PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cruisers erste Gehversuche



Cruiser
16.03.2011, 20:53
Was haltet ihr von Pur-Leim zum verkleben der einzelnen Schichten des Decks . ch hab mich heute nach kurzem überlegen dazu entschlossen selbst ein Deck zu bauen. gesagt getan hab ich gleich ne Presse gebaut und bin zur Tat geschritten . Da mein Kumpel der Tischler ist auf Pur-leim schwört habe ich den nun kurzer Hand genommen . Hat da schon wer Erfahrung mit ??

KingBBQ
16.03.2011, 20:59
selber verwendet und bin sehr zufrieden damit.
wenn du nur holz kleben willst eine absolute alternative zu harz !
beschreibung / bilder : http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=16493
hab alle bis jetzt gebauten auch mit dem leim verklebt und das hält bombenfest.

gnidnu
16.03.2011, 21:10
PUR-Leim hat allerdings auch seine Tücken. Wenn die Klebefuge beim Pressen nicht ausreichend Druck bekommt, expandiert der PUR-Leim an dieser Stelle übermäßig und drückt die zu verklebenden Flächen auseinander. Das ergibt dann dort eine reine PUR-Schaumschicht, die auf lange Sicht der dynamischen Belastung nicht standhält.

Cruiser
16.03.2011, 21:16
okay super . mal gucken obs was wird mit meiner presse . wo kauft ihr euer sperrholz birke 4mm ? ich war heute bei Holz Possling und da hatten die nur 6mm platten .

Bender
16.03.2011, 21:22
kauf meine im "Bauhaus"

luki
16.03.2011, 21:27
Berlin ist der Obi an der Osloer die Bezugsquelle..
Ordentliche Platten sauber aus dem Zuschnitt.

Cruiser
16.03.2011, 21:44
Dann werd ich morgen mal zu Obi gurken . Mein anderer Sohn braucht auch noch nen Board .Danke für eure antworten !

lulularzon
16.03.2011, 22:06
PUR-Leim hat allerdings auch seine Tücken. Wenn die Klebefuge beim Pressen nicht ausreichend Druck bekommt, expandiert der PUR-Leim an dieser Stelle übermäßig und drückt die zu verklebenden Flächen auseinander. Das ergibt dann dort eine reine PUR-Schaumschicht, die auf lange Sicht der dynamischen Belastung nicht standhält

In dieser Situtation dürfte der normal Holzleim aber auch keine Vorteile haben. Deswegen ist der PUR-Leim die besser Alternative zum Epoxy. Allein schon die wesentlich höhere Topfzeit (Je nach Sorte bis zu 60 Minuten) erleichtert das Arbeiten um ein vielfaches!
Ich habe auch zwei Decks damit verklebt und war sehr zufrieden. Kein Rückgang im Konkav!

Cruiser
17.03.2011, 09:51
sodele ! der Rohling lag über nacht in der form und ich hab dann heute morgen mal weitergemacht . ausgesägt und die kanten abgerundet und geschliffen !

Cruiser
18.03.2011, 21:54
Neues update was das Deck betrifft !

Ich hab heute das deck nochmal gewässert und nochmal feingeschliffen . danach wurde dann ein wenig dunkler gebeizt.

meine frau lies es sich dann schliesslich nicht nehmen ein feines motiv draufzupinseln .

was sagt ihr dazu ?

Cruiser
19.03.2011, 19:46
Heute kam das andere Motiv auf die Unterseite und es wurde klarlackiert .

Ich würde mich freuen wenn einer der Mod´s den Thread hier vielleicht in das Bauberichteunterforum verschieben könnte . ich hab aus meinem eigtl. fragethread ja nun doch nen eigenbautagebuch gemacht !

rooky
19.03.2011, 19:54
Deine Presse gefällt mir! :D Hab auch gerade mein erstes Board gebaut. Multiplex Birke gibt es wohl bei allen Obi-Filialen, meins kommt aus der Goerzallee.

Würde deine Frau für mich auch mal ne Grafik pinseln? ;) Sieht echt gut aus!

Cruiser
19.03.2011, 20:23
was für n motiv würdest du denn haben wollen ? gegen ne kleine spende würde se das denke ich machen .

meine presse hab ich übrigens mittlerweile noch modifiziert . kann ich morgen noch mal fotografieren .

Edit : weil ick ja 2 söhne habe kam ick nicht drumherum noch nen zweites deck zu bauen . gesagt getan hab ick den rohling gestern in die presse gehauen . diesmal hab ick 3 schichten a 4mm multiplex genommen . oben und unten birke und die mitte aus pappel . mach gewichtstechnisch glaub ich einiges aus . den shape habe ich von Bond aus dem shapethread genommen . sieht sehr geil aus wie ich finde . danke für reinstellen .

Phantomspy
21.03.2011, 20:57
Damit hier keine Depression aufkommt, weil niemand den Tread liest: Schönes Board! Das erste ist zwar einfach, aber gut und ein schönes Logo/Desing. Das zweite sieht auch edit: na ja komisch aus ^^ bissi merkwürdig.

Cruiser
21.03.2011, 21:01
:up:war doch nur n spass im chat ! hehe . aber danke für deinen post !

E: das zweite ist auch bei weitem noch nicht fertig . das ist quasi der rohling . hab nur mal achsen drangeschraubt zum test . morgen kommt da gewebe und epox drauf . ich werd aber weiter fotos vom fortschritt hochladen .

wieso siehts komisch aus ??

Phantomspy
21.03.2011, 21:06
Ich weiß nicht recht. Der Forderfuß is mysteriös gesestzt finde ich und hinten wirkts etwas klobig, aber ich mein das ist meine Ansicht ;D. Solange es dir gefällt ist es perfekt.

Cruiser
22.03.2011, 20:34
Hab heute Noch nen Rohling vorbereitet und hab dabei mal was neues auspobiert . ich hab den pur-leim vorher im wasserbad erwärmt . ausserdem hab ich die platten vor dem kleben ganz leicht mit wasser benebelt . hab gelesen das feuchtigkeit die reaktion fördert .
das hatte vor und nachteile .

vorteil : der leim lies sich deutlich besser verteilen (mach ich mit nem kunststoffspachtel) und man benötigt dadurch wesentlich weniger davon .

nachteil: man muss deutlich schneller arbeiten weil der leim sehr schnell anfängt zu reagieren .

mal sehen wie das ergebnis morgen aussieht .

kleines update beim ersten deck . 2ter lack war ja drauf und jetzt hab ich die achsen montiert . der kleene war schon ganz hibbelig und wollte fahren . werde demnächst noch grippen mit epox und korund von axxis ! danke schonmal für die lieferung !:up:

werwolf
22.03.2011, 21:46
Wenn du das Cleargrip drauf machst: Ordentlich den Lack anschleifen bzw sogar wieder abschleifen. Die Gefahr ist sonst groß, dass an den Kannten das Grip-Expox mit dem Lack zusammen absplittert.

Cruiser
22.03.2011, 21:52
Danke für den Tip !

Ich hab da keinen normalen klarlack drauf . da ist Holzsiegel Treppenlack drauf . Ich werd aber auf jedendfall nochmal mit 240er exenter anschleifen . hoffe da passiert dann nix.

Boardi
22.03.2011, 22:18
geile erstbauten, bei mir hat das erstmal n paar boards gedauert biss die ergebnisse nachher so aussahen!

Cruiser
25.03.2011, 20:37
kleines update ! deck 2 ist gebeizt und einseitig mit motiv versehen . meine frau kann nich anders !:up:
jetzt sitz ich hier wie auf kohlen weil mein biax und der harz noch nicht da ist .

freu mich schon tierisch aufs fahren damit . die fahrprobe fand ich schon hammergeil !

rooky
26.03.2011, 09:28
Der Shape wäre jetzt nicht so mein Fall, aber das ist natürlich Geschmackssache. Sonst sieht das Board richtig geil aus, und zwar sowohl das gebeizte Holz als auch die tolle Grafik!

Cruiser
27.03.2011, 21:18
ich hab das problem das bei meinem 2. deck sich, wo ich mich raufgestellt hab die originalverleimung des pappelsperrholzes gelöst hat und ein 10cm langer riss aufgetan hat . es ist noch keine torsionsbox am deck . das wollte ich nächste woche machen .
hat jemand eine idee wie ich das am besten behebe ?
vielleicht den riss mit epox ausgiessen ? oder einfach verleimen ?

werwolf
27.03.2011, 21:47
Am besten mit Epoxid + Einwegspritze und Kanüle. So gut es geht (und ohne es zu verschlimmern..) aufstemmen und rein mit der Suppe. Dann zusammenpressen mit Schraubzwingen.
Wenn sich aber die Originalverklebung löst, dann mache ich mir sorgen um die Qualität des Holzes :/... nicht, dass das immer weiter geht. Ich hoffe es nicht.

Cruiser
27.03.2011, 22:00
das hoffe ich auch . danke für den tip . das deck ist bis jetzt so schön geworden finde ich . pappel als kern werd ich in zukunft nicht mehr nehmen . scheinst zu weich zu sein das zeug .

gerissen ist es übrigens direkt an der nose seitlich .

werwolf
27.03.2011, 22:04
Dafür ist Pappel schön leicht. Als Kern eigentlich kein Problem, da herrschen eh kaum Kräfte. Nur Torsion wird von dem zeug etwas begünstigt.

Cruiser
28.03.2011, 11:52
die torsion sollte ich ja mit dem biax wegbekommen oder ?

werwolf
28.03.2011, 12:04
Jop, nur dafür ist es da :D

botchjob
28.03.2011, 12:23
ja ich fahre aufgrund meines geringen eigengewichts auch überwiegend pappelboards. mit biax druf merkt man da schon nen deutlichen unterschied

Cruiser
28.03.2011, 23:10
Ist dieses Zeug hier http://www.vosschemie.de/index.php?eID=tx_voss_pi8&product=7858&group=5278&language=0&sheet=ds

zum Boardbau geeignet ? ich bin seeeeehr günstig dran gekommen und wills nun auch nicht wegwerfen . hat überhaupt schonmal jemand mit polyesterharz nen board gebaut ?

rooky
29.03.2011, 00:40
Naja, nach deinem Datenblatt hat das Zeug ne Topfzeit von 7 Minuten - das wird richtig hektisch beim Laminieren :D

Außerdem enthält Polyesterharz im Gegensatz zu Epoxid jede Menge übelst stinkendes (und high machendes :D) Lösungsmittel (Styrol), ich würde von einer Verarbeitung in geschlossenen Räumen dringendst abraten.

botchjob
29.03.2011, 10:52
baue meine boards mit polyharzen ... geht klar, aber sicher nicht mit dem harz. da musste schon mit temperaturen triksen um rechtzeitig fertig zu werden. keine ahnugn welche t-zeit ich genau habe, aber es dürften bei 2% härter und ca22° noch 20-30 min sein.
und rooky hat recht, das zeug stinkt bestialisch, erinnert einen aber daran wie ekelhafte so harze eigentlich sind. epoxy riecht mir persönlich zu gut ...

Cruiser
29.03.2011, 23:13
gut zu wissen danke . is auch garnich schlimm weil ich diese woche noch mein epox bekomme .

heute ist es an einem neuen rohling zum supergau gekommen beim aussägen . die schicht pappel hat sich in der mitte komplett getrennt . sprich die originalverleimung . ich dachte eigtl. das man bei possling qualitativ gute ware bekommt . für mich wars def. das letzte mal das ich pappel als kern nehme . werd das nächste mal mit airex oder dergleichen experimentieren . was haltet ihr von kork als kern ?

botchjob
29.03.2011, 23:21
mhh habe jetzt 2 boards mit pappel gebaut (bis zu 2/3 des decks) und keine probleme soweit.

Cruiser
30.03.2011, 11:15
wie es aussieht hab ich den fehler gemacht und nicht wasserfest verleimtes pappelsperrholz genommen . arscheinlich dadurch und weil ich es leicht mit wasser besprüht hatte vorm leimen(soll angeblich bei purleim die aushärtung begünstigen ) ,hat sich die originalleimung gelöst . das hak ich jetzt mal unter anfängerfehler ab .

werwolf
30.03.2011, 12:17
Sicher, dass das Wasser so stark da durch/rein kommt, dass sich die ganze Verklebung löst? Ein wenig anfeuchten klingt nun nicht nach Baden.
Meine Pappel war bisher auch immer NICHT wasserfest verleimt, da einfaches Sperrholz.

Cruiser
30.03.2011, 12:27
der zuschnittman bei obi meinte auch es kann daran gelegen haben. vielleicht hat der purleim auch ne schlechte auswirkung auf die originalleimung . ich werd definitiv nächstes mal zu epox greifen und pappel erstmal weg lassen . wo bekomm ich formica oder airex her ? gibts das irgendwo im laden ?

werwolf
30.03.2011, 12:31
Bei Formica weiß ich es nicht, Airex gibts online (R&G - teuer, Timeout (auf Anfrage können die alle stärken bestellen, Plattengröße ist jedoch enorm). Offline wären Surfshops eine möglichkeit oder direkte Handel für Fasern, Harze und co... hier und da mal im Gewerbegebiet zu finden.

botchjob
30.03.2011, 13:56
in berlin afaik bei modulor in xberch

Cruiser
06.04.2011, 21:01
Weil meine Frau ja auch noch n Board braucht damit die Longboard Family komplett ist hab ich gestern noch n rohling in die presse gehauen und heute den Shape ausgesägt usw.

genommen ich den shape vom annika den werwolf gepostet hat . der haut zwar glaube nicht ganz hin aber meiner frau hat er gefallen . surfstyle irgendwie

Resus
07.04.2011, 15:53
Sag mal, mit welchen Stiften hat deine Frau denn die Grafiken aufgezeichnet? Und hast du dann erst Klarlack drüber und dann darauf laminiert, oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

Cruiser
07.04.2011, 17:24
das sind garkeine stifte sondern es ist mit dem pinsel freihand aufgemalt . sie hat dafür wasserbasislack für autos verwendet . danach hab ich dann in 2 schichten den treppenlack aufgerollt mit zwischenschliff . laminiert ist bei dem pintail garnix weils nur meinen sohn aushalten muss mit 25 kilo . da gedropte wird allerdings noch mit ner torsionsbox versehen aus biax .

miep !

werwolf
07.04.2011, 18:25
Und hast du dann erst Klarlack drüber und dann darauf laminiert, oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
Ich will es nicht nicht sagen, deswegen:
Niemals auf geschlossenen Lackschichten laminieren! Von bzw mit denen kann man das Laminat abziehen wie ein schlecht sitzendes Pflaster. Das Harz braucht eine ordentliche Verbindung zum Holz -> Unlackiert bzw nur mit Beize!

Cruiser
09.04.2011, 21:35
kleines bilderupdate vom deck für meine frau !

Cruiser
10.04.2011, 11:04
ich hab gestern abend endlich das deck von meinem sohnemann fertig bekommen .
sprich mit permagrip versehen .
hab dazu 70 g epox verwendet und ne undefinierte menge an edelkorund (von axxis) .
ist meiner meinung nach sehr geil geworden . genauso wollte ich das haben .:klatsch:

werwolf
10.04.2011, 11:28
Die Bausucht greift ja wunderbar um sich :D Gefallen mir alle gut, die Decks. Viel Holz und eine tolle Grafik. Wobei ich mich nicht entscheiden könnte, welche nun am besten ist... alles sehr sehr fein :3

Cruiser
15.04.2011, 21:43
kleines update beim droptrough deck von meinem sohnemann .

ich hab eeeendlich das biax bekommen und hab gleich mal das ding und nen rohling für mich laminiert . war das erste mal das ich mit dem zeug gearbeitet habe . ich hab bevor ich das gelege aufgelegt habe einmal dünn epox aufgerollt und dann mittig angefangen und dann nach aussen hin aufgelegt . danach das harz draufgegossen und vorsichtig mit ner rolle verteilt bis das gelege vollständig getränkt war . ging eigtl. sehr gut .

Cruiser
17.04.2011, 20:54
So nun ist das board für den kurzen komplett fertig .

Aufbau :
400 g/qm biax glas
4mm birke
4mm pappel
4mm birke
400 g/qm biax glas
permagrip mit edelkorund
von unten lackiert mit polyurethan treppenlack

fährt sich sehr knackig das teil !:up:

ausserdem ist das deck von meiner frau jetzt mit 2 grafiken bemalt !guggst du .

werwolf
17.04.2011, 22:09
Allesamt leckerste Sahne :)
Korund hätte etwas weniger sein können, sieht nach einer recht deckenden Schicht aus. Aber sonst.. OMNOMNOM!

Cruiser
17.04.2011, 22:22
danke sehr für deine blumen . das korund ist leider sehr grob was ich auch nicht so gut finde . ich werd mir aber nochmal was feineres besorgen .
das ich dich damit aus der reserve locken kann macht mich schon so n bissel happy !:klatsch:

Cruiser
19.04.2011, 08:25
Pornoachsen !!!

Randal White Edition for Girls only :feiven:

Resus
20.04.2011, 14:41
laminiert ist bei dem pintail (http://longboardz.de/forum/vbglossar.php?do=showentry&item=pintail) garnix



Niemals auf geschlossenen Lackschichten laminieren! Von bzw mit denen kann man das Laminat abziehen wie ein schlecht sitzendes Pflaster. Das Harz braucht eine ordentliche Verbindung zum Holz -> Unlackiert bzw nur mit Beize!

Ok, Ok... genau was werwolf sagt dachte ich mir nämlich auch. Nachdem du das Drop-Thru ja laminiert hast und ich annehme, dass die gleichen Farben verwendet wurden, darf amn davon ausgehen, dass Acryllack auf Wasserbasis mit Epox ohne Verschmieren funktioniert. Hängt wahrscheinlich auch etwas vom Härter und Harz ab. Aber schon mal gut zu wissen!

Dani
20.04.2011, 15:34
Pornoachsen !!!

Randal White Edition for Girls only :feiven:

Nur so als kleiner Tip, falls du es nicht gemerkt haben solltest: Im Moment hast du beide Hanger geflippt montiert. Das Brett fährt sich so also ein wenig träger. Ich würde dir empfehlen, die Hanger wieder zu drehen.

Salle
20.04.2011, 17:14
Hey, schicke Bretter hast du da gebaut! Hast du das für "den Kurzen" mal gewogen? Würd mich interessieren wie schwer das ist.

botchjob
20.04.2011, 17:48
andere Familien machen ne Radtour ...
schöne kombi da am ladyboard

CrackerJack
20.04.2011, 18:46
Sehen alle echt toll aus! Mir gefällt auch die von anderen etwas in frage gestellte Form sehr gut. Persönlich fände ich das gedroppte Board mit schwarzem Grip auf den Standflächen noch ein bisschen cooler. Ich wünsche, mein Erstbau wäre auch so gut gelungen!:smile:

Cruiser
22.04.2011, 14:44
Danke euch allen für eure positiven bewertungen .
das drop hab ich ohne achsen gewogen. ohne letzte lackschicht 1640 g .

die hanger hatte ich aus dem grund andersrum angebaut weil ich dachte für meine frau als absoluten anfänger ist es ein wenig leichter damit zu fahren .
das mit acryllack auf wasserbasis stimmt. der hat mit dem epox garkeinen stress . wobei mir von nem laminierprofi gesagt wurde das epox eh nicht so agressiv ist weil kaum lösemittel drin sind .
Gruss Martin !

xManuelx
22.04.2011, 16:54
sehen alle sehr nice aus! holz natur geht halt nie aus der mode!
kann deine frau mir auch mal so ne grafik malen??? ich würde sowas gerne für nen zukünftigen eigenbau verwenden :)

Cruiser
22.04.2011, 18:19
wenn du das deck herschickst sollte das kein problem sein . kostet ne flasche aperol die beizulegen ist .:smile:

davewave
26.05.2011, 21:42
hey, das 1. board ist genial, wie macht man so eine presse ?

Cruiser
29.05.2011, 14:09
ich werd mal bei gelegenheit nen plan von der presse hier einstellen .

Jimmysline
30.05.2011, 22:31
Moinsen habe den Thread nun mit Genuss gelsen, von Anfang bis Ende versteht sich ;).
Als gelernter Tischler und studierender Holztechniker gebe ich mal meinen Senf zu deinen diversen Fragen und Problemen, gebe keine Garantie auf die Richtigkeit meine Aussagen, glaube mich aber ein wenig auszukennen, mit Holz zumindest von Boards verstehe ich NULL :(

Also Papelholz ansich hat leider eine sehr geringe Haltekraft innerhalb des Holzes, liegt auch an der geringen Dichte. Wenn du die abgerissene Platte begutachtest, und deutlich Holzrückstände auf der jeweils gegenüberliegenden Seite sichtbar sind, und wenig Leim, ist die Verleimung gut gewesen. In der Regel reist immer das Holz vor dem Leim, wenn dem nicht so ist, ist der Leim dafür so ausgelegt oder falsch aufgetragen ( schmutzige Oberfläche, trockener Leim vor dem Verpressen, Luftblasen (Kirschner genannt)).
PUR sollte meiner Meinung nach der Leim schlechthin dafür sein, er sit recht flexibel und ähnlich dem Bauschaum (der ja auch Polyurthan basis hat) füllt er lücken aus. Wenn diese Lücken bei einer so großen Leimfläche wie einem Longboard zum tragen kommen ist ebenfalls eine falsche Verleimung vorgenommen worden.
PUR reagiert mit leicht angfeuchtem Holz deutlich schneller, denke man hat dann noch ca 30min. Topfzeit. Einziges Manko am PUR meiner Meinung nach ist er macht ganz schwarze Finger und andere Hautstellen sollte man sich nicht dagegen schützen.
Dem Pappelholz würde ich vielleicht ein Nadelholz vorziehen, Fichte oder Kiefer, diese verfügen über längere Fasern und sind denke ich ähnlich wie Esche gut geeignet. Esche ist jedoch deutlich schwerer. Wobei Bei einem Board denke ich am ehesten der Leim in Form von Gewicht zubuche schlägt. Einzelne Furniere kann man sicher beim Tischler um die Ecke bekommen.

Btw. geile Boards, kann mich nur von der Optik beeinflussen lassen als Anfänger ;)

Liebe Grüße derzeit aus Litauen Henne

Daner
03.06.2011, 00:43
Hey, ich hab den Thread auch komplett gelesen und ich bin auch total für eine Anleitung zum bauen einer solchen Presse, da ich mein erstes Board auch selber machen möchte.
Kommt für mich günstiger da ich im Baumarkt arbeite.
Anbei, das Board für deine Frau ist genau so wie ich es gerne hätte, sieht wirklich super aus!
LG
Dana

hannesk
05.06.2011, 19:03
hey,
also mich würde mal interessieren wie dick die Seitenleisten fürs Conkave sind und um wieviel sich dieses beim Rohling nach dem Pressen "zurückgebildet" hat.
Auch von mir ein Lob für deine Arbeit! Einfach (und) fein!

slabo
05.06.2011, 20:57
ich bin mal so frech und beantowrte an arborcruisers stelle :engel:

Hey, ich hab den Thread auch komplett gelesen und ich bin auch total für eine Anleitung zum bauen einer solchen Presse, da ich mein erstes Board auch selber machen möchte.
soll jetzt nicht prozig klingen oder so aber is doch nicht so schwer - das bild zeigt doch mehr als genug würd ich sagen:
eine basisplatte an der links und rechts schmale leisten angeschraubt sind in der höhe in der man das concave haben will.
einen mittelbalken der etwas breiter is damit das concave nicht zu V-förmig wird (unangenehm)
das ganze is vorn und hinten mit jeweils einer schraubzwinge befestigt und in der mitte des boards mit spanngurten festgezogen
:arbeit:


hey,
also mich würde mal interessieren wie dick die Seitenleisten fürs Conkave sind und um wieviel sich dieses beim Rohling nach dem Pressen "zurückgebildet" hat.

die seiten leisten sind so hoch wie du das concave möchtest und breite is relativ egal - um die 2cm wärs wohl
bei verklebung mir epoxid harz geht nichts zurück.
leim jedoch ist ziemlich zimperlich in der verarbeitung. was heißt das bei richtiger verarbeitung auch nichts zurück gehen sollte.
(faktoren wie temeratur, pressdruck, luftfeuchtigkeit, dicke des aufgestrichenen leims, oberfläche [staubig, rau, glatt] spielen dabei eine rolle) -> is also sehr schwer das perfekt zu verarbeiten und geht daher meistens etwas zurück..
bei mir damals von 1,3cm zu 0,7cm concave

Cruiser
05.06.2011, 21:31
Der pressbalken für ein progressives conkave ist bei mir 60x120mm und 1200mm lang. die seitenleisten sind 20mm hoch . mit purleim habe ich keinen rückgang der conkave beobachtet . der rohling steht 1a und nach dem aussägen ist immernoch alles astrein . den rest hoffe ich sieht man auf meiner äusserst pfuschigen "technischen" zeichnung . die ich auf die schnelle hingekrakelt hab :feiven:

Cruiser
16.07.2011, 06:40
Kurz mal n Eigenbau in den Thread geworfen den ich für meine Schwägerin gebaut hab .

Girlyboard halt .Das vom Schwager folgt noch .Old man

Ps: Die Blumen sind geplottet und an der Unterseite mit einlackiert ,oben unterm Permagrip . Das ging ganz wunderbar und ohne die geringsten Probleme .

RatRodStyle
16.07.2011, 07:16
Sogar Bushings und Lagerdichtscheiben sind in der passenden Farbe, mein lieber Scholli! http://www.ugly-smilies.de/data/uglyspitze.gif

Jimmysline
16.07.2011, 09:43
nices Teil

Cruiser
20.07.2011, 11:39
So und nun noch das "männliche Gegenstück " für meinen Schwager . Farbtechnisch alles geschmackssache aber er wollte das so haben .

Der Aufbau von unten nach oben ist : Triax
Birke 3x4mm in Knallrot gebeizt
Biax
Parkettlack

Red Deibel!
:D

TheTiger
20.07.2011, 14:05
Warum das Triax oben? Hätte doch viel mehr Sinn gemacht das Triax unten und das Biax oben aufzulaminieren.

beatfried
20.07.2011, 14:55
wer lesen kann....

TheTiger
20.07.2011, 15:23
Fuck...sry

windows
20.07.2011, 15:35
[QUOTE=Arborcruiser;243129]So und nun noch das "männliche Gegenstück " für meinen Schwager . Farbtechnisch alles geschmackssache aber er wollte das so haben .

Der Aufbau von unten nach oben ist : Triax
Birke 3x4mm in Knallrot gebeizt
Biax
Parkettlack


gib uns doch mal ein paar merh information...!
z.b die maße
was du fürn triax verwendet hast und wie der flex dadurch geworden ist...usw.
lg windows

ps: das design find ich aber gut....schöne arbeit =)

Cruiser
20.07.2011, 16:39
Na gut ! Also das Board ist quasi nen Nachbau des Arbor Pinkoa .

Die Maße sind :
Länge :116cm
Breite : 23cm
Konkave:14mm
Das Triax ist von Hp-Textiles und hat 750gr je Quadratmeter .Das Biax an der Oberseite hat 320gr je Quadratmeter .
Für mich fühlt sich das Board sehr steif an ,hat null Torsion und sehr wenig Flex . Es ist aber wie gesagt für meinen Schwager der 1-10 Kg mehr auf den Rippen hat als ich (ca.84 kg).
Einen ausführlichen Fahrbericht kann ich jedoch nicht schreiben da das Board ja für ihn ist und ich es hier nicht quer durch n Ort treiben kann .
So ich hoffe das war ausführlich genug .Old man

werwolf
20.07.2011, 17:25
Das Triax ist von Hp-Textiles und hat 750gr je Quadratmeter. - [...] hat null Torsion und sehr wenig Flex
Das ist kein Wunder :D Das HP Triax ist fast ausgeglichen aufgebaut.. also in jede richtung nach Bauernrechnung 250g/m²... dieses ist einmal längs gegen Flex und je einmal Diagonal.. also 500er Biax.
Deswegen mag ich Triax nicht so.. mische da lieber Biax und UD

Cruiser
20.07.2011, 17:32
Ich habs auch nur Testweise bestellt gehabt für dieses Board und bin nicht davon überzeugt . ganz davon zu schweigen das es sich sehr schlecht per Hand laminieren lässt .
Ich werds in Zukunft nichtmehr benutzen zum Boardbau .

Werod
08.08.2011, 23:50
Kurz mal n Eigenbau in den Thread geworfen den ich für meine Schwägerin gebaut hab .

Girlyboard halt .Das vom Schwager folgt noch .Old man

Ps: Die Blumen sind geplottet und an der Unterseite mit einlackiert ,oben unterm Permagrip . Das ging ganz wunderbar und ohne die geringsten Probleme .

So, da ich heute versucht habe 2 Decks zu bepinseln und das mehr wie Murks geworden ist: Unterschied Plotten/Drucken? Tintenstrahl<Laser(EDIT: Wer lesen kann bzw Google zu bedienen ist klar im Vorteil!d.h Frage hat sich erledigt ;)) Beim miteinlackieren:Drauflegen, Lack drüber?
Und Beim Grip: Einfach drunterlegen, Epox drauf und Edelkorund draufstreuen?

Sehen lässig aus die DInger, Design ist halt Geschmackssache :)