Seite 16 von 16 ErsteErste ... 610111213141516
Ergebnis 301 bis 310 von 310
              
  1. #301

    Standard AW: Euer erster Tag auf dem Brett

    Ach, schön, die Geschichten so zu lesen!

    Bei mir war es so, dass ich mit ungefähr 12 mein erstes Skateboard hatte. Damals hatte man sowas einfach, war total schick. Ach so ja, übrigens war das Ende der 1970er Jahre. Ich weiß noch, dass ich mich ziemlich bemüht hatte, aber es war nie so ganz mein Sport. Meine letzt Erinnerung an mein rotes Plastik-Board ist, dass ich nach dem Pushen zu weit vorne aufgestiegen bin und so richtig auf die Fresse gefallen bin. Vor richtig vielen Leuten. Das wars dann erst mal. Ich bin dann auf Rollschuhe umgestiegen. Damals noch zweispurig mit Gummi vorne. War schon cool... und hat auch Spaß gemacht.

    Weiter ging es letzten Sommer (2015) beim Decathlon (ja, da war ich, ich gestehe ...), und da sind mir diese Dinger wieder ins Auge gefallen und mein erster Versuch war erwartungsgemäß peinlich. Naja, da war ich auch schon satte 49 Jahre alt und entsprechend ungelenk...

    To make a long story short ... mit 50 hab ich jetzt wieder begonnen zu skaten - naja, besser gesagt, Longboard zu fahren (ist für mich immer noch das selbe...geißelt mich) und seit einem halben Jahr fahre ich damit regelmäßig zur Arbeit.

    Niederlagen waren insgesamt 5 relativ harte Stürze, wobei einer am Anfang ganz gemein war, weil sich beim Bremsen ein doofes Blatt Papier unter meinen Bremsfuß geschummelt hatte. Aber inzwischen kann ich auch sliden (naja, ein ganz bisschen - ich arbeite daran) und bin sicherer geworden. Eigentlich merke ich, dass ich jeden Tag, den ich fahre, definitiv sicherer werde und etwas dazu lerne.

    Warum ich das schreiben? Weil ich kürzlich diesen Spruch gelesen habe "Du wirst nicht zu alt zum Skateboarden, sondern du wirst alt, weil du nicht mehr skateboardest" oder so ähnlich. Und mit der Midlife-Crisis ist das ja auch so eine Sache: ich habe mir überlegt, ob Motorradfahren oder Skateboarden gefährlicher ist - und bin deshalb beim Skatboarden gelandet... ist viel gefährlicher

    Aber ich habe sowieso das Gefühl, Skate/Longboarden wird grad wieder schick und man sieht immer mehr alte Knacker wie mich. Nächsten Sommer wird das sicher so richtig hipp!

    Ich genieße es, auch wenn ich immer wieder angesprochen werde, ob ich nicht zu alt dafür wäre (häh? warum?) und ziemlich doofe Blicke in der Fußgängerzone einheimse. Warum eigentlich? Ist man mit 50 zu alt? Meine Güte, haben die Leute keine anderen Probleme, als sich darüber Gedanken zu machen?

  2. 3 User bedankten sich für diesen Beitrag:

    DemonMedia (30.08.2016), elohh (20.09.2017), Svenzon (30.08.2016)

  3. # ADS

  4. #302

    Standard AW: Euer erster Tag auf dem Brett

    @Muhe: Ich bin zwar erst 40, bald 41 aber ich nehms da frei nach Homer (Simpson): You never too old to rock :) Mit zunehmendem Alter fällt es mir leichter gepflegt auf die Meinung anderer oder irgendwelche gesellschaftlichen konventionen zu pfeifen.Von daher? In meinem Testament wird stehen dass meine letzte Kiste auf 180er Trucks zu stehen hat, 89er Bushings bitte. Sonst keine Erbschaft.

  5. Folgender User bedankte sich bei VapingYoda für dieses Posting.

    Svenzon (30.08.2016)

  6. #303

    Standard AW: Euer erster Tag auf dem Brett

    Hallo alle zusammen, ich hab erst vor ein paar Wochen angefangen, deshalb sind die Erinnerungen noch ganz frisch :P Wollte nicht so viel Geld ausgeben, weil ich vorher noch nie auf nem Board stand. Hab mir deshalb hier in Köln en gebrauchtes von Apollo gekauft. Bin dann direkt am ersten Tag gut 5 Stunden unterwegs gewesen. Habs seit dem jeden Tag dabei. Ein guter Start würd ich sagen :D

  7. 2 User bedankten sich für diesen Beitrag:

    MichiZ (05.04.2017), Svenzon (30.08.2016)

  8. #304

    Standard AW: Euer erster Tag auf dem Brett

    Hallo Leute, genau wie mein Vorredner bin ich ganz neu dabei! Ich bin kann auch gar nicht mehr aufhören zu fahren. Ein absolut geiles Hobby für mich! :)

  9. #305

    Standard AW: Euer erster Tag auf dem Brett

    Hi, ich bin seit gestern Besitzer eines Longboards + Ausrüstung. Bin heute ca 2. Stunden lang darum herumgecruist und kann nur sagen dass es wahnsinnig viel Spaß macht.
    Bin 28 Jahre alt und im Prinzip noch nie auf einem Long-/Skateboard oder ähnlichem gestanden und trotzdem lief alles gut. Bin natürlich noch ziemlich langsam gefahren und hab ich erstmal
    auch nur ausrollen lassen. Ich möchte zuerst Sicherheit auf dem Board gewinnen und die Fußbremse dann erst mal ausprobieren. Nach den 2 Stunden habe ich dann allerdings meinen rechten Fuß (fahre Regular) doch etwas gespürt, keine Schmerzen, kam wohl von den noch neuen Bewegungsabläufen. Habe dann aufgehört und werde morgen wieder rumcruisen damit. Freue mich sehr über die Austauschmöglichkeit in diesem Forum :)

  10. #306

    Standard AW: Euer erster Tag auf dem Brett

    Zitat Zitat von Oneironaut Beitrag anzeigen
    Bin natürlich noch ziemlich langsam gefahren und hab ich erstmal auch nur ausrollen lassen. Ich möchte zuerst Sicherheit auf dem Board gewinnen und die Fußbremse dann erst mal ausprobieren. Nach den 2 Stunden habe ich dann allerdings meinen rechten Fuß (fahre Regular) doch etwas gespürt, keine Schmerzen, kam wohl von den noch neuen Bewegungsabläufen. Habe dann aufgehört und werde morgen wieder rumcruisen damit.
    Willkommen!
    Zwei Tipps: 1.Bremsen ist genau so wichtig wie beschleunigen zu können, du solltest also möglichst bald damit anfangen das zu üben. Dabei ist es hilfreich, bei normalem Tempo auf dem leicht angewinkelten Standbein "freihändig" zu fahren und das andere Bein über der Straße in der Luft schweben zu lassen. Dann kannst du es langsam absenken und den Fuß auf der Straße schleifen lassen. 2. Achte darauf, beim Pushen den Fuß mit der Hacke aufzusetzen und abzurollen. Das ist für die Achillessehne deutlich weniger belastend als nur mit dem Vorderfuß zu pushen. Achillessehnen-Reizung bis hin zur Sehnenscheiden-Entzündung sind ein häufiges Problem - gerade für Anfänger. Es macht ja so viel Spaß und man möchte ewig weiter machen. Das Können und die Muskeln wachsen schnell, die Sehnen brauchen aber deutlich länger. Das sag ich dir aus eigener leidvoller Erfahrung :/ Was hilft ist eine saubere Technik und auf seinen Körper zu hören.

  11. Folgender User bedankte sich bei Northstar für dieses Posting.

    elohh (20.09.2017)

  12. #307

    Standard AW: Euer erster Tag auf dem Brett

    Zitat Zitat von Northstar Beitrag anzeigen
    Was hilft ist eine saubere Technik und auf seinen Körper zu hören.
    Wie wahr! Besser mal ein paar Tage pausieren als wochenlang mit Schmerzen zu Skaten. Leider zieht man sich diese langwierigen Sachen ziemlich schnell zu.

  13. #308

    Standard AW: Euer erster Tag auf dem Brett

    Beim bremsen üben am besten zuerst den Fuss ganz sachte über den Asphalt streicheln lassen, dann langsam den Druck erhöhen, dann ergeht es dir auch nicht so wie mir bei den ersten Versuchen. Habe damals fast einen Spagat gemacht.

  14. #309

    Standard AW: Euer erster Tag auf dem Brett

    Vielen Dank für euere Antworten :)
    Werde das Bremsen dann auch gleich beim nächsten Mal ausprobieren. Heute wars leider nichts mit skaten, da mein rechter Fuß wohl doch überanstrengt wurde. Wollte anscheinend gleich zu viel, aber es macht halt so viel Spaß :) Mal schauen wie es morgen ist, aber evtl. mach ich sicherheitshalber bis Montag oder Dienstag noch Pause, das Wetter wird sowieso nicht überragend.

  15. #310

    Standard AW: Euer erster Tag auf dem Brett

    In einer ruhigen Straße mit freunden zusammen, die auch zum ersten mal Longboard gefahren sind. War ein ziemlicher Kampf bis wir alle es geschafft haben die gesamte Straße ohne runterfallen zu schaffen. Hat auf jeden Fall Spaß gemacht! Danke für die Erinnerung :)

    btw grüße an alle die jetzt mit dem seit den 1950er Jahren (https://www.intrasport.de/longboard/) bestehenden Hobby Longboard fahren anfangen :)

Ähnliche Themen zu


  1. Von shelbee im Forum Longboard: da ja weel bites auf dem dervish unmöglich sind, hab ich mir gedacht dann sollens halt foot bites sein... und zwar hab ich folgenes problem: es ist mir scho ein paar mal beim pumpen/carven passiert dass ich bei turns mit dem fuss den boden...



  2. Von malkavian im Forum Sonstiges: Hi miteinander, so ist das, wenn man in einer Stadt wohnt, wo alle Leute ALLES auf den Boden werfen, man sammelt regelmaessig Kaugummis auf. Unterm Schuh ist es laestig, aber man gewoehnt sich dran, laeuft sich ja wieder ab, aber auf meinem Board,...



  3. Von spitzenpilsener im Forum Allgemeine Fragen: Hallo, ich wohne seit 3 Wochen in Lyon und habe nicht allzu viel zu tun, also kam mir die Idee ein Longboard zuzulegen. Gesagt getan: hier gibt es einen Skateshop, der Longboards für wenig Geld das Wochenende über vermietet. Ürsprünglich dachte ich...



  4. Von robso im Forum Decks: Tach, weiss jemand, ob die klassischen Skyhooks auf die Schräge von Evos montiert werden können? Oder ist der Winkel dann zu spitz, dass man seinen Fuß nicht mehr drunter kriegt? (Ja, ich weiss, ein Landy braucht keine Skyhooks, sagt Ihr...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

bilder zum totlachen

tierbilder zum totlachen
totlachen smiley
penny board fahren lernen
penny board zieht nach rechts
pennyboarding lernen
longboard fahren lernen zu alt
slide handschuhe
wie bremst man mit einem penny board
longboard gelenkschmerzen
unfall mit longboard
Warnung vor maxman
penny board fahren schwer
totlachen
pennyboard bremsen
bilder zum totlachen hilfe
9060 boom bam
smiley haben wollen
erster tag auf dem board
zum totlachen bilder
9060 boobam vorderachse
richtige Brettseite verschrauben
9060 boom bam longboard
penny board fahren keine motivation

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 48

Stichworte

Lesezeichen