PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erstes aus der Presse



Bond
12.09.2009, 16:20
Hi,

ich habe mal meine ersten Versuche mit einer einfachen Concave Presse gemacht. Der erste Versuch ging in die Buchse, ich habe zwei 6mm Birke Platten mit Polyesterharz gepresst. Nach einem Tag mache ich die Presse auf und "knack" die beiden Bretter waren wieder gerade wie vorher. Der Harz hatte die beiden Platten nicht richtig verklebt.

Nächste Versuch mit normalem Holzleim. Nicht schlecht, aber nacht der Presse ging das Holz sehr weit wieder in seine Ursprungsposition. Egal, das ist nun meine Grundlage für mein neues Board gewesen. Als Vorbild habe ich mir das Lush Spooky genommen und einen 1:1 Schablone angefertigt, aufgezeichnet, gesägt und und und...... den Rest erspare ich Euch. Ich finde es ist garnicht so schlecht geworden. Das einzigst fummelige war die Drop Trough Bohrung für meine Paris, aber ging auch. Hier das Ergebnis.

Bond
12.09.2009, 16:25
Ach ja, ganz vergessen.

Mit fertigem Design "Bond Skates":tot:und etliche Klarlackschichten. Jetzt warte ich nur noch auf das bestellte Griptape und dann ist es Finished.

Gruß
Bond

Seegurke
12.09.2009, 16:31
Die Grafik sieht echt gut aus, auch die Drop-Through-Bohrungen!
Ne Idee, was man machen könnte, damit die ursprüngliche Concave erhalten bleibt?
Vll. ein Bild von der Presse?

Seppo
12.09.2009, 16:36
ich hab meins auch mit polyesterharz gepresst und es nach 6 std rausgeholt und meins hält, vllt war die mischung härter+harz nicht richtig, hab auch ein ähnliches shape und mens hat 15mm concave und hält und hält, hab noch ne schicht glas drunter gemacht und es ist knüppelhart, holz hatte ich auch dasselbe benutzt....komisch...wie sieht deine presse denn aus?meine war ziemlich trashig aber wirksam, habe ne negativpresse gebaut mit ner platte und zwei leisten, die enden von dem zu verpressenden holz hab ich mit schraubzwingen gebogen und in die mitte hab ich nen kleinen wagenheber gestellt auf den nen balken und diesen dann gegen die decke gedrückt und alles hat super gefunzt, hab schon 2 boards damit gepresst und alles ist gut.

Bond
12.09.2009, 16:55
Ich habe noch so ungefähr 8mm Concave aber egal. Die Presse hab ich jetzt auf der Arbeit stehen. Ich habe sie genauso wie diese http://www.longboardz.de/cms/forum/showthread.php?t=10128 hier gebaut.
Ich glaube aber der Aufwand hat sich nicht gelohnt eine Presse mit mit zwei leisten Wie Du sie genommen hast hätte gereicht. Das mit dem Harz da kannst Du recht haben, ich hatte keine Waage so habe ich einfach abgeschätzt mit dem Härter. Aber da mir das ganze viel zu sehr stinkt, werde ich beim nächsten mal wohl wieder Leim nehmen(und mehr Concave) oder Epoxidharz. Da ich den Harz geschenkt bekommen habe wollte ich ich Ihn halt mal probieren.

Seppo
12.09.2009, 17:03
ich hab nix abgewogen mein dad kennt sich damit aus, hat gesagt ne waage is quatsch, er hat das nach gefühl gemacht und es ist super geworden

Chabolingo
12.09.2009, 22:29
Ich habe noch so ungefähr 8mm Concave aber egal. Die Presse hab ich jetzt auf der Arbeit stehen. Ich habe sie genauso wie diese http://www.longboardz.de/cms/forum/showthread.php?t=10128 hier gebaut.
Ich glaube aber der Aufwand hat sich nicht gelohnt eine Presse mit mit zwei leisten Wie Du sie genommen hast hätte gereicht. Das mit dem Harz da kannst Du recht haben, ich hatte keine Waage so habe ich einfach abgeschätzt mit dem Härter. Aber da mir das ganze viel zu sehr stinkt, werde ich beim nächsten mal wohl wieder Leim nehmen(und mehr Concave) oder Epoxidharz. Da ich den Harz geschenkt bekommen habe wollte ich ich Ihn halt mal probieren.


NA du Dieb!!!!

Ich seh das genauso. der Aufwand für so ne presse lohnt sich nicht wirklich.
es hätte auch ein balken in der mitte und zwei an den seiten gereicht.
das mittel stück ist auch leider zu kurz. Wichtig sind die geraden und quer stehenden enden. damit die achsfläche gerade wird.
Ansonsten find ichs sehr schön. wie haste die Grafik drauf gemacht?

Bond
13.09.2009, 10:22
@Chabolingo
Sorry, aber ich fand Deine Presse sah so simpel aus und erschien mir sehr effizient. Aber das herstellen dieser Presse hatt mich mit meinen Mitteln schon einen ganzen Tag gekostet und das Ergebnis war etwas anders als ich mir versprochen hatte, aber trotdem ein Versuch macht Klug. Ich hatte zusätzlich noch das Problem das ich 2x 6mm Multiplex statt 3x 4mm Multiplexverleimt habe was sich als schwer biegsam erwies. So wie ich auf den Bildern bei Dir sehe hast Du in einer Schreinerei mit all den tollen Maschinen arbeiten können.

Zum Design:
Board erst mit ein paar Lagen Klarlack gestrichen und geschliefen. Anschließend eine Grafik in entsprechender Größe ausgedruckt und mit dem guten alten Pauschpapier(laut Grafik auf der Verpackung aus den 80ern:lol:siehe Bild) für damalige Schreibmaschinen aufgemalt, das fällt bald schon in die Rubrik "Old School". Anschließend alles mit einem wasserfesten Stift ausgemalt und dann weitere Schichten Klarlack drüber. Und fertig wars.


Poste noch Bilder wenn alles zusammengebaut ist und wenn das Grip drauf ist. Muss mir noch einGripdesign einfallen lassen. Und natürlich wie es sich unter den Füßen anfühlt.


Gruß
Bond

Bond
15.09.2009, 21:10
So jetzt isses fertig!

Heute noch ein wenig Gripgeschnitze und dann alles zusammengebaut.
Ist schon ganz schön breit das Teil, aber ist halt ein Speedboard.

Ich finds geil, was sagt Ihr? :w000t:


Bin gerade am Bau einer neuen Presse und dann gibts wieder was neues.

Bond

kingofcurrywurst
15.09.2009, 22:01
Sehr geil. Mag auch die Grafik. Besonders die dicken Outlines... erinnern bißchen an Jimbo Phillips.

Bond
15.09.2009, 22:18
Du meinst den Jimbo der die blaue Hand von Santa Cruz gezeichnet hat.Echt geile Grafiken kommen von Ihm.

Psychonaut
16.09.2009, 09:28
super geiles Brett!!!
Das Finish sieht echt grandios aus!

:headbanger:

spacedog
16.09.2009, 10:23
Du meinst den Jimbo der die blaue Hand von Santa Cruz gezeichnet hat.Echt geile Grafiken kommen von Ihm.

Das war Jim Phillips senior, Jimbo ist sein Sohn.

spacedog

HEKMATI
16.09.2009, 11:39
ich hab nix abgewogen mein dad kennt sich damit aus, hat gesagt ne waage is quatsch, er hat das nach gefühl gemacht und es ist super geworden


harz und haerter muessen zumindest bei epoxy definitv moeglichst exakt abgewogen werden, sonst bleibt von einer komponente spaeter in der matrix was uebrig, sie wird nicht so fest und bleibt dauerhaft giftig.

Seppo
16.09.2009, 12:05
hab ja auch polysesterharz benutzt;-)

LeRue
16.09.2009, 13:43
hey, hab mir vor kurzem mein erstes brett aus ner ähnlichen presse geholt. konkav hält bisher super. durch die biegung ist das brett (2x6mm Birke multiplex) steif, hat kaum flex. wb weiß ich net auswendig, aber das brett ist 82cm lang und die bohrungen sind ziemlich am rand. schätze also so um die 68cm wheelbase.
ich hab pu-leim verwendet, war sogar relativ sparsam, aber bis jetzt hälts bombenfest. brett war 2 1/2 tage in der presse.

bei was ich größere probleme hatte: shape und bohrungen.

wie bekommt ihr das ding mit ner stichsäge so gleichmäßig ausgesägt, oder arbeitet ihr wild mit feile nach (bis tief in die nacht).

hab die bohrungen gemacht, ohne das board vorher zu lackieren, dabei hats die oberste furnierschicht immer bisschen mitgenommen.

so weit meine erfahrungen bzw. fragen...

aloha, rue

laititai
16.09.2009, 14:23
zum bohren: einfach nen reststück holz unterlegen dann leidet da eigentlich nichts

zum sägen, ich machs so: in aller ruhe mit durchgestrecktem arm immer entlang(im zweifel minimal außerhalb) der linie. wenns unsauber aussieht erst raspel dann immer feiner werden bis runder zu nem feinen schleifpapier
hab ein board aus massivholz gemacht und da eigentlich hauptsächlich mit nem hobel gearbeit

andere machen sowas aber auch mit ner oberfräse und ner festen vorlage für diesen führungsring

Bond
16.09.2009, 15:37
Es ist ganz einfach mit dem Sägen, wenn Du vorher sauber das Shape aufs Board übertragen hast nimmst Du Dr ein gerade verzahntes Sägeblatt für die Stichsäge und dann mit ruhiger Hand direkt am Strich entlang sägen. Rest mit dem guten alten Schleifblock und 60er Schmirgel glätten, Kanten abrunden und danach das Finish mit immer feinerem Schmirgel nacharbeiten.

Beim Bohren ist es wichtig vorher die Mitte des Boards einzuzeichnen und dann habe ich als Bohrschablone meine Baseplate der Achse genommen und durchgebohrt. Und wie schon erwähnt beim Boren etwas Holz drunterlegen damit der Bohrer am Ende kein Holz ausfranst.

LeRue
16.09.2009, 17:04
danke für die antworten.

shape aufs board übertragen war kein problem.

ruhige hand mit der stichsäge eher. konnte nicht mit dem pendelhub arbeiten, weil sonst immer die oberste furnierschicht "ausfranzte". daher hab ich ohne pendelhub gearbeitet. man kommt dann ziemlich langsam vorwärts und hat leichter mal nen wackler drin...vielleicht anderes sägeblatt, so dass der pendelhub auch funktioniert....

grüße, rue

Bond
16.09.2009, 19:29
Ohne Pendelhub war schon richtig, aber damit Du auch vorwärts kommst musst Du Dir geschlliffene Sägeblätter besorgen mit gerader Verzahnung, gehen bei mir ohne Pendelhub durch wie Butter. Du darfst auf keinen Fall den Pendelhub einschalten, dann ist klar das es ausfranst. Du kommst mit Pendelhub auch nicht um enge Radien.