Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 39 von 39
              
  1. #21

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    sry, da hast du vollkommen recht. je nach übersetzung ist dort die bremswirkung natürlich ganz erheblich größer, als ich jetzt mit dem generatorbetrieb meinte...

  2. # ADS

  3. #22

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    @gnidnu:
    Danke dass du mir erklärst dass es rechtlich 2 verschiedene Fälle sind. Wär ich ohne dich gar nicht drauf gekommen. ;)
    Darum geht es mir doch gerade.

    Ich erachte diese Unterscheidung bzw. Rechtslage einfach in diesem Fall nicht für sinnvoll und als Innovationsbremse. Viele Gesetze beruhen leider auf längst vergangenen Zeiten, in denen ganz andere technische Gegebenheiten bestanden. Die Möglichkeit mit einfachsten Mitteln ein so effizientes, emmissionsfreies und zuverlässiges Fortbewegungsmittel zu bauen, war vor wenigen Jahren bzw. natürlich auch bei Verabschiedung dieser Gesetze undenkbar. Eine sture Anwendung dieser alten Regeln und die einhergehende Kriminalisierung einer so harmlosen Sache wie in diesem Fall löst nicht umsonst bei den meisten Lesern Unverständnis aus.

    Ist nur ein weiterer Fall an dem man wieder mal sieht dass die Gesetzgebung der technischen Entwicklung hinterher hinkt. Ist ein bißchen vergleichbar mit der unsinnigen Anwendung des uralten Uhrheberrechts auf Vorgänge im Internet und der entsprechenden Verhinderung neuer medialer Konzepte.

    Ich hoffe sehr dass die Gesetzgebung auf die Möglichkeiten der neuen Akku-Technologie reagiert und es möglich wird eboards, eroller, schnellere ebikes usw. legal zu benutzen, ohne dass man versucht diese Fortbewegungsmittel in alte bestehende Regeln zu pressen und man sich dann unsinniger weiße ein Mofa-Nummernschild ans Board hängen muss, TüV, Zulassung, Führerschein usw. In anderen Ländern klappt das doch auch. Das bringt mehr als Umweltplaketten & Co. Warum Millionen in die Entwicklung uneffizienter Elektroautos stecken, wenn ein Großteil der Kurzstrecken mit solchen einfachen Fortbewegungmitteln bestritten werden könnten, mit einem Bruchteil des Energiebedarfs.

    Ich hoffe es bleibt nicht beim Hoffen...;)

    @badabamm & OLa:
    Informiert euch besser noch ein bißchen bevor ihr sowas von euch gebt.
    Die Regler die wir verwenden bieten sehr wohl die Möglichkeit einer Bremse und haben auch ein funktionierendes ABS. Die Bremskraft reicht völlig aus. Du kannst den Regler so programmieren, das er nur Vorwärtsfahrt, Vorwärtsfahrt und Bremse, Vorwärts- und Rückwärtsfahrt oder Vorwärts- und Rückwärtsfahrt + Bremse bietet, wobei die ersten beiden Möglichkeiten von uns hauptsächlich genutzt werden. Die Bremskraft kannst du sehr genau programieren mit Parametern wie maximaler Bremskraft (bis zum vollkommenen Blockieren der Rolle), minimaler Bremskraft (Eingangswert) und bei Bedarf auch Simulierung einer Motorbremse im Leerlauf. zusätzlich kannst du die Bremskraft mit der Fersteuerung dosieren.
    Wie effizient das sein kann, weißt du spätestens wenn du mal einen Wheelbite hattest.
    Das hilft bei Bedarf nicht nur bei Vollbremsungen (bei denen ein Slide natürlich noch effektiver wäre), sondern vor allem, wenn man mit langsamen und gleichbleibendem Tempo einen Berg runter fahren will.

  4. #23

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    von dem ganzen rechtsgebrabbel mal abgesehn sind diese teile ja mwn nach für die innenstädte konzipiert bzw für kurzstrecken. ich denk mal, das macht keinen spaß. was ist mit kanten und stufen? reißt man sich da net den akkupac ab? und gerade, wenn viel los ist und man eben net so einfach mal sich duschlängeln kann wie aufm cruiser (höheres gewicht -> höhere trägheit)führt das ständige beschleunigen/bremsen dazu, dass sich der akku flugs leernudelt. und ohne akku bzw bei leererem akku kannste das dingens nur noch tragen. pushen macht kein spß bei dem zusatzgesicht. der emotor is ja net entkoppelbar. bin ich mal inner turnhalle gefahrn, klar, bei ebenem boden, keine hindernisse ganz cool. aber in der realität noch völlig unasgereift, grad weben dem boardsteinproblem. und was sind das überhaupt für komische rollen? außerdem war bei dem, was ich da ma gefahrn bin ne welle in der einen rolle/achse. rollen wechseln ist also auch essig mit. sehr unausgegorenes konzept insgesamt. also doch nur was fürn ADAC übungsplatz? :D

  5. #24

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Hi bin neu hier und auf den Faden gestossen,
    weiss jmd was da rausgekommen ist?

  6. #25

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Hey Leute,
    so, ich hab erst jetzt das Forum hier entdeckt, aber schreibe gerade eine Arbeit über diese Konstruktion (ich bin der aus dem Artikel) und bin durch's recherchieren drauf gekommen. Ich hab bis heute natürlich weiter dran gearbeitet und die neueste Version ist sogar über 50 km/h schnell (hier ein video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=rOFztwqvs6s&t=231s). Ach übrigens als Strafe gab's 300€ - zum Glück nach einem netten Schreiben an den Zuständigen. Der TÜV hatte die damalige Version ziemlich demoliert, was echt ne Frechheit war. Zulassung gibt's dafür natürlich nicht, aber arbeite gerade an einer Umsetzung dafür, die sich extrem schwierig gestaltet. Weitere details werden hier nicht verraten.

  7. #26

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    So wie's aussieht hat sich da immer noch nicht viel getan. Die Elektro Boards haben immer noch keine Straßenzulassung. Ich weiß nicht wie lange sich der Gesetzgeber da noch Zeit lassen will. Laut dem neuesten Artikel, den ich gefunden habe, müsste das Board mit "Rücklichtern, Schutzblechen, Klingel und Reflektoren" ausgestattet sein. Lächerlicher geht's jawohl nicht mehr! :D

    Quelle: Elektro Board Straßenzulassung

  8. #27

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Ein Elektroboard wie wir es kennen wird auch erstmal keine Zulassung bekommen.
    Zu Recht wie ich finde, die sichere Handhabung von so einem Teil will geübt sein.
    Im Vergleich zu Fahrrädern, Ebikes oder anderen Kfzs ist es halt auch schwer eine passende Lichtanlage zu verbauen.
    Auch Bremsen sind nicht so sicher zu realisieren.
    Bis 25km/h wäre mir zu langsam bzw. die Anschaffung nicht wert und für alles was schneller wär, wird einen Führerschein benötigt, welcher in Deutschland wohl speziell für Boards sein müsste.
    Ich hätt auch Bock legal und versichert mit 50km/h durchs Land zu boarden, das dies aber keinen Platz im Straßenverkehr hat ist für mich die Realität.

  9. #28

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Zulassung wirds garantiert nicht geben, dafür gibt's zu wenig Lobby und die Hürden sind zu hoch für eine realistische Zulassung, die sich ja wie man merken kann, stark am Fahrrad orientiert. Dementsprechend ist jedes Fahrrad ohne diese Einrichtungen (Mountainbikes, Rennräder...) eigentlich auch unzulässig im Straßenverkehr.

    Ich bin mal gespannt wie sich die Entwicklung fortsetzt. Momentan schwemmen ja massenhaft mitunter lahme und schwache E-Boards aus China auf hiesige Märkte. Hoffentlich unterschätzen nicht massenhaft Leute die Gefahren eines E-Boards und fliegen kreuz und quer auf die Nase mit den Dingern und schaffen so mehr negatives mediales Echo.

  10. #29

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Hallo zusammen, bin neu im Forum und wollte mich hier gleich einmal präsentieren und auch meinen Senf dazugeben.

    Der Thread ist ja nun schon 5 Jahre alt und auch wenn die letzten Antworten aktueller sind, hat sich ja doch etwas getan, wenn auch nicht viel.

    Ich finde sehr schade, dass Deutschland die Entwicklung "verschläft" und die Boards bei uns nicht zugelassen sind. Bin begeisterter Cruiser und bin viel im Allgäu unterwegs, wo ich auch gelegentlich zur Arbeit fahr. Jeden Tag 80hm runter und wieder rauf. Klingt nach Spaß ist aber erst gefährlich, weil es enge Kurven gibt und ich mir monatlich Schuhe kaputt mache (Panzertape hilft nur kurz...) und dann ziemlich ätzend, wenn es wieder Berg hoch geht. Mit einem E-Board könnte man bergab bremsen und bergauf lächeln.

    Also was ist mit der Legalisierung? Es gab bereits eine Petition (Petition 64984), die jedoch abgelehnt wurde. Tut sich da noch was? Weiß jemand was? Gäbe es denn eine Lobby oder schimpfen immer nur ein paar wenige?

    Da müsste doch was zu machen sein!!!

    Gruß vom Neuen!

  11. #30

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Die deutsche Politik schafft es nicht einmal Longboards mit Inlinern gleichzusetzen, das wär mir erstmal lieber.
    Also ohne Motor auf der Straße ist schon nicht erlaubt.
    Eine Zulassung für Elektroboards wird in meinen Augen nichts.
    Mit Beleuchtung am Fahrzeug die eine Mindesthöhe braucht wird es schon total bescheuert.
    Außerdem wird über 25km/h ein Führerschein benötigt, welcher wohl mit keinem Fahrzeug vergleichbar ist.
    Solange wir noch nicht durch die Gegend fliegen mit unseren "Flugtaxis", glaube ich nicht daran, dass da wirklich was passiert.

  12. #31

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Verstehe das überhaupt nicht..

    Ich kann mit paar kräftigen Pushes auch locker 30 km/h fahren und brauche weder Bremse noch Beleuchtung, noch nen Führerschein.
    Im Gegensatz zum elektrischen Board, das bremst, wenn man abspringt (wenn die FB zu weit weg vom Motor ist), kommt meines daher wie ein Geschoss.

    Ehrlich gesagt finde ich die Behörden in dieser Hinsicht einfach nur lächerlich...

  13. #32

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Wenn du mit 30km/h im Straßenverkehr unterwegs bist (was ja sowieso schon nicht erlaubt ist) brauchst du schon eine Bremse, bzw Bremstechnik.
    Und Beleuchtung je nach Helligkeit auch.
    In vielen Situationen werden Longboards immerhin geduldet.
    Viel mehr ist schwierig mit der deutschen Gesetzeslage zu vereinbaren.
    Es kann nunmal nicht jedes Sportgerät überall fahren.

  14. #33

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Ich versteh das alles nicht. In anderen Ländern, sogar im EU-Ausland, sind Elektrofahrzeuge mittlerweile zugelassen. Wenn ich überlege, wie ich hier im Allgäu Berge (z.T. auf Gehwegen) runter fahr, dann ist das auch brandgefährlich wenn man keine Bremsen hat, v.a. wenn unten am Berg direkt ne Straße kommt. Über den Mangel an Spaß beim Bergauffahren gar nicht zu reden. Finde merkwürdig, dass sich hier keine Sonderregelung finden lässt, die alle Beteiligten gut dastehen lässt. Außerdem: Wenn man für ein E-Longboard dass 25km/h schnell fährt einen Mofa-Schein bräuchte, der ja auch nur nachweist, dass man weiß, was ein Vorfahrtsstraßen-Schild bedeutet, wäre es doch nicht so schlimm. Ob man als 13 jähriger mit einem E-Longboard über den Stadtring braußen muss, sei eh mal dahingestellt...

    Hab übrigens mal bei Boosted-Boards angefragt, ob von Seite der Firmen Interesse besteht, da was in Deutschland zu starten, die haben mir zwei interessante Artikel über die Legalisierung in USA geschickt:

    https://blogs.wsj.com/digits/2015/10...reversing-ban/
    https://leginfo.legislature.ca.gov/f...201520160AB604

  15. #34

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Auch hier sind Elektrofahrzeuge zugelassen, z.B. auch Segways.
    Wenn du so brandgefährliche Aktionen machst (die ja ebenso wenig erlaubt sind) solltest du vielleicht auch mit Führerschein nicht in den Straßenverkehr.
    Auch eine komische Erwartungshaltung, dass es bergauf an Spaß mangelt.
    Eine Sonderregelung wird sich ja vielleicht noch finden, aber ein Longboard lässt sich fahrtechnisch nicht mit einer Mofa vergleichen.
    Mein Problem bei der Sache: Mehr Idioten die E-Boards auf der Straße fahren, könnten dazu führen, dass der Staat auch bei unmotorisierten Boards härter durchgreift.
    Deswegen wär es mir erstmal lieber unmotorisierte Boards im Straßenverkehr zu erlauben (meinetwegen auch nur mit Sonderregelung wie bei Inlinern).

  16. #35

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Wenn man in einer hügeligen Region wohnt und bergab nicht rollen lässt, weil man sonst zu schnell wird bleibt nur noch das rollen bergauf.

    Ich hab ja nichts gegen bergauf fahren, aber zum Berg hinauf fahren allein würde ich mir kein longboard besorgen.

    Das Argument, dass es dann mehr verkehrsrowdies gäbe ist natürlich wichtig, aber wenn man sich den Zuwachs an E-Bikes ansieht und den nur gerne Anstieg an Unfällen, glaube ich nicht, dass es zu schlimm wird.

    Wäre es nicht das beste longboards Fahrrädern bzw. E-Longboars den E-biles gleich zu setzen?

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  17. #36

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Fahrräder brauchen Bremsen, Reflektoren und Licht, plus eine Klingel.

    Wenndu das am Longboard hast/willst, darfst es gerne gleichsetzen...

  18. #37

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Also das sollte doch im LED Zeitalter kein Problem sein.

    Hätte gar nicht gedacht, dass im Longboard forum kein Interesse an E-longboards besteht.

    Dann wart ich halt was der Rest der Welt so treibt

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  19. #38

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Minimale Höhe = 40 cm...

    Das Licht am Longboard ist Deko, mehr nicht..

  20. #39

    Standard AW: Münchner Polizei beschlagnahmt Motorisiertes Skateboard

    Zitat Zitat von TobiHa Beitrag anzeigen

    Hätte gar nicht gedacht, dass im Longboard forum kein Interesse an E-longboards besteht.

    Für mich ist Longboarden in aller erster Linie ein Sport. Und mit Longboarden als Sport haben die E-Longboards für mich nicht viel zu tun.

    Als Transportmittel sind sie mir im Moment zu teuer.



    Jemand der nicht besonders gut skaten kann stellt auf einem E-Longboard mMn eine echte Gefahr für sich und andere dar und hat im Straßenverkehr absolut nichts zu suchen. Deshalb kann ich persönlich sehr gut verstehen dass es dafür noch keine Regelung gibt. Wenn bräuchte es evtl tatsächlich sowas wie eine Prüfung bei der man unter Beweis stellt dass man das Brett auch in Gefahren Situationen beherrscht. Und auch eine Prüfung der E-Longboards auf Verkehrstauglichkeit.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen zu


  1. Von dododo im Forum Allgemeines: Hey leute! schaut mal was ich gefunden habe :DD hat schon jemand sowas versucht? Würde mich sehr interresieren, eventuell werde ich mich auch in den sommerferien an so ein projekt wagen! ...



  2. Von Aram-Lokison im Forum Andere Bauprojekte: so ihr lieben ich wollte mal nachfragen ob irgendwer was über ein motorisiertes longboard weiß. hab da nämlich schon seit 2 jahren ideen gesammelt und wollt jetzt mal schauen obs da vlt schon was deutsches zu gibt. is mir schon klar dass es...



  3. Von silvio endrizzi im Forum Slalom: Ich werde morgen bei der Allianz Arena um 11:00!! Ich muss fur Miland treniren: http://www.slalomskateboarder.com/phpBB/viewtopic.php?t=6435 Ciao S



  4. Von philou im Forum Slalom: Ich fände es schön, wenn wir münchner slalomfahrer uns mal zu einer session treffen könnten. Ort: Allianz Arena Datum und zeit könnten wir noch alle zusammen ausmachen. ich hab 41 cones aber wenn wir doch zwei bahnen aufstellen könnten wäre es...



  5. Von PtRooZ im Forum Allgemeines: Hallo alle zusammen... Ich würde gerne wissen ob es möglichst ist sein rollbrett zu motorisieren oder besser ob schonmal jemand von euch sowas gebastelt hat. zerbrech mir jetzt schon seit ein paar tagen den kopf wie so etwas zu realisieren wäre....


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

motorisiertes skateboard

sind led am skateboard verboten
elektrisches skateboard deutschland
elektro skateboard zulassung
skateboard bremsen
elektro skateboard in deutschland erlaubt
elektro skateboard versicherung
e board verboten
e skateboard zulassung
e board erlaubt
motorisiertes board
motorisiertes skateboard zulassung
eboard STRAssenverkehr
e-board versichern
e-skateboard auf strasse erlaubt
elektrisches skateboard in deutschland

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 58

Stichworte

Lesezeichen