PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fisheye



Addams
26.01.2011, 22:04
Ich hab in er SuFu nix gefunden und mach den Thread jetzt einfach mal auf.

Also wie kann ich mir ein Fisheye-Objektiv selbst bauen?
Weil die sind ja doch relativ teuer...so 300€ is nicht grad billig :no:

Einfach Tipps wie ich mir n gutes bauen kann, ohne mehr als ~50€ auszugeben...wenn das möglich ist.

MfG

Spezi
26.01.2011, 22:31
Google mal DIY Fishglass, da gibts ein paar Tipps...

Addams
26.01.2011, 22:35
Ich hab bis jetzt nur Fisheye Objektiv selbstmachen gegoogelt und da kam nix bei raus.
Ich versuchs mal.
Danke

Spezi
26.01.2011, 22:37
http://www.instructables.com/pages/search/search.jsp?cx=partner-pub-1783560022203827%3Anpr2q7v5m6t&cof=FORID%3A11&ie=ISO-8859-1&q=fisheye

SFC
26.01.2011, 22:55
machste analog oder digital? oder meinst du zum filmen?

nagometerinsky
27.01.2011, 00:45
Egal, für Skatefotografie muss es ein Fisheye sein!!1

dlx
27.01.2011, 08:09
Gibts doch so Aufschraublinsen für billig bei Ebay. Beispiel-Suchwörter wären "fisheye konverter" bei ebay.de

langbrettlabor
27.01.2011, 08:48
ich hab mich auch mal ne zeitlang informiert bezüglich eines fisheyes... die konverter sollen net so viel taugen. bis ich zuviel geld über habe und mir was vernünftiges leisten kann ist das bei mir kein thema mehr

dlx
27.01.2011, 09:00
Naja, ich habe so einen Konverter und ganz schlecht ist er nicht. Klar hat man wesentlich mehr Vignettiererei als bei Objektiven, aber ist eben auch 60€ statt 600+ :-)

16005

langbrettlabor
27.01.2011, 09:08
auf was für ner kamera?

Addams
27.01.2011, 12:56
@SFC: Ich benutz die Digicam von meinem Dad und meins allgemein. Also filmen und fotografieren.
@jeanfredo: Meinst du mich oder dlx?

Pippi
27.01.2011, 14:30
Ich benutz die Digicam von meinem Dad
Das hilft natürlich enorm weiter, wenn man gerne wissen würde, ob Spiegelreflex, Kompakt-, Bridgekamera, etc.
Also die Konverter sind im Grunde gar nicht so übel, wenn man nicht grade Schärfe bis zur Din A0 Ausbelichtung braucht. Jedenfalls bin ich mir sicher, dass ein Selbstbau nicht besser wird.
Für ne Spiegelreflex sind die Samyang/Peleng/Walimex Fisheyes echt zu empfehlen, kosten 250 Euro neu und AF braucht man bei nem Fisheye eh nicht...
Ach ja, in den bekannten Fotoforen, bekommt man sie auch mal gebraucht ab 150...

KingBBQ
27.01.2011, 17:13
hab so ein 60.- ebay fisheye an meiner canon D 350.
mit dem 18-55mm objektiv funzt das ganze recht gut !
sicher gibts besseres aber für den hobbygebrauch langt das ganze dicke !!

langbrettlabor
27.01.2011, 17:14
über die samyang/peleng/walimex bin ich auch gestolpert, als ich auf der suche war. dass die keinen af hatten, hat mich abgeschreckt. wenn man die aber net braucht, wird das ganze wieder interessant. ich denke du darfst hier das ein oder andere fotoforum hier ruhig nennen, wo man vertrauensvoll objektive kaufen kann.

kannst du bei den konvertern irgendwelche bestimmten empfehlen?

hab ne canon 500d und mit den beiden standardobjektiven ist man irgendwie irgendwann etwas beschränkt.

Pippi
27.01.2011, 17:39
über die samyang/peleng/walimex bin ich auch gestolpert, als ich auf der suche war. dass die keinen af hatten, hat mich abgeschreckt. wenn man die aber net braucht, wird das ganze wieder interessant

Eigentlich braucht den AF bei Fisheyes niemand, nur wissen das die meisten nicht. :D Schau dir mal den DOF-Rechner hier an: http://www.dofmaster.com/dofjs.html
Wenn du ein Fisheye mit 8mm am Crop bei Blende 4 auf 1m Fokusdistanz einstellst, dann ist alles von 45cm bis unendlich scharf. Das ist das schöne an der Hyperfokalen Distanz.


ich denke du darfst hier das ein oder andere fotoforum hier ruhig nennen, wo man vertrauensvoll objektive kaufen kann
Ich kann www.dslr-forum.de nur empfehlen. Hab da schon viel in der Gebrauchtbörse ge- und verkauft. Man muss allerdings schon ein bisschen vorsichtiger sein als hier, dann ist es aber völlig problemlos...


kannst du bei den konvertern irgendwelche bestimmten empfehlen?
Ne, nen bestimmten kann ich nicht empfehlen, ich würd allerdings keine 80 Euro dafür ausgeben, denn alles unter der Preisklasse Samyang, ist qualitativ etwa gleich. Manche sind haptisch, bzw. verarbeitungstechnisch etwas besser, aber optisch sind die alle ähnlich (schlecht:D). Ne im Ernst, für digitale Präsentation sind die schon völlig in Ordnung, aber sobald es an größere Drucke geht würde ich Samyang aufwärts empfehlen...

hab ne canon 500d und mit den beiden standardobjektiven ist man irgendwie irgendwann etwas beschränkt.
Das sind vermutlich 18-55 und 55-250? Inwiefern bist du da eingeschränkt? Zu wenig Weitwinkel? Zu lichtschwach?

langbrettlabor
27.01.2011, 17:42
Das sind vermutlich 18-55 und 55-250? Inwiefern bist du da eingeschränkt? Zu wenig Weitwinkel? Zu lichtschwach?

1. Richtig
2. die Möglichkeiten sich künstlerisch auszutoben
3. jep
4. nö

nagometerinsky
27.01.2011, 17:47
Die Kitlinse bei Canon ist ja auch Schrott.. vielleicht mal durch ein 17-50 2.8er Tamron ersetzen oder noch ne Festbrennweite im Bereich 35 oder 50mm mit Offenblende unter 2 dazu, damit kann man sich dann kreativ austoben (oder gute Bilder machen) aber zum Thema:

statt nem Fisheye würd ich dir Fredo dringend ein Ultraweitwinkel ans Herz legen.. 2-3mm mehr Brennweite unten, aber dafür kannst du soooo viel mehr damit machen bei soooooo viel besserer Abbildungsleistung. Tamron oder Sigma beide so im Bereich 10-20mm, das Tamron gibts afaik neu schon ab rund 350 und gebraucht finden die sich beide auch oft (dslr-forum)

Pippi
27.01.2011, 17:55
Die Kitlinse bei Canon ist ja auch Schrott.. vielleicht mal durch ein 17-50 2.8er Tamron ersetzen oder noch ne Festbrennweite im Bereich 35 oder 50mm mit Offenblende unter 2 dazu, damit kann man sich dann kreativ austoben (oder gute Bilder machen) aber zum Thema:

statt nem Fisheye würd ich dir Fredo dringend ein Ultraweitwinkel ans Herz legen.. 2-3mm mehr Brennweite unten, aber dafür kannst du soooo viel mehr damit machen bei soooooo viel besserer Abbildungsleistung. Tamron oder Sigma beide so im Bereich 10-20mm, das Tamron gibts afaik neu schon ab rund 350 und gebraucht finden die sich beide auch oft (dslr-forum)

Geil Nago, da kann ich dir, bis auf die Qualität der Kitlinsen, komplett zustimmen. Die beiden sind, wenn man von Verarbeitung und Lichtschwäche absieht, optisch eigentlich ganz gut. Aber natürlich ist ein 17-50er Tamron eine deutlicher Schritt aufwärts. Das gibt's übrigens sogar schon für 330 neu...
Auch eine lichtstarke Festbrennweite wie z.B. ein 30er, 35er oder 50er kann ich nur empfehlen. Auch für Skateaufnahmen toll.
Der Tipp mit dem Ultraweitwinkel ist sehr gut, denn ein Fisheyeeffekt ist schnell ausgelutscht, ein 10-20er(Sigma/Tamron), 8-16er(Sigma) oder 11-16er(Tokina) find ich da deutlich vielseitiger...

pseudonym
27.01.2011, 19:21
Hab hier das tamron 10-24mm an meiner 450d rumliegen und bin damit absolut zufrieden! Kann ich nur empfehlen, da die 24mm sogar schon als mittlere Brennweite zu gebrauchen sind und man somit sehr flexibel ist.
Am einem Vollformatsensor hat man von 10mm natürlich noch bedeutend mehr...

Janosch
27.01.2011, 21:38
Lockere Zusammenstellung nach vier Weizen:

Die Kit-Scherbe bei Canon ist nicht notwendigerweise Schrott, sondern für das Geld überaus tauglich. Hat halt nichts mit einem Fisheye zu tun.

Wie Pippi schon sagte: bei einem Fisheye braucht es wirklich keinen Autofokus. Leicht abgeblendet ist die Tiefenschärfe bei so kurzer Brennweite enorm und die hyperfokale Distanz schon sehr nah. Bei billigen Fischaugen ist das Problem eher, dass sie in Richtung der Ränder übelst an Schärfe verlieren, Streulichtempfindlichkeit und brutale chromatische Abberationen bei billig beschichteten Gläsern und schlampig konstruierten Linsengruppen ganz zu schweigen. Dennoch würde ich nur um den Fisheye-Effekt Willen kein großes Geld dafür ausgeben. Man hat sich zu schnell daran sattgesehen. Falls es ein Objektiv sein soll, mit dem man auch mal gute Landschaftsfotografie machen möchte (Sobald der Horizont auf der waagerechten Mittellinie liegt und keine großen Objekte im Vordergrund sind, ist das z.B. eine fantastische Anwendung dafür.), würde ich über ein teureres Objektiv nachdenken.... 15mm Canon oder 8-15mm Sigma. Die Oberklasse ist sicher das neue Fisheye-Zoom von Canon.

Dix: Vignettierung spielt bei Fischaugen eher nicht so die Rolle, ausser falls Dein Sensor zu groß ist. Dann ist das aber schon keine Randabschattung mehr, sondern wie bei dem von Dir geposteten Bild (schick, übrigens!) einfach ein nicht voll den Sensor erschöpfenden Bildausschnitt, bzw. eine zu kurze Brennweite.

Das DSLR-Forum würde ich maximal als Gebrauchtbörse nutzen. Was da an Inhalten vermittelt wird, ist im Schnitt ganz okay, aber die Leute definieren sich ziemlich stark über ihre Markenzugehörigkeit und postulieren viel Bullsh*** über wie Fotografie funktioniert. Naja... mit etwas Abstand betrachtet, ist es belustigend.

Nichts für ungut - wollte nicht pöbeln, sondern nur mal meinen Senf aus der Tube lassen.

Pippi
27.01.2011, 21:54
Das DSLR-Forum würde ich maximal als Gebrauchtbörse nutzen. Was da an Inhalten vermittelt wird, ist im Schnitt ganz okay, aber die Leute definieren sich ziemlich stark über ihre Markenzugehörigkeit und postulieren viel Bullsh*** über wie Fotografie funktioniert. Naja... mit etwas Abstand betrachtet, ist es belustigend..

Da hat er Recht. Man kann schon viele Infos rausziehen, aber es wird schon extrem viel Quatsch erzählt.. Aber so ist das halt in Foren...:D

Addams
28.01.2011, 22:45
Ich glaub ich befass mich mal mit dem Thema Kamera und fotografieren, dann versteh ich auch n bissl mehr von dem was ihr hier redet ^^

kabaman
02.02.2011, 18:12
Weil die sind ja doch relativ teuer...so 300€ is nicht grad billig


Doch! Willkommen in der Welt der Fotografie ;-) !

@Jeanfredo: Hab auch das Sigma 10-20 an ner 400d, und bin sehr zufrieden. Und wie schon gesagt, du bist damit halt deutlich vielseitiger unterwegs als mit nem Fisheye. Kann das Objektiv guten Gewissens empfehlen!

wiesel
02.02.2011, 22:13
Mein Tip zum kreativen austoben: http://lensbaby.de/lenses.php, der absolute Spaßbringer. Was Fisheye angeht, kann ich mich den Empfehlungen zu einem Superweitwinkel nur anschließen. Ich fotografiere ausschließlich analog (also ohne künstliche Verlängerung) und finde da 20mm absolut ausreichend. Ein richtig gutes Fisheye kostet richtig Asche und den Effekt sieht man sich doch recht schnell satt. Generell kann ich für mich sagen, daß ich mich über jeden Versuch billige Optiken zu kaufen hinterher eher geärgert habe. Gute Objektive kosten eben Geld und sind schwer, gepflegt halten Sie aber auch lang. Mein damals 15 Jahre altes Canon 80-200 2,8L hat mich mal über 600,- € gekostet, ist aber jeden davon wert, mein erstes 80-210 2,8 von Sigma hat nur 180,- gekostet was mindestens 179,95 zu viel wahren. Aber letztendlich gilt: http://www.pixiq.com/article/its-not-the-gear.
Ich hab mal irgendwo gelesen: "Gute Fotographen können auch mit schlechter Ausrüstung gute Bilder machen. Schlechte Fotographen können auch mit guter Ausrüstung schlechte Bilder machen."

JointStrike
02.02.2011, 22:26
auch mit nem lensbaby mach nen guter fotograf scheiß bilder ^^

mein baby für solche zwecke.

http://img.photobucket.com/albums/v640/jointstrike77/tslensview.jpg

kann den ganzen kram fürs fd-bajonett nur empfehlen. weil canon damals das bajonett umgestellt hat sind die objektive nichts mehr wert.
und wer braucht schon nen autofokus bei nem fisheye. ich schau regelmäßig nach nem 15mm fisheye. da haste auch keine vignettierung.

achso, das tilt & shift objektiv ist geerbt. das ist nämlich noch heute unbezahlbar.

Pippi
03.02.2011, 00:56
auch mit nem lensbaby mach nen guter fotograf scheiß bilder ^^
Jo, ich hab bisher auch nur sehr selten gute Bilder mit nem Lensbaby gesehen...


Gute Objektive kosten eben Geld und sind schwer
Naja, ich weiß schon, was du meinst, aber das kann man nicht grundsätzlich sagen, grade die lichtstarken 35er, 50er, 85er sind kompakt und leicht, saugeil und ziemlich günstig. Ich sprech natürlich nicht von den 1.2ern...:D

mein baby für solche zwecke.

http://img.photobucket.com/albums/v640/jointstrike77/tslensview.jpg
Schönes Erbstück!


kann den ganzen kram fürs fd-bajonett nur empfehlen. weil canon damals das bajonett umgestellt hat sind die objektive nichts mehr wert.
Ich bin nicht aus dem Canonlager, ist das wirklich noch so? Analog ist doch schon auch wieder ganz schön im Kommen. An welchem Body fotografierst du denn mit dem obigen Schmuckstück?

JointStrike
03.02.2011, 01:42
mein body ist ne A-1. hab dafür so ziemlich alles was jemals hergestellt wurde.

als beispiel.
50mm 1.2 für 80€
50mm 1.8 für 20€
135mm 2.8 für 40€

viele leute haben den kram noch im keller rumfliegen und wissen gar nicht was für schätzchen das sind.

nen 85mm 1.2 hab ich geschenkt bekommen. dafür müsste man aber auch noch knapp 150-200€ auf den tisch legen.

nur empfehlen kann ich das 35-70mm 4.0! klar, das ist kein lichtwunder aber das hat eine schärfe. mit nem t-max 400 zieht einem das die schuhe aus und kostet nicht mehr als 20€.

Janosch
03.02.2011, 06:33
Doch! Willkommen in der Welt der Fotografie ;-) !

@Jeanfredo: Hab auch das Sigma 10-20 an ner 400d, und bin sehr zufrieden. Und wie schon gesagt, du bist damit halt deutlich vielseitiger unterwegs als mit nem Fisheye. Kann das Objektiv guten Gewissens empfehlen!

True, True! 100 Euro fürn Komplettlongboard sind doch nicht gerade billig.... ;) hrhr
An sonsten kann ich noch das 11-16 f2.8 von Tokina wärmstens empfehlen, wenn man die 2.8er Blende mag.

PS: Bei so alten Objektiven aus der Bucht dringend auf Pilzbefall achten - als Tipp am Donnerstag morgen.

wiesel
03.02.2011, 12:42
Mir ist schon klar, daß ein Tilt-Shift Objektiv besser ist als ein Lensebaby, ist aber auch mindestens zehnmal so teuer, es ging ja auch um kreatives Rumspielen und nicht um ultimative Schärfe. Festbrennweiten sind natürlich immer edel, aber in der Summe auch kein Schnäppchen (ich rede jetzt von EOS, nicht von FD). Zum kreativen rumspielen, nehm ich auch gerne ne zweiäugige TLR aus den fünfzigern. Die ist auch nicht so scharf und macht trotzdem Spaß. Du kannst mit jeder Kamera Bilder machen, die irgendwelchen estetischnen Ansprüchen genügen.

Bender
27.03.2011, 16:27
selbst ne festbrennweite bekomst für die EOS bodys schon recht "günstig".
das 50 1.8er (was fürn anfang komplett ausreicht!) bekommst für etwa 100€ und ich hab nochn samyang (85mm 1.4) für 200€ bekommen.
Hat zwar auch leider keinen AF, aber ich nimm mir für die fotografie zeit, weswegen ich da auch kein problem habe mitm fokus (selbst bei offenblende) rumzuspielen.

ich benutz als uww übrigens nen sigma 15-30mm an ner 5D (vollformat auf kb gerechnet), weil ich nen uww dem fisheye bevorzuge.