PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : der´s ja voll auf styropor!



stylewalker
25.03.2010, 01:07
hab mich heute mal rangewagt, ne presse aus styropor zu basteln. war mir mit dem ganzen nicht so sicher ob das funktionieren wird, da es meiner meinung nach nicht das idealste material ist, um n vernünftiges brett zu pressen. da ich aber schon leute gesehen hab, die damit erfolg hatten, hab ich mir heute aus langeweile zwecks meines ärztlichen attests mal paar std zeit genommen, um mir paar gedanken zu machen, wie ich das ganze angehen und bauen soll. meine überlegung war es, ein freerideboard zu machen, das gleichermaßen auch fürs downhill fahren und sliden geeignet ist. als anregung und inspiration hab ich mir das drop wedge von landyachtz genauer angeschaut. ob ichs wirklich drop through mach, weiß ich noch nicht sicher. hab bisher (wie so manch anderes heute) noch nie drop through gebaut. bin jetzt kein erfahrener boardbauer. hab bisher 3 bretter gemacht, die soweit ganz gut gelungen sind und das eine mehr, das andere weniger zufriedenstellende ergebnisse gebracht hat. desweiteren hab ich heute zum ersten mal epoxyharz verwendet. sonst immer geleimt. daher gleich mal meine erste frage: hab ich zu wenig harz verwendet, da es mir so vorkam als ob das ganze ziemlich schnell in den holzfasern verschwindet? hab 2x4 mm buche mp verwendet und je 1 seite (105x30cm) des bretts mit rund 100 g harz überzogen. dazu will ich noch je 1 schicht glas oben und unten laminieren. da ich noch nie mit glasfasern gearbeitet habe gleich mal meine 2. frage: was is der (außer optische) unterschied zwischen glasgewebe und glasmatte? hab mir heute nen qm glasgewebe geholt um dann anschließend festzustellen, dass ich noch nen rest glasmatte zu hause rum liegen hab. glasgewebe war nicht mit ner grammatur versehen und habs gewogen, sind 240g/m². is das ne gängige gewichtsklasse? ich hab kein dunst von dem zeug... hab irgendwann mal mein auto damit geflickt, soweit ichs hinbekommen hab, aber sonst hab ich nichts damit zu tun. damit schon zu meiner 3. frage: reichen 2x4mm holz und je 1 schicht glas oben/unten bei 70 kg und ner wb von ca 75 cm? ich will möglichst wenig flex bis garkeinen. ansonsten hau ich noch die 300 gramm matte drunter. außer hier spricht jemand was aus, dass ich nicht hören will bezüglich matte/gewebe...
dann mal langsam zu frage nr 4. meine positivseite der presse hat einige recht feine, dünne elemente. jetzt muss ich sagen, hab ich auch nicht unbedingt die geeignetste säge gehabt, aber die positivseite is doch an manchen stellen sehr ausgefranzt/ausgebrochen, einfach unschön geworden. an der schnitttechnik liegt es nicht, glaub ich, da ich verschiedene ausprobiert habe und son handwerkskrüpel bin ich auch nicht gerade. ich hab mal irgendwo hier im forum gelesen, dass es unterschiedliche styroportypen gibt, die einen sind besser, die anderen weniger gut geeignet (ich glaube mich zu erinner, dass das gelb und blau waren). der baumarkt mit dem biber hingegen vertreibt nur weißes styropor, genauere angaben kann ich nicht machen, da ich nicht wüsste, welche ich da machen sollte. daher frage 4: hab ich falsches styropor verwendet? oder liegt es eher an der säge? habs mit ner eisensäge probiert, die super funktionierte, allerdings macht der bügel bei ner eisensäge halt n strich durch die rechnung... so hatte ich halt nur ne grob gezackte säge, jedoch keine zu grobe. meines erachtens.
und weil ich mir dachte, dass ich hier auch mal sonen schicken bericht poste, hab ich fotos gemacht von dem ganzen angehen heute und dann die cam liegen lassen...:raeusper: aber bilder werden nachgereicht.
ich glaub das wars fürs erste. wenn nicht, ne 2. mail wirds sicher geben.

achja, bevor ich´s vergesse: danke an alle, die das forum hier so großartig in schuss halten. hab mich n paar std durch den eigenbau gelesen und war überrascht auf was für ideen manche leute kommen und die motivation die hier manche leute an den tag legen. hab mir in ein paar std so viel angelesen, dass ich schon wieder so viel vergessen habe :ohoh: aber das einzige was noch hilfreicher is, als sich hier voll zu saugen, is selber machen!

nochmal danke leute!

gruß aus´m süden

akira
25.03.2010, 10:20
Hi Stylewalker, ich kann dir vielleicht nicht bei allem helfen aber ich versuch mich mal daran.

1. Zum Epoxydharz, die erste Frage ist welches Harz + Härter hast du verwendet? Hast du dich darüber informiert ob das Harz dafür geeignet ist...?
Generell kannst du wenn dein Harz/Härter-Gemisch zu flüssig ist sogennantes Thixotropiermittel verwenden, dieses wird einfach ins fertige Gemisch und ganz nach belieben einfgerührt
( http://wiki.rc-network.de/Thixotropiermittel )

Hoffe du kennst die Gefahren, wenn nicht hier der....http://longboardz.de/cms3/forum/showthread.php?t=6368

2. Glasmatte vs. Glasgewebe

Glasmatten bestehen normalerweise aus Glasfaser schnitzeln die zusammengeklebt werden, sind aber für uns beim Boardbau völlig uninteressant, zu Gewebe, im Prinzip kannst du Gewebe beim Boardbau verwenden, allerdings solltest du lieber Gelege nehmen, was für Unterschiede es gibt kannst du hier nachleasen( http://www.longboardz.de/cms/forum/showthread.php?t=7328)Gut ist auch mal ein Blick auf die R&G-Homepage um sich einfach mal anzugucken was es gibt...

3. Dimensionierung.....da das Brett zum DHlen geeignet swein soll würde ich sagen Nein...Mein Downhillbrettchen hatt 2x 4mm Birke + 2x Glasgelege Triaxial oben und unten, also sehr viel mehr und auch hier habe ich noch leichten Flex. Die Glasmatte machts nur schwer bringt dir aber keine besindere Festigkeit...ich denke, dass war das was du nicht hören wolltest...oder?

4. ich bin Skeptisch was eine Presse aus Styropor angeht aber naja versuchs einfach, allerdings denke ich nicht, das damit "weißes Styropor" gemeint ist sondern Styrodor....

5. Nichts ist Hilfreicher als die Eigenbau-Sektion, denn am Ende hast du Lungenverätzungen und Hautekzeme und hast dir jede Menge Zeug gekauft das du überhaupt nicht gebrauchen kannst und viel Zeit und Mühe investiert....also lesen, lesen, lesen..Plan machen, loslegen...

Ih hoffe ich habe dir etwas geholfen

ciao Stefan

botchjob
25.03.2010, 10:22
du brauchst "styrodur", gleicher basiskunststoff aber anders geschäumt. meist blau oder gelblich
gibts auch eher im baustoffhandel als im baumarkt

naja matten sind nur wirrfasern ohne ausrichtung = weniger stabil. müssen auch durch nen binder zusammengehalten werden, der löst sich aber im harz

240er matte ist absoluter standard.

beatfried
25.03.2010, 10:33
Ich weiss jetzt nicht wie du pressen willst (vakuum?) aber ich habe (bzw. hatte!) auch gerade eine Styrodur-Presse im Einsatz. Musst das Ding einfach einmal schön mit Glasfaser überziehen (siehe Jeanfredos Pressen-Bau-Tutorial). Für weiterführende Infos kann ich bei den Silberfischen den DIMM empfehlen. Da gibts auch son "DIMM-Press instructional Video".

stylewalker
25.03.2010, 12:58
@stefan: ich wusste nicht, dass es verschiedene epoxydharze gibt. die einzigen die ich gefunden habe, bzw die mir gezeigt wurden sind in der autoreparaturabteilung zu finden gewesen. ich habs jetzt gerade nicht im kopf, aber ich glaub der hersteller hieß "presto" oder "pesto" sowas in der art. über die gefahren die das zeug mit sich bringen bin ich mir im klaren und hab ich hier im forum auch gelesen. hab meine "schutzmaske" die ich beim sprayen benutze eingesetzt und ich weiß nicht aus welchem material die handschuhe sind, aber auf keinen fall irgendwas minderwertiges. hab die handschuhe aus der arbeit mitgenommen und da wird viel mit harten lösungsmitteln und aceton und son zeug gearbeitet.
da hast du vollkommen recht, genau das wollte ich nicht hören ;) und ein gelege hab ich jetzt nirgends gesehen. lediglich matten und gewebe. bekomm ich ein gelege in einem modellbauladen oder wo gibts das zeug?
ich hab im wiki nachgeschaut, da ich mir unter styrodor nichts vorstellen konnte und das ding war, dass styrodur nur ein anderes synonym für styropor ist. also laut wiki, oder ich kann nur nicht lesen und interpretieren. naja, bin mal gespannt was dabei raus kommt...

@botchjob: was bedeutet anders geschäumt? dass styrodur nicht solche kügelchen hat wie styropor? die haben mich schon arg genervt diese scheiß dinger...

@beatfried: ne soweit bin ich noch nicht, dass ich ne vakuumpresse hab. hab mich noch nicht so damit befasst, aber irgendwo gelesen, wie man sich eine selber bauen kann. wird vielleicht mal in erwägung gezogen, wenn ichs mehr drauf hab. also wird von hand aufgetragen... das pressenbaututorial von jeanfredo hab ich gelesen und das video hab ich auch gesehen. aber wie gesagt, wollte (noch) nicht zu viel damit machen, jetzt bezüglich die presse mit glasfaser überziehen, da ich einfach nicht die erfahrung hab, dass ich sagen kann, das ding wird supergeil, dass ich es beim nächsten mal wieder verwenden werde.

ich werd morgen jedenfalls das brett aus der presse holen und mal schauen was draus geworden ist. hoffe, dass die mühe nicht umsonst war. ansonsten wird nochmal komplett von neu angefangen. hab zeit, geduld und motivation das ding zu machen. und angeblich lernen ja manche menschen aus ihren fehlern.

ein fettes danke an die schnellen und konstruktiven antworten. werd mich morgen oder samstag dann mal melden und berichten was daraus geworden ist. die daumen drück ich mir schonmal...

akira
25.03.2010, 13:15
Hi, ja es gibt sehr viele Unterschiedliche Epoxydharze, aber so ein einfaches für Autoraparaturen wird schon hinhauen....Ich bestelle (wie viele andere) bei "R&G" ( http://www.shop.r-g.de/ )

Das Standard-Harz das auch ich benutze ist Epoxydharz L + Härter L ( http://shop.r-g.de/Epoxydharze/EP-Laminierharze/Epoxydharz-L-Haerter-L.html )
Es ist Kalthärtend und hat eine mittlere Topfzeit (Zeit in der es verarbeitet werden kann).

Und hier gibts dann auch das Glasgelege: http://shop.r-g.de/Verstaerkungsfasern/Glasgelege/

ciao Stefan

gnidnu
25.03.2010, 16:03
Styrodur ist kein Synonym für Styropor, auch wenn die Ausgangsbasis dieselbe ist. Im Gegensatz zu Styropor ist es fein geschäumt und besteht nicht aus diesen groben Kügelchen. Es ist erheblich druckfester und reißt beim Schleifen idR nicht grob aus.

R&G, Timeout und HP-Textiles sind die üblichen Verdächtigen für Fasern. Schau aber, dass du diese auf Rolle bekommst und nicht(!) gefaltet. Glasmatten sind keine geeigneten Faser für'n Boardbau.

Bei Presto aus der Autoreparaturabteilung kann's sein, dass das kein Epoxy ist, sondern UP-Harz (Polyester). Bei Pesto handelt es sich hingegen aller Wahrscheinlichkeit nach um eine italienische Spezialität, mit der du dir deine Spaghetti schmackhafter machen kannst.

langbrettlabor
25.03.2010, 16:08
Ich hab gehört, dass es hier eine Linksammlung geben soll, in der man mehr Links zu Shops finden kann, als man Geld aufm Konto hat. Oft hilft es Preise zu vergleichen bei den verschiedenen Shops, da kann man eine Menge sparen.

stylewalker
25.03.2010, 18:12
danke akira für die links, hab ich mal nen überblick bekommen, was es alles gibt...

@gnidnu: ok, dann kenn ich jetzt den unterschied zwischen styropor und styrodur. und das gelbe läßt sich besser verarbeiten als das blaue?
doch, also da war so einiges von denen zum kaufen da, aber auf den dosen stand eindeutig epoxyd harz + härter. kein up-harz!

@jeanfredo: werd ich mir mal anschauen, merce.

botchjob
25.03.2010, 19:53
habe schon formen aus dem blauen und aus dem gelben gebaut und konnte keinen klaren favoriten ausmachen. mir is das jacke.

bzgl des epoxies ... wenn es tatsächlich welches ist, gut. rate aber dazu sowas beim fachhändler zu kaufen. presto ist meist teurer müll, wie fast alles ausm baumarkt. profimaterial muss nicht unbedingt teurer sein, ist aber oft besser.

stylewalker
31.03.2010, 00:33
hab mit meinem nachbarn gequatscht, der ist lackierer und arbeitet öfter mit epoxidharz und besorgt mir gleich noch das gelege mit. hat mir nen vernünftigen preis gesagt, der mit r+g etc. mehr als gut mithalten kann.

nun zu nem update: geplant war ja ein deck in die richtung drop wedge. durch das styropor is es allerdings n ziemlicher flop geworden. concave is allerdings ganz gut erhalten geblieben. den rest kann man knicken. da ich aber noch nie mit glas gearbeitet habe, geschweige denn epoxid, wollte ich das ganze nicht ganz abhacken und schauen, wie es mit den dimensionen von holz + glasgewebe zu meinem gewicht aussieht. bzw wie ich das ganze überhaupt mal angehe.

also nochmal zum deck von oben nach unten:
80g glasgewebe
240er gg
2x4 mm buche
unten nochmal 2x240er glas
wb 75 cm
länge 99 cm
breite 24-22cm
concave liegt vorne bei 10, hinten bei 8 mm

das is dabei herausgekommen:

9282927992809281

pressvorgang wurde nichts, wollte mich aber mit glas mal auseinander setzen um zu sehen wie es wird. das glas hätte ich an paar stellen noch mehr mit harz tränken müssen, musste ich im nachhinein feststellen. als ich dann paar achsen und rollen dran hatte, hab ich mich auch nicht sonderlich getraut drauf rum zu wippen, da das ding schon sehr arg durchhing. als sich meine kleine schwester drauf gestellt hat wars für mich optisch n idealer flex. und da das ding nicht ganz für die katz sein sollte, gehörts jetzt ihr^^ hat mich eh schonmal angehauen wegen nem board weil sies gern lernen möchte. damit auch gleich noch n kleiner aufruf!

da ich ihr nicht gleich noch mein schönes setup überlassen will ließt das hier vielleicht zufällig jemand, der n paar 150er achsen und rollen zu nem guten preis entbähren kann. muss nichts großartiges sein. werd mich da aber auch noch in der gebrauchtbörse umschauen.

fazit: weniger styropor - mehr styrodur:ohoh:, mehr glas und an manchen stellen mehr harz wie man sehen kann.

grafik und griptape bekommt das ganze natürlich auch noch sobald ich zeit dafür finde und n setup gefunden wurde.

auf jedenfall danke an alle die mir tipps fürs glas + harz gegeben haben!

stylewalker

akira
31.03.2010, 09:49
Yeah, sieht doch gut aus fürs erste Board...herzlichen Glückwunsch, ab jetzt gehts steil bergauf....das lernt man schnell und bisher hab ich mich über jedes meiner Bretter ein klein wenig geärgert weil mir irgendwas nicht gepasst hat aber ich behalte die Hoffnung, das nächste wird perfekt...:D

ciao Stefan

stylewalker
01.04.2010, 13:41
bin da auch sehr optimistisch. wenn ich seh, dass was nicht so passt wie ich mir das vorgestellt hab, is das für mich ein ansporn fürs nächste brett. nochmal danke!

daniel

HEKMATI
01.04.2010, 15:18
8mm bei 75er wheelbase ist zu duenn. um da den flex im rahmen zu halten, brauchst du viel, viel mehr faser, und das wird schwer. ausserdem ist das ohne biaxlagen gegen torsion eh n labbriger toast.
google: "statische hoehe"
probiers doch mal mit 10mm kern (birke oder ahorn statt buche) und dem glas wie gehabt.
viel spass

stylewalker
01.04.2010, 22:59
probiers doch mal mit 10mm kern (birke oder ahorn statt buche) und dem glas wie gehabt.
viel spass

bei meinem holzhändler des vertrauens (naja... mehr nähe) hats nichts anderes gegeben. hab mich auch durch die baumärkte telefoniert aber die meisten haben nur unbrauchbares. bis ich auf die holzhandlung kam. waren die einzigen, die 4mm brauchbares holz vertrieben haben. ja weiß, dass ich das auch übers netz ordern könnte aber die preise sind mir schon wieder so baumarktmäßig überteuert... da geh ich lieber zum holzhändler, der macht mir nen guten preis. aber was spricht gegen buche? meine schulzeit is zwar schon bisschen her, aber soweit ich weiß, hat buche ne höhere dichte als birke (ahorn hab ich kein plan von, weiß nur, dass es teuer is) was flexmäßig und abnutzung (stoßfestigkeit) ja eher für buche spricht oder? buche is spröder ja und platzt vielleicht schneller, aber man muss ja in der presse auch nicht wie n irrer ans werk gehen. oder was spricht gegen buche? also ich weiß, dass hier die meisten mit birke bauen, hab aber auch noch nie nachgefragt warum. hatte bei meinem allerersten deck auch buchenmultiplexrest rumliegen was ich genommen hab. hält bis heute noch einwandfrei und bin recht zufriedne damit, bis auf das gewicht. waren damals 3x4 mm ohne glas.