PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brett'l bau - bitte kleine unterstüzung



slabo
17.07.2010, 00:00
sooo
die sommerferien sind da und die langeweile auch.
aber zum glück konnte ich das vorhersehen und hab mich schon vorher informiert wie das so funktioniert wenn man sich so sein gewisses teil - longboard oder so - selber baut
so jetz aber ernst..

es sollte ein brett werden das etwas länger ist wie mein bisheriges (abwechslung:up:) so um 100cm und so ca 25cm breit
ein wenig flex soll es haben und concave und topmount soll es rollen
das ganze soll mit einer 3 balkenpresse vollzogen werden und möglichst einfach fürs erste
also kein epoxy oder glas

aufbau sollte so sein:
3x4mm birkensperrholz
und fertig :feiven:

hab mir vorgestellt mit wasserfestem holzleim zu arbeiten, obwohl der nach der zeit die spannung verlierten soll ..
was für leim soll ich da genau nehmen?

das ganze wird mit holzlasur versiegelt..

ach ja un ich wiege 55kg
vom shape bin ich mir noch unsicher ..sollte aber mit 180ern schön fahrbar sein..
ein gemütlicher etwas längerer cruiser eben ..
wenn ich mir das so durchlese erinnert mich das einwenig an das dervish nur eben topmount :thinking:

und wenn ihr nett zu mir seid mach ich auch ein "fototagebuch" während es entsteht das schöne stück:klatsch:

svensson
17.07.2010, 01:27
Hey Slabo!
Es gibt einen feinen Sammelpunkt für Shapes im Forum. Da hat der Bond etwas geshaped, was deinen Vorstellungen in der Summe bis auf 3,5cm entspricht. Das solltest du dir mal anschauen:
http://longboardz.de/cms3/forum/showthread.php?t=10754
Als Leim probiere ich gerade Titebond III aus. Der soll härter werden als normaler Ponal, in ähnlicher Rezeptur auch im professionellen Skatebau eingesetzt werden und hat mein Interesse geweckt. Ich hab es allerdings noch nicht versucht! Ponal funktioniert aber auch.
Verrat doch mal dein Gewicht. Je nach Wheelbase wird das vielleicht etwas eng, wenn du das ohne Camber und Faser bauen willst...

edit: gemeint war das "Avengus the Killer"-Shape, Bond war fleißig:up:

botchjob
17.07.2010, 07:56
mir fehlt der vergleich mit ponal, aber titebond3 ist auf jeden fall geeignet -> verwnde ich selbst.

slabo
17.07.2010, 08:45
ich wollte nur einmal ansprechen das ich nicht die möglichkeiten eines bandschleifers oder ähnliches habe..also fürs erste zumindest
durm soll das ganze etwas einfacher gestaltet sein - wheel wells kann man zwar mit hand machen aber ich weiß nicht ob ich mir das antu :thinking:

sonst gefällt mir das "avengus the killer" ziemlich gut und wenn man sich den nachbau von hobotobo (http://longboardz.de/cms3/forum/showthread.php?t=13879&highlight=avengus+the+killer) anschaut is das eigentlioch ziemlich genau das was ich suche - nur kein camber sondern concave

edit: also den leim (http://www.titebond.eu/Titebond-Ultimate:::7.html) meint ihr da ??
wie wend ich'n den an und wie viel brauch ich da
soll ich beim zusammenliemen beide klebeflächen "beleimen" oder nur eine

svensson
17.07.2010, 11:42
Den Leim meine ich. Ich hab ihn günstig in der Bucht gefunden. Angewendet wird der wie normaler Leim. Nicht zu dick, nicht zu dünn. Ich trage ihn auf beiden Brettern so auf, dass man die Leimschicht sieht, aber das Holz darunter auch noch. Wichtig ist, dass du relativ zügig arbeitest. Leg dir deine drei Schichten am besten griffbereit, dann kann es schnell in die Presse gehen.
Wheelwells brauchst du ja nicht zwingend. Ich vermute mal, dass das Shape auch so funktioniert. Zur Not werden die Rollen etwas kleiner. Und bei 55kg sollte das mit einer Wheelbase von ~70cm auch passen, wird halt trotz Concave (bringt Festigkeit) ein wenig durchhängen, vermute ich. hobotobo hat immerhin ordentlich Camber hineingepresst. Ist allerdings auch eher meine Gewichtsklasse;-)

slabo
17.07.2010, 13:33
und zum glas laminieren muss man epoxyharz mischen.?

werwolf
17.07.2010, 13:35
Nur nebenbei: Seit über einem Jahr rollen meine damals gammelig gepressten Bretter mit Ponal wasserfest - auch mit hier und da 'nem 100KG Fahrer.

Du musst nur eine der zusammenzuklebenden Flächen beleimen. Menge sind vllt 80ml pro Fläche (120cm x 30cm). Verstreichen mit einem feinen Zahnspachtel, alter Büchereikarte, Eiskratzer o.Ä. Hauptsache schnell: Leim zieht leider recht fix an.

Ich habe immernoch keine elektrischen Schleifgeräte und produziere doch recht gute Bretter ;) Lass dich davon nicht Einschränken. Wichtig ist nur: Ohne Glas sollte man keine Raspel nutzen, da bekommt man ausbrüche in der obersten Furnierschicht.. lieber Feile + Schleifpapier.
Wells mit einer Schleifpapierumwickelten Spraydose geht 1a und auch relativ schnell, wenn man mit grobem Papier anfängt.

Bei 55kg auf 3x 4mm Birke + Konkave wirds ein wenig flexen. Je stärker das Konkave, desdo weniger.

E: Ja, für Glasfasern braucht man Kunstharze. Das Brett wird aber hart genug für dich ;)

slabo
17.07.2010, 18:59
soo das shape wurde ausgedruckt und schon mal vorgetestet - das wird gebaut :up:
in einer woche gehts dann endlich los und für weitere fragen meld ich mich dann
das vorhergesehene bildertagebuch kommt dann auch - soll ich das gleich hier reinpacken oder einen neuen fred dafür aufmachen.?

edit: aus welchem holz soll ich eigentlich die presse bauen - soll so ähnlich wie diese presse (http://relet.net/longboardwiki/index.php/De/RavnsPresse) sein ..also eben die drei balken festgeschraubt auf den 2 großen basisplatte ..das ganze wird dann mit gewindestangen festgezogen..

werwolf
17.07.2010, 19:52
Das billigste sind OSB Verlegeplatte (2cm dick, 2m² groß, 7€ oder so) und Leisten aus wasauchimmer man findet. OSB kann man aber nicht mit Stangen durchbohren und pressen - das bricht weg. Stattdessen günstige Kanthözer oder dicke Latten zu Pressrippen machen... Dazu M5 Gewindestangen + Unterlegscheiben oder viele Schraubzwingen.
Das ganze sieht dann etwa SO (http://img8.abload.de/img/4sxua.jpg)aus. Nur in schön ;)

slabo
17.07.2010, 23:53
gut die einkaufsliste ist so gut wie fertig..
nur ein paar sachen muss ich noch wissen:
1. wie viele rippen brauche ich auf 1m läng - 5.??

2. wie tief sollte das concave sein wenns so ne mischung aus anfängerdownhill und cruisen sein soll?

werwolf
18.07.2010, 00:01
Zu 1: Alle 10cm eine wäre ne Sichere Sache
Zu 2: Je nach Geschmack.. 12mm oder so!? Bei 25cm breite.

slabo
23.07.2010, 17:27
inzwischen ist alles bereit - die presse sogar schon fertig.
aber es gab eine kleine änderung - es wird mit schraubzwingen und nicht mit rippen und gewindestangen gepresst, weils so billiger kommt..

hier die ersten 2 fotos wie weit ich inzwischen bin..

http://bild-upload.smok.de/images/originals/1279898759,87871,68.jpg
http://bild-upload.smok.de/images/originals/1279898812,48184,185.jpg

morgen werden die restlichen schraubzwingen besorgt und dann wird gepresst.

das bildertagebuch wird hier (http://longboardz.de/cms3/forum/showthread.php?t=14300) fortgesetzt

slabo
28.07.2010, 17:41
jetzt ist es balt soweit - das setup ist da und die holzlasur is auch schon drauf
jetzt wollt ich noch wissen ob noch eine versielgelung mit klarlack nötig is..
ich hab nicht bock drauf das das board nach der ersten unfreiwilligen regenfahrt im eimer is

CptVanDell
08.04.2015, 00:58
Ja, das Board muss auf irgend eine Art versiegelt werden. Dabei bieten sich Lacke aus dem Bootsbau an oder Topcoat auf Polyester-Basis oder auf Epoxidharz-Basis (teurer). Bei normalen Klarlack muss man darauf achten, dass der Lack flexibel genug ist, damit der Lack nicht abblättert, wenn das Board flext.

Oh... Kommt ein wenig spät... Warum zeigt es mir den Thread als ersten an?!

badabamm
08.04.2015, 05:50
weil du ganz schön müde warst?