PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Achsen für neues Deck?



moneyjoe
17.03.2010, 12:17
Hey, also habe durch zufall ein Deck mit den maßen 40.5 und 9.6 bekommen. Da ich aber nicht viel bis garkeine ahnung von der Materie habe wäre es super wenn mir jemand Tipps zu passenden Achsen und Wheels geben könnte.

DaDavid
17.03.2010, 13:29
bilder.
oder nähere Specs. (pool/Lobo/whatever)
Marke? Modell?
oder bilder

moneyjoe
17.03.2010, 17:48
Das Deck ist von Sector Nine aus der cloud nine series.
8923
8924
Nähre beschreibungen kann leider nicht geben;-)
Danke schonmal

DonLleonn
17.03.2010, 18:25
Fahr doch einfach mal verschiedene Achsen probe. Im reallife macht sich sowas meist besser asl ne fernberatung im inet.
ansonsten gilt für dich das gleiche wie für alle anderen auch: lesen, denken posten. the way to go.

haengehose
17.03.2010, 19:16
achsen: paris 150mm, Rollen: ZigZags.
um es kurz zu machen. man kann natürlich alles mögliche andere drunter packen, aber das würde mir am spontansten einfallen. da du noch keine ahnung hast, wirst du auch nichts bestimmtes damit vorhaben, schätze ich mal. also allround-set-up, wie genannt.

moneyjoe
17.03.2010, 19:21
was würde es denn vom fahren her für einen unterschied machen ob man nun 150mm oder 180mm achsen nimt?

haengehose
17.03.2010, 19:24
kaum einen, aber du trittst eher auf die rollen.

Heiko
17.03.2010, 19:25
nimm 150mm Randal oder Paris. board ist wendiger leichter und sieht besser als mit 180mm.

DaDavid
17.03.2010, 20:28
amen bruder, glaub dem mann, der hat ahnung..ich ziehe zurück :D

DonLleonn
18.03.2010, 13:45
mit achsen ist es wie mit kiffern. je breiter, desto träger.

Mo$ucker
18.03.2010, 14:50
Genialer Post!
Den muss ich mir dringenst merken. :lol:

Ich werf einfach mal noch die Bennett/RTS Kombo in die Runde.
150, wahlweise 130.
Als Alleskönner mag ich die sehr gern.
Ansonsten Pariser.

@Heiko:
Ich hab auch 150er, brauch aber trotzdem ne Brille.....

Der musste sein.

Mo

TheTiger
28.03.2010, 11:43
nimm 150mm Randal oder Paris.

nimm die Paris, meine persönliche Meinung Randals sind einfach sch****

MfG TheTiger/Marco

chachacha
25.04.2010, 23:28
mit achsen ist es wie mit kiffern. je breiter, desto träger.
ist es nicht aber so, dass breitere achsen stabiler zu fahren sind?

dschihadinio
25.04.2010, 23:57
Finde den Raucher- Vergleich schon echt passend.

Stabiler und träger sind hier an sich nur 2 Wörter mit an sich der selben Aussage,
stabiler ist halt dabei eher positiv belegt, träger eher negativ gewertet.

Kommt dabei oft einfach auch auf´s Tempo am:
Geringes Temo* :
"Hm, die Achsen sind ja ganz schön träge, die dürften für meinen Geschmack ruhig etwas agiler (lenk-freudiger) sein,
-z.Z. wünsche ich mir eine schmalere Achse und/oder eine mit einem größeren Lenkwinkel)

bei (z.B.) ~ 15 Sachen mehr:
"Hey, die breite Achse fährt sich ja mal richtig schön stabil, ne schmalere
(und/oder eine mit einem größeren Lenkwinkel) wär bei diesem Tempo deutlich nervöser."


oder halt anders rum:
"Geil agiles Setup, richtig schön lebendig!"

bei schneller: " "Wow, ist das nervös..."

*ob diese "geringe Tempo" 30, oder 60 Sachen, sind, oder was auch immer dazwischen ist dann eine Frage des persönlichen Könnens und der Gewöhnung.

Das in den " " sind halt so Überlegungen bei brettern bezüglich der Frage
wie finde ich das Setup unter mir denn so?

DonLleonn
26.04.2010, 09:43
Träge ist keinenfalls negativ. Es ist bloß ne Beschreibung und ich empfinde eine träge Achse nicht als negativ.
Und stabil find ich irreführend. Ne Kaha mit weißen Khiros ist klar, stabiler als ne schmale Achse, aber stabil kann man das Bushingsetup nenn, und träge die Achse selbst. Man bekommts auch hin 100mm Slalom GOGs stabil zu fahren, das liegt aber nicht an den trägen Achsen. Das sind sie nämlich definitiv nicht.