PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gelenklager in Rkp-Achse?



Kingsgardener
23.11.2009, 17:14
hi,

ist ja relativ bewährt/beliebt standart kingpin-achsen wie tracker rt und bennett mit einem gelenklager im hanger zu bestücken.

mir stellt sich nun die frage weswegen man das so selten bei reverse kingpin-achsen sieht? GOG BBR wäre ein käufliches beispiel.

hat eine randal zb zu wenig "fleisch"? würde dies die stabilität beeinträchtigen?
oder ist schlichtweg der effekt zu gering, um sich die mühe zu machen?


würde mich gerne mal auf ein solches projekt stürzen, möchte aber natürlich keinen hanger dafür opfern, wen er mir dann um die ohren fliegt. bzw der einzige effekt der ist, dass man jedesmal bushings zurecht schnitzen muss :red:

hat denn jemand erfahrungen mit einem solchen mod gemacht?

lg

dschihadinio
23.11.2009, 17:45
Naja,
wenn du z.B. in eine RTX ein Lager einbaust
und dabei nicht genau die optimale Stelle triffst,
sondern z.B. ein wenig dichter in Richtung Pivot den Mittelpunkt der Bohrung hast
wird das nicht groß stören, denn dadurch verändert sich nur der Lenkwinkel minimal.
Die gleiche Abweichung beim Bohren in einem Randal Hänger jedoch könnte schon dazu führen,
das der Pivot nicht mehr satt im Cup liegt,
sondern minimal über, bzw. ja eigentlich unter ihm schwebt.
Die Kraft, die durch dein Gewicht auf die Achse wirkt ginge dann nicht,
wie geplant zu einem (abhängig vom Lenkwinkel)
zum großen Teil in den Pivot Cup,
sondern über das Lager auf den Kingpin.

Also das ist so das Problem, das ich beim RPK Achsen Lager Tuning sehe,
oder seh ich da was falsch ?
Das sind halt auch keine praktischen Erfahrungswerte,
sondern nur Vor-Überlegungen,
die ich mir mal zu dem Thema gemacht hatte.

Denke also, das es sehr viel einfacher ist, in eine "normale" Achse ein Lager so ein zu bauen,
das es dort technisch sauber arbeitet.
Bin aber auf jeden Fall mal gespannt,
wie die Experten das sehen. :smile:

Gruß,
chris

luki
23.11.2009, 18:35
Der Bushingsitz ist dazu nicht geeignet. Wenn ich bei der Bennett noch die Möglichkeit habe mit Bushingringen oder ausgestanzten Ringen aus einer dünnen Plastikplatte die Möglichkeit habe zumindest den Ring des Lagers auf Bushingbreite zu erweitern, müsstest du bei einer RKP den halben Bushing wegschnitzen und das ist schlecht für den Rebound. Darfst nicht vergessen, das Lager ist ziemlich dick.

Greg
23.11.2009, 19:35
Danke Kingsgardener, diese Frage hat mir auch schon seit längerem auf der Seele gebrannt... jetzt bin ich schlauer!

werwolf
03.04.2011, 22:57
Der Bushingsitz ist dazu nicht geeignet. Wenn ich bei der Bennett noch die Möglichkeit habe mit Bushingringen oder ausgestanzten Ringen aus einer dünnen Plastikplatte die Möglichkeit habe zumindest den Ring des Lagers auf Bushingbreite zu erweitern, müsstest du bei einer RKP den halben Bushing wegschnitzen und das ist schlecht für den Rebound. Darfst nicht vergessen, das Lager ist ziemlich dick.
Was wäre, wenn man den ganzen Bushingbereich mit Harz auf Lagerdicke Aufgißen würde? So, dass man eine sehr fette Fläche hat, wo denn auch ein ganzer Bushing drauf liegen kann. Aufs nicht mehr flippen sein dann mal ge-Stuhlt...

der_rote_flitzer
03.04.2011, 23:03
und was wenn ich ne Paris nehme? die ist doch deutlich dicker vom Fleisch her.
Und wenn ich jetzt quarsi die Möglichkeit hätt, das von nem Handwerksprofi machen zu lassen und der das passend in die Randal oder die Paris rein bekommt, was dann , muss ich dann jedes Bushing anpassen abgesehen von dem Durchmesser für den 10ner kingping?
was für Konsequenzen entstehen ?

Feebe
03.04.2011, 23:29
Wenn man die Lager in den Hanger bekommt, muss man in der Tat, das Material um das Lager herum auf die Höhe des Lagers bringen. Die GE 10 haben eine Bauhöhe von 9mm. Das ist die Dicke der Kugel in der Mitte. Es reicht aber, wenn ihr bis zur Dicke des Außenringes "auffüllt". Und der ist 6mm dick. Desweiteren solltet ihr dann, wenn nicht mehr genügend Bushingseat übrig ist, einen neuen modelieren. Oder ihr füllt nur die die Bauhöhe des Lagers auf und probiert es ohne Bushingseat. Ne Surfrodz hat in meinen Augen auch keinen richtigen Bushingseat.
Problem:
Beachtet. Wenn ihr das Lager genau mittig vom alten Loch einbaut (bitte im Querschnitt der Achse denken), habt ihr ein Problem mit der Bauhöhe der Bushings! Ihr vergrößert den Abstand der Base zum Hanger! Und damit würden die Bushings so nicht mehr reinpassen!!! Also muss man sich bei flipbaren Achsen überlegen, welche man zur Unter- Bzw Oberseite macht und das Lager an einer Seite mehr oder weniger bündig mit dem alten Bushingseat abschließen lässt!

Btw.: Das Wort heißt "quasi" und nicht "quarsi" ;-)

pseudonym
04.04.2011, 15:24
Der Gnidnu hatte hier auch mal seine Bears vorgestellt, die er ebenfalls mit Lagern versehen hatte.
Eine andere Version sind die "Stabler"
17973
gibt es auch kommerziell zu kaufen.
Hier sieht man auch schön, wie der Bushingsitz aufgefüllt wurde.

gruß flo

der_rote_flitzer
04.04.2011, 17:34
also mit auffüllen usw ist das möglich ?
Ich überlege gerade ernsthaft ob ich mir mal die Mühe machen sollte..Ich such mal den gnidnu threat:D danke flo für den tipp

Haufe
03.01.2013, 19:00
Hab gerade meine Randals mit nem Lager versehen. Hatte vor nem Jahr mal einen Bushing zurechtgestutzt und in den etwas aufgefeilten Hanger gesteckt.
Damals hatte sich vom Fahrgefühl her nichts verändert, hab mich trotzdem wie der King gefühlt.
Aber jetzt vom kurzen Probefahren merkt man den gleichmäßigen Einschlag und ich vermisse schon fast das Klacken beim Anschlagen.
Zudem ist das Spiel zwischen Hanger und Kingpin Geschichte. Habe auch den alten Bushingseat aufgefüllt.

Vielen dank an alle für die Vorarbeit und das Posten und an Jimmy für die Lager! Geile Sache!
Will...trockene...Straßen....sofort! :)

flosse
03.01.2013, 22:21
Bebilderte Anleitung vom nächsten der das in Angriff nimmt please :) Haben wollen...

Haufe
03.01.2013, 22:36
Gucksch du [hier] (http://longboardz.de/forum/f173/sammelthread-truckmodifikationen-custom-trucks-16668.html)! :kleener:

Bebilderte Anleitung vom nächsten der das in Angriff nimmt please :) Haben wollen...