Seite 20 von 21 ErsteErste ... 101415161718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 400 von 418
              
  1. #381

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Ein Plattformboard ist ja auch nichts anderes, nur dass bei einem Dropdown-Deck à la Trip eben die "Brackets" aus Holz und fest mit dem Board verbunden sind. Mit 55/20° wird sich das bestimmt auch gut pumpen lassen. Mit den flachen Kahalani 5°-Keilen (lassen sich leicht für Dropthrough zerschneiden) könnte man bei den Winkeln auch noch etwas nachhelfen ohne dass das Deck zu niedrig kommt.

  2. Folgender User bedankte sich bei theFU für dieses Posting.

    Paede (17.03.2017)

  3. # ADS

  4. #382

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Also, ich kann schon bestätigen das sich mit dem Trip pumpen lässt, auch mit anderen Achsen als mit Poppys (wobei das mit der 55°/20° Kombi sicher gut geht) – aber ich kann auch bestätigen das sich ein Plattform-Deck deutlich besser pumpen lässt (jedoch basiert auch hier meine Erfahrung nicht auf den Poppys) … ich würde aber mal generell behaupten das es für diesen Hybrid-Anspruch Push/Pump bestimmt besser ausgelegte Decks / Setups gibt als das Trip – es sei denn man macht es so wie auf den Bildern :-) (die Bilder sind aus dem Instagram Profil von kyleyanx)


    Trip-1.jpgTrip-2.jpg

  5. #383

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    @Hansim: Deine Anhänge führen leider nur zu einem "Ungültig"-Hinweis.

    Da die Setup-Frage gestellt wurde:
    Die Poppys finde ich halt sehr sympathisch da sie ohne "Keil-Gebastel" die interessante Winkelkombi 55°/20° bieten. Habe keine anderen Achsen gefunden die was ähnliches bieten. Es soll hald (ach, wie beschreib ich das bloss, nennen wir es) ein Allday-Commuter werden mit dem auch längere Strecken drin sind, primär zum pushen mit dem man aber auch mal komfortabel pumpen kann wenn es Platzverhältnisse und Untergrund erlauben.


    Nun würde ich aber doch noch gern zu meiner Ursprungsfrage bezüglich Gelenklager/Pivot/Kore-Bushing zurückkommen. Immerhin sind wir hier im Poppy-Thread ;) . Kann da jemand was schlaues dazu sagen? Hab z.B. vernommen dass der Typ hinter Don't Trip auch hier im Forum aktiv sein soll!? ;)
    (Btw habe ich festgestellt dass im Shop (dtskate.com) nur noch das Rear-Modell mit Spherical Pivot angeboten wird.)

  6. #384

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Die Bilder sollten jetzt gehen …


    „Allday-Commuter“ … klingt ja schon wieder anders :-) — noch eine kurze Anmerkung zum Trip, dann lasse ich das Thema wieder das DT Thema sein: Denke beim Trip def. daran, das das ein Vollholz-Deck ist und das Pantheon bis dato wasserbasierte Farben und Lacke verwendet – um das als „Allday-Commuter” zu verwenden solltest Du das def. behandeln sonst wird Wasser/Nässe ihre Spuren hinterlassen!

  7. Folgender User bedankte sich bei Hansim für dieses Posting.

    Paede (17.03.2017)

  8. #385

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Guten Tag,
    bin neu hier und kenne mich noch nicht so gut aus. Kannst du mir erklären was diese Achsen so besonders macht, dass der Preis zu rechtferigen ist? :D

  9. #386

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Zitat Zitat von Paede Beitrag anzeigen
    Ich möchte mir ein Push/Pump-Setup auf Basis eines Pantheon Trips und DT Poppys zusammenstellen.
    Noch was: durchsuch mal diesen Thread vom Hersteller vom Pahtheon Trip: https://www.silverfishlongboarding.c...hy-thread.html
    Da gibt es ein paar Hinweise auf Poppys und vor allem auch ein paar Probleme, weil das Trip wohl nicht immer die Belastung beim Pumpen aushält und am "Hals" (wie heißt das da?) brechen kann. Ich meine, das auch mal vom Hersteller direkt irgendwo gelesen zu haben, dass er das Trip nur bedingt fürs Pumpen empfiehlt. Finde ich aber leider nicht mehr.

    Im übrigen bin ich von der Verarbeitung des Trip auch nicht sehr angetan. Zumindest was die Lackierung betrifft.

    EDIT: hier ein Foto von einer Bruchstelle vom Pumpen: https://www.silverfishlongboarding.c...post1300358843

    EDIT2: und hier der Vermerk vom Hersteller: "I don't typically consider the Trip a pumper."
    Zitat von: https://www.silverfishlongboarding.c...post1300360208

  10. Folgender User bedankte sich bei Muhe für dieses Posting.

    Paede (17.03.2017)

  11. #387

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Zitat Zitat von Paede Beitrag anzeigen
    Da die Setup-Frage gestellt wurde:
    Die Poppys finde ich halt sehr sympathisch da sie ohne "Keil-Gebastel" die interessante Winkelkombi 55°/20° bieten. Habe keine anderen Achsen gefunden die was ähnliches bieten. Es soll hald (ach, wie beschreib ich das bloss, nennen wir es) ein Allday-Commuter werden mit dem auch längere Strecken drin sind, primär zum pushen mit dem man aber auch mal komfortabel pumpen kann wenn es Platzverhältnisse und Untergrund erlauben.
    jep. Da gibt es nicht allzuviele Alternativen. Die Poppy ist out-of-the-Box ne sehr geile Achse für genau Deinen Einsatzzweck. Die Euphoria ebenso...

    Zitat Zitat von Paede Beitrag anzeigen
    Nun würde ich aber doch noch gern zu meiner Ursprungsfrage bezüglich Gelenklager/Pivot/Kore-Bushing zurückkommen. Immerhin sind wir hier im Poppy-Thread ;) . Kann da jemand was schlaues dazu sagen? Hab z.B. vernommen dass der Typ hinter Don't Trip auch hier im Forum aktiv sein soll!? ;)
    (Btw habe ich festgestellt dass im Shop (dtskate.com) nur noch das Rear-Modell mit Spherical Pivot angeboten wird.)
    Lies Dir im besten Fall echt mal den kompletten Thread hier ab dem ersten Post durch! Dort solltest Du schon einiges an Infos bekommen.
    Unter anderem findest Du auch den Dan, den Mann hinter Don't Trip. Der gute spricht übrigens fließend deutsch und ist einer der umgänglichsten Typen, die mir in der Skate-Industrie je untergekommen sind.
    Auch findest Du da einige Ausführungen über Lager/Kore Plugs und PU-Lager.... ;) unter anderem auch von mir.

    Generell gilt aber: Sphärische Lager sind geil auf spitzen-Asphalt. Wenn der Bodenbelag nicht so doll sein sollte ( Stichwort Alltag) würde ich Dir persönlich eher die Kore ans Herz legen und darüber nachdenken, Dir von IGUS ein paar PU-Lager zu besorgen.

    Pivot... Selbes Spiel. Gelagerte Pivots fahren sich auf gutem Aspahlt geil, geben aber auf schlechterem Boden wirklich jede noch so kleine Erschütterung direkt weiter. Ich hab auf die Art schon Achsen gekillt, und fahre sphärische Pivots nur noch am Slalombrett. Alle LDP-Bretter haben bei mir Pivotcups.

    Zum Trip... Ist ein wirklich tolles Brett!
    Aber die Lacke sind wie schon gesagt "wasserbasiert", sprich... Witterung ist nicht Dein Freund. Da hilft nur ölen, nachlackieren und dergleichen.

    Auch ich würde Dir für Deinen Zweck eher ein Bracketboard ans Herz legen. Und ich hab "gehört", dass da demnächst was geiles, neues kommt (subtiler Hinweis enthalten ;) )

  12. Folgender User bedankte sich bei Boozy für dieses Posting.

    Paede (17.03.2017)

  13. #388

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Guckt besser nicht mehr in den ersten Post: 200€ war damals der Preis fürs Set :-)

  14. Folgender User bedankte sich bei Bobbycartuner für dieses Posting.

    Boozy (10.04.2017)

  15. #389

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    *Leeiiichenschänd*
    Ich hab mich durch den gesamten Thread gearbeitet und bin etwas schlauer, eine Frage kann ich mir aber noch nicht beantworten:
    Ich fahre mein ldp Brett im Alltag, also sind da auch schlechte Gehwege und Kopfsteinpflaster raus.
    Stahllager einbauen ist also nix (was genau geht eigentlich kaputt wenn Stahllager zu viel Gerüttel abbekommen?)
    Also bleiben Plugs und wovon ich hier das erste mal gelesen habe Plasiklager?
    Sollte ich mir einfch nen Plug schnitzen oder gehen die Plastikteile auch?
    Was würdet ihr empfehlen?

    Gesendet von meinem SM-P900 mit Tapatalk

  16. #390

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Hallo liebe Brettsportler,
    seit der letzten Fahrt knackt meine Frontpoppy wenn der Hanger bewegt wird. Das Knacken entsteht nur, wenn ich die Mutter oben auf dem Kingpin fahrbereit angezogen habe. Wenn der roadside Bushing weg ist und das Lager sich nach oben bewegen kann knackt nichts. Kennt das jemand? Ich werde nun mal die Lager tauschen und schauen ob es dann immer noch knackt.
    Ich hatte die Lager aber auch schon ausgebaut (mit dem Fön erhitzt...) und Kores eingesetzt. Danach habe ich die Lager nicht mehr geklebt. Könnte das der Fehler sein? Wenn ja, kann mir jemand sagen was ich genau für nen Kleber brauche. Sollte natürlich auch wieder durch Hitze lösbar sein. Zum Schluß wollte ich dann noch Fragen, wer im Besitz von Plastiklagern ist und zwei davon gegen Riptide 95a Kores (direkt bei don´t trip mitbestellt) tauschen würde. Mir hat das mit den Kores nicht gefallen und so haben sie nur eine Probefahrt von ca. 15 km hinter sich.
    Vielen Dank für die Antworten. Gruß Raffi

    Hat sich erledigt. Hab die Achse auseinandergebaut und den Pivot gesäubert und gefettet. Zudem habe ich festgestellt, dass der Fatcone boardside schon ziemlich zerfressen war. Alles wieder zusammengebaut und Ruhe ist. An einem Tausch Kores gegen Lager wäre ich nach wie vor interessiert.

  17. #391

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Hi zusammen,

    ich bin seit Juli diesen Jahres auch mit dem Pump-Virus infiziert und auf einem Pogo Impala mit gelagerter Bennett und Randal unterwegs(nähres zu meinem Setup siehe hier: http://forum.longboardz.de/showthrea...l=1#post384532). Meine beiden anderen Drop-Through-Pusher bin ich seither kaum noch gefahren.

    Im Grunde bin ich mit dem Setup ganz zufrieden und es geht mittlerweile mit ca. 15 km/h im Schnitt auch ganz gut voran. Was mich allerdings nervt ist die Anfälligkeit der gelagerten Bennett. Mir ist jetzt schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen das sphärische Lager aus dem Hanger gebrochen(immer mit Epoxy eingeklebt). Dadurch kommt es nun zu relativ viel Materialabrieb und man merkt auch schon etwas wie das Spiel der Achse zunimmt. Ich habe einfach keine Lust alle Paar Wochen die Achse reparieren zu müssen, zumal ich fein-motorisch nicht der Begabteste bin :D Außerdem habe ich das Gefühl relativ empfindlich auf das Epoxy-Zeug zu reagieren und hab auch schon gelesen, dass damit nicht wirklich zu Spaßen ist...

    Nun habe ich mich durch diesen Thread hier und auch durch ein paar andere Foren gelesen und es scheint so, als würde ne Poppy 55° ohne Pivot-Lager vorn und ne Poppy 20° ohne Pivot-Lager hinten zum guten Standard gehören. Einige scheinen das mit einem 6° Keil vorne auch erfolgreich mit dem Impala zu fahren. Dennoch bin ich mir nicht zu 100 % sicher, ob dies das richtige Setup für mich ist. Da ich am Pumpen vor allem das surfige Feeling mag und sehr viel mit Hoch-Tief-, Hüft- und Oberkörperbewegung pumpe und eher weniger aus den Fußgelenken heraus. Insbesondere bei pavedwave habe ich gelesen, dass Fahrer mit ähnlichem Fahrstil statt der Poppy als Front die Bhangers von Dont Trip bevorzugen.

    Erschwerend kommt hinzu, dass ich mir durch den Achsentausch, außer weniger Wartungsarbeiten, aber noch folgendes erhoffe:
    - Deutlich niedrigere Standhöhe als die aktuellen 13,5 cm, da man doch ab und an mal Pushen muss und das bei der Höhe doch ziemlich auf die Knie geht (also müssen weniger Keile und Riser als bei der Bennett nötig sein um Wheelbite frei zu werden)
    - Mehr Bodenfreiheit des Kingpins, als bei der gekeilten Bennett, um die panische Angst vor Kastanien und Ästen auf den Wegen zu verlieren und ggf. auch mal Wheels < 80 mm fahren zu können
    - etwas mehr Pump-Vortrieb, wobei da vermutlich auch noch einiges durch die Verbesserung meiner Fahrtechnik zu machen ist :P

    Stehen Wunsch 1 und 2 in klarem Widerspruch zu der Bhangers, da diese zu sehr der Bennett ähnelt? Und falls ja, kann jemand meine Sorge zerstreuen, dass die Poppy sich weniger surfig/spaßig als die Bennett/Bhangers fährt?

    Worüber ich auch schon nachgedacht habe: Macht vllt. in Bezug auf Keile/Riser und somit Standhöhe einsparen eine Slalocybins oder Euphoria-Kombi Sinn? Die Modelle mit den interessanten Winkeln haben allerdings alle Sphärische Lager im Pivot. Davon wird fürs Pumpen hier ja sehr oft abgeraten. Ist der Unterschied wirklich so gravierend und muss ich dann wieder mit erhöhter Wartung wie bei der Bennett rechnen? Ich fahre auf sehr unterschiedlichen Belägen und es sind durchaus auch mal Schlaglöcher oder abgesenkte Bordsteinkanten mit dabei.

    Ich weiß ich stelle ziemlich viele Fragen, aber vllt. hat der ein oder andere schon Erfahrungen mit den angedachten Alternativen gemacht. Leider ist mir hier in und um Karlsruhe kein Shop bekannt, der Dont Trip Achsen vertreibt, wo man die verschiedenen Modelle einfach mal Testen könnte. Das würde mir vermutlich am ehesten weiterhelfen. Weiß da vllt. jemand von euch mehr oder kann gar eine private Testfahrt mit angesprochenen Modellen anbieten?

    Ich bin außerdem auch offen für Alternativen, die ich bisher noch gar nicht bedacht habe.

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

    Gruß
    Sven

  18. #392

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Hat niemand Erfahrungen mit den genannten Komponenten?

    Gesendet von meinem ZTE A2017G mit Tapatalk

  19. #393

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Wirklich helfen nicht, und für einen Test auf meinem Brett ist Karlsruhe im Moment nicht mit meinem Kalender kompatibel. Bei Poppys wird die Wartung auch nicht weniger, du musst ein Auge auf dem Kingpin haben, zwei mal hat er bei mir bereits den Geist aufgegeben :-( Ich habe den verdacht das die Rollenbreite eine sehr entscheidene Rolle dabei spielt.

  20. #394

    Standard AW: &quot;Poppys&quot; CNC LDP-Trucks

    Den Verschleiß des Kingpin habe ich bei der Bennett ja ebenso. Dadurch, dass ich diese mit einem Surfrodz Grindkingpin(Gewinde in der Baseplate) fahre vermutlich sogar stärker oder sehe ich das falsch?

  21. #395

    Standard AW: &quot;Poppys&quot; CNC LDP-Trucks

    Was das Surf-Feeling angeht, kann ich Dich glaub ich beruhigen: RKPs sind immer surfiger als TKPs. Folglich fahren sich Poppys auch surfiger als Bennetts. Am Ende ist aber natürlich auch die Wahl der richtigen Bushings entscheidend.

  22. #396

    Standard AW: &quot;Poppys&quot; CNC LDP-Trucks

    Zitat Zitat von Rakna Beitrag anzeigen
    Den Verschleiß des Kingpin habe ich bei der Bennett ja ebenso. Dadurch, dass ich diese mit einem Surfrodz Grindkingpin(Gewinde in der Baseplate) fahre vermutlich sogar stärker oder sehe ich das falsch?
    Das die Wartung nicht weniger wird ,stimmt so nicht. Einige Leute hier aus Berlin, ich selbst und auch viele andere Leute auf der Welt fahren die Achse ohne dauernde Kingpin Brüche. Der Pumpstil ist entscheidend. Klappt man die Achse jedesmal bis zum maximalpunkt schlägt der Kingpin gegen die lagerkante.
    Zum Pumpen ist die Poppy oder auch Bhanger absolut empfehlenswert.
    Ich persönlich mag für glatten asphalt die gelagerte version lieber da es sehr effizient pumpt. wenn man viel rauen untergrund hat sollte man lieber zu der version mit urethan pivot greifen. eine achse mit verstellbarer baseplate ist geschmacksache. bei topmountpumpern macht das meiner meinung nach nicht viel sinn weil man mit gerisertem setup einen besseren hebel hat und mehr rollenfreiheit zum deck.

  23. #397

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Danke euch für eure hilfreichen Antworten.

    Ich habe gerade auch noch erfahren, dass die Bhanger wohl mit dem Kingpin der Straße genau so nahe kommt wie die Bennett. Das schränkt meine Auswahl dann wohl ohnehin auf Poppys oder Cybins ein.

    Die einzige offene Frage die bleibt ist, ob mit Urethan Pivot Cup oder mit Lager im Pivot. Hier habe ich keine Erfahrung wie groß der Unterschied in Sachen Präzision und Fahrkomfort auf schlechtem Untergrund wirklich ist.

  24. #398

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Also zumindest bin ich mit den Poppys noch nie irgendwo hängen geblieben.
    Und noch zu den Kingpinproblmen, ich werde das Gefühl nicht los, das dies stark mit der Rollenbreite zusammen hängt und weniger mit dem Pumpstil.

  25. #399

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Ich fahre sowohl Poppy/Euphoria als auch Bhanger und hatte mit denen bisher noch nie Probleme mit etwaigem Aufsetzen. Klar, wenn man mal schräg ne Kante runter/raufbügelt, kanns mal passieren. Aber das wird wohl für restlos alle Achsen am Markt gelten.

    Kingpinverschleiß: Die Rollenbreite kann da physikalisch eigentlich keinen Einfluss haben. Eine effektive Breite der gesamten Achse eher, da mehr Breite auch mehr Hebel bedeuten würde. Aber...
    Grad bei sphärisch gelagerten Achsen ist es wie Cruiser schon sagte: Wenn die Bushings vorn sehr weich sind und man tief pumpt, läuft man Gefahr, dass der Kingpin mit der Lagerschale zusammenshlägt, was auf kurz oder lang zu einem Bruch führen kann.
    Da ich ( dank oben erwähnter Straßenzustände) fast ausschließlich mit Kore-Plugs statt sph. Lagern fahre, schlägt bei mir nichts durch. Und trotzdem habe ich in den letzten 8 Jahren schon 5 Kingpins und zwei komplette Achsen auf dem Gewissen.
    Es wird also irgendwann immer passieren, dass Dir mal ein KP bricht.
    Ich umgehe das, indem ich turnusmäßig alle 2500km den KP ersetze. So teuer sind die nun auch nicht ;)

  26. #400

    Standard AW: "Poppys" CNC LDP-Trucks

    Mir ist vor 3 Jahren mal ein Kingpin gebrochen, seitdem nie wieder. ich fahre zwei Boards mit Dont Trip Achsen, Jahresleistung ca. 2600 km. Ich tausche auch einmal im Jahr de Kingpins, ansonsten kann man glaub ich ganz beruhigt losfahren. Meiner Meinung nach spielt auch eine nicht unerhebliche Rolle die härte der Bushings und der somit verbundene Berührung des Kingpins mit dem Lager.

  27. Folgender User bedankte sich bei BOONBASS für dieses Posting.

    Cruiser (29.10.2017)

Ähnliche Themen zu


  1. Von Pumpernickel im Forum Bauberichte: Habe gerade (am WE bis jetzt) Jeanfredos LDP Fish Shape mit 3x 4mm Birke multiplex, n bissl Glas (oben 1 lage und unten2 lagen) und Polyesterharz sehr RANZIG (kein Vergleich zum Meister) nachgebaut. Shape gedruckt und ausgeschnitten, Mittellinie...



  2. Von Cruiser im Forum Bauberichte: Moin ! Weil mein grosser Sohn demnächst Geburtstag hat und auch unzufrieden mit seinem alten Deck war hatte ich mich neulich dazu entschlossen ihm ein neues zu bauen . Weil er im Moment total auf Star Wars steht dachte ich mir ich nehme als...



  3. Von crosshill im Forum Events: neuer thread weil die anfragen im anderen untergehen und wünsche frohe mitfahrgelegenheitssuche =) ich suche eine mitfahrgelegenheit aus braunschweig oder hannover bzw irgendwo zwischen bs und ha



  4. Von MisterCobana im Forum Komplettes Longboard: Hallo zusammen, überlege mir im Moment das Loaded Vanguard zuzulegen. Ich hätte gerne ein gutes komplett board mit dem ich keine Probleme habe und ohne viel setup-Gedöns gleich anfangen kann. Das Board soll einfach als spaßiges...



  5. Von Haukee im Forum Allgemeines: Gerade drüber gestolpert, da ich nen CNC Fräser in Bonn suche: http://diy-community.de/showthread.php?t=23255 und: www.rc-network.de


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

dont trip poppys

best longboard pumping set

poppys cnc ldp dont trip
poppys kingpin entfernen
tall barrels for poppys
extreme achsen longboard
poppy ldp
ldp cnc achse
poppys trucks
gbomb longboardz
dont trip poppies gbomb
longboardz gbomb
dont trip poppys spacer
zombie cnc truck
longboard trucks poppy
longboard achsen mit tallbarrels
ldp cnc truck
dont trip poppys preis
cnc pump trucks
cnc ldp truck
longboard doppelt gelagerte achsen montage
pumper achsen
longboard achse keilen
gog achse
dont tripp bushing wechseln

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 86

Stichworte

Lesezeichen