PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Loaded Dancer Eigenbau-Empfehlungen



Andinator
15.08.2010, 15:56
Hey ich möchte mir den Loaded Dancer nachbauen. Ich würde das jedoch zum ersten mal machen und hab noch 0 Ahnung :S. Könntet ihr mir dabei helfen. z.B. Welches Holz sollte ich am besten nutzen ? Birke ?

HIer ein paar Fotos

1255812559

werwolf
15.08.2010, 16:00
Schonmal im Eigenbaubereich gestöbert?

Für den "groben" Überblick schonmal die Linksammlung (http://longboardz.de/cms3/forum/showthread.php?t=7050) - da sind Infos zu allesm zu finden!

Die Bauberichte (http://longboardz.de/cms3/forum/forumdisplay.php?f=170) haben auch schon ein paar Dancer dabei.. viele andere, sehr ausführliche Bauberichte, fast shcon How-To's sind auch da drin!

Was du machen wirst, ist wohl mechanisches Pressen (http://longboardz.de/cms3/forum/forumdisplay.php?f=171).

Ein Blick da rein und du wüsstest schon sicher: Es wird Birke-Multiplex!

cloude
15.08.2010, 16:03
Vielleicht schaust du dir erst mal gründlich den Eigenbauthreat an, da gibt es jede Menge Hilfestellungen, Diemensionierungsbeispiele und Bauberichte.
Und wenn du das getan hast kannst ja ein paar konkretere Fragen stellen.
Und ja nachdem was man hier liest verwenden wohl die meisten Birke Multiplex.

edit: zu lahm

Andinator
15.08.2010, 23:51
Ich hab mich ja auch schon etwas erkundigt im Forum und es ist sehr erstaunlich was man so hinbekommt. z.B die Drop Longboard Downill.

Was ich mich frage ist, welche stärke man von den Multiplexplatten nehmen sollte? Und wie viele? Denn ich möchte das Board am Ende mit einer Schicht Harz + Matte von oben und unten verstärken. Zum Schluss sollte der Dancer jedoch nicht zu dick sein.

boardhorst
15.08.2010, 23:59
3x4mm ist ne gute hausnummer. wenn du den dancer nachbaust und ihn nicht dicker willst musst du auf jeden fall mit fasern verstärken. Matten sind -wenn wir vom gleichen produkt sprechen- sind dafür nicht geeignet da du lange fasern brauchst. lies dich erstmal ein in die deckbau grundlagen bevor du da auf die schnauze fliegst ^^

e: wenn du die platten im baumarkt holst sag dem typ der die zuschneidet du brauchst die maserung in längsrichtung.

Andinator
16.08.2010, 00:16
Ouh danke :D damit kann ich schon sehr viel anfangen ^^ danke
Kleben würd ich die Platten mit epoxidharz also 3x4mm birken multiplexplatten und zusägen damit die maserung in längsrichtung is :D guuut! Und du meinst noch zusätzlich auf die 3x4mm noch die fasern oben und unten?

- Achsen: Gullwing Truck Charger 10"
- Rollen: Orangatang 4President 70mm, Auflagefläche: 53mm, Härte: 83a
- Kugellager: Autobahn abec 5

Würde die Kombination mit dem 140cm langen Board passen? Breite ca. 23 cm.

gitarrenfreund
16.08.2010, 00:20
Ich würde dir eher zu den Orangatang 4President in 80a raten...

boardhorst
16.08.2010, 00:29
da muss ordentlich ud faser drunter sonst flext das wie doof bei durchschnittsgewicht. ohne concave sowieso. exakte daten kann ich dir nicht nennen da ich in dieser länge noch nichts gebaut habe.

Andinator
16.08.2010, 00:53
Ich muss mich ein wenig an das halten ^^ was würdet ihr mir sonst für Rollen empfehlen? Die Orangatang (http://www.hawaiisurf.com/ORANGATANG-m.html)
in heat orange 75mm/80a (http://www.hawaiisurf.com/orangatang-in-heat-orange-75mm80a-x-4-2010-p-041586.html)vlt?

http://www.hawaiisurf.com/roues-r-79.html

was heißt denn ordentlich? Wie viele Schichten wären das etwa?
Ich werde noch etwas weiterlesen im Forum und mich beraten lassen und danke euch für eure Hilfe :)

dschihadinio
16.08.2010, 01:04
Rollen- Vorschlag:
81a ABEC 11 Classic Freerides.
Leichter und mit schön runden Kannten.

hangfive
16.08.2010, 01:25
Achsen- Vorschlag:
150mm!

werwolf
16.08.2010, 02:35
was heißt denn ordentlich? Wie viele Schichten wären das etwa?
Kommt auf vieles an: Wie viel du wiegst, wie groß die Wheelbase wird, wieviel Konkave das Brett haben soll, welche Fasern du benutzt, ...
Da fehlen einfach noch zu viele Infos, um dir ordentlich weiter helfen zu können!

Andinator
16.08.2010, 12:26
Ich wiege ca. 70 Kg, der Wheelbase is bei 100cm, ich hatte an 0,5-1cm Konkave gedacht (tendiere zu 1cm auf jeder Seite) und bei den Fasern muss ich mich noch im Bauhaus informieren lassen.

riedel
16.08.2010, 13:59
dancer mit concave macht imo wenig sinn...

Andinator
16.08.2010, 14:18
Hmm das stimmt. Jedoch muss ich doch i.wie den Flex verringern?

jubey
16.08.2010, 14:28
finde ein halber cm kann auf 23cm ruhig sein... haste auch etwas mehr feedback wo du grade stehst.

boardhorst
16.08.2010, 14:35
ja mit fasern.
und
bei den Fasern muss ich mich noch im Bauhaus informieren lassen. ist mal sowas von fail. wozu haben die das zeug überhaupt? um karroserieteile auszubessern, boote zu flicken. braucht man dafür großartig viel ahnung? nein, man haut es einfach drauf und schmiert polyesterharz drauf.
der typ der in der abteilung wo die teile ein nischendasein führen hat davon in der regel keine ahnung. du wirst im baumarkt nur quadratische, gefaltete fetzen gewebe finden, unter 1m länge zum vierfachen preis. was du brauchst sind gelege, nicht gewebe, von der rolle. um den flex rauszubekommen unidirektionale, also längsverlaufende.
http://longboardz.de/cms3/forum/showthread.php?t=7050 durchackern bitte und verstehen.

werwolf
16.08.2010, 14:36
EDIT: Da war der Horsi wohl ein ticken fixer!

jo, 0,5cm sind ganz nett, da stimme ich Jubey zu!

@Andi: Im Bauhaus wirst du keine Fasern finden. Maximal überteuerte, ungeeignete Auto-Reperatur Sets oder Glasfasermatten, welche nicht aus langen Fasern betsehen sondern aus kleinen Schnipseln - diese nehmen keine Kräfte auf! Du wirst wohl ziemlich sicher zu den Onlineshops gehen müssen..es sei denn, du hast einen geilen Surfshop o.Ä in der stadt.
Shops wären, als Auzug von Jeanfredos Linksammlung, :

ONLINESHOPS FASERVERBUNDTECHNIK

R&G (D)
http://www.r-g.de (http://www.r-g.de/)

Bacuplast (D)
http://www.bacuplast.de (http://www.bacuplast.de/)

Timeout (D)
http://www.timeout.de (http://www.timeout.de/)

HP Textiles (D)
www.hp-textiles.com (http://www.hp-textiles.com/)

Lange & Ritter (D) [10% Rabatt für Studenten]
http://www.lange-ritter.de/content/index.php

Lindinger (AT)
http://shop.lindinger.at (http://shop.lindinger.at/)

Swiss Composite (CH)
http://www.swiss-composite.ch (http://www.swiss-composite.ch/)


Was du brauchst ist: Oben und unten jeweils eine Lage Biax-Gelege.. 300g/m² ca. Das hilft gegen TOrsion, die Verdrehung des Brettes in der Längsachse.
Und mindestens Glasfaser undirektional ab 300g/m² auf die Unterseite.
Eine genaue Angabe zu den Maßen kann ich leider nicht sagen, ich habe noch nie ein Board mit so einer großen WB gebaut. Schau mal durch die Bauberichte wegen Dancern

Aber: Bevor du anfängst mit Harz rum zu panschen.. führ dir die Sicherheitsbelehrung vor Augen! (http://longboardz.de/cms3/forum/showthread.php?t=11097)

jubey
16.08.2010, 14:43
ansonsten kannst du im nachhinein noch fasern drauflaminieren wenn der flex zu stark ist.

Andinator
17.08.2010, 01:51
Vielen Dank nochmal an alle, ich werd mich dann mal schlau machen dank eurer links und mich dann dem Werk widmen.

Tim
17.08.2010, 12:36
Da kann ich nur zustimmen. 3*4mm Birke ist auch mit Fasern definitiv zu dünn. Ich hab den Dancer mal nachgebaut mit dem Aufbau 2*3mm Birke+ 2*4mm Birke mit 800g triax glas unten drunter und 0 concave das ganze hatte noch sehr viel flex.

Pumpernickel
17.08.2010, 12:44
Ich glaub 3x4 is zu dünn.Hatte gerade den punkt vor tim geschrieben und ausversehen gelöscht.
check mal sandwichbauteiltheorie

pseudonym
17.08.2010, 15:41
Mein Vorschlag wäre 4mm Birke, 2*3,5mm Pappel, 4mm Birke.
3mm Pappel hab ich bis jetzt noch nicht gesehen. Die bei Bauhaus ist 3,5mm dick.
Dann natürlich noch ausreichend Fasern drunter und drauf!