PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pressdruck



hangfive
09.05.2010, 14:51
nur mal ganz grob und interessehalber;
10186
wieviel kilo kühlschränke muesste man eigentlich bei einer ottoNormal0815-Presse obendrauf stapeln um ein mindestdruck zu erzeugen?

Wieviel sind Minimal und ab welchem, druck Optimal?

BZW; habt ihr schoneinmal abgeschätzt wieviel kg so eine schraubzwinge aufbringt,gewindestangen,spaxe etc,etc.....

werwolf
09.05.2010, 15:20
Ich hatte bei 2x 6mm und >200KG keinen Erfolg :D
Bei einer Rippenpresse wurde mir mal folgendes Ergebnis vorgerechnet:
"Also eine Mutter M5 mit der Materialgüte 8.8 drückt mit einer Kraft von 7150N also ~ 715kg"
Auf 10 Rippen â 4 Muttern ist das 'ne Menge. Wobei man natürlich wegen dem Holz nie volles Mett anziehen kann..

Im Vakuum bekommt man bei 0,15 Bar ca 3,32t auf einen Rohling mit 130cm x 30cm

hangfive
09.05.2010, 17:19
WAU!!
~14kühlschränke!!Das mal ne ansage

jeff h howard
09.06.2010, 13:30
dann mal viel spass beim stapeln ^^

hangfive
09.06.2010, 13:37
hilfst mit?

werwolf
09.06.2010, 13:54
http://api.ning.com/files/snNCzw4wMFFqoc3-1Uca89IlgUVwpKYJzu21048ueZOu7DOWB8jSIPnsg-mIiDcCJlPupyluT-lC3JG4zuYN2fcstxJEkKwV/trollsinternet1.jpg

langbrettlabor
09.06.2010, 14:02
von wegen troll. hagakureninja z.b. hat seine ersten decks mit mehreren tonnen fliesen gepresst :) gehen tuts. obs spaß macht ist was anderes.

jeff h howard
09.06.2010, 21:24
ja, man braucht nur ne gute presse... dann buat man ne rampe davor und parkt seinen hummer drauf! das gibt auch gut druck :-)

Nicolas
08.03.2011, 14:29
Im Vakuum bekommt man bei 0,15 Bar ca 3,32t auf einen Rohling mit 130cm x 30cm
reicht o,15 bar? ich lese sonst immer so 0,8 oder ähnlich??
mit wie viel tonnen drückt ihr so?
reichen 5 tonnen für leimverpressung?

werwolf
08.03.2011, 14:55
0,15 Restbar reichen.
Wenn es 0,8 heißt, dann 0,8 UNTER normal, also 0,2 Rest... meist -0,8Bar geschrieben.
Sollten die -0,15 lediglich rausgehen, also am Ende 0,85Bar -> dann wäre es zu wenig.

Nicolas
08.03.2011, 15:06
verwirrent, also alles unter 0,15 restbar und alles über -0,8 bar?
Das heißt im unkehrschluss, wenn die unterdruckanzeige -0,15 angibt, ist es fürn arsch... naja, dann kommt sie bei ebay rein oder ich bau noch n vakuumtisch draus, vorrausgesetzt der druck reicht dafür...
gut, danke

svensson
08.03.2011, 15:39
Hier hat jemand auch mal tatsächlich sein Auto mit einem Rad auf der Presse geparkt. Ich finde den Tread nicht, aber ein Auto ist auf jeden Fall einfacher zu bewegen als mehrere Tonnen Fliesen.

Dervishman
08.03.2011, 15:49
Hier hat jemand auch mal tatsächlich sein Auto mit einem Rad auf der Presse geparkt. Ich finde den Tread nicht, aber ein Auto ist auf jeden Fall einfacher zu bewegen als mehrere Tonnen Fliesen.
http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=15139&highlight=auto

Der hier wars, sicher! Aber irgendwie is das Foto weg. Da is nurnoch nen Link zu dem Auto -.-

Manimal
08.03.2011, 16:43
Hier hat jemand auch mal tatsächlich sein Auto mit einem Rad auf der Presse geparkt. Ich finde den Tread nicht, aber ein Auto ist auf jeden Fall einfacher zu bewegen als mehrere Tonnen Fliesen.

Ein durchschnittlicher Pkw bringt aber auch nur 300-400 Kg aufs Rad.

Mit Gewindestangen, Schraubzwingen, Spanngurten kann man auf jeden Fall ganz andere Kräfte aufbringen...

Auf meiner neuen Arbeit pressen wir übrigens mechanisch mit bis zu 1100 to. :happy:

marcocruiser
08.03.2011, 16:49
nur das beim auto sich dann langsam die achse verzieht:spassbremse:

svensson
08.03.2011, 17:43
Ein durchschnittlicher Pkw bringt aber auch nur 300-400 Kg aufs Rad.


Im Thread hat es auf jeden Fall für Concave gereicht. Klar, ein Demonseed bekommst du damit nicht gepresst. Und Gewindestangen sind sicher einfacher.


nur das beim auto sich dann langsam die achse verzieht:spassbremse:
Ich glaube, dass das hier nicht so relevant ist, weil du dein Auto ja nicht 2 Jahre so stehenlässt. Wäre das wirklich problematisch, dürfte man auch nicht mehr auf Bordsteinen parken.

wolken
22.03.2011, 21:45
Darf ich mal euren Fred klauen und was mehr oder minder sinnvoll zum Thema Pressdruck in die Runde werfen?!

Also folgendes ich habe bei Pressen folgendes Problem. Gelegentlich ziehe ich die Muttern so stark an, dass es starke Spuren im Deck hinterlässt. Also von der Seite betrachtet sieht man ganz eindeutig so Welle an den Stellen an denen ne Rippe war. Ist halt nicht immer so, aber ab und an. Hat jemand einen Vorschlag, wie ich es schaffe alle Muttern gleichstark anzuziehen. Wenn die Epoxid-Uhr tickt ist es ja auch nicht immer ganz so einfach gelassen alle ...14 Schrauben gleich stark anzuziehen....

werwolf
22.03.2011, 21:50
Wellen im sinne von das Holz biegt sich zwischen den Rippen nach unten...
Oder Wellen im Sinne von Eindrücken?

Bei ersterem helfen wohl nur mehr Rippen oder ein Kanntholz, dass man Quer in die unteren Rippen setzt.
Zweiteres ist mit abrunden zu beseitigen.

Ansonsten reicht es, wenn du so fest anziehst, dass die Holzplatten in ihrer späteren Form sind. Also nicht so knallehart anziehen, wie es geht, auch wenn das Deck schon seit 3 Umdrehungen das volle Konkave erreicht hat.

wolken
22.03.2011, 22:10
Sowohl als auch. Die Abdrücke habe ich aber größtenteils durch das Aussägen wegbekommen bzw die restlichen Spuren dann weggeschliffen...aber diese "Stufen"... mehr rippen....also wir haben schon echt riiiiichtig viele Rippen. Das mit dem Kantholz verstehe ich nicht. Aber das mit dem "nur so weit anziehen bis zur späteren Form" könnte evtl schon die Lösung sein... wobei wir immer oben und unten eine Bahn Backpapier zwischen Brett und Rippen packen, damit das Harz nichts mit nichts verklebt, was auch nicht verklebt werden soll. Dadurch kann man immer nur sehr schlecht einsehen in wie weit das Brett schon in der späteren Form ist.

bzw habe ich jetzt mit nem kumpel besprochen: wäre es evtl eine option 4mm gummi jeweils auf die Rippen zu kleben, quasi als alternative zum rund machen? wäre sicher auch geiler wenn man rocker/camber ins brett drücken will oooooder?

werwolf
25.03.2011, 11:16
Ja, klar, Gummi sollte auch helfen gegen Eindrücke. Kurz die Kannten brechen ist aber auch nicht schwer - soll ja kein runder Raduis werden (sonst wäre die Druckfläche am Holz wieder nur sehr klein und es gibt Abdrücke).
Mit dem Kanntholz meinte ich folgendes (hatte die Grafik schonmal erstellt)... ich hoffe da steigst du durch:
http://dritimage.de/v2/uploads/thumb-450/127280173245_rippentuning.jpg

Es geht einfach darum, dass das neue Holz (braun) verhindert, dass sich das zu pressende Material zwischen den Rippen nach unten drückt. Wenn ihr aber wirklicj so viele Rippen habt (wieviele auf wieviel Länge? Wie groß ist der Abstand zwischen den Rippen?), verstehe ich nicht genau, warum das passiert... :D

Nicolas
25.03.2011, 14:09
ich weiß nicht ob es klappt, aber mit ist jetzt spontan mal der drehmomentschlüssel eingefallen. das werkzeug hab ich früher zum vespa-schrauben bzw. motoren zusammen schrauben benutzt. das zieht immer mit genau dem gleichen druck an.
könnte funzen, aber ohne gewähr.
na klar müsste man sich vorher erst mal rantasten und sich auf ein drehmoment festlegen.