PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kugellager steckt auf dem achsstift



daniel5
24.08.2009, 22:25
wollte heute meine rollen wechseln, die role ging aber nicht ab...
also bissl gezogen und die rolle war ab.
leider ist das innere kugellager (biltins) auf dem achsstift steckengeblieben.

hab dann ein tropfen öl an den achsstift getropft. ging nicht

habt ihr das auch schon mal gehabt?
wie bekomme ich das lager OHNE schäden raus?

JointStrike
24.08.2009, 22:27
maulschlüssel nehmen. ans lager anlegen und dann nen kräftigen schlag mit dem hammer. theoretisch macht es die lager kaputt. praktisch habe ich das noch nicht festgestellt.

daniel5
24.08.2009, 22:31
hm....mist...

okay werd ich morgen mal probieren
würd halt gerne die lager behalten und weiterfahren

RatRodStyle
24.08.2009, 23:38
Alternativ kannste auch versuchen 'nen schmalen Schlitz-Schraubendreher zwischen Hangerkante und Lager zu drücken, sodass du möglichst an den Inneren Ring des Lagers kommst, und es dann versuchen zu lockern. Allerdings besteht da auch Gefahr, die Bearingshields zu beschädigen (oder wenn's ganz dumm läuft, sich den Schraubendreher durch die Hand zu rammen:sonicht:). Ich hab's so bei alten schrottigen Lagern beim Skatedeck gemacht, da war's sowieso schietegal...hat aber funktioniert (das Lockern)...:smile:
Wobei...Biltins haben doch den integrierten Spacer...einfach die gute Wasserpumpenzange ansetzen und ab mit dem Teil...:pro::razz::hoho:

JointStrike
24.08.2009, 23:45
hör bloß nicht auf den!!! :protestier:

zottel
25.08.2009, 00:13
auf keinen fall nur einen schraubenzieher...wenn dann zwei, einen von unten, einen von oben...anyway, bessere methode:

hatte das auch mal mit kahas...ramon(der fuchs) meinte er hätte das problem auch schon gehabt und sei nach südfrankreich skaten gegangen...danach hätte es sich mit dem problem gehabt, lager sei sauber runter gekommen...da ich eh nach hautacam wollte(07) hab ich aus jux gedacht "mal sehn obs taugt"...naja, nach dem cup in hautacam kam das lager bestens runter...fazit: einfach nach südfrankreich skaten gehn, das behebt die chose...:D

daniel5
25.08.2009, 05:04
auf keinen fall nur einen schraubenzieher...wenn dann zwei, einen von unten, einen von oben...anyway, bessere methode:

hatte das auch mal mit kahas...ramon(der fuchs) meinte er hätte das problem auch schon gehabt und sei nach südfrankreich skaten gegangen...danach hätte es sich mit dem problem gehabt, lager sei sauber runter gekommen...da ich eh nach hautacam wollte(07) hab ich aus jux gedacht "mal sehn obs taugt"...naja, nach dem cup in hautacam kam das lager bestens runter...fazit: einfach nach südfrankreich skaten gehn, das behebt die chose...:D


... ha ha ha:pillepalle:
da kann ich mir doch gelich 2 neue achsen (oder hänger) und nen satz lager kaufen und es ist immermoch um einiges günstiger als nach s-Frankreich zu fliegen...

...sonst noch andere ideen?

Edit: ähhh ja frankreich....lag an der uhrzeit^^

zottel
25.08.2009, 08:38
[...]nach s-Afrika zu fliegen[...]

ääähm ja...wusste gar net, dass sich südfrankreich neuerdings mit südafrika deckt...aber is cool...dann is der weg an den worldcup in südafrika nimmer so weit...

daniel5
26.08.2009, 18:26
hm.. also ich hab jetzt einen maul schlüssel an den spacer gehoben und drauf geklopft aber es rührt sich nichts

Sirmixalot
26.08.2009, 18:41
versuch mal das gute alte WD 40 und mit mehr geduld/kraft mmit der joint methode.

JointStrike
26.08.2009, 22:05
richtig drauf haun. da darfste nicht zimperlich sein. :clap:

hart
27.08.2009, 08:37
an alle Jungs welche mit dem selben Problem kämpfen......
Wenn man im Regen skaten geht, kann sowas schnell mal vorkommen.
Tip inkl. Fotos zur Abhilfe auf :
http://www.slalomskateboarder.com/phpBB/viewtopic.php?t=4460
http://www.airflow-skateboards.com/fotoforum/os2.jpg

good luck...
feel the flow....
chris

daniel5
27.08.2009, 11:34
okay ich werd das mal probieren danke

werwolf
27.08.2009, 12:17
Wenn man im Regen skaten geht, kann sowas schnell mal vorkommen.

Würds da nicht im Vornherein helfen einfach den Achsstift ein wenig zu schmieren? So wird das Wasser raus gehalten und es kann gar nicht erst festrosten o.ä...und durch die Schmierung flutscht das Lager bestimmt gut ab!

daniel5
27.08.2009, 12:41
Okay hab die lager rausbekommen

großes danke an joint!

aber wie kann ich verhindern, dass das nochmal passiert?
die lager sind nicht festgerostet! die saßen nur an der achse fest.

öl wäre doch contra-produktiv oder nicht? da zeht es doch den staub an die achse

Sirmixalot
27.08.2009, 12:51
du hast das lager doch abbekommen alles tutti oder? was glaubst du warum cnc achsen auf ein x,xx oder x,xxx genau gearbeitet werden?! damit sich der lager sitz auf dem achsstift dreht:pillepalle:

lass es wie es ist so ist es am bestenOld man

daniel5
27.08.2009, 13:31
hm... ist halt verdammt nervig...hab 2sätze rollen inden schon die lager sind...

aber okay muss ich halt mal gucken was ich machen kann

Sirmixalot
27.08.2009, 13:44
dann nimm etwas schleifpapier (200p oder besser 400p) und dreh das zwischen Daumen und Zeigefinger über den Achsstift <- Nur so nicht anders!!! Dann den Grat entfernen. Nicht vergessen Schraub dir ne Mutter drauf am besten ohne Sicherung um dir das Gewinde zu schützen.

zottel
27.08.2009, 17:08
Würds da nicht im Vornherein helfen einfach den Achsstift ein wenig zu schmieren? So wird das Wasser raus gehalten und es kann gar nicht erst festrosten o.ä...und durch die Schmierung flutscht das Lager bestimmt gut ab!

wieder eine von diesen unüberlegten ideen...wieso wird ein optimal befestigtes kugellager wohl von spacern und speedrings festgehalten?...wieso werden präzisionsachsen so genau gefertigt, dass das lager auf dem stift hängenbleiben kann?...damit sich der innere ring nicht auf der achse dreht...das sind kugellager, keine gleitlager...wenn du die stifte schmierst und das zeugs nicht perfekt sitzt gleitet der innere ring auf dem achsstift mit, statt fest zu sitzen und dem lager zu ermöglichen so zu funktionieren wie es sollte...

werwolf
27.08.2009, 17:22
wieder eine von diesen unüberlegten ideen...wieso wird ein optimal befestigtes kugellager wohl von spacern und speedrings festgehalten?...wieso werden präzisionsachsen so genau gefertigt, dass das lager auf dem stift hängenbleiben kann?...damit sich der innere ring nicht auf der achse dreht...das sind kugellager, keine gleitlager...wenn du die stifte schmierst und das zeugs nicht perfekt sitzt gleitet der innere ring auf dem achsstift mit, statt fest zu sitzen und dem lager zu ermöglichen so zu funktionieren wie es sollte...

Ich dachte das kann man vernachlässigen, wenn die Rollen ordentlich festgezogen sind und die Lagerinnenringe somit bombe gehalten werden!
Wenns so nicht geht, dann halt nicht. War ja nur sone Idee... :razz: