Ergebnis 1 bis 13 von 13
              
  1. #1

    Frage Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    Moin zusammen,

    kurz zu mir:
    183 cm bei ca 90 kg
    Erfahrung: Anfänger...

    Ich fahren seit ca 2 Monaten LoBo und kann damit nicht mehr aufhören. Jeder verregnete Tag ist ne halbe Katastrophe und erzeugt schlechte Laune. Das Hauptproblem an der Sache aber ist -> umso besser man wird umso mehr Spaß bereitet das einem. Eigentlich sollte ich aufhören bevor es nix anderes mehr in meinem Leben gibt :D

    Cruisen, Pushen, Footbrake und kleinere Abfahrten bis ca 30-40 km/h (gefühlt) passen soweit. Nun will ich mich so langsam an das Sliden heran wagen und suche entsprechend ein Vernünftiges Deck. Trucks hab ich Paris V2 180 und Rollen habe ich für den Anfang die Cult Creator im Visier. Wenn ich genug Übung habe, liegen schon die Otang Kilmer in 83A bereit. Nur das Deck fehlt eben noch, da ich im Moment auf einem noName Amazon billig teil mit nahezu null concave unterwegs bin.

    Hab jetzt in verschiedenen Online-Shops mal so grob alles durchgeschaut und bei interessanten Decks den ein oder anderen Review reingezogen. Am Ende lande ich irgendwie immer beim Tesseract oder beim Overland. Nur entscheiden kann ich mich nicht... :(

    Beim Overland habe ich ein wenig Bammel wegen der Kürzeren Wheelbase und dem immer mal wieder gelesenen "schwammigen" Verhalten bei höheren Geschwindigkeiten. Dafür gefallen mir Design, die Symmetrie und Tail- sowie Nosekicks.

    Das Tesseract ist schwerer und hat "nur" nen Tailkick (das große Tesseract ist mir dann doch zu groß. die 94 cm des Orverland sollten das Maximum an Länge sein).

    Ist vielleicht schonmal jemand beides Gefahren und kann einen Vergleich ziehen? Oder mach ich mir da zu viel Gedanken und die Unterschiede sind nicht erwähnenswert?

    Evtl können auch gerne Alternativen vorgeschlagen werden. Kenngrößen sind = max 94-95 cm Länge, Mindestens Tailkick, Concave für sicheren Stand beim Sliden.

    Freue mich über konstruktive Beiträge :)

  2. # ADS

  3. #2

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    Earthwing Hell Camino oder Team 37 (nur andere Grafik), ist ziemlich günstig. Oder Landyachtz Peacemaker 36, ist ziemlich dasselbe in grün. Ein Freeride/leichtes DH Deck:)

  4. Folgender User bedankte sich bei roov für dieses Posting.

    DoT (07.10.2015)

  5. #3

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    Von den beiden ganz sicher das Cantellated Tesseract.
    Overland ist imo eher zum rumtricksen und für die city als für ordentliche Freeride Sessions gedacht.

  6. #4

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    Schau dir mal das Landyachtz Loco bzw das Bustin Yoface an. Eher als reine Downhill-/Freeridebretter die Decks von Jet.

  7. #5

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    [QUOTE=AyGee;377787]Moin zusammen,

    Trucks hab ich Paris V2 180 und Rollen habe ich für den Anfang die Cult Creator im Visier. Wenn ich genug Übung habe, liegen schon die Otang Kilmer in 83A bereit.

    Beim Overland habe ich ein wenig Bammel wegen der Kürzeren Wheelbase und dem immer mal wieder gelesenen "schwammigen" Verhalten bei höheren Geschwindigkeiten. Dafür gefallen mir Design, die Symmetrie und Tail- sowie Nosekicks.

    Das Tesseract ist schwerer und hat "nur" nen Tailkick (das große Tesseract ist mir dann doch zu groß. die 94 cm des Orverland sollten das Maximum an Länge sein).
    /QUOTE]

    Zu den rollen: die creator (würde Auf Jeden fall 78a nehmen) sind gut rutschig, aber hast du die otang schon ausprobiert, sollten zum sliden lernen eigentlich auch in Ordnung sein.

    zum Brett: wenn du das doublekick usw vom Oberland magst und als Alternative das singlekick tesseract hast, kann ich dir wirklich nur wärmstens das normale doublekick tesseract empfehlen. Ganz ehrlich auf die 5cm nose kommst wirklich nicht drauf an. Ich bin damit Mega zu Frieden (rotten auch). Würde dann zu normalen 50 grad Paris aber noch ein paar keile drunterbauen, da das Brett vom Rocker her sonst 3,5 grad extra bekommst, was mmn nicht schön zu fahren ist.

  8. #6

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    Auch das längste Loco hat 'ne noch kürzere Wheelbase als das Overland...

    Wie schnell willst du sliden? Wenn du bei dem Tempo bleibst, aber dabei (standup) rutschen willst, machst du mit dem Overland nix verkehrt. Gibt allerdings haufenweise Alternativen: Die Earthwings, die roov genannt hat. Comet Ethos Reihe, gibt's gerade bei der Betonwelle in Köln günstig. Rayne Bright-/Darkside. Jet Kool Kick, Super Kick, wobei die ordentlich schwer sind. Never Summer Superfreak, das ist dabei auch stiff wie bolle. Undundund.

    Wenn's demnächst auch schnell werden soll, also mehr Richtung Freeride/Downhill, tust du dir mit 'ner Wheelbase von wenigstens 24"-26" 'nen Gefallen, zumindest für den Anfang. Ich persönlich fahr länger, kenn auch Leute die auf kürzeren Brettern viel schneller unterwegs sind als ich, aber zum Einstieg wäre das nicht verkehrt.
    Ansonsten fährt sich das normale Tesseract wegen der Nose auch nicht anders als das Cantellated. Für Slidesessions macht das überhaupt keinen Unterschied. 'n symmetrisches Board hat den Charme, dass es noch entspannter ist, die Rollen gleichmäßig abzunutzen. 'n direktionales Brett ist intuitiver, falls du z.B. vorne was weicher fährst als hinten. Läuft insofern auf die Frage raus, ob du die Nose zum Freestylen brauchst.

    'nen Shop hast du nicht in der Nähe? Vor'm Kauf mal draufstellen ist hilfreich.

  9. #7

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    Danke Leute! Da sind schonmal ne Menge nützliche Hinweise dabei. Top Sache!

    @rotten, juwlez: Danke für eure Erfahrungen! Ich denke es läuft dann wohl auf das normale Tesseract hinaus. Ihr habt schon recht. Scheiß auf die 5 cm. Dafür gibt es nen symmetrisches Doublekick. Nehme das Brett eben jeden Morgen mit dem Bus zur Arbeit. Daher die Idee doch lieber etwas kompakteres zu nehmen. Aber an 5 cm soll es nun nicht scheitern. Dann gibt es später eben noch nen kleinen Cruiser für solche Zwecke. Bloß meine bessere Hälfte dreht mir langsam den Hals um. Die Dinger wachsen nunmal nicht auf Bäumen und wollen bezahlt werden ;) Danke auch für den Hinweis der Keile. Werde das auf jeden Fall berücksichtigen. Die Cult Creator wollte ich so oder so als Spaßrolle im Haus haben, dass man auch mal beim Cruisen nen Standup raushauen kann. Für schnelle Abfahrten sind die nix, ganz klar. Erste (teils unfreiwillige) Slide versuche hatte ich auf nasser Straße mit den Otangs. Aber das fühlt sich mit meinem billig Deck ohne erwähnenswerte Concave und ziemlich feinem bereits gut abgenutztem Griptape nicht so sicher an. Dazu noch ne Wheelbase von bald 90 cm bei der ich ganz schön viel Schwung mitbringen müsste um das quer zu stellen. Werde also lieber auf das neue Deck warten...

    @DoT: Tja wie schnell es noch werden wird, ist schwer zu sagen. Was mir heute noch zu schnell ist, kann übermorgen schon langweilig werden. Zumindest läuft es bisher so. Keine Ahnung wo da die Grenze ist... Also nicht auszuschließen auch mal mehr Tempo aufzunehmen. Werde mich daher auf eine Wheelbase zwischen 60 - 70 cm orientieren. Das dünnt die Auswahl an Brettern nochmal gut aus. Ob ich nun mit unterschiedlichem Setup im Front- und Rear-Bereich unterwegs sein werden, kann ich nicht sagen. Da fehlt mir schlichtweg die Erfahrung. Bin ja auch erst 2 Monate dabei. Also kann noch kommen, muss aber nicht ;)

    Danke nochmal an alle Vorschläge. Habt mir sehr geholfen!

    EDIT: Bezüglich Shop: Ja wir haben einen hier in Würzburg. Alles was hier zu kriegen ist, kauf ich im Normalfall auch dort. Bin der Meinung man sollte seine Locals ruhig supporten wo es geht. Mit deren Unterstützung ist bereits nen Skatepark entstanden und ne Bowl ist auch in Planung. Daumen hoch dafür Jungs!!! Leider habe ich allerdings das Gefühl die Erfahrungen gehen hier mehr in den Streetskate-Bereich. Bei den LoBo-Decks dreht es sich meistens um die üblichen Verdächtigen wie Dervish, Tan Tien etc... Sonst ist die Auswahl generell im LoBo-Bereich sehr sehr dünn...

  10. #8

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    Landyachtz Osteon.

    Nehme ich für alles her, hat eine WB (glaube ich) von 63 bis 68cm. Kicktail, sanftes aber super funktionelles Concave mit Drop am Vorderfuß.

  11. #9

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    Ich grabe das hier nochmal aus.

    Angefixed von meinem Shlong-Umbau von letztem Jahr habe ich mir vorgenommen diesen Sommer nochmal ein größeres Deck haben zu wollen.
    Etwas für längere Strecken durch die Stadt, mit ein bisschen Streetfeeling das man aber auch mal für schöne lange Fahrten an freien Tagen nutzen kann. Diesen Sommer muss dann mal Seiden etc geübt werden.
    Also soll es gut rollen und sich schön fahren lassen.
    Bisher habe ich mich leider einfach in das Overland verguckt. Das erinnert mich von der Form schön an die alten Skatezeiten um sich damit vll über länge Zeit mal wieder an ein paar Tricks zu wagen. Hoffe die kaputten Knochen von früher nehmen mir das nicht übel.
    Welche Achsen und Wheels würdet ihr da empfehlen?
    Lieber TKP, RKP?
    wie gesagt, die eigenen Skatezeiten liegen 15 Jahre zurück.
    Ich habe keine Ahnung mehr was es jetzt so gibt, was meinen doppelten Zweck erfüllen könnte. :)

  12. #10

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    Schönes Brett. Gönn es dir :)

    Setup ist totale Geschmackssache, das Overland funktioniert sowohl mit TKPs als auch RKPs gut. Wenn ich mir ein Overland kaufen würde:
    TKP müssten 159er Indies oder 155er Polar Bears hinhauen. Dann auch die kurze Wheelbase.
    An RKPs würde ich auf 9.5er GunMetals oder 170er Sabres schielen. Die klassischen 180er gehen auch, aber einen Hauch schmaler schließt schöner mit dem Deck ab.
    Rollen ist wieder so totale Frage des Einsatzgebiets. Um rumzufahren, aber trotzdem ein bisschen spritzig zu bleiben, find ich Otang Keanus (66mm) toll, die sind 'ne schöne Allzweckrolle. Fahr ich auf'm nicht ganz unähnlichen Icone Babadook.

  13. Folgender User bedankte sich bei DoT für dieses Posting.

    Huffie (13.04.2018)

  14. #11

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    Schau dir doch mal das neue Landyachtz Rally Cat, das könnte auch gut in dein Suchraster passen.

    Achsen ist bei einer solchen Hybridgröße vollkommen Geschmachssache. 165mm Cast Arsenal, evtl 165mm Paris Savant wären noch Optionen.
    Vom Fahrgefühl irgendwo zwischen RKP und TKP sollen ja die Polar Bear sein.

    Rollen... wenns ums sliden geht, irgendwas was leicht quer geht... guter Rollspeed für den Alltag... ich würde mal richtung Cult Creator / Chronicles 78a schielen

  15. Folgender User bedankte sich bei theFU für dieses Posting.

    Huffie (13.04.2018)

  16. #12

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    165er Arsenals und Paris Savant 165 sind beide super, wobei ich die Arsenals hier bevorzugen würde.

  17. #13

    Standard AW: Loaded Overland vs Cantellated Tesseract

    Schonmal danke für die Antworten.

    Habe mir auch das Rally Cat angeschaut, aber das Overland lässt mich nicht los. :)

    Bei https://www.brettsport.de/loaded-overland-complete gibt es z.B. einige Auswahlmöglichkeiten für das Deck an Achsen und Rollen.
    Lohnt sich davon was für mein Vorhaben?
    Da sind alle mit mindestens 180mm, für die Breite gab es bisher keine Empfehlung.
    Und ne Menge Otang Rollen zur Auswahl. *kopfkratz*

Ähnliche Themen zu


  1. Von TheJosh im Forum Decks: Hey Leute ich möchte mir in der nächsten Zeit wahrscheinlich das Loaded truncated tesseract kaufen und wollte fragen ob es ein gutes Board ist und ob es sich zum cruisen eignet und ist es eine große Umstellung von dem globe geminon 35 (drop...



  2. Von SalsaShark im Forum Decks: Einige haben es wahrscheinlich in der neuesten Push-Culture-Ausgabe gesehen. Neues Board von Loaded, das Loaded Tesseract, wieder mit Kork Layer zur Dämpfung etc. und vom Shape sehr ähnlich dem Chubby Unicorn. Features: - Nose und Tail sind...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

loaded cantellated tesseract test

overland vs tesseract

loaded tesseract longboardz forum

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 37

Stichworte

Lesezeichen