Ergebnis 1 bis 16 von 16
              
  1. #1

    Standard [Experienced] 1183

    Ahoi:)



    Ich bin Devin Janke, 21 Jahre alt, aus Berlin und arbeite in der Medizintechnik.
    Hab aber in meiner Freizeit schon immer recht viel handwerklich gearbeitet und außerdem Zugang zu einer Tischlerei. Dort hab ich auch meine Flächepresse gebaut, da ich privat, wie wahrscheinlich die meisten, einfach nicht die entsprechenden Maschinen besitze. Die Presse hab ich dort vor ca. einem halben Jahr für mein erstes Board gebaut. Da das neue Board ein neues Shape bekommen sollte, musste ich die Presse in mühevoller Kleinarbeit modifizieren.
    Longboard selbst fahr ich seit ca. 1 1/2 Jahren.


    Flächenpresse ( leider auf ist auf der Oberseite dat Board xD)




    Jetzt zum Board:


    Es sollte ein Freerider zum Sliden und Tricksen werden. Daher entschied ich mich für ein Shape, welches an das Loaded Tan Tien anlehnt, allerdings mit etwas größerer Wheelbase und anderen Tails.


    Das Shape hab ich einfach aus Papier gemacht, es viermal gefaltet und ¼ des Boards aufgemalt, ausgeschnitten und dann wieder aufgeklappt.




    Der Aufbau:


    von unten nach oben


    Bambusfunier (0,6mm)
    Glasfilamentgewebe 163 g/qm
    Kohlenstofffaser UD ca. 240 g/qm
    Funierkern ( 5x 1,5mm Ahorn amerikanisch)
    Torsionsstreifen/Tailversteifung Kohlenstofffaser
    Glasfilamentgewebe 163 g/qm




    Soviel zum Plan ^^


    Da ich das Brett aus Furnier gebaut habe, musste ich zuerst die einzelnen Holzlagen vorbereiten. Sprich das Furnier zurechtschneiden und die Sperrschichten mit Furnierklebeband wieder zusammenkleben.






    Kern pressen:


    Da dieser aus 5 Furnierschichten besteht, ist es besonders wichtig, dass die Form und die einzelnen Lagen perfekt übereinander liegen, um Furnierfehler zu vermeiden. Das Ganze verklebte ich dann mit wasserfestem Holzleim.








    Laminieren:


    Zuerst hab ich die Unterseite laminiert. Dafür das Board mit Epoxydharz eingeschmiert, UD-Kohlefaser rauf, mit Epoxydharz getränkt, BD-Glasfaser rauf, mit Epoxydharz getränkt, zum Schluss das Baumbusfurnier raufgelegt und das Ganze wieder in die Presse gesteckt.


    Dann knöpfte ich mir die Oberseite vor. Im Prinzip das Gleiche, Torsionsstreifen/Tailversteifung rauf, mit Epoxydharz getränkt, Glasfaser rauf, wieder schön getränkt und trocknen lassen.


    (Die Kohlefaser stammt von einem Bekannten aus dem Sportbootbau, der mir diese freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, da man sich die sonst nicht leisten kann (ich jedenfalls nicht xD))







    Das Shape aussägen:


    Also Papiershape mit doppelseitigem Klebeband aufs Board geklebt und ran an die Stichsäge.
    Und dann mit Bandschleifer und Schleifpapier alles rund und gerade gemacht.








    Die Cut-Outs:


    Die Form von der Schablone übertragen, und dann die Rundungen mit Hilfe vom Forstnerbohrer ausgearbeitet. Die Löcher hab ich dann mit der Stichsäge verbunden und im Anschluss alles mit Schleifpapier glatt geschliffen.




    Chipschutz:


    Bei meinen vorherigen Boards kotzte mich das Gechipe der Tails an, also musste eine Lösung her. Die fand ich im Holzreparaturbereich von Repair Care. Dry Flex 4 ist eine Art Holzspachtelmasse auf Epoxydharzbasis. Also rauf dat Zeuch auf die Kanten, trocknen lassen und rund schleifen.






    Finish:


    Nachdem alles schön glatt geschliffen wurde, hab ich eine Schicht Dry Shield aufgetragen. Das ist eine Abdichtmasse von Repair Care zum Versiegeln von Holz.
    Im Anschluss habe ich EINEN KUMPEL UM HILFE GEBETEN, DA DIESER EINFACH BESSER MALEN KANN. ER HAT MIR DIESES FETTE BILD MIT DER SPRAYDOSE AUFS BOARD GEZAUBERT.
    Dann noch 2K-Lack drauf und zum schluss dat Griptape ausgeschnitzt und rauf da.
    FERTIG :DD


    Maße:
    Länge 105 cm
    Breite 22,1 cm
    Stärke 0,9 cm
    Tails 11 cm
    Tail-Winkel 16°
    Gewicht 3500g (mit Setup)
    Concarve 1 cm
    Camber (leicht)

    Setup:
    Paris Adom Colton 180
    Hawgs Mini Zombies 70mm 84a
    Reds Lager













    Flextest:

    bei 73 kg


  2. 29 User bedankten sich für diesen Beitrag:

    adsworth (08.11.2012), badabamm (08.11.2012), bluerunner (10.11.2012), crankyhamster (09.11.2012), Cruiser (08.11.2012), dschihadinio (09.11.2012), Eyian (14.11.2012), franzose (09.11.2012), freaky (08.11.2012), IceTea (13.11.2012), Ickedawieder (09.11.2012), jonezzzz (08.11.2012), jubey (09.11.2012), konipowers (09.11.2012), Kretsche (09.11.2012), mezzn (02.12.2012), MrDean (13.11.2012), mustusebrain (09.11.2012), nellsen (08.11.2012), Niose (09.11.2012), ohann (11.11.2012), ollerSkater (09.11.2012), SalsaShark (09.11.2012), Schrothie (08.11.2012), Seppo (08.11.2012), sidekick (09.11.2012), Stalker (09.11.2012), theFU (09.11.2012), werwolf (08.11.2012)

  3. # ADS

  4. #2

    Standard AW: [Experienced] 1183

    Sehr schön dit Brett

  5. #3

    Standard AW: [Experienced] 1183

    Top verarbeitet. Sieht klasse aus.

    LG Tilo

  6. #4

    Standard AW: [Experienced] 1183

    mhh vieles serh schick.
    furnieraufbau, sinnvolle faserversteifungen, super grafik,

    allein diese hässlichen achsen gehen garnicht. die könnteste auuch nochma neu lackieren oder aufpolieren.

  7. #5

    Standard AW: [Experienced] 1183

    mmmmh.... sehr lecker :), schick schick, super finish.

    Eine Anmerkung: Es sieht so aus, als würden die (Anti-)Torsionsstringer im Bereich der Standflächen verbleiben. Bei DT-Decks ist aber die größte Torsionsgefahr, dass das Deck an der Schwachstelle zwischen Cutout und DT-Fräsung Torsionsrisse bekommt. Ich empfinde es deshalb als sinnvoll die Torsionsstringer auch bis dahin zu ziehen und nicht auf den Standflächen zu belassen. Also einfach 1-3 cm in Richtung der (sehr sinnvollen) Tailverstärkungen.

    Wieviele Querschichten hast du gemacht? 2?

  8. #6

    Standard AW: [Experienced] 1183

    Die Torsionsrisse sind vorallem ein V-Lam Problem.. ich hab bisher kein Deck aus anderen Hölzern gesehen, das Torsionsrisse bekam.. ;) Sogar wenn die Cutouts eckig sind.

  9. #7

    Standard AW: [Experienced] 1183

    Zitat Zitat von werwolf Beitrag anzeigen
    Die Torsionsrisse sind vorallem ein V-Lam Problem.. ich hab bisher kein Deck aus anderen Hölzern gesehen, das Torsionsrisse bekam.. ;) Sogar wenn die Cutouts eckig sind.
    nagut. Aber trotzdem sollte der Torsion doch besser vorgebeugt sein, wenn die Stringer bis dort hin gingen, da dort ja wegen der Materialstärke (bzw. -schwäche) am ehesten die Torsion entsteht. Oder täusche ich mich und zerlaber diesen schönen Thread?

  10. #8

    Standard AW: [Experienced] 1183

    Besten dank:D

    jap die torsionsstringen sind nur auf der standfläche....hab aber vor einiger zeit schonmal ein vorgänger deck gebaut, nur ohne kohlefaser aber dafür eine holzschicht mehr... und dort hatte ich keine probleme mit torsionsrissen oder so man hat nur minimale torsion im betreich der standfläche... daher entschied ich mich für diese variante:)
    genau es sind zwei sperrschichten

  11. #9

    Standard AW: [Experienced] 1183

    @ mo: ka, kanns weder mathematisch noch empirisch nachweisen, aber meine stringers haben ihren Kreuzungspunkt auch immer nah am DT übergang. nen großes kreuz entbehrt aber auch nicht jeglicher logik ...

  12. #10

    Standard AW: [Experienced] 1183

    Und über den stringer is ja och noch ne glasschicht für zusätzliche steifigkeit

  13. #11

    Standard AW: [Experienced] 1183

    Zitat Zitat von Devus Beitrag anzeigen
    Und über den stringer is ja och noch ne glasschicht für zusätzliche steifigkeit
    Das Glasfilamentgewebe hat allerdings kaum einen Wert gegen Torsion, es sei denn du hast es gedreht, dann sollteste das noch dazu schreiben :-)

  14. #12

    Standard AW: [Experienced] 1183

    Sau geiles finish!! Richtig schön det ding!
    Das mit den Torsionsstreifen/Tailversteifung ist auch ne gute Idee.
    Me like!

  15. #13

    Standard AW: [Experienced] 1183

    Aber sind mini zombies oder? und sehen eher wie 84a aus.

  16. #14

    Standard AW: [Experienced] 1183

    upppsss-.-
    jo du hast natürlich recht sind die zombies ^^

    schieben wirs mal auf die uhrzeit gestern xD

  17. #15

    Standard AW: [Experienced] 1183

    so verbessert :) besten dank :D

  18. #16

    Standard AW: [Experienced] 1183

    schon ne weile her, aber hat dry zeugs für die kanten was getaugt? könnte ne schöne, einfachere alternative zu PU-Kanten sein

Ähnliche Themen zu


  1. Von Salle im Forum Experienced: Ich freue mich, dieses Jahr wieder das erste fertige Deck für den Eigenbaucontest präsentieren zu dürfen. Für Lesefaule: Die roten Wörter lesen tuts auch. Der Furnierpumper



  2. Von sidekick im Forum Experienced: Hallo Leute :) Wenn sich keiner traut anzufangen, ich mach`s mal ^_^ Hier mein Bauberichttagebuch: Edit 27.10.12 Für lesefaule, hier direkt das Video: http://www.youtube.com/watch?v=nsnv643uZoU&feature=youtu.be Kurz zu mir und meiner...



  3. Von Ickedawieder im Forum Experienced: Na wenn einer anfängt - kommen dann alle... Gut fange ich mal mit einer kleinen Vortellung meiner Person an: 35 Jahre Beruf - Bürofuzzi für IT-Abteilung einer Maschinenbaufirma (komm aber an keine Werkzeuge ran, da unsere Produktion in...



  4. Von tsche im Forum Experienced: So ich möchte hier mal unseren kleinen Beitrag posten. Wir sind eine kleine Werkstatt mit momentan drei ArbeiterInnen mit und ohne Behinderung. Das Ziel ist eine sinnvolle Beschäftigung der Menschen mit einer Behinderung. Ich versuche möglichst...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

longboard presse

longboard selber bauen

longboard presse selber bauen
Glasfaser Form
longboard presse bauen
longboard schablone
Furnierfehler
Schmiedepresse Eigenbau
kohlefaser longboard eigenbau
board laminieren
longboard form selber bauen
furnierklebeband
furnier pressen mini
longboard selber bauen furnier welche seite nach oben
schmiedepresse selber bauen
glasfaser gewebe 163g longboard bauen
longboard selber bauen flex
presse board eigenbau
cruiser board selber bauen
longboard bauen
longboard eigenbau presse
mein longboard und ich
freeride longboard bauen
freeride longboard selber bauen

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 9

Stichworte

Lesezeichen