PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unsere ersten Decks Schwiddau & Nikle Eigenbau



Schwiddau
30.07.2010, 20:48
Hey ho Leutz,

nach langen thread stöbern und forschen hab ich mich mit nen kumpel jetzt endlich dazu entschieden selbst ein paar Deck zu basteln.

wir haben vor 5 decks zu machen in der selben Form,

1. für um die 50kg
2. für um die 60kg
3. für um die 70kg
4. für um die 80kg
5. für um die 120kg

wir haben uns für ein allrounder entschieden (1000mmX240mm (mitte 200mm)) der 1mm-1.5mm concave haben soll
und ebenso nen 0.5mm (höher als concave) flachenrocker wheelbase (von den inneren Bohrungen 820mm.

haben uns gedacht das wir birke 3x4mm nehmen zumindestens bei den 70kg und 80kg decks.

Bei den 50kg und 60 kg 4mm birke 3mm papel 4mm birke

Bei dem 120kg 3x4mm ahorn

da wollten wir mal fragen ob das passen würde mit den holz sorten so das es schon ein wenig flext...

hir ist noch mal die skizze:

12236

wir bedanken uns schon mal


Füße Schwiddau und Nikle

mirom
30.07.2010, 21:00
Servus erstmal,

also bei 1mm-1.5mm concave könnt ihrs doch gleich lassen und die Dinger ohne Presse flächig verleimen !?!?
Zum Shape sach ich nix - das ist Geschmackssache.....................




ok ich kann mich nicht halten - ZUM ****** !

Schwiddau
30.07.2010, 21:09
ohh nullen fergessen 10mm- 15mm concave

svensson
30.07.2010, 21:18
@ mirom: ich vermute mal, dass sie Zentimeter meinen. Sonst stimme ich dir uneingeschränkt zu.

Zu dem Shape: habt ihr schon Erfahrungswerte?
Für mich sieht das nicht nach Allrounder aus, sondern nach Downhillplanke. Dazu könnte ich mir vorstellen, dass die Cutouts zu scharf sind und somit potentielle Sollbruchstellen darstellen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Wheelbites, je nach Achse.
Zu den Dimensionen: 3*4mm könnte bei den 80 Kg ordentlich fexig werden. Bei 120kg reichen euch bestimmt keine 3*4mm Ahorn. Das wird auf 80cm Wheelbase bestimmt kein Vergnügen. Birke4/Pappel3/Birke4 könnte für 50-60 kg das Ergebnis bringen, das ihr euch wünscht.
Mit
nen 0.5mm (höher als concave) flachen rocker kann ich nicht viel anfangen. Wenn ihr meint, ihr wollt einen Rocker bauen, dann ist das Concave der falsche Begriff. Zusätzlich wird dann das oben beschriebene Problem mit dem Flex und der immer näher kommenden Straße zunehmen.
Aber: probieren geht über studieren!

jeff h howard
30.07.2010, 21:28
das shape erinnert mich an so ne metal gitarre ^^ die sind doch auch meist so eckig!!! also ich find das shape in ordnung wenn es gut umgesetzt wird!!! ist mal was neues... ich mag lieber runde formen, bin aber mal gespannt!

wenn ich euch wär würd ich rocker vllt erst mal noch sein lassen und erst mal nur concave verbauen!!! habt ihr schon überlegt bei dem board für 120 kg unten glas zu verbauen? könnt glaub ich mehr bringen!!!

werwolf
30.07.2010, 21:47
Shape gefällt mir nicht. Zu viele Spitzen und Ecken. Einmal andötschen und die sind matsch oder weggebrochen! Soll das ganze Dropthrough werden oder Topmount?

Das mit dem Rocker solltet ihr nochmal erklären bzw einen passenderen Begriff sucken. Rocker heißt, dass das Brett auf der Längsachse nach unten "durchhängt". Das Gegenteil von Camber!

Holzauswahl bis 80kg passt - letzteres muss man schauen, könnte noch hinhauen! Die 120Kg Version dürfte aber nicht mehr ohne Fasern zu verwirklichen sein.

Wieso überhaupt diese fünf Gewichts-Bretter? Seid ihr wie die Daltons nur in Breite oder so!? :D

svensson
22.08.2010, 10:48
Und?
Wie weit seid ihr mittlerweile?