PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bäm - New Project ;)



SFC
21.11.2009, 20:24
Servus ;)

haben nen kleines BrettBauProjekt gestartet, nachdem wir im Sommer mal nen paar Brettle gezimmert haben.

Raus kamen nen Topmount und nen Drop, beide haben noch nen kleinen Restflex und sind relativ Torisionarm...

Hier mal nen paar Bilder von Topmount...

Spec: L 99
B 26
C 12 mm

Coopering
21.11.2009, 20:37
herrlich, die perfektion der cutouts...
wie hast du die grafik so gut hinbekommen rockt ja mal richtig!

Kieler-jung
21.11.2009, 20:38
Nette Sache, mich würd mal interessieren wie du das fette Design draufgekriegt hast?!

SFC
21.11.2009, 20:39
is ne druckfolie für den aussenbereich, find is ne recht gute lösung was die grafiken angeht ;)

danke für lob!

Kingsgardener
21.11.2009, 20:49
find is ne recht gute lösung was die grafiken angeht

das würde ich aber auch sagen *neid* :smile:

sehr schickes brett!
lg

Kieler-jung
21.11.2009, 21:05
Wo kriegt man die denn her? :engel:

chrrrstph!
21.11.2009, 21:30
die wheelwells sind cool geworden.

... heute hagelt es mal wieder schöne bretter im eigenbauforum. :klatsch:

obernef
21.11.2009, 23:18
geile grafik!!!
da bekommt das wort "streetart" ne ganz neue bedeutung... :D

boardhorst
21.11.2009, 23:29
Das Volk schreit nach Bildern vom Shred!
Ist das gedropte nun ebenfalls fertig?

Btw muss ich sagen dass es mit montiertem Setup und Grafik, Griptape viel geiler aussieht als das blank guerilla. sieht als freerider sehr vielversprechend aus, leider ähnelt es meinem erde zu sehr :( also nix mit kaufen

shelbee
22.11.2009, 09:05
herrlich, die perfektion der cutouts...

wie hast du die gemacht???

crap
22.11.2009, 11:07
Was kostet so ne druckfolie?
Ich denk mal die hast du von nem Schilder und Lichtreklame hersteller?

SFC
22.11.2009, 11:55
Sooo werd mal versuchen alles zu beantworten ;)

Zu den Wheelwells,wir nehmen immer das fast fertige Brett, schauen uns an wo die wells hingehören und mit welcher form sie noch am ehsten ans brett passen, dann die schablonen aus altem funier, anzeichnen und dann schön gleichmässig mit ner schleiftrommel drüber...man muss aber auch dazu sagen, dass was wheelswells angeht der Kolleg mit dem ich mach sehr engagiert ist ;)

Druckfolie solltet ihr bei jedem guten Folien/Sticker Hersteller bekommen, wichtig ist nur ne gewissse Menge abnehmen, ansonsten wird Teuer pro Folie. Und wenn dann gleich was gutes wie 7 Jahresfolie (älter wird kaum ein Brett :) )

@ Bordhorst - Shred kommt auch noch, muss nur noch Fotos machen, vllt schaff ich das heut noch!

Kieler-jung
22.11.2009, 12:51
-Kurzes Offtopic-

Ich hab die Homepage mal gecheckt und jetzt stellt sich mir die Frage wo der unterschied zwischen einer 3 und einer 7 Jahresfolie ist ?!?!?

dschihadinio
22.11.2009, 12:54
Weiß zwar selbst auch grad nicht so richtig,
wie ich da jetzt drauf komme, denke aber,
das könnte was mit der Haltbarkeit zu tun
haben. Ist jetzt aber auch nur so Halbwissen...
Gruß,
Chris

chrrrstph!
22.11.2009, 13:04
Weiß zwar selbst auch grad nicht so richtig,
wie ich da jetzt drauf komme, denke aber,
das könnte was mit der Haltbarkeit zu tun
haben.



tatsächlich?!

crap
22.11.2009, 13:16
Weiß zwar selbst auch grad nicht so richtig,
wie ich da jetzt drauf komme, denke aber,
das könnte was mit der Haltbarkeit zu tun
haben. Ist jetzt aber auch nur so Halbwissen...
Gruß,
Chris


tatsächlich?!

Ironie?!

SFC
22.11.2009, 14:10
Der Unterschied hauptsächlich daran, dass der Hersteller dir einmal 3 jahre oder eben 7 Jahre Witterungsbeständigkeit garantiert!

_JD_
22.11.2009, 15:11
Magst du uns auch was über den Aufbau und Gewicht verraten :smile:?
Schaut total geil aus.

SFC
23.11.2009, 18:06
So der hauptsächliche aufbau mal grob;

also Gewicht liegt bei 1900g, is jetzt beim 2ten Versuch aber schon auf 1800 runter..
beim gedropten ham mers sogar auf 1600 geschafft!

Hölzer sind Ahorn und Abachi

1,5mm Ahorn
Mulitachsiales Glas
2,5mm Abachi
Multachsiales Glas
Carbon Einlagen
1,5mm Ahorn

beim Glas sind wir auch noch am rumprobieren, was der Beste Kompromiss is für Gewicht/Stbilität

Werd versuchen mal noch vom gedropten Bilder zu posten, hab nur grad keine Cam am start...

hoff konnt soweit weiter helfen!

Kingsgardener
23.11.2009, 18:18
aus welchem grund hast du dich gerade für diesen aufbau entschieden?

sprich, warum sind die glas und kohleschichten zwischen den holzlagen? -stichwort torsionsbox. bzw fangen glasfaser und kohlfaser nur zug ab, welcher auf der ober- unterseite entsteht...


lg

SFC
23.11.2009, 18:25
Also das Abachi gibt 4x in dem Brett sprich, die Ahorn schichten sind nur die Sichtschicht (Nennt man das so?)

Kam vllt nich so rüber, sry.

Was eben Torison angeht, die is kaum vorhanden, von demher denk ich wir haben uns fürs richtige verfahren entschieden!

Oder gibts noch nen verbesserung vorschlag?

wayne
23.11.2009, 18:51
Weißt du zufällig wo das Abachi herkommt? Also genauer als "vom Holzhändler" und ob es in irgendeiner Art und Weise zertifiziert ist?

boardhorst
23.11.2009, 18:57
Abachi-Baum (Triplochiton scleroxylon) ist eine afrikanische (http://de.wikipedia.org/wiki/Afrika) Baumart (http://de.wikipedia.org/wiki/Baum) .... der Abachi ist der in Deutschland gebräuchliche Handelsname des Holzes.
Er ist im tropischen immergrünen und halbimmergrünen Regenwald (http://de.wikipedia.org/wiki/Regenwald) südlich des Sahel (http://de.wikipedia.org/wiki/Sahelzone) von Senegal (http://de.wikipedia.org/wiki/Senegal) bis Angola (http://de.wikipedia.org/wiki/Angola) verbreitet. Hauptsächliche Vorkommen sind in der Elfenbeinküste (http://de.wikipedia.org/wiki/Elfenbeink%C3%BCste) (dort genannt „Samba“), Ghana (http://de.wikipedia.org/wiki/Ghana) („Wawa“), Nigeria (http://de.wikipedia.org/wiki/Nigeria) („Obeche“) und Kamerun (http://de.wikipedia.org/wiki/Kamerun) („Ayous“), der Zentralafrikanischen Republik (http://de.wikipedia.org/wiki/Zentralafrikanische_Republik), der Demokratischen Republik Kongo (http://de.wikipedia.org/wiki/Demokratische_Republik_Kongo) und der Republik Kongo (http://de.wikipedia.org/wiki/Republik_Kongo).
Der Abachi ist ein schnellwüchsiger Baum mit hellem, wertvollem Nutzholz. Mit dieser Art kann man nachhaltig bewirtschaften, er ist auch im Sekundärwald (http://de.wikipedia.org/wiki/Sekund%C3%A4rwald) und in Agroforstwirtschaft (http://de.wikipedia.org/wiki/Agroforstwirtschaft) produktiv. Der Stamm kann einen Durchmesser von bis zu 2 m und eine Höhe von über 30 m erreichen.
Finde es faszinierend dass er als Sekundärwald angebaut werden kann, ein prächtiges Bäumchen mit stattlichem Wuchs!



Abachi ist in Europa (http://de.wikipedia.org/wiki/Europa) für viele Verwendungszwecke unverzichtbar. Das Holz ist ungewöhnlich hell (creme-weiß), leicht (leichter als Pappelholz (http://de.wikipedia.org/wiki/Pappeln)) und hat einen hohen Elastizitätsmodul (http://de.wikipedia.org/wiki/Elastizit%C3%A4tsmodul), es ist biegefest und lässt sich exzellent trocknen und verarbeiten, hobeln, bohren und nageln.
Bei der Verarbeitung von Abachi ist zu beachten, dass die Holzstäube allergische Reaktionen hervorrufen können.

SFC
23.11.2009, 19:09
Soweit ich informiert bin is es ein Afrikanischer Baum, der hauptsächlich aus Ghana kommt...
Ob es zertifiziert ist oder nich weiss ich ned genau wenn dann wird FCS sein..

mehr dazu später oder morgen..

wayne
23.11.2009, 19:12
Ja das hab ich auch gelesen. Aber nur weil bei Wikipedia was von Nachhaltigkeit steht heißt das noch lange nicht, dass dem auch so ist. Daher meine Frage ob das Holz irgendwie zertifiziert ist.
FSC oder PEFC

Edit1:
Hat sich soeben erledigt. Abachi ist wohl nicht als FSC oder PEFC erhältlich und selbst dass würde eigentlich nicht viel bedeuten, da man es nicht kontrollieren kann.

Edit2:
Grundsätzlich würde ich mir immer zweimal überlegen ob es unbedingt Tropenholz sein muss.
Nachhaltige Forstwirtschaft ist in den Tropen auf keinen Fall in dem Maße möglich, wie wir es aus unseren Wäldern der Mittelbreiten kennen, da man zu wenig über die Dynamik dieser Wälder weiß. Klar kann man sagen, wenn ich weniger einschlage als nachwächst, dann ist das doch nachhaltig. Ein Wald besteht jedoch nicht nur aus der Summe seine Bäume. Ein Sekundärwald kann es was die Artenvielfalt angeht niemals mit Primärwäldern aufnehmen, weswegen man es sich zu einfach macht wenn man Nachhaltigkeit nach diesem Schema definiert.

SFC
23.11.2009, 21:35
@ wayne

find es gut wenn's sich Leute solche Gedanken machen und es ist wirklich löblich!

Muss aber auch sagen das wir in erster Linie auf die Eigenschaften geschaut haben, Abachi ist eben ein sehr leichtes und dennoch extrem strapazierfähiges holz, was sich zum brettbau sehr gut eignet.

Und wir sind kein massenproduzent, einfach nen paar leute die brettle bauen und spass dran haben!

Kieler-jung
23.11.2009, 21:45
Wayne interessierts!

chaoty
23.11.2009, 21:52
naja kann man schon mal als privatmensch machen aber wenns doch ausreichend gute alternativen gibt ..... wie birke, welches überwiegend benutzt wird und auch den ansprüchen genügt..

_JD_
23.11.2009, 21:54
Also das Abachi gibt 4x in dem Brett sprich, die Ahorn schichten sind nur die Sichtschicht (Nennt man das so?)

Oder gibts noch nen verbesserung vorschlag?

Ahornschichten dünner machen zwecks weniger gewicht :headbanger: Gibt ja auch noch dünnere Furniere als 1,5mm.

Das Brett ist ja ziemlich dick. Aber das ist ja auch wurst.

Glückwunsch und viel spaß damit.

Abachi ist halb so schwer und hat die 2,5 fache Zugfestigkeit von Birke... Also ist schon gut geeignet.

Keyman
23.11.2009, 22:12
Mal weg vom Abachi ich finde dieses Brettl optisch einfach Hammer.
Super gelungen und bin gespannt auf neues.


An alle Umweltjunkies Boards sind FCKW frei :-)

wayne
23.11.2009, 22:22
Will hier auch nicht den mahnenden Zeigefinger auspacken, wollte nur mal auf die Problematik aufmerksam machen. Das Thema ist sowieso viel zu komplex als das ich hier sagen kann "Kauft nie wieder Tropenholz" und die Sache wäre erledigt. So einfach ist es bei weitem nicht.

@Kieler_Jung Das Thema interessiert ne ganze Menge Leute, was hier aber wirklich niemanden interessiert ist, dass dich das Thema anscheined nicht interessiert. Spar dir so unnützes Zeug!

@SFC wie viel du benutzt ist egal, der Baum ist so oder so hinüber, solange es Leute gibt, die es kaufen gibt es einen Markt.

@ all Es geht mir in erster Linie darum, darauf aufmerksam zu machen, was es für Folgen es haben kann, wenn man z.B. Holz aus den Tropen verwendet. Ob man es trotzdem verwendet darf jeder selbst entscheiden. Generell sollte man sich bei jedem Stück Holz das man verwendet Gedanken machen wo es her kommt, und was da alles drinsteckt. Der Zusammenhang Holz-Wald ist für viele Menschen nämlich nicht so offensichtlich wie man vielleicht meinen mag.

SFC
24.11.2009, 12:00
@ JD Mit der Ahornschicht hast recht, sind halt günstig dran gekommen, wollen aber bei der nächsten Bestellung nen bissl Dünneres nehmen!

Bastian
24.11.2009, 12:26
Ich hatte die Ehre das Deck letzte Woche am Killesberg zu testen und muss sagen, dass es sehr angenehme Fahreigenschaften hat. Es ist schön laufruhig und torsionsarm und sehr geil zum driften und sliden. Außerdem hat man durch die Breite schön viel Platz für die Füße...das Concave dürfte für meinen Geschmack noch etwas ausgeprägter sein. Higspeed und Carven konnte ich am Killesberg natürlich noch nicht ausprobieren, hoffe aber diesen Winter noch dazuzukommen.
Also vorerst mal Stiftung-Warentest Note 2+ ;)

Kieler-jung
24.11.2009, 15:31
Du hast aber immernoch nicht auf die Frag geantwortest woher du das Holz hast?!

@wayne : war eher ne Feststellung weil es dich halt interessiert!

SFC
24.11.2009, 16:09
wurd ja auch ned gefragt...wayne wollt glaub ich genau das ansprechen was dann auch geschehen ist ;)

Hab das bei uns über nen Holzhändler bezogen, sprich er hat mit nen bund bestellt.

wayne
24.11.2009, 17:13
@kieler... mmhm nagut

@sfc viel interessanter als zu wissen wo es herkommt fänd ich, ob dein Holzhändler es weiss

olgi
25.11.2009, 10:51
Wir haben alle den Punkt vernommen und sind uns einig, dass man ein objektives und scharfes Auge darauf werfen soll. Ich geh davon aus, dass SFC es auch weiss.

Nun könnte man sich auch mal wieder dem Deck widmen.
Mich würde sehr interessieren, wie die Drop-Version ausschaut, welche Wheelgröße möglich etc.

SFC
26.11.2009, 14:57
@ Wayne wenn ich mal vorbei komm werd ich ihn mal Fragen...

@ Olgi das Drop wurde die woche nochmal verändert damit rollen Größer als 76mm passen, was die maximale Rollengröße angeht müssen wir am we mal checken!

Werd am Samstag mal Bilder von dem guten Stück hochladen, dann sollten auch die max Rollengröße ermittelt worden sein!