Ergebnis 1 bis 12 von 12
              
  1. #1

    Standard Wie slidet man richtig?

    Hallo,
    Ich habe ein Problem und hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ich fahre jetzt seit einem Jahr aktiv Longboard, davor bin ich Skateboard gefahren, habe also schon genug Erfahrung und würde mich selbst auch als relativ guten Fahrer bezeichnen.
    Ich wollte mit Downhill anfangen, aber bevor ich das mache, wollte ich erst eine sichere Art zu bremsen lernen.
    Ich habe mich jetzt für den Coleman-Slide entschieden, doch der will einfach nicht klappen.
    Ich weiß nicht genau, was ich falsch mache, aber ich habe viel darüber gelesen und überall steht, dass man das Board komplett entlasten soll. Ich bekomme das aber irgendwie nicht hin, und kann somit das Board auch nicht wegschieben. Zumindest glaube ich, dass das mein Problem ist...
    Ich habe schon so ziemlich alles über diesen sliden gelesen, aber nichts hat. ihr bisher geholfen.
    Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben.

    Zu mir:
    Ich benutze momentan das 'Jucker Hawaii New Hoku Slide Flex 2', das ja eigentlich zum sliden da ist.
    Die Rollen haben die Härte 83a und 70mm Durchmesser.
    Ich pushe mit dem linken Fuß, fahre also 'goofy'.
    Und wiege ca. 55kg bei 1,68, falls das von Bedeutung sein sollte.

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen und wäre für Tipps und Anleitungen sehr Dankbar!
    LG Caro

  2. # ADS

  3. #2

    Standard AW: Wie slidet man richtig?

    Erstmal: Lesen nutzt hier nicht arg viel, aber Tutorials (z.B. auf Youtube) anschauen könnte ganz hilfreich sein.

    Vom Setup her kann der Slide kein Problem sein. Es gibt natürlich noch rutschigere Rollen, damit ist es immer leichter.
    Ich vermute aber dass du einfach etwas zügiger fahren und beherzter mit nem ordentlichen Carve in den Slide gehen solltest. Mit ordentlicher Protection versteht sich ;-)

  4. #3

    Standard AW: Wie slidet man richtig?

    Beschreibe doch mal, bis zu welchem Punkt du beim Sliden kommst...

  5. #4

    Standard AW: Wie slidet man richtig?

    Was genau will denn nicht klappen, bzw was machst du im aktuellen "Zustand"?
    Gehst du in die Hocke, lehnst dich rein aber machst nur ne Kurve? Mal versucht, mit der Ferse im Hinterfuß bissl Druck auf die Kante zu bringen?

    Technisch gesehen: Das Jucker ist schon okay. Haben die Rollen scharfe Kanten, eine glänzende Oberfläche?

  6. #5

    Standard AW: Wie slidet man richtig?

    Erstmal vielen Dank für deine Antwort!!
    Videos habe ich auch sehr viele geschaut ;) Aber leider klappt es immer noch nicht...
    Wie schnell sollte ich denn mindestens fahren?
    Ich habe gehört ca. 10-15km/h und die habe ich eigentlich immer drauf :D
    LG

  7. #6

    Standard AW: Wie slidet man richtig?

    Zitat Zitat von theFU Beitrag anzeigen
    Gehst du in die Hocke, lehnst dich rein aber machst nur ne Kurve?
    Ja, das ist so ziemlich das, was immer bei mir rauskommt.
    Ich habe auch schon versucht zu drücken, aber das Board 'rutscht' einfach nicht...
    Ich glaube, es kommt davon, dass ich das Gewicht nicht wirklich vom Board bekomme...
    Was die Rollen angeht: Ja, scharfe Kanten haben sie. Aber eine glänzende Oberfläche nicht wirklich.
    Vielleicht kannst du hiermit etwas anfangen: Anhang 36667
    Danke für deine Antwort und LG

  8. #7

    Standard AW: Wie slidet man richtig?

    10 bis 15 ist schon grenzwertig langsam, ein bisschen mehr Tempo wäre schon hilfreich...
    Der Körperschwerpunkt ist tendenziell vorne?
    Oder deine Kurve ist nicht eng genug.
    Versuch mal, bestenfalls sowohl etwas schneller zu fahren als auch etwas enger einzulenken. Irgendwann solltest du merken, dass das Board so langsam den Grip verlieren möchte. Mit richtigen Sliderollen kommst du natürlich deutlich leichter an diese Grenze ran.

    Das Foto funktioniert leider nicht, das Bild darf maximal 1000x800 groß sein, oder du lädst es zB bei directupload hoch.
    Aber nicht-runde Rollenkanten sind an sich nicht ideal, da sie für ordentlich Grip sorgen.

  9. #8

    Standard AW: Wie slidet man richtig?

    Zitat Zitat von theFU Beitrag anzeigen
    10 bis 15 ist schon grenzwertig langsam, ein bisschen mehr Tempo wäre schon hilfreich...
    Der Körperschwerpunkt ist tendenziell vorne?
    Oder deine Kurve ist nicht eng genug.
    Ok, dann probiere ich es das nächste Mal schneller, obwohl ich oft deutlich schneller bin.
    Also wo genau der Schwerpunkt ist weiß ich nicht, aber ich bekomme irgendwie nicht genug Gewicht auf meine Hand...
    Oft ist es auch so, dass die äußeren Rollen dann vom Boden abheben, wenn ich eine enge Kurve fahre, aber einen Slide schaffe ich nie
    Also sind die Rollen mit 'Kanten' jetzt schlecht zum sliden?
    Hier nochmal das Foto: http://www.directupload.net/file/d/4822/7avkmbwu_jpg.htm
    LG

  10. #9

    Standard AW: Wie slidet man richtig?

    Hi, ich lerne auch gerade diesen Slide und bekomme den Hintern nicht richtig vom Brett. Daher kann ich hier lediglich Einsichten aus meinem bescheidenen Lernfortschritt mit dir teilen.

    Ich bin mir nicht sicher, ob es eine höhere Geschwindigkeit richten wird, wenn du den Schwerpunkt nicht verlagert kriegst. Ich denke, der Trick ist, nicht zu früh in die Hocke zu gehen und sich beim Carven nicht zu sehr zusammenzufalten, so dass das hintere Knie auf dem Brett liegt. Obwohl das auch geht, wie es das Video mit good ol' Cliff gleich zu Anfang zeigt.

    Was ich meine sieht man ganz gut hier: https://www.youtube.com/watch?v=AnQmYJMMnjQ#t=17m38s
    oder hier: https://www.youtube.com/watch?v=tciyx53okbs#t=0m22s

    Wenn du slidest, hast du die Hand dabei in der Luft oder am Brett? Ich versuche es mehrheitlich ohne, aber es flutscht mit Hand am Brett (grabben) leichter in die Kurve. Vielleicht, weil ich mich dann mehr mit dem Oberkörper herauszulehnen traue. Aber in meinen Augen dreht es sich alles um den Schwerpunkt, den ich hier der Einfachheit halber mal mit dem Hintern gleichsetze. Solange der noch über oder sehr nahe am Brett ist, hilft dir auch kein Druck auf der Hand.

  11. #10

    Standard AW: Wie slidet man richtig?

    Für mich klingt das in beiden Fällen nach etwas zu wenig Körperspannung. Ich würde als Trockenübungen Liegestütze in allen Variationen und speziell für den Coleman --> Dips lt. beiliegender Grafik empfehlen



    Oder einfach noch mehr und öfter Skaten und üben üben üben.

    Abschüssiges Gelände ist zusätzlich zum Speed auch hilfreich.

    @CaroxB: Schau dir Remember Hoots als günstige, alternative Rollen zum Sliden an, mit denen fällt es dir bestimmt leichter sliden zu lernen.

  12. Folgender User bedankte sich bei fredbull für dieses Posting.

    Holunder (23.08.2017)

  13. #11

    Standard AW: Wie slidet man richtig?

    Zitat Zitat von fredbull Beitrag anzeigen
    Für mich klingt das in beiden Fällen nach etwas zu wenig Körperspannung.
    Wenns schon beim Ausbrechen lassen scheitert, ist das Problem wahrscheinlich nicht primär die Körperspannung, sondern grundlegende Technikdefizite.
    Meistens eine ungünstige Gewichtsverlagerung, zu zaghaft und/oder zuwenig Tempo.
    Zitat Zitat von fredbull Beitrag anzeigen
    Oder einfach noch mehr und öfter Skaten und üben üben üben.

    Abschüssiges Gelände ist zusätzlich zum Speed auch hilfreich.
    Das sind so die Standardtipps, aber ja, stimme ich dir zu.

    Wenn es mit den Tutorials im Internet nicht klappen mag, sollte man sich "richtige" Hilfe besorgen.
    Also jemanden suchen, der es kann.
    Der Lernfortschritt ist deutlich schneller und man trainiert sich keine falschen Bewegungsabläufe an. Eventuell muss man dafür paar Kilometer fahren, aber das lohnt sich.

    Wenn sich niemand findet, notfalls ein Video von sich selbst machen und durchgehen, eventuell auch online stellen. Ohne Anhaltspunkte ist das ansonsten ein ziemlicher Beratungsblindflug...ein Slide fühlt sich gerade am Anfang selten so an, wie er von aussen aussieht.

  14. #12

    Standard AW: Wie slidet man richtig?

    Zitat Zitat von jhangloose Beitrag anzeigen
    Wenn es mit den Tutorials im Internet nicht klappen mag, sollte man sich "richtige" Hilfe besorgen.
    Also jemanden suchen, der es kann.
    Der Lernfortschritt ist deutlich schneller und man trainiert sich keine falschen Bewegungsabläufe an. Eventuell muss man dafür paar Kilometer fahren, aber das lohnt sich.
    Hast du mal einen Tip, an wen ich mich da wenden könnte? Also jemand, der mal nichts anderes tut als beobachten, beraten, von mir aus filmen? Meine hiesigen Skatebuddies haben's zwar alle drauf, stehen im Zweifel aber lieber selbst auf dem Brett oder finden meine Spots zu fade...

Ähnliche Themen zu


  1. Von Sascha80 im Forum Longboard: Hi erstmal, habe gestern vom Fränky mein neues Arbor Fish bekommen, mein erstes Longboard! Erstmal danke für die schnelle Lieferung und die nette Beratung :engel: Bin gestern auch ne Stunde gefahren, zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder auf nem...



  2. Von SaimenK im Forum LDP Long Distance Pumping: Servus, ich bin jetzt seit einer Woche aktiv mit dem Longboard unterwegs und da ich öfter mal längere Strecken fahre, wollte ich gern das pumping lernen. So ich hab das Internet schon durchsucht und finde weder ein gutes Video noch ne wirklich...



  3. Von Flux im Forum Allgemeines: Leitfaden über richtiges Lackieren Motivation oder warum ich einen Leitfaden übers lackieren schreiben möchte. Einen Leitfaden über das Lackieren und später eventuell auch über unterschiedliche Klebe- und Beiztechniken möchte Ich schreiben,...



  4. Von Flux im Forum Eigenbau:



  5. Von fränky im Forum Downhill: hallo leute, habe ja heute von den schweden das video bekommen. auf dem video ist eine kurze sequenz wie ich in die 180° kurve slide/drifte und weiter fahre. evtl. kann das einer für die verbesserung seiner technik gebrauchen. ich...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 56

Stichworte

Lesezeichen