PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tacho druffgebastelt



maggebagge
05.02.2010, 21:50
Hatt letzten Herbst die geniale :rolleyes: Idee, mir an mein Pintail nen Tacho hinzubasteln.
Was nach kurzer Arbeitszeit ganz gut gelungen ist.

Der Radumfang konnte am Tacho eingestellt werden, Geschwindigkeitsanzeige ist also exakt!
Die Bilder sprechen für sich denke ich, was den "Aufbau" des Halters angeht.

die halterung für den Geber ist nur ein kleiner Alu-winkel mit ner Schraubschelle angebracht.
einzigster Schwachpunkt bei der ganzen sache ist der Magnet an der Rolle, welcher bis jetzt nur mit sek-Kleber angebracht ist, welchen ich schon 2 mal verloren hab.. aber nicht so schlimm, gehört evtl leicht in der Rolle versenkt, aber wer will schon ne Mulde in Seite ner Rolle fräsen.. :feiven:

War einfach mal intressiert an der exakten Geschwindigkeit, da ichs vom Gefühl her schlecht sagen konnte.
Im endeffekt eh nur ne kleine Spielerei, aber lustig find ichs trotzdem :D

Der Tacho selbst stört auch beim Fahren kaum, zum tanzen is zwar nix, aber ist mit minimalem aufwand gschwind abgebaut

Soho
05.02.2010, 21:54
kranker fuddler!^^
einfach gps mitnehmen!;)

werwolf
05.02.2010, 22:10
haha..läuft :klatsch:
Ich steh auf solchen Krams...echt geil
Probier mal den Magneten mit starkem Teppich-Tape zu fixieren. So klebe ich mir auch Knicklichter in die Rolle, wenns mal etwas funkyger werden soll :ohoh:

Spezi
05.02.2010, 22:11
Der Typ von 14degrees.org hatte das auch drauf, meinte aber, dass ab einer bestimmten Geschwindigkeit der Tacho nicht mehr mitkommt...



Cycle computer on the longboard (skate)
I saw this as a cheap alternative to buying a full-blown GPS unit for recording my speed and distance data. Great idea which actually worked, but had the following fatal flaws:

Due to the small wheel size, the computer would max out at 35km/h. Anything faster than that, and the unit would not register any higher. Guessing this is due to the magnet passing the sensor too quickly.
Vibrations from the road killed the computer unit within about three days of use.




http://www.14degrees.org/en/?page_id=710

nils
06.02.2010, 08:50
der typ heisst robert thompson. er hat das mit ner holey gemacht, was die befestigung des nehmers natürlich vereinfacht. und den magneten hat er einfach eingebohrt. dazu am besten einen holzbohrer mit zentrierspitze nehmen. aber vorher das rad montieren und bohrpunkt festlegen!

natürlich entsteht dadurch eine unwucht (egal ob aufgeklebt oder eingebohrt) denke ab einer gewissen geschwindigkeit wirds dann unangenehm.

hab ich mir auch mal gebastelt, funzt gut.

maggebagge
06.02.2010, 08:55
also bis jetzt bin ich noch nicht in solch ne gschwindigkeit gekommen.. :feiven:
65 km/h gings bis jetz noch.. mal guggen