PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2stripes - hanger



stema
24.08.2009, 17:33
So, ich hab mal wieder was neues gemacht, bzw. machen lassen. Ohne meinen Kollegen von der Metallwerkstatt hätte dieses Projekt nie funktioniert.

http://www.longboardz.de/cms/forum/picture.php?albumid=16&pictureid=1287

http://www.longboardz.de/cms/forum/picture.php?albumid=16&pictureid=1288

Gefräst (manuell +cnc) aus Flugzeugaluminium (genaue Bezeichnung kenn ich nicht). Solide konstruiert, zweifache Sicherheit bei 400 kg Belastung der Hanger. Auswechselbare Achsstifte aus speziellem Stahl, werden mit Locktite eingeklebt.
http://www.longboardz.de/cms/forum/picture.php?albumid=16&pictureid=1289

Pivot aus ner abgedrehten Edelstahl-Schraube, auswechselbar und in der Länge verstellbar. Sollte damit auf (fast) alle Baseplates passen. Momentan für Randal-länge eingestellt.
http://www.longboardz.de/cms/forum/picture.php?albumid=16&pictureid=1290

Daten:

200/0/3,5

375g pro Hanger (Komplett)

Höhe mit Randal/Force etc. Baseplate 44mm (mitte Achsstift - Baseplate
Höhe mit Pogo 27 mm (Flushcut für Pogos, sonst +4mm)

"Flip"-bar

Hier noch ein paar Bilder:
http://www.longboardz.de/cms/forum/picture.php?albumid=16&pictureid=1291
http://www.longboardz.de/cms/forum/picture.php?albumid=16&pictureid=1292
http://www.longboardz.de/cms/forum/picture.php?albumid=16&pictureid=1293

Mir ist absolut klar das die Abmessungen des Hangers ziemlich genau denen des GOG BB-Hangers entsprechen. Als ich mich an die Zeichnungen machte hatte ich diese Maße allerdings noch nicht, ich habe mich mehrmals mit Mr. Läääng über die Achsen unterhalten und wir haben eben genau dese Maße als ideal für eine Dh-Achse empfunden. Ob sich der Hanger ähnlich wie der BB-Hanger verhält kann ich noch nicht sagen, ich habe die Hanger noch nicht ausgiebig testen können (meine Schulter ist immer noch nicht fit). Sobald ich wieder in der Lage bin richtig zu skaten werde ich die Hanger ausgiebigst testen und auch mit den GOG`s vergleichen.

Ich werde ganz sicher keine Serienproduktion der Hanger starten, den Hanger habe ich nur für mich gebaut weil ich einfach gerne bastel und mich freue wenn ich meine eigenen Entwicklungen fahren kann.

zottel
24.08.2009, 17:39
optisch nich gerade das wahre(is ja auch unwichtig eig.), aber ansonsten schauts nach nem echt soliden und durchdachten produkt aus...feine sache...viel spass damit!!!

olgi
24.08.2009, 17:57
Optik nicht so meins, aber völlig wumpe.

Frage: wie sind die Wells für die Bushings? Sprich was passt rein?

stuggie
24.08.2009, 17:58
hättest den hänger nicht schmaler drehen können bzw. wollen!
oder würde es alles negativ beeiträchtigen?
kommt ziemlich klobig rüber

aber echt respekt jetzt fehlen noch deine eigenen rollen und dann is des ne runde sache:-)

stema
24.08.2009, 18:11
optik: ist halt am einfachsten so zum fräsen... es kommen aber noch fasen (45 grad abschrägungen) an die ecken, damit werden die hanger leichter und aerodynamischer (und vielleicht auch schöner)

der hangerseat hat 26mm durchmesser, randal, khiro etc passt alles rein.

steinerlein
24.08.2009, 18:33
Richtig geil. Ich steh auf so Projekte. Ganz ohne vorher-gross-rumlabern. Sehen echt gut aus (also rein technisch :D ), viel spass damit.

beatfried
24.08.2009, 23:47
iirgendwie kann ich keine Bilder sehen..:(

inimicissimus peccati
25.08.2009, 09:37
Hast Du die Kanten am Bushingsitz abgerundet? Sonst schneidet das bestimmt mit der Zeit die Bushings kaputt.
Ansonsten super Sache!
Hab gerätselt und gerätselt, wie Du das so flach geschafft hast, aber sind ja keine sphärischen Lager drin.
Wie kommt´s? (Schon klar, dass das kein Zwang ist, aber die meisten machen´s halt gleich mit...)

HEKMATI
25.08.2009, 10:40
supergut!
optisch genau mein ding, nur der bushingsitz waere konsequenter weise besser ne langestreckte wabe als ein langloch, dann waeren alle rundungen eliminiert. sieht sehr technisch aus - garnicht wie spielzeug, mehr wie was sehr ernsthafte. cool.
willsten den nicht vielleicht noch sandstahlen?

DonLleonn
25.08.2009, 11:08
jetzt gehste ja richtig ab:schock:

Sirmixalot
25.08.2009, 11:14
jetzt habe ich den ganzen post durchgelesen und mich gefreut das ich zu sandstrahlen raten könnte...mensch hekmati!

Aber sehr feine Achse!

stema
25.08.2009, 11:37
ich muss noch einige kleine änderungen machen. z.Z. kann man di achse nur montieren wenn man den kingpin aus der base zieht, der "Langloch"-Buschingseat-Rand steht dem Bushing im weg. mit ner größeren fase sollte das aber passen.

die oberflächen werden auch noch gemacht, ich möchte aber noch ca. 1,5mm auf ober- und unterseite wegnehmen, da ist einfach zuviel material.

wenns fertig ist bring ch nochmal bilder.

wolke
25.08.2009, 12:10
Schön geht anders, aber da wird ja drauf geschissen.
(Witzig dass "jeder" was zur Optik sagen muss und dann doch hinterher schiebt, dass es eigentlich egal ist. Ja, auch ich.)

Das System zum wechseln des Achsstifts sieht sehr gut aus. Hast du da eine Innensechskantscharube genommen, das Sechskantloch rund gemacht und dort dann den eigentlich Achsstift rein gebraten? Weil so was fräsen zu lassen stelle ich mir arschteuer vor.

stema
25.08.2009, 12:20
der achstift ist auf 6-kantstahl cnc-gedreht. eine meiner hauptmotivationen war eine gerade achse (bzw. Achsstifte) zu haben, ds geht nur wenn man sie dreht, beim schweißen verzieht sich doch alles...

werwolf
25.08.2009, 12:44
der achstift ist auf 6-kantstahl cnc-gedreht. eine meiner hauptmotivationen war eine gerade achse (bzw. Achsstifte) zu haben, ds geht nur wenn man sie dreht, beim schweißen verzieht sich doch alles...

Noch viel toller finde ich die möglichkeit, den Hänger somit zu verbreitern...
Ich spreche hier mit ein dickes NEEED darauf aus um eine Achse zu haben, die ich von 130mm auf 150mm und 180-200mm verbreitern kann. Perfekt!

JointStrike
25.08.2009, 13:29
die achse über die achsstifte verbreitern hat auch seine grenzen. bei den JimZ ist das super gelöst, weil der achsstift durchgängig ist. nen gewinde das moment aufnehmen zu lassen ist nicht so doll, ist bis zu einer bestimmten länge aber o.k.

werwolf
25.08.2009, 13:30
die achse über die achsstifte verbreitern hat auch seine grenzen. bei den JimZ ist das super gelöst, weil der achsstift durchgängig ist. nen gewinde das moment aufnehmen zu lassen ist nicht so doll, ist bis zu einer bestimmten länge aber o.k.

Und wenn man das Gewinde verlängert? Notfalls so, das man die bis zur mitte des Hängers reinschraubt?!

wolke
25.08.2009, 14:55
Naja, ich weiß halt nur ein wenig, wie Metall von innen aussieht. Man könnte mich da auch als Fachidiot bezeichnen :ohoh:.
Darf ich fragen, was das drehen einer einzelnen Achsstiftschraube (nenne ich mal einfach so) kostet? Reines Interesse.

BobdeLong
25.08.2009, 17:24
also ich koste im Betrieb ca 60 € incl. Maschine + Material. Einrichten der Maschine, Programieren und Drehen würde für 1 Stück ca 45 Minuten dauern. 4 Stk lägen dann bei etwas über einer Std. Das ist eine grobe Schätzung.

Sehr schön Stephan. Haben ja lange drauf warten dürfen/ müssen.

Frage: Die Fläche über dem Pivot ist wofür! Optik, Gewichtsersparnis und/ oder um schneller zu sehen ob das Ding geflippt ist oder nicht?
edit (ah. ich glaub von wegen hangerbites an der baseplate?)

Wenn du auf jeder Seite jeweils 1,5 mm abnehmen möchtest, wieviel bleibt dann noch vom "flachen" Bushingsitz übrig und wieviel Material bleibt dann am Gewinde des Pivot? Nicht das dir später das Bushing rausquillt und der Pivot flöten geht. Eine Kette ist nur so stark wie ihr...... blabla

nils
25.08.2009, 21:33
sehr sehr geil! auch wenn man das natürlich nur vom äusseren beaurteilen kann. ne probefahrt wär natürlich viel aussagekräftiger. aber MIR gefällt das kantige design. aber is auch geschmachssache. ich mag es eben etwas kantiger.

bitte nicht vergessen uns mal einen ausführlichen fahrtbericht zukommen zu lassen. gute und besserung!