PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : rollen jenseits des dezimeters



HEKMATI
06.03.2006, 12:28
hey, wer kann mir helfen - ich suche riesenrollen, gern auch mit luft drin oder zumindest weich. wer kennt sich aus?

mr. läng
06.03.2006, 13:09
Ich kenn mich zwar nicht aus, aber für welchen Einsatzzweck sollen Die sein?

Egal welcher:
Luft Drin: Rollstuhlräder, Krankenbetträder, Sackkarrenräder, Mountainboardräder, Motorscooterräder (Beim Obi gibts Sackkarrenräder mit einem AD von ca 20cm)
Luft Drausen: Hubwagenräder, Scooterräder

Schaust Du da:
http://www.tente.de/DE/index.htm
http://scootersupport.com/tires.htm
http://www.yakresearch.com/a/yakscooterwheel.html

Ich hoffe es ist etwas für Dich dabei.

the_ott
06.03.2006, 14:09
schau mal bei http://www.groundindustries.com/ ,
ist ne mountain board firma, haben aber auch räder für street, da gibts 130mm rollen schauen echt krank aus und heißen bazookaz

mfg

Rob64
06.03.2006, 23:56
Die bazookaz sind echt die Härte ! !
Würde ich soooo gern mal antesten

surf64
07.03.2006, 14:21
Rollen vom Carveboard: http://www.carveboard.com/
Grip wie Sau und eliminieren beim Carven so viel Geschwindigkeit, dass Du die steilsten Hügel nehmen kannst.

HEKMATI
07.03.2006, 17:06
ok, grip wie sau ist genau richtig. aber bitte ohne speedverlust. also muss man die teile so richtig aufpumpen koennen, fahrraeder haben ja auch gummireifen, viel grip und noch weit weniger rollwiderstand als das schnellste downhillboard mit besten kugellagern. wieso sind fahrradnarben eigentlich so reibungsarm im vergleich zu meinen kugellagern. ich weiss, rahrradreifen sind groesser, aber ich such den kompromiss, also etwa 15cm durchmesser und gut gummi, dazu so leicht wie moeglich. die ground industries produkte sehen schon ganz gut aus, danke, die carveboard-teile erscheinen mir zu weich...

aber hey, 12mm lager - haben die dasselbe aussenmass wie normale? kann man den multihub also auf meine rII ziehen? und waer das gesund?

HEKMATI
07.03.2006, 19:54
nu hab ich sie:

150 mm, 608er standard lager, ueber 8 bar!, ca. 20 öcken das stueck...
zum vergleich: carveboard-wheels maximal 3.5 bar!

hier nur ein bild des ganzen geraetes:

http://www.powerslide.de/nordic/index.php?datei=crosstrainer.htm&navi=navi.htm&head=head.htm

surf64
08.03.2006, 10:30
Du kannst noch so pumpen, Gummirollen werden immer langsamer sein, als PU Rollen, weil die Lauffläche viel weicher ist. Daher auch der Grip. Bei Gummirollen wird ein großer Teil der Deformation in Wärme verwandelt, mit einem geringen Rebound. PU-Rollen haben mehr Rebound und erzeugen weniger Wärme. Mehr Rebound bedeutet hier mehr Speed. (Na, ja das war die Kurzform, wenn Du mehr darüber wissen möchtest, such mal bei ncdsa.com nach Rubber wheels, da gibt es nahezu wissenschaftliche Abhandlungen darüber.)

HEKMATI
08.03.2006, 13:41
hm, klingt logisch. das bedeutet, der rollwiderstand ist am effizientestens durch die radgroesse zu minimieren. aber ich will ja kienen dirtsurfer bauen. mal sehen

hier noch infos von powerslide:

"1. Wo kann man die Rollen kaufen?
Es wäre gut zu wissen, in welcher PLZ-Gegend Sie wohnen, um einen Händler in Ihrer Nähe zu nennen, die mit Powerslide zusammenarbeiten. Ansonsten gibt es sicher diverse Online Händler, die man abklappern kann.

2. Preis Pro Rolle im Fachhandel ist 19,95 EUR

3. Die Achslänge beträgt 38mm.

4. Das Rad wiegt 265g

5. Luftdruck ist 4,8 bar. Wir hatten ursprünglich falsch umgerechnet bzw. sind von einem anderen Umrechnungsfaktor von PSI zu bar ausgegangen.

Mit freundlichen Grüssen
DAS POWERSLIDE TEAM"

Ravn
08.03.2006, 14:39
Dafür kosten die Bazookaz aber auch 59$ das Stück.. (und ich habe noch nicht rausgefunden, ob da der Hub schon mitgerechnet ist..), 15$ Versand. Würd ich aber auch gern mal sehen..

gun
08.03.2006, 16:09
jetzt kommt der wieder mit seinen Bobbycars... ;-)

Wenn mich nicht alles täuscht, sehen diese Rollen den Bazookas
verdammt ähnlich. Gilt es nur noch herauszufinden, woher die Jungs ihre Rollen beziehen...
http://skateboard.frafra.de/forum/php/images/silb48.jpg
http://www.bobbycarclub-coburg.de/

Bazookas:
http://skateboard.frafra.de/forum/php/images/bazookaz_Full.jpg

P-King
08.03.2006, 17:11
Die sehen doch ehr aus wie Flywheels, bei denen die seiten mit schwarzen klappen verklebt wurden. :?:

Rob64
08.03.2006, 22:44
59€ ist viel Geld für eine Rolle schockiert mich aber bei der Größe nicht

Hofer Sonderangebot
3 Bazookas +1 Gratis *lol*

surf64
09.03.2006, 10:17
Was willst Du damit eigentlich machen?

mr. läng
09.03.2006, 11:43
Hab ich hier BobbyCar gehört ??

Ok. Hier ist mein Käs zu den Rollen.

http://skateboard.frafra.de/forum/php/images/silb48.jpg
Das sind die BobbyCars der Wolf-Brüder. Die Rollen sind 101mm Flywheels (Ups, verraten) Das schwarze an der Seite sind Abdeckungen aus Kunststoff. Die sind da, damit die Konkurrenz nicht sieht, was das für Rollen sind und wie hart die sind. Die Jungs und der Ray waren die ersten, die mit Flywheels an den Start gingen und haben dick abgeräumt.

Der Rest fährt mit Luftreifen, ähnlich den Powerslide-Reifen und sind langsamer. Um annähernd mithalten zu können werden die Reifen mit 10Bar aufgepumt, was ich für sehr bedenklich und gefährlich halte. Bei Reifen die nur bis 2,5 oder 3,5 Bar ausgelegt sind neigen die sehr leicht zum platzen, was ich mehr als einmal gesehen habe.

Die Bazookas hab ich schon im Renneinsatz erlebt und die sind ihr Geld nicht wert, weil viel zu langsam. (Der Hub ist nicht mitgerechnet und kostet nochmal 19$ das Stück).

Was die Größe anbelangt, denke ich, daß größere Wheels nicht immer besser sind. Dein eigener Luftwiderstand ist wesentlich größer als der Abrollwiderstand eines Wheels. Beispiel Flywheels: wenn 101mm geil gewesen wäre, würde es jetzt 110mm Flywheels geben. Außerdem würden mit zu großen Rollen Deine 8mm Achsen einfach wegbiegen.

Hier mein Tipp: Arbeite an deiner Aerodynamik, kaufe Dir eine Speedsuit und Keramiklager und fahr Rollen mit 83, 85 oder 90mm Durchmesser.

Wenn Du uns allen im Regen davonfahren willst oder wenn Du nicht am Techinspector vorbei willst, weil deine Rollen größer als 130mm sind, kauf Powerslidewheels.

HEKMATI
09.03.2006, 13:42
ich bin ueberhaupt nicht an endgeschwindigkeit interessiert - haett ich sagen sollen. hohe geschwindigkeiten machen mir angst.

mir geht es um energierhaltung beim pumpen im flat bis maximal 30 kmh.
da ich eine ganz krasse kraenkung des boards haben will (baue grad am deck rum), brauch ich sehr viel grip - auch bei unebenheiten. deshalb bin ich bei PU skeptisch, weil der starke (und blitzschnelle) rebound in der kurve gern mal einen satten versetzer erzeugt. besonders schoen, wenn kopfsteipflasterstreifen im bodenbelag sind, auf dem ich aber trotzdem fahren will.

das mit der achsverbiegung macht mir auch noch sorgen, aber auf die dicken atb-achsen hab ich nicht so bock. gut waer, wenn die achse (wie beim fahrrad, bmw streetcarver oder auf inlinern) irgendwie mitkippt, dann kriegt man kein moment quer zu achse und lagern, letztere halten viel laenger und der grip ist auch besser. die entsprechende pendelschwing-konstruktion ist aber mit meinen mitteln nicht umsetzbar und beim bmw SC auch zu schwer - ein andermal. es gilt also, einen kompromiss zu finden und den vermute ich bei den powerslide luftreifen mit 150mm bei knapp 5 bar. was ich da durch rollwiderstand verliere hole ich hoffentlich durch optimierte carving-eigenschaften wieder raus. - berichte folgen ende maerz oder mitte april, wenn alles fertig ist. im moment ist die glasfaser-laminatur des decks mein groesstes problem, ich fahre jetzt zum baumarkt und gucke mal was es da so gibt...

http://skateboard.frafra.de/forum/viewtopic.php?t=1312

surf64
09.03.2006, 17:58
Also nach allem was ich bisher über Gummirollen gelesen habe: vergiss sie zum Pumpen. Gummi vernichtet Energie. Ich würde da eher mit Grippins gehen. Mein Pumpsetup ist vorne Randal 150 mit sehr weichen Bushings, Kingpin lose, hinten mit mittleren Bushings Kingpin fest. Die Rollen sind Moska 74 A.
Die Pumpmaster von ncdsa empfehlen auch eine bis zu 20 Grad steiler gekeilte Randal 150 vorne.
Oder vorne steile (wendige) Seismics ohne Federn und hinten harte.

Guck da mal hier: http://www.ncdsa.com/55/Skateboard-Pumping.htm

HEKMATI
09.03.2006, 18:11
jaja, kenn ich, auch die seattle long distance pump-leute. was mir dabei nicht gefaellt ist das gezappel. bin mir sicher, das geht auch anders. ich werde berichten...

nebenbei wurde auch mit einem dirtsurfer schonmal eine lange strecke gepumpt, und der ist nicht so wendig wie ne lose 150er RII auf 20 grad.

Ravn
09.03.2006, 18:44
Ich bin auch zur Zeit auf der Suche nach einem Setup, das man langsam pumpen kann. Im Moment experimentiere ich vor allem mit der Technik. (ist sowieso mein schwacher Punkt an der Sache.. :wink: ) Aber wenn Du grundlegende Erleuchtungen hast, poste sie auf jeden Fall mal hier auf dem Board.

Dirtsurfer kann man pumpen? :shock: Ich wußte, daß der schon auf Langstrecke gepusht wurde, aber gepumpt? Ui.

HEKMATI
09.03.2006, 21:06
hab ich mal irgendwo gelesen, hm, seit ner weile suche ich danach, weiss nicht mehr wo... wars quatsch? du hast so ein teil, oder? und, schonmal probiert?. was ich definitif weiss, ist, das man fahrraeder pumpen kann, ohne treten, das hab ich schon gemacht - deshalb hats mich nicht so gewundert wie dich jetzt...

Rob64
09.03.2006, 23:49
Einen Dirtsurfer pumpen ? ? ? hmmmmm
Die Achse ist hinten steif. Wie soll das gehen.
Richtiges Pumpen wie beim Longboard kann ich mir da nicht vorstellen.

surf64
10.03.2006, 10:38
Ahh, langsam kommt Licht ins Dunkel.

Ich pumpe zum Beispiel auch mein Lush Bahari. Das Teil ist 115 cm lang, mit Randal 180ern, vorne ohne Keil, hinten träge gestellt. Die Rollen sind Flashbacks 78A. Das Teil läßt sich nur ab einer etwas höheren Geschwindigkeit pumpen. Die Bewegungen sind im Vergleich zu den amerikanischen Zapplern viel langsamer. Aber es kostet sehr viel mehr Kraft als mit den 150ern auf einem kürzeren Brett. Die besten Pumpbushings waren die weichen Bones Hardcore und zwar nur die dicken. Die haben aber leiden nur zwei Stunden Streckenpumpen ausgehalten und bei zwei Packungen pro Achse - ich nahm ja nur die dicken - war mir das dann zu teuer.

Das schwierigste war eigentlich die Bewegung rauszubekommen, die das Board braucht, um in den Fluß zu kommen. Die Kraft in die falsche Richtung bewirkt zum Teil sogar ein langsamer werden. Mit zu wenig Energie verhungerst Du und mit zu viel fängst Du an zu sliden.

Interessant finde ich auch diese Kombination mit zwei Achsen hinten für mehr Grip:
http://www.abec11.com/images/pumpstation4.jpg

Chris fährt hier auf seinem Pumper die Prototypen der neuen Abec 11 Slalomrollen und gewann das Rennen. Die Rollen gibt es inzwischen, ich weiss aber nicht wie sie heißen.

DaBoSS
10.03.2006, 10:54
ja das pumpen ist so eine sache... ...bin auch gerade dabei meinen bewegungsablauf ein wenig zu verfeinern... ...aber das wird schon..!!!

ich sach nur ÜBEN ÜBEN ÜBEN..!!!

daniel :wink:

HEKMATI
10.03.2006, 12:57
bei den carveboard videos wird es ganz gut erklaert, bei mir funktioniert das so, aber man braucht halt viel kraenkung und grip

videos (http://www.carveboardsports.co.uk/video/video.php)

pumpfilm (http://www.carveboardsports.co.uk/video/wmvwin.php?mouse=1&na=06Pumping&r=hi) - der typ hat stil

surf64
10.03.2006, 15:11
Klasse!

Aber Du kannst auch sehen, dass der Typ mit den Gummirollen viel mehr Kraft aufwenden muss um die Kiste in Schwung zu bringen als der mit dem Carvestick. Der Grip ist aber erste Sahne!

Ravn
10.03.2006, 17:37
bei die way:
http://www.silverfishlongboarding.com/forum/viewtopic.php?t=23447

HEKMATI
10.03.2006, 19:04
aha, das perfekte pump-board, 67. kapitel.

ich weiss nicht. frueher stand ich auf dem tail und musste mit der nose wedeln, dann in der pipe war einfach hochtief angesagt, im nordwesten amerikas stehen sie auf der vorderachse und zappeln mit den armen rum, das carveboard holt den push hinten raus, weils dort staerker lenkt, beim pumgo muss man wippen, in japan tanzt man samba auf dem ess-staebchen, die diplomarbeit aus der schweiz beweist, das moeglich ist was keiner klar erklaeren kann und wie das snakeboard funktioniert hab ich nie verstanden. und jetzt will einer das perfekte pumpboard gebaut haben. hallo? jemand zuhause?

DaBoSS
10.03.2006, 19:46
also ich find das video richtig gut... ...man kann schön sehen wie man pumpen kann... ...und son bissel technik abgucken hat noch niemandem geschadet, für jemanden der das noch nicht so richtig drauf hat..!!! (hüstel hüstel)...!!

daniel :wink:

Ravn
10.03.2006, 22:59
@btitz: Du hast die Freelineskates vergessen.
Ja, es gibt wohl viele Methoden sich fortzubewegen.. und ich bezweifle, daß pumpen die effektivste ist. Aber darum geht's auch gar nicht, oder..? ;)

surf64
13.03.2006, 08:13
Hier irgendwo im Forum gibts einen Link zu einer Diplomarbeit über das Pumpen. Die effizienteste Art ist danach, die Bewegung aus der Vorderachse.

HEKMATI
16.03.2006, 02:30
also am deck fuer meine carvetheorien bin ich nu schon dran, rollen kommen erst spaeter....
http://skateboard.frafra.de/forum/viewtopic.php?t=1343&start=0