PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Board zusammen stellen, benötige Hilfe! 86 Kg 1,88 cm



michalong
28.03.2011, 22:49
Ich möchte mir ein Longboard zusammen stellen, will durch die City fahren (zur Schule), bisschen übers Land und bergabwärts.
So en bisschen Allround Board.
Will so um die 300€ ausgeben.
Ich wiege 86 Kg und bin 1,88 groß

Welche Achsen könnt ihr mir empfehlen und welche Rollen, was benötige ich sonst noch?
Kann ich mir für 300 € ein Hochwertiges Board zusammenstellen?
Hätte gerne gleich was anständiges!

Über Anworten wäre ich sehr dankbar!

Gruß Micha

svensson
28.03.2011, 22:58
Hi Michalong (was für ein Benutzername, Angeber!)
Hast du mal in den Beginner-Beratungs-Thread (http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=10691) geschaut?
Da gibt es viele Vorschläge, nach Gewicht sortiert. Da sollte was dabei sein.
300€ sollten schon passen, in der Börse sind oft auch echt gute Angebote zu finden.
180mm-Achsen von Paris sind ein Evergreen. Die sind gut verarbeitet und kommen mit netten Lenkgummis, die kannst du also "out of the box" ganz gut verwenden. Mit einer Rolle um die 70mm und 80-85a Durometer machst du sicher auch nichts verkehrt, welche es sein soll, hängt ein bisschen von euren Straßen, deinen Einsatzwünschen und deinem Geldbeutel ab. Auch hier hat die Börse eine Menge Schönes für kleines Geld.
Sonst lass dich von ein paar Completes in diversen Shops beeinflussen und stöber etwas durch den oben genannten Thread.
Beste Grüße

Cruiser
28.03.2011, 23:23
ich hab mir vor 3 wochen das arbor pinkoa board gekauft mit 10 zoll gullwing chargers und 72mm arbor slalom series wheels in 75A. ist ein echtes allroundboard . kann ich dir empfehlen .

michalong
28.03.2011, 23:53
Wie ist es denn mit diesem Board : Loaded Tan Tien 8.75" x 39" (99cm) Longboard Deck in Flex 2 http://www.skatedeluxe.de/product_info.php/info/p24286_Loaded-Tan-Tien-8-75-x-39-99cm-Longboard-Deck.html

Ist das okay? Finde es irgendwie angenehmer wenn das Board hinten wie Vorne gleichgeformt ist, oder ist das für den Anfang nicht so gut?
Wss ist der Unterschied wenn es nicht so geformt ist?

Pippi
29.03.2011, 00:06
Wenn es ein Loaded sein muss, dann würde ich mit 86 kg nur Flex 1 nehmen. Es gibt aber definitiv bessere Alternativen. Ich kann als Allroundlösung nur immer wieder das Fibretec Fat 'n' Flat empfehlen. Dazu nen Satz 150er Achsen (Paris, Randal, Gunmetal...) und nen Satz 65-70mm Wheels in 80a bis 83a und du bist gerüstet für die meisten Situationen.

Ach ja, der Chef erlaubt keine Shop Links.

Greg
29.03.2011, 00:21
orientier dich mal an den deutschen hausmarken. das ist Qualitätsarbeit! O&H, Hackbrett, Bastel... uvm. die Basteln dir nen brettchen auf deine Maße zurecht. grade die jungs von Olson&Hekmati sind da super drin!

e:

Ich denk mal du hast Bei google Longboardshops oder so gesucht... da findeste viel zu viel loaded :D erweitere deinen Horizont - es gibt so viel mehr!!! (nicht bös gemeint)

MAY0
29.03.2011, 00:29
wenn dir das tantien gefällt, kannst du mal die seite von bastelboards anschaun (board bolero meine ich zu glauben). die grafik kannst du dir selbst aussuchen. dann solltest du noch 100€ haben für den rest. das reicht wenn du leicht gebrauchten stuff kaufst.

michalong
29.03.2011, 01:14
Ja super, habs dort gefunden. Das mit dem eigenen Design finde ich auch echt Super.

Glaube das könnte mein Board werden.
Würde auch mehr ausgeben so ist das nicht. Mit welchen Komponenten sollte man dieses Board kombinieren um einen guten "Allrounder" zu bekommen?
Was ist mit der Flex, welche ist da bei meinem Gewicht am empfehlenswertesten?

MAY0
29.03.2011, 01:28
da schreibste am besten die bastel-jungs an^^ fragen koscht ja nix. und als complete bekommste sicher bisschen rabatt ;)

also ich würde sagen mit paris achen machste nix falsch. hauptsache circa 180mm breit und 50° Winkel. Die meisten haben 50°, außer sabre (45) und bear (57).
sonst: randal mag ich nicht, holey sollen als droptru schlecht sein (find ich weniger, kenn aber nicht den vergleich zu topmount), gunmetal sehen plumb aus... geschmackssache

hoffe ich konnte helfen

Greg
29.03.2011, 07:21
An das Brett hatte ich auch gedacht! Da bekommst du auch weniger Probleme mit dem flex, weil die Jungs nochmal andere Werkstoffe verarbeiten. Gute Entscheidung! Viel Spaß mir deinem Brett!

svensson
29.03.2011, 07:25
da schreibste am besten die bastel-jungs an^^ fragen koscht ja nix. und als complete bekommste sicher bisschen rabatt ;)

also ich würde sagen mit paris achen machste nix falsch. hauptsache circa 180mm breit und 50° Winkel. Die meisten haben 50°, außer sabre (45) und bear (57).
sonst: randal mag ich nicht, holey sollen als droptru schlecht sein (find ich weniger, kenn aber nicht den vergleich zu topmount), gunmetal sehen plumb aus... geschmackssache

hoffe ich konnte helfen
Wenn du die wirklich anschreiben magst, dann schau nach Bastl-Boards. (bastlboards + Topleveldomain "com") Dann findest du auch was.
Das hier schon öfter aufgetauchte Board ist das Kathak.
e: das ist etwas tricky: das Ding hieß im Proto-Status glaube ich Calango. Das Review findet sich hier (http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=15097).

@ MajoP: Bastel-Jungs gibt es hier eine ganze Menge;-)

MAY0
29.03.2011, 10:05
ich wusste es nicht mehr und hab mich an greg gehalten ;)
..., Hackbrett, Bastel... uvm
aber thx fürn hinweis

Greg
29.03.2011, 11:06
UPS... der schreibfehler mit Bastl/bastl is mir Grad erst aufgefallen. Eigentlich weiß ich das besser...:D

michalong
29.03.2011, 17:21
Hey Jungs, danke für die ganzen Infos!

Habe jetzt noch ein Paar Infos gesammelt.
Ich denke ich werde mich für das Bolero Droptrough entscheiden. Mit Dropthrough bin ich meiner Meinung nach flexibler, oder wie seht ihr das?
Mit 180mm Paris Achsen.
Mit was ich mir noch nicht so sicher bin ist.
Welche Räder, welche Lager und welche Flex ich nehme, denke warscheinlich Flex 2 mit meinem Gewicht?