PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rip off oder nicht, das ist hier die Frage



langbrettlabor
08.02.2011, 21:57
... ein Diskussionsforum für alle Ähnlichkeiten und Unähnlichkeiten von diversen Produkten auf dem Langbrettmarkt.

Feebe
20.02.2011, 18:04
Habe grad bei Facebook ein Bild einer verstellbaren Achse gesehen. Von Carlo Righetti. Manche kennen ihn ja.

In den Komments findet sich natürlich direkt der Vorwurf des Ideendiebstahls weil die Winkelverstellung ebenfalls über eine Reihe von Bohrungen und einem Schlitten vorgenommen wird.
Meine Meinung dazu:
Wenn ich mich in meiner Werkstatt auf der Arbeit umschaue oder in der Halle mit den Versuchsaufbauten, finde ich tausendmal dieses Prinzip der Verstellmöglichkeit!
Das ist einfach nichts neues. Und jetzt wird jeder, der dieses System übernimmt, als Copycat abgestempelt!
Bei der GOG ändert sich die Bauhöhe bei der Verstellung nicht. Schön und gut. Tolle Sache. Baut man jetzt eine verstellbare Achse die ebenfalls die Höhe nicht ändert, so wie Carlo, heißt es erst Recht "Kopie". Baut man dies hingegen und die Höhe ändert sich, so wie bei Octane oder weiß nicht mehr wer das war, heißt es dann sogar: Schlechte Kopie. man kann also machen Was man will.

Das regt mich wirklich sehr auf. Auch ich habe bald eine präsentationsreife verstellbare Achse mit diesem Prinzip.
Was soll ich also davon halten, dass jeder direkt angemacht wird der so baut.
Diese Vertsellbarkeit ist so simpel und im Maschinenbau Gang und Gäbe!

Was haltet ihr davon?


Link zum Bild
http://www.facebook.com/album.php?fbid=1310930535549&id=1299194406&aid=2046300

maximoritz
20.02.2011, 18:14
Tja, da trennt sich eben bei den Kommentierenden die Spreu vom Weizen: Die wenigen die ein echtes Plagiat von einer eigenständigen Entwicklung die am Ende auf etwas ähnliches hinausläuft unterscheiden können und der große Rest die einfach nur mit der Meute rumbrüllen...
Man kann eben auch nicht bei jedem Skater die technische Tiefe vorraussetzen um ein eigenes Urteil dazu zu haben.

Die einzige Meinung dazu die wirklich zählt ist die der anderen Skater-Hersteller und die können das auch mit der nötigen Feinheit unterscheiden.

frischluft
20.02.2011, 18:17
Wenn man eine wirkliche gute Lösung zu einer Problematik entwickelt hat und man von der Innovationskraft seines eigenen Produkts überzeugt ist, würde ich es mir so schnell wie möglich als Geschmacks- bzw. gar Gebrauchsmuster schützen lassen. In EU sind es noch vertretbare Preise für solche einen Schutz (über 5 Jahre).
Dann ist man auf der sicheren Seite (zumindest in EU, vorausgesetzt, man ist schnell genug).

GBomb haben ihr System auch (endlich) patentieren lassen,w as in den US und auch CAN aber weitaus teurer und aufwendiger ist.

Was soll ich mit einer Debatte über "Moral in der Wirtschaft", "Plagiat" etc. anfangen? Das führt m. E. zu nichts. Entweder man geht den Weg des Sich-Schützen-lassens oder man hat eine starke Marketingmaschinerie hinter sich oder man ist schnell genug (auch grad' im LB-Bereich) ein paar Prorider zu engagieren und zu "fördern" (=sponsoring). Dann läuft der erfolgreiche Vertrieb von allein. Oder man hofft, dass niemand eine gute Idee übernimmt. Oder man fusioniert mit einem potentiellen "Konkurrenten".
Sobald Du Dich auf dem freien Markt rumtreibst, geht's ums Ganze. Da nützt kein Heulen später. Die Instrumente nutzen, die da sind, zur rechten Zeit am rechten Ort sein Produkt in die Öffentlichkeit jagen und ab dafür! (manchmal kann man nicht besser sein - aber schneller!)

nils
20.02.2011, 18:17
die diskussion gabs ja schonmal (oder besser schon sehr oft). kann mich noch an die raptor trucks erinnern, die waren ja schon sehr nahe an den munkaes dran. das gab sogar mal bei den fishen unruhe und negative kritik.

wie du schon sagst, die verstellmöglichkeit gab es schon lange BEVOR es loboachsen gab. auch wenn der anwendungsbereich da anders ist. also so richtig kann es sich keiner auf die eigene fahne schreiben.

der käufer kann ja entscheiden. ich glaube die raptors sind auch verschwunden und wurden sogar bei den fishen gebannt

LongDongDom
20.02.2011, 18:23
hab mir grad en bild der raptor achse angeschaut und die is zu ner munkae wie ne amok zu ner randel von daher wirklich frech kopiert.
eben nicht eigenstandig entwickelt und bei was ähnlichem gelandet.

Greg
20.02.2011, 19:04
ich muss Feebe hier vollkommen recht geben! Diese andauernde Schreierei find ich genau so ätzend. Wenn er ne Achse baut die ähnlich der GOG ist find ich das geil! Der Markt wird größer und die Auswahlmöglichkeit wird auch größer, zudem isset ja einfach so, dass das Prinzip der Verstellbarkeit nicht soo jung ist!
Außerdem muss man echt unterscheiden ob es sich um Plagiate handelt (100fache 1:1 Kopien) oder ob jemand mit einer gleichen Idee arebeitet, sie aber anders umsetzt!
Ich bin jedenfalls sehrgespannt aufs Ergebnis - willste schon ein "bischen verraten" ? Wird der Hänger so aussehen wie deine Isis?

Feebe
20.02.2011, 19:07
"verraten" will ich nichts. das ist a nicht der richtige ort und b nicht die richtige zeit dafür. ich will hier nicht die werbetrommel rühren.
mag nur ein paar mehr meinungen hören. die menschen die bei fb geantwortet haben können sich auch gerne hier melden. ramon ließt ja schon mit und sexfox kann sich auch gerne beteiligen.

Raymondo
20.02.2011, 19:09
Leute, es geht doch drum, dass man durch Konkurrenz und Weiterentwicklung den Fortschritt voran treibt. Dann darf man auch bei sich bewährten Produkten was abschauen. Aber wenn man in Phase A, dem Reproduzieren des weiterzuentwickelnden Produkts schon mal versagt, und auch keinerlei Innovation an den Tag leg, dann ist das einfach nur billig.

Ist vieleicht schwierig nachzuvollziehen und wird auch nach Rumheulerei klingen, aber wir/ich haben da echt viel Arbeit, Zeit und Enthusiasmus reingesteckt. Da kommt man sich schon ein bisschen blöd vor, wenn man sowas sieht.

Als Beispiel die ISIS Truck von Andreas Erdbrink. Die ist zwar auch inline-design und passt auf Randal Baseplates. Aber Andi hat ne andere Überlegung angestellt und verfolgt ein etwas anderes Konzept, andere Zielgruppe. Er hat das auf den Markt gebracht, was an der GOG fehlte. Also ne Option für Leute, die was anderes suchen.

Wenn du dir aber einfach ein Design anschaust und findest "hm, könnt ich eigentlich auch so machen und verkaufen", dann schlägt man aus anderer Leute Arbeit profit. Not very nice.


rmn

DonLleonn
20.02.2011, 19:16
aber ganz ehrlich? ich hab den guten carlo noch nicht persönlich kennen gelernt, aber wer ein gedropptes evo herstellt....kann man da respekt vor haben?
und die achsen sind genauso lahm.

Raymondo
20.02.2011, 19:19
Bei der GOG ändert sich die Bauhöhe bei der Verstellung nicht. Schön und gut. Tolle Sache. Baut man jetzt eine verstellbare Achse die ebenfalls die Höhe nicht ändert, so wie Carlo, heißt es erst Recht "Kopie". Baut man dies hingegen und die Höhe ändert sich, so wie bei Octane oder weiß nicht mehr wer das war, heißt es dann sogar: Schlechte Kopie. man kann also machen Was man will.

Auch ich habe bald eine präsentationsreife verstellbare Achse mit diesem Prinzip.
Was soll ich also davon halten, dass jeder direkt angemacht wird der so baut.
Diese Vertsellbarkeit ist so sympel und im Maschinenbau Gang und Gäbe!




Schlussendlich hast du natürlich recht, wenn man sich fragt "was für andere Möglichkeiten gibts denn eigentlich?" Naja, ich fahr zum Glück gut genug um zu Beweisen, dass GOG das beste Produkt am Start hat. :-p (uuuh das klingt jetzt super arrogant…sorry, ist nich so gemeint, sonder eher dem Unterhaltungswert gedacht.)

rmn

Feebe
20.02.2011, 19:20
Danke für die Worte Ramon. Das beruhigt mich.

Blindes abkupfern ist auch nicht meine Sache und bei anderen will ich das auch nicht sehen.
Nur ist der Grad des Abkupfern und Ideenaufgreifen/weiterdenken schmal und fällt zu den Seiten schnell steil ab. Für den Betrachter ist es nicht immer ersichtlich was Ideenklau ist und was nicht.
Wer sich denkt, das gefällt, das übernehm ich stößt bei mir auch nur auf ein mildes Lächeln. Was mich aber an der Sache wirklich stört, ist das alles was einen Schlitten mit Löchern hat, verschrieen wird. Viele Optionen gibt es da nicht. Es ist eine schöne Zwischenlösung aus Form und Kraftschluss bei der GOG. Und ich habe verschiedene Varianten am PC simuliert, aber keine ist so einfach und vorallem sicher wie die der 3teilige GOG. Die 3teilige hat vorallem viele schöne Details an die man sich lieber nicht rantrauen sollte, denn die sind wirklich einzigartig.

Raymondo
20.02.2011, 19:20
aber ganz ehrlich? ich hab den guten carlo noch nicht persönlich kennen gelernt, aber wer ein gedropptes evo herstellt....kann man da respekt vor haben?
und die achsen sind genauso lahm.

Comment WIN!

(Eben, das andere sind einfach Kahalanis und – oh mein Gott! – ein verschlimmbessertes Evo)

rmn

Raymondo
20.02.2011, 19:22
Danke für die Worte Ramon. Das beruhigt mich.

Nur ist der Grad des Abkupfern und Ideenaufgreifen/weiterdenken schmal und fällt zu den Seiten schnell steil ab. Für den Betrachter ist es nicht immer ersichtlich was Ideenklau ist und was nicht.
. Was mich aber an der Sache wirklich stört, ist das alles was einen Schlitten mit Löchern hat, verschrieen wird. Viele Optionen gibt es da nicht.


Ah grad gesehen, Danke ist einfach langsam. Stimme zu. Siehe Post oben.

rmn

DonLleonn
20.02.2011, 19:24
also bei mir funktioniert der danke button...

Feebe
20.02.2011, 19:25
Jetzt doch mal ein Wort zu meiner Idee der Winkelverstellung.
Es soll nicht mit einem Variablen Lochmuster sein. Und es SOLL sich die Höhe ändern bei der Verstellung. Für einen Allroundtruck bringt das Vorteile. Dabei habe ich mir was gedacht. Nicht das es nachher als schlechte Kopie abgetan wird.
Ich zerbreche mir immer noch gelegentlich den Kopf wie ich das komplett neu erdenken kann. Und es muss mit meinen Mitteln Produzierbar sein! Das schränt mich leider am meißten ein! Einige meiner Ideen sind momentan noch nicht umsetzbar. Da müssen erst die neuen maschinen kommen und das dauert noch mindestens ein halbes jahr.

DonLleonn
20.02.2011, 19:28
Und es SOLL sich die Höhe ändern bei der Verstellung. Für einen Allroundtruck bringt das Vorteile. Dabei habe ich mir was gedacht.


inwiefern? wenn ich mich so daran zurück erinnere, asl ich noch das chinook gefahren bin....das war durch den höhenunterschied nicht gerade toller. und andersrum hab ichs mit versch. setups mit der bennett gehabt...aber überzeugt hat mich das nie...
klär mich auf ! ;)

luki
20.02.2011, 23:36
Am Slalombrett fand ich ne höhere Hinterachse im Flat echt geil. Da kam ich mir vor wie ein Kampfflugzeug, obwohls kein Stück bergab ging :smile:

Der Kern
20.02.2011, 23:56
@Leon Wenn du steil fährst willst evtl. auch mehr Bauhöhe der Achse, weil mehr slalomartig und vielleicht mehr grip, wenn du flach fährst wohl weniger Bauhöhe, weil ruhiger und besserer Drift. Ist nur Mutmaßung, aber bestimmt nicht so abwegig, warum das gewollt und sinnvoll sein könnte ;)

luki
21.02.2011, 00:13
Dann kann man aber weiterhin nur symmetrische Setups fahren, womit ich gar kein Problem hätte. Ich bin jetzt sehr neugierig. Kann man sich genau überlegen, wie man die Strecke fahren will. Flach, träge (42) und weich wäre für mich zB ne schnelle technische Strecke ohne Fuji und viel sliden -> hoch (50) und hart, footbrake auf grip....plus alle Zwischenformen...

Mo$ucker
21.02.2011, 00:51
Auch asymmetrische Setups können die gleiche Höhe haben mit nem kleinen Riser an der flachen Achse. Da seh ich jetzt kein großes Problem drin. Ansonsten heißt es doch auch dauernd:"Riser gehen immer."
Oder denk ich grad schief?

Zum Thema Facebook u.Ä. : In Anonymität und größerer Menge neigen Menschem dazu dämlich zu sein.
Ähnlich wie bei Youtube-Kommentaren kann man sich da manchmal nur einen Filter wünschen.

luki
21.02.2011, 01:13
Na was ist der Vorteil von ner einstellbaren Achse, wenn ich sie doch abschrauben muss um die Höhenkorrektur vorzunehmen? Dann kann ich ja gleich Baseplate wechseln.

Mo$ucker
21.02.2011, 01:40
Haha, wusste doch, dass ich nen Denkfehler drin hatte.
Und der Werbespruch mit dem Risern kam auch nur bei der zweiteiligen GOG.
Jetz wo du's sagst.

mr. läng
21.02.2011, 10:05
Was mich da mal interessieren würde:
wie oft verstellt man eigentlich so eine verstellbare Achse?
Gibt es da nicht irgendwann eine Einstellung, die man einfach beibehält, weil sie optimal ist, oder weil man keinen Bock mehr zum Experimentieren hat?
Die Frage ist, ob sich sowas überhaupt zu entwickeln lohnt. Khiro Keilchen kaufen, beim Kollegen Setup abkupfern und mit Keilchen anpassen, bis man zufrieden ist und dann so lassen.

Ist bei Carlos Baseplate der Schlitten nicht anders befestigt, als bei der GOG?
Würde jetzt, Patenttechnisch oder Gebrauchsmustertechnisch, schon einen Unterschied machen.

Raymondo
21.02.2011, 16:50
Ich verstell die Winkel relativ oft. Vorallem während der Rennsaison von Strecke zu Strecke pass ich das an. Ansonsten verstell ich die Winkel nur dann, wenn ich was ausprobieren will, oder ich mal etwas schneller fahre zur Abwechslung.

Ich bin z.B. in Insul und Teolo andere Winkel gefahren, als am Almabtrieb, Graveyard Call und Kozakov. Und in der Bobbbahn war ich froh, die Achse auf 35/30 einstellen zu können.


Aber jetzt mak ehrlich. Schaut euch das Zeug von Carlo an…das ist ein Abkupferer: verschlimmbessertes Evo, Kahalaniabklatsch und jetzt das…naja…ich hör jetzt auf. Hab genug dazu gesagt und hoffe, dass die Leute weiterhin meinen Effort mit GOG zu schätzen wissen.

rmn

langbrettlabor
21.02.2011, 17:17
es mag sein, dass die achse einfach nur kopiert ist, das will ich gar nicht in frage stellen, ABER:

ich habs hier schon irgendwo geschrieben... finde es aber gerade nicht wieder. wenn man keine ahnung hat wie ne verstellbare gog aussieht und sich mit gängigen konstruktionsprinzipien an das problem macht, landet man automatisch bei den lösungen, die gog bei den slalom und downhill achsen umgesetzt hat. fertig aus. das kann man nicht patentieren o.ä. donald wird sich also früher oder später damit abfinden müssen, dass verstellbare achsen so aussehen wie seine.

Der Kern
21.02.2011, 17:19
Im Slalom hab ich die GOG sauoft am Anfang verstellt, bis ich wusste was mir taugt. Hab da auch sicher 30 mal rumgeschraubt. Mit Keilen, eine Qual. Mitlerweile fahr ich aber alles fast gleich. Außer GS Hinterachse halt bisl aktiver.

Beim DH bin ich immer noch am experimentieren. Bin letztes Jahr 60/45 gefahren. Hatte das Gefühl, dass ich in der Tuck vorn zu wenig grip habe, hinten zu viel, zimelich zickiger Drift/Slide . Dann wieder auf 45/45. Fühlt sich leider nicht mehr so slalomig an besserer Drift nicht so zickig , also mal kleinere unterschiede getestet. Bin immer noch nicht am Ende meiner Testphase. Verstellt, gefühlte 100 mal ^^.

Fazit: Ohne verstellbaren Winkel wär ich viel zu faul gewesen mich mit sowas zu befassen und mein Setup in der Hinsicht zu optimieren. Toller Nebeneffekt, das Board bleibt vorn und hinten gleich hoch, egal wie ich was für Winkel fahre.

Das Ganze mit dem Verstellkram macht für mich also wirklich sinn. Auch wenns sauteuer war. Ob ich dadurch ebsser fahre, keine Ahnung, es macht Spaß und man lernt dazu!

Sry für OT Ausflug. Ich finde es kommt darauf an wie ein Produkt entsteht. Einfach kopiert oder selber entworfen und durch gewisse Umstände dann ein ähnliches Produkt entworfen. Das macht viel aus. Und man sieht es an Kleinigkeiten fast immer, ob kopiert oder selbst durchdacht.

@Fredo, hat ein Prof in Karlsruhe (Maschinenbau) genau so gesagt, als er die GOG gesehen hat: "Interessante Umsetzung alter Prinzipien in neuem Umfeld"

mr. läng
23.02.2011, 09:52
Das regt mich wirklich sehr auf. Auch ich habe bald eine präsentationsreife verstellbare Achse mit diesem Prinzip.
Was soll ich also davon halten, dass jeder direkt angemacht wird der so baut.
Diese Vertsellbarkeit ist so simpel und im Maschinenbau Gang und Gäbe!

Was haltet ihr davon?
Vor zwei Jahren haben mein Bruder und ich unser luge7 gebaut.
Das luge7 heißt luge7, weil wir davor 6 Studien erstellt hatten, wie man so ein Luge vom Aufbau her so bauen kann, daß es später das geringste Gewicht hat. Herausgekommen ist eine Konstruktion, die dem Luge der Rogers-Brothers sehr ähnlich sieht, aber meines Erachtens Gewichtsmäßig kaum zu unterbieten ist und demnach kaum zu ändern war.
Es war schon immer geplant, das Luge für den "Massenmarkt" herzustellen, aber, obwohl das Luge vom Aufbau (gfk) komplett anders war als das Original (Metall), sah es trotzdem so aus wie das original.
Vor zwei Jahren hab ich mich dann persönlich mit einem der Rogers Brüder unterhalten und hab ihm unser Luge vorgestellt und gesagt, daß ich da mehr davon bauen will, aber bedenken habe, weil es so aussieht, wie seine Konstruktion. Ich wäre sogar bereit gewesen, so eine Art freiwillige Lizenzgebühr für das Design zu zahlen. Zu meiner Überraschung hatte er da überhaupt nichts dagegen. Inzwischen werkel ich am luge11 rum, das inzwischen nicht mehr ganz so stark einem Rogers Bros. luge ähnelt.

Mein Tipp: Red mal mit den gog Jungs, zeig denen Deine Konstruktion und Tausch dich mit denen aus. Dann kann Dir nachher keiner mehr ans Bein pissen, wenn Du die Genehmigung hast. Wenn nicht, mußt halt das Design etwas ändern.
Wenn natürlich jede verstellbare Achse als Kopie angesehen wird, bringt auch das ändern des Design nichts. In diesem Fall wäre Ehrenkäsig glaube ich das richtige Wort.

Wir sind übrigends auch schon Opfer eines Nachbaus geworden. Carlo hat unser gefrästes buttboard "kopiert". Dabei hat er das Design sehr vereinfacht, nicht so viele Sweeper drin gehabt wie wir und auch nicht unsere aerodynamischen Gimmicks erkannt. Hab seine Bretter (waren zwei Stück) nur einmal gesehen und nicht weiter beachtet. War mir egal, da es an unser original niemals rankommt.

EDIT:
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=115023551866213&set=a.108760405825861.5678.108731069162128

DaDavid
23.02.2011, 09:56
sorry, völlig neben dem Thema, aber magst du das/die Luges mal zeigen?

fränky
23.02.2011, 10:25
aber letztendlich stellt sich mir nur eine frage.
fahr ich ne G.O.G. oder fahr ich ne G.O.G. ich würde immer das original fahren und keine kopie!
ich stehe auf G.O.G. weil ich damit auch die richtigen leute unterstütze.

fränky 8)

Feebe
23.02.2011, 11:35
@ Mr Läng
Das Gespräch ist schon in Planung. Aber angeregt durch ein "E-Mail Gespräch" mit Ramon habe ich mich mit meinem Kollegen beraten und die "klassische" Winkelverstellung auf Eis gelegt und wird nur als Notlösung angesehen. Wir haben uns etwas schönes neues Überlegt und werden nun weiter Konstruieren. Ist nicht so simpel wie bei der 3 piece GOG aber dafür sehr interessant. Es wird also noch ein wenig weiter geknobelt.

beatfried
23.02.2011, 13:15
Versteh ich jetzt nicht.
Warum das Rad neu erfinden?
Kann das anschliessend mehr? Oder doch auch "nur" Winkelverstellung?

Feebe
23.02.2011, 14:19
Ich verstehe deine Frage nicht.
Warum baut Opel jedes Jahr 5 neue Modelle? Warum fahren wir nicht immer noch 2CV?

JointStrike
23.02.2011, 14:32
Warum baut Opel jedes Jahr 5 neue Modelle?

das nennt sich jahresmodell und ist nicht zwangsläufig besser als der alte opel. geplante obsoleszens, alter!

pseudonym
23.02.2011, 14:50
Ich kann den Andi da komplett verstehen!
Er hat eben den Ehrgeitz, etwas ganz eigenes zu entwickeln, was sonst keiner hat und wo hinterher "Erdbrink" (bzw. Sisi :P) drauf steht! Das ist echter Entwicklerehrgeitz!
Auch wenn er es genauso vernünftig rechtfertigt, selbst auf den Mechanismus gekommen zu sein, da er einfach der sinpelste ist, würde immer mitschwingen, dass jemand anderes als erstes auf die Idee gekommen ist. Zumal man sich im nachhinein sogar selbst hinterfragen kann, inwiefern man nicht vielleicht doch einfach, zumindest unterbewusst, die idee des anderen als simpelste/beste Lösung akzeptiert hat...

Solche Leute kann es garnicht genug geben!

gruß flo

beatfried
23.02.2011, 14:54
Weils immer restriktivere Gesetze zu Schadstoffemissionen gibt, weil sie immer mal wieder was neues verkaufen wollen, weil die Leute immer mehr Leistung/Komfort/weniger verbrauch/ wollen, etc.
dabei hat aber noch keiner das Rad neu erfunden. Wieso sollten sie auch? - Es ist einfach, funktioniert und erfüllt seinen Zweck. Dadurch haben Sie mehr Zeit / Geld für andere Dinge.

Das sollte auch kein Angriff gegen dich sein oder so... ich finds einfach schade, dass jemand, der definitiv nichts neues Erfunden hat, durch solche Vorwürfe, Leute wie dich, fast dazu zwingt etwas anderes "nicht so simples" (<- das hat für mich halt eher was negatives, weil, je komplexer desto eher kann was kaputt gehen) zu bauen.

boardhorst
23.02.2011, 16:28
Finde die Diskussion die sich aus der Fragestellung heraus entwickelt hat stellenweise nicht nachvollziehbar. Eine reine Kopie der GoG wie sie ein Italiener nachbauen könnte läuft direkt auf die Unterstützung ''falscher'' Leute hinaus. Aber ein Produkt, wo Arbeit dahintersteckt von einem anderen deutschen Anbieter gehört auf jeden Fall auf eine Ebene gestellt was die Priorität der Unterstützung angeht ;)
Ob ein Ingenieur oder Feinmechaniker wie der Herr Erdbrink eine GoG hernimmt und sich überlegt ''wie könnte ich es anders machen'' und nach reichlich Hirnzeit zu dem Schluss kommt, dass dieses Prinzip das beste ist oder ob er bei 0 anfängt, oder ob er mehrere Ansätze entwickelt und vergleicht und am Ende beim Prinzip der GoG landet...
Der Projektleiter in der Firma wo ich grade arbeite hat zu mir gesagt, die Zeit die man für Recherche aufwendet und Transfer im Schädel ziehen ist ungleich kürzer als jedesmal das Rad neu zu erfinden. Man muss das bereits existierende aufgreifen, auf andere Bereiche übertragen oder verbessern.
Die Frage die sich Herr Feebe stellen muss, ist ''was kann ich an der GoG verändern, um das zu bekommen was ich haben will'' oder er schafft durch Glück und Denkarbeit irgendeinen neuen Ansatz, der vllt auf einem vollkommen anderen Prinzip basiert (Achse durch gelagerte Gewinde und Schrauben im 0,01° Bereich verstellbar, ohne an mehr als 2 Schrauben rumzudrehen).
Was am Ende aber rauskommt sollte über alle Zweifel und neidischen Blicke erhaben sein. Greif nicht auf die zweitbeste Lösung zurück, weil dir hier paar Leute kontra geben sondern bau DEINE Achse.


Grüße.

e: Berufsbezeichnung geändert

Feebe
23.02.2011, 16:48
Lustig!
Die letzten Antworten haben meine gedanken alle gut getroffen. Danke Leute.
Ich würde gerne das Prinzip der GOG auch anwenden. Aber ich habe den inneren Antrieb das Problem anders zu lösen! Wenn ich den nicht hätte, würde ich jetzt Bilder der Base mit bereits bekanntem Verstellmechanismus hochladen.

1 Die Frage die sich Herr Feebe stellen muss, ist ''was kann ich an der GoG verändern, um das zu bekommen was ich haben will''
2 oder er schafft durch Glück und Denkarbeit irgendeinen neuen Ansatz, der vllt auf einem vollkommen anderen Prinzip basiert
3 (Achse durch gelagerte Gewinde und Schrauben im 0,01° Bereich verstellbar,
4 ohne an mehr als 2 Schrauben rumzudrehen).

zu 1
Haben wir bereits hinter uns. Bzw wir haben nicht an die GOG gedacht, sondern einfach deren Prinzip beim Ideensammeln außen vor gelassen.
zu2
Haben ein anderes klassisches Prinzip des Maschinenbau hergenommen.
zu3
that´s it. zumindest ist das grad der Entwicklungsstand und funktioniert hoffentlich so gut wie es im CAD ausschaut. Ist aber nicht ganz einfach zu entwerfen geschweige denn für einen Nichttechnischenzeichner schwer zu zeichnen. Daran hapert es nämlich grad. Wir können zwar beide mit Inventor ganz gut umgehen. Aber das was wir vorhaben ist echt scheiße schwer zu konstruieren.
zu4
Momentan ist beides so. 2 Schrauben und stufenlos. Eigentlich bräuchte man auch nur eine...

@ Beat
War kein Angriff. I know!
Aber du hast dir deine Frage quasi schon selbst beantwortet.

Danke Flo.
Habe es wirklich als simpelste Lösung akzeptiert und gehe nun neue Wege.



Edit: Bin kein Ingänjör. Leidenschaftlicher Feinwerkmechaniker klingt besser und ist richtiger.

hansmoser
23.02.2011, 17:25
nur um das mal kurz festzuhalten - die achse vom italiener ist ja von der geometrie (achsstift/kingpin) schon was anderes als die gog und sie hat nur 3 winkel einstellungen (gog von 30-60° stufenlos)
bin die gog noch nie gefahren, hab aber von einigen fahren gehört denen die achstift/kingpin geometrie zu direkt ist, da ist die achse von charlie eine alternative mmn.
und zu den buttboards, die sind ja vom shape komplett anders wie die der längs, ist halt von der fertigungsmethode gleich, aber das wars schon.
und seine standard achse ist ein nachbau der schwedischen, aber er hat 3 verschiedene baseplates (winkel) dazu ins spiel gebracht - ist also auch eine kleine "neuerung/verbesserung".

HEKMATI
24.02.2011, 11:50
ich find, es kommt drauf an, WARUM etwas kopiert wird.

wenn weils halt gut funktioniert, find ich es ok
wenns nur um absahnen geht, ist es mies.

die meisten kopien funktionierender konzepte enthalten minimale verbesserungen, und dann isses doch fein.

donald20
18.03.2011, 10:59
na ja,nachdem ich das nun mal ne zeit lang verfolgt habe,hier kommt mein wort zum sonntag.


der schlitten ist ganz klar klau von geistigem ideengut-da brauch man nix verschönern,oder drum herumreden.

und noch was-wenn schon geklaut wird,dann doch wenigstens richtig.
hier wird doch der gleiche fehler gemacht wie bei surf-rodz.

zu doof um das system richtig auszumessen-geschweige denn komplett zu begreifen- und dann behaupten,es wäre doch cool,wenn eine verstellbare achse die wheelbase und die achshöhe verändert.
ganz kurz und knapp-das ist doch scheisse.

wieso,wieso seid ihr nicht in der lage-wenn ihr euch schon an anderen ideen bedient-diese zumindest in der kopie perfekt umzusetzen?

aus den antworten des herstellers spricht unerfahrenheit,wenn er diese schwäche auch noch schönreden will.
ich werde demnächst auch ein telefon herstellen,mit dem du zwar duschen,aber nicht telefonieren kannst.
ich bin auch zu blöd ein richtiges telefon zu bauen,aber ich denke mir,in diversen foren werde ich genug deppen finden,die meine idee absolut gut finden,weil sie noch nie ein echtes telefon in der hand hatten-oder aber ne gog unterm board.

ich hätte so scheisse viel respekt vor demjenigen,der hier mit was ganz anderem um die ecke käme und allen mal zeigt,was es heisst innovativ zu sein.

ganz ganz ehrlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

die nummer hier ist doch nur ein weiterer meilenstein in der geschichte schlechter!!!! kopien.
da macht die cnc sache auch nix besser dran.

so,viel spass noch beim lästern...

Raymondo
18.03.2011, 11:04
Schade Donald.

Sorry.

Schade.

rmn

DonLleonn
18.03.2011, 11:12
Achse angucken, öööh kann den Winkel verstellen. ne GOG auch, flamen. Mehr ist da doch nicht dahinter...

Seegurke
18.03.2011, 11:13
Ich glaube nicht, dass Andi so blöd ist, nicht zu wissen,
dass man, wenn man keine Höhenverstellung beim Drehen möchte, einfach den Kreisradius des Schlittens mit dem Mittelpunkt durch die Achsstifte legen muss.
Wenn schon son Volltrottel wie ich drauf kommt.
Klar ist auch, dass das nur gut geht, solange der Hanger 100% Offset liegt. Sonst muss man den Radius eben leicht variieren, aber dann braucht man eh Computerprogramme, um das auszurechnen.
Ist bestimmt alles schon gescheheh im Vornherein, meinst Du nicht?

Und hey, das mit der Schnecke ist was neues und auch genial, genauso wie die Madenschrauben mit ner Kugel vorne drin.
Verstellbare Wheelbase an der Baseplate kommt bestimmt auch noch. Ist das dann auch wieder abgeguckt?

Würde mich mal interessieren, wer im Patentamt mit "Winkelverstellung durch Radiusschlitten" vermerkt ist. Die Erfindung ist bestimmt älter als jeder von uns.
So ne Kacke.

Ich schließe mich Ramon an.
Schade.
Sorry.
Schade.

Viel schlimmer finde ich, dass Du so im Forum rumlurkst und nur hervorkommst, um anderen ans Bein zu pissen.
Statt dessen könntest Du ja auch mal so einem Vollidioten wie mir Slalomtipps geben und an Deiner Erfahrung teilhaben lassen.

olgi
18.03.2011, 11:33
Andi, lass Dich bitte nicht beirren. Ich verstehe, dass Donald "sein Baby" wie kein anderer verteidigt, denn der Markt für CNCs ist nunmal überschaubar. Dennoch bleibt: Du hast Deine Weiterentwicklungen gezeigt und viele potenzielle Käufer sind auf die Achse gespannt.
Andere Boardbauer haben vor jahren die Schelte erhalten, sie kopieren Konzepte und sie bauen unbeirrt mit die geilsten, qualitativ hochwertigsten Decks dieser Welt! Du musst es wissen, schaue unter Deine Füße wenn Du skatest.

Ich glaube nicht, dass Leute lästern. Eher wundern sie sich über die unsachliche Vorgehensweise.

spacedog
18.03.2011, 11:46
Flameboy is back.
Ich finde diese Reaktion auch sehr bedauerlich, wenngleich auch nichts anderes zu erwarten war.
Mich würde ja mal interessieren, ob Herr Beste dass genauso sieht.

DaDavid
18.03.2011, 11:53
so weiterdiskutieren im OT bitte.
hier facts zur Achse....


auch wenn ich zugegebenermaßen bisschen schockiert bin. Hätte Andi kopieren wollen würde das dingen 1:1 aussehen wie ne gog...

inimicissimus peccati
18.03.2011, 12:07
Ich fummel selber gerne ein wenig mit CAD herum und weiß, was für Mühe man sich gibt, um eine Achse NICHT einfach abgekupfert aussehen zu lassen, wie hier schon oft erwähnt, kommt man über bestimmte Lösungen einfach nicht herum (Offset für max. Grip z.B.).
Sehr ärgerlich dann, wenn man trotz aller erdenklichen Versuche, selbst etwas zu entwerfen mit Schnittpunkten zu Bestehendem gleich des Ideendiebstahls bezichtigt wird, das ist echt verletzend und da habe ich jetzt schon Bedenken bezüglich eines von mir evtl. mal gebauten Dingbums...
Und da das Telefon ja hier scheinbar bekannt ist, klärt es doch darüber, alle öffentlichen Schlammschlachten in Ehren, ist das jetzt schon der Krieg um pot. Kunden?!


wieso,wieso seid ihr nicht in der lage-wenn ihr euch schon an anderen ideen bedient-diese zumindest in der kopie perfekt umzusetzen?
Weil es eben um eine andere Grundidee geht...
Wie lieb manchen echte 1zu1-Kopien sind, sieht man ja an der tschechischen GOG...

Könnte wer die Diskussion in einen eigenen Thread schieben, bitte?

mr. läng
18.03.2011, 12:12
Patent 2552035 (http://www.google.com/patents?id=hN1gAAAAEBAJ&pg=PA1&dq=2552035&source=gbs_selected_pages&cad=2#v=onepage&q&f=false)

EDIT: kurze Erklärung zu der Patentzeichnung:
Also der untere Schlitten (32) läuft in einer Nut (26,27,28,29) und wird von der Schraube (35) und einem Keil (34) geklemmt. Der Keil sitzt in einer Vertiefung (31) und klemmt nicht nur den Schlitten, sondern zieht ihn auch in die Nut. Super und simple Konstruktion.

(Zu beachten ist auch die Klemmung des Reifens auf der Felge mit abgedichtetem Lagersitz. Der Reifen kann auch geflippt werden. Hammergeil)

norwood
18.03.2011, 12:24
1951, na sieh mal einer an.
donald, du hörst dich an wie ein verbitterter alter mann. carlos spaghetti hat's ja auch schon abbekommen auf facebook, dafür mit noch ein paar mehr kraftausdrücken gewürzt. souverän geht anders. schade. herzlich willkommen in der realität.

langbrettlabor
18.03.2011, 13:49
danke donald. solche posts machen einem definitv die entscheidung einfacher, wenn man sich aus einem haufen cnc's nicht entscheiden kann. auf so nem kleinen markt sollte man sich nicht nur als innovationsführer sondern auch sympathieträger positionieren.

Der Kern
18.03.2011, 13:54
So, nun mal wieder zurück zur Isis- Baseplate, Donald hat sein Fett weg, hat wohl bemerkt, dass das Ganze nicht sonderlich genial war und gut is. Wenns hier nicht Ontopic weitergeht, schneid ich den Offtopic Bereich raus und mach nen neues Topic auf in dem auf die GOG/Patentklauproblemtaik eingegangen werden kann.

Raymondo
18.03.2011, 13:59
danke donald. solche posts machen einem definitv die entscheidung einfacher, wenn man sich aus einem haufen cnc's nicht entscheiden kann. auf so nem kleinen markt sollte man sich nicht nur als innovationsführer sondern auch sympathieträger positionieren.

Damn, jetzt muss ich wohl die doppelte Portion Sympathiepunkte einfahren…argh! ;-)


rmn

Kingsgardener
18.03.2011, 14:46
@ Ramón: Sollte dir ja nicht zu schwer fallen ;-)


wird das ganze wenn es verkauft wird compatibel mit den jetzigen isis hangern sein ???
Es wird so gedacht sein, dass die Leute "aufrüsten" möchten, ihre Hanger zurückschicken und dann das Complete wiederbekommen!Finde ich grandios und würde ich auch bei G.o.G begrüßen!

€: Läuft das auch unter OT, Kerni? :P

€2: Da mein Beitrag soeben den Thread gewechset hat, gehe ich mal davon aus :D Würde mir eine derart schnelle Handhabe auch im Anfänger-Bereich wünschen (um noch etwas mehr OT abzulassen) :D

Feebe
27.03.2011, 22:40
Inspirationen!

1772017721177221772317724177251772617727

Hab mich fünf Minuten in der Werksatt umgeschaut!

werwolf
27.03.2011, 22:47
Schaufelrad aus einem Triebwerk oder was sieht man bei Bild 2? :D

Feebe
27.03.2011, 22:52
Ist geheim! Kostet aber 25.000 € und in dem Gesammtwerk stecken 220 davon.....

Cruiser
27.03.2011, 23:23
sieht schon nach treibwerksschaufel aus . lass mich raten . MTU oder Rolls ?

ich arbeite in ludwigsfelde . da hört man immer wenn die ihre triebwerke testen . das jault derartig laut sag ich euch .

frischluft
27.03.2011, 23:40
Inspirationen!

Brauchst Du noch welche?
->Messe (mir persönlich eine fette Quelle für Inspirationen] (http://www.hannovermesse.de/de/verschlusstechnik)
->Bionik (http://www.biokon.net/industrie/loesungsfinder.shtml?kat_technik=)
->2. (http://www.zeit.de/2005/49/T-Bionik_2fKleben)
->3. (http://www.kreiszeitung.de/nachrichten/bremen/zecken-lehrmeister-763003.html)
Von der Natur abschauen - nahezu alle Ingenieure machen das - Ist ausdrücklich erlaubt und es gibt niemals einen Streit um geistiges Eigentum ;)
Beste Grüße, much success!:up:

langbrettlabor
28.03.2011, 07:29
das ist jetzt etwas vermessen, oder? gog hats erfunden. da gibt es nix zu diskutieren.

genauso wie den kreis. zirkel dürfen ab sofort nur noch gegen lizenzgebühren genutzt werden.

offtopic im offtopic: dass das ne turbinenschaufel ist, ist doch kein geheimnis? ihr macht also auch titanfräsarbeiten... krass krass.

Feebe
28.03.2011, 10:56
ist schlimmer als titan....! titan ist dagen aluminium...

Seegurke
28.03.2011, 11:15
das ist jetzt etwas vermessen, oder? gog hats erfunden. da gibt es nix zu diskutieren.

Genauso wie das Shortboard-Kick ja von deren Slalombrettern abgeguckt wurde.
Alles Schweine.

M. Shred
15.12.2011, 21:09
Our post ‘wankers with no integrity’ was pretty controversial,but here is perhaps a much better example of the point i was trying to prove.http://s3.imgimg.de/uploads/zflexclone542d11adjpg.jpg

This pintail was designed by Alex Luxat from Wefunk (http://www.wefunkskateboards.com/welcome.html) he has also said that Z-flex are produced in the same factory as his board. In this case it is clear that Alex is a rad guy who makes rad skateboards, and Z-Flex (http://zflex.com/) are lazy, unimaginative wankers who are leeching off the growing longboard market.

I know im laboring the point a little, but it makes me really angry that companies (especially with the name & history (http://wdean.fatcow.com/Images/pat/Z-Flex_Days.jpg) of Z-flex) can do this and get away with it.
Anyway…. Where were we…

Quelle: http://donandgiovanni.wordpress.com/2011/12/15/wankers-with-no-integrity-part-two/