PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entscheidungshilfe: Downhill



shiddyunzo
21.11.2009, 19:17
Bin nun schon ein paar Wochen auf der Suche nach einem guten Downhillbrett, hab mich reichloch informiert und bin nun zu folgenden Brettern gekommen.

-Landyachtz - Drop Speed
-Landyachtz - Battle Axe
-Hackbrett Erde - Flush
-Hackbrett Anarchy
-Hackbrett Flow Drop
-Rayne Hellcat
-Fibretec DH DropTru

So nun seid ihr gefragt, wer hat evtl. mehrere Bretter gefahren. Welche Setup ist besonders gut/schlecht in Kombination mit den Brettern.
Meine Anforderungen ans Brett sind:
-In den Downhill Bereich reinschnuppern, trotzdem n gscheides Brett
-Brett muss für keine anderen Disziplinen geeignet sein
-Sollte hart sein, max. Dämpfung (wenns ein Brett von da oben mehr hat, bitte sofort sagen, sollte aber eigtl. nicht)
-sollte relativ leicht sein, was Hackbrett und Fibretec auch sind. kennt jmd das gewicht der höllenkatze?

Wenn mir noch was einfällt sag ichs natürlich ;D
Achso, fahre zum cruisen momentan Fibretec Cruiser, gefällt mir, hat aber auch die Lust auf n neues Deck zum hillen gefördert (;

Merci schon mal
andi

GemeFACE
21.11.2009, 20:01
ich würd das rayne hellcat nehmen.
ich bin schon damit gefahren und ich fand es echt hammer.
durch das W concave hat man einfach einen sicheren stand.

schreib ma den "lutzeroni" an der hat glaub ich noch eins recht billig zum verkauf.;)

jobra
21.11.2009, 21:39
Das sind so meine Lieblingsboards:

Landyachtz - Drop Speed
Madrid David Price
Landyachtz Evo

boardhorst
21.11.2009, 22:17
Du vergleichst in deiner Liste Äpfel mit Birnen (drop mit top), solltest dir vllt erstmal darüber im klaren werden für welche Art der Achsmontage du dich entscheidest.

DaDavid
21.11.2009, 22:39
-Landyachtz - Drop Speed sorry, habs mitm drop wedge verwechselt
-Landyachtz - Battle Axe kenn ich leider nicht
-Hackbrett Erde - Flushhat mir in standardausführung mit nem cm zu wenig Concave, die Version vom Olgi steht sich super mit dem 1,6cm Anarchy Concave
-Hackbrett Anarchy schönes Concave, aber eigentlich nicht als Downhiller konzipiert, mehr als "spass drift brett"
-Hackbrett Flow Dropda musste wohl direkt beim Hack fragen, glaub nich das das hier einer hat
-Rayne Hellcat im vgl. zum hack recht schwer, hab "nur" das avenger, aber das is find ich schon n brocken
-Fibretec DH DropTru auch hier nur n cm Concave

So nun seid ihr gefragt, wer hat evtl. mehrere Bretter gefahren. Welche Setup ist besonders gut/schlecht in Kombination mit den Brettern.
Meine Anforderungen ans Brett sind:
-In den Downhill Bereich reinschnuppern, trotzdem n gscheides Brett gscheid sind die alle :D
-sollte relativ leicht sein, was Hackbrett und Fibretec auch sind. kennt jmd das gewicht der höllenkatze? find ich irgendwie zweitrangig, aber leicht sind wohl Hack und Fibretec, die anderen wohl eher nicht

ne schöne Einsteigerachse is die Crail (die aber für die Drop Decks nichts berauschendes ist, da man viel Material wegmachen muss, ich hatte die aufm DropWedge) der Hack zb fährt die für alles (inkl. auf seiner Downhill Granate) der Chrrrrstoph is auch begeistert davon.
Sonst auch ne Randal auf 50° und 42°

ich muss dem Horst allerdings recht geben, sag mal an, was du lieber magst, Drop oder Top......machts einfacher.

shiddyunzo
22.11.2009, 01:58
im klaren bin ich mir darüber, dass ich kein topmount will, flushcut is ne notlösung um eben direktere kontrolle übers deck zu haben aber dennoch noch relativ tiefen stand... und das möchte ich, mein bisheriger favorit war eben das erde, wegen dem kompromiss tiefer stand/direkte lenkung wegen top, aber wenns concave so "locker" ist....


merci auf jeden fall schon mal für eure antworten

zottel
22.11.2009, 02:55
f-tec speed drop through kriegt man auf anfrage inner ausführung mit gaspedal statt normalem concave...das resultat is a) mehr "concave" und b) direktere umsetzung von lenkimpulsen("concave" steigt, daduch, dass es inner mitte flach is, stärker an...)

ich kanns in der gaspedal version absolut empfehlen, die normale version is allerdings imho nich das wahre...

was das gewicht angeht biste mit hack und ftec weit besser bedient als mit rayne/LY, wenn auch die höllenkatze n echt nettes deck is...

von wegen setup: crail is keine schlechte sache, aber definitiv nich zum droppen gedacht...wenns drop wird versuchs lieber mit paris oder bear grizzly...

was rollen angeht musste halt wissen ob du eher auf vollen grip setzt oder nen kompromiss suchst...grundsätzlich empfehle ich bigzigs oder cult, mit denen machste auf jeden fall nix falsch...

streettagger
22.11.2009, 13:17
Servus, also fahre die Erde und bin sehr zu frieden. Das Brett eignet sich hervorragend zum DH und auch zum Carving/Freeride. Es ist schön leicht und fährt sich (mit Crails) sehr agil. Wenn du die Hackbrett-Bretter mal fahren willst, dann melde dich doch mal beim Hack und fahre nach Freiburg. Bei mir hatten sie Testbretter im Shop und ich bin dann erstmal mit herumgefahren, bevor ich es gekauft habe.

DaDavid
22.11.2009, 13:43
hrhr, da braucht er eigentlich nicht nach Freiburg dazu fahren, der Boneless (schiddy is Münchner) hat eigentlich immer was vom Hack da. Musst eigentlich nur anrufen und fragen was grad da ist.
Auch Ranye gibts des öfteren mal bei Andi&Vroni

boardhorst
22.11.2009, 13:44
Er sagte doch er will kein Topmount...
Die Flushcuts bringen bestenfalls 5mm ''drop''

DaDavid
22.11.2009, 14:13
na aber er hat Erde und Anarchy mit aufgeführt. Das sind aber keine Drop Bretter, aber gibt beide mit flushcuts auch für die Crail.
Aber wenn du n richtiges Drop willst. Der Pleasure Dome is schon sehr angenehm. allerdings ist das neue Hack sicher auch n schnittchen....

shiddyunzo
22.11.2009, 20:01
joa beim boneless probe stehen und "fühlen" is sowieso geplant und dort kaufen auch, ausser ich entscheid mich fürn custom (was mich nach euren comms zwecks concave sehr überzeugt) aber mal sehn

DaDavid
23.11.2009, 08:19
das kannste übers Boneless auch machen :D(also zumindest beim Hack)

olgi
23.11.2009, 08:46
1.) Bin auch aus Muc. Habe eine Erde mit mehr Concave und ein Anarchy, die Du beide mal Probe fahren kannst. Melde Dich.

2.) Das Anarchy würde ich allerdings nicht als reinen DH-ller nehmen. Wedge-Flush, sprich beide Achsen sind positiv gekeilt. kann nervös werden bei höherem Speed.

3.) Drop-speed ist ein gutes Deck mit einem klasse Concave. Mit einer Bear 1040 mit Sicherheit ein geiles DH Deck.

4.) Flow-drop noch nie gesehen/gefahren. Die Specs sind auf jeden Fall überzeugend.

5.) Achsen, nicht CNC: Sabres, Crails, Grizzlies. (CNC: die GoG complete.)

ALLES NUR SUBJEKTIVE MEINUNG.

@Boardhorst: das Erde mit Flushcuts für Smokies (max.3mm, da sonst zu tief) liegt weniger als 1cm höher als ein Drop-wedge mit R2 drauf. Auch ein Vergleich von Äpfel und Birnen. Ist schon klar. Ist aber dennoch ein schön tiefes Set-up bei dem Du aber die Vorteile eines Topmounts hast. Shiddyunzo hat die Decks aufgelistet und wollte vielleicht eine Meinung dazu...

shiddyunzo
23.11.2009, 19:28
vielen dank für die meinungen !

@olgi: werd mich melden sobald ich hier klar schiff bekomm zwecks schule und freundin o0
aber sau nett von dir, werds mir nicht entgehen lassen !

DaDavid
25.11.2009, 09:54
mei treff dich generell mal mit dem Münchner Haufen, wenn der Kommitee dabei is, dann is afaik noch n dropwedge mit am start, das is ja auch noch was.

olgi
25.11.2009, 10:54
Hellcat und Fibretec DH auch.

shiddyunzo
25.11.2009, 18:12
alles klärchen, werd ich machen