PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mal sehen was es wird^^



svenb1987
30.03.2011, 20:14
Mahlzeit,
ich plane mir das Wochenende, da ich mal wieder zu Hause bin, ein neues Board zu bauen...
die Idee ist mir relativ spontan gekommen und da ich halt nur bei meinen eltern die Möglichkeit habe ein Deck zu bauen, hatte ich nicht wirklich Zeit Material zu besorgen...
Ich konnte es nicht glauben... habe bestimmt 10 verschiedene Institutionen angerufen... und es gibt nur Sperrholz 3/4mm in Pappel... mir wurde überall gesagt, das Birke oder Buche Ladenhüter seien, und man sie daher bestellen müsse und dann auch eine ganze Platte abnehemen muss. Da das Projekt aber bis einschliesslich Montag gelaufen sein sollte... fehlt mir die Zeit zu bestellen!
Egal.. nun habe ich mir doch Pappel ( ich weiss^^ ) besorgt, da die Birke Sperrholzplatte, die ich in der FH noch organisieren konnte, im früheren Leben eine Abdeckplatte war und verzogen ist! Mehr als 3mm *AAAAARRRGGGHHHH*

Das Shape möchte ich im Stil eines Airflow Pump Action machen, 1000mm x 23mm, mit camber & concave ( wieviel wird sich zeigen ) alles gepresst in einer Rippenpresse und dann von Hand laminieren. An Hardware sollen es 180 Paris werden mit Durans. Mein Gewicht liegt, mit Rucksack, bei rund 105kg.
Zum Aufbau dachte ich mir:
320 biax
3/4mm Sperrholz
3/4mm Sperrholz
320 biax
320 biax
3/4mm Sperrholz
320m UD
320 biax
320 biax

Soooo... habe in meiner Lehre wenig Sperrholz verarbeitet, daher meine frage ... wenn ich das Birke SpH nehme, das ja verwunden ist, bleibt es nach dem Pressen gerade... oder verwindet es sich wieder? ( Wäre sehhhhr mies!!!! )
Sonst nehme ich das Pappel SpH, hat bei meinem LDP auch ganz gut funktioniert, auch wenns nicht optimale Eigenschaften hat und halt die größere Menge an Glas braucht^^!

Wäre um Anregungen bzw. Rat sehr dankbar!!

LG Sven

Pippi
30.03.2011, 20:39
habe bestimmt 10 verschiedene Institutionen angerufen..

In JEDEM Obi und Hornbach im Umkreis von 20 km gibt es hier Birke Multiplex in 4mm und 6,5mm, hast du da auch mal gefragt? Kann doch fast nicht sein, dass das bei euch nicht so ist...

svenb1987
30.03.2011, 20:48
TOOM.. Praktiker.... etc... habe im bereich meines derzeitigen wohortes überall... geschaut... und auch in meiner heimatstadt...

Konnte es auch nicht glauben

werwolf
30.03.2011, 20:51
Also hier in Hannover ist es aus den großen Märkten in 4mm auch verschwunden. Schon etwas strange :)

@Sven: Hm, auf jeden fall ist es zu viel Biax. Wenn du mit Birke Arbeitest, sollten (sollten.. ich habe mit deiner Gewichtsklasse nicht so die Erfahrung) je eine Lage 320 reichen. Bei Pappel komplett vllt 2 Lagen. Was gar nicht sein muss ist das Biax zwischen dem Holz. Aussen bringen Fasern am meisten!
Flex dürfte bei 3*4mm mit dem 320er UD snappig straff ausfallen.

svenb1987
30.03.2011, 21:01
ok.. dachte mit der zwischenlage glas, da ich das in einem anderen baubericht gelesen hab... und es da gut funktioniert hat.
mein LDP mit ca. 73cm wheelbase ud glas, 4+4+4mm Pappel, ud glas, carbon, und dann ud glas ... ist relativ straff... aber das musste es schon sein!

svenb1987
01.04.2011, 11:52
Soooo… habe Gestern mal angefangen zu Pressen,
Der Aufbau ist nun:
4mm Pappel
4mm Pappel
280g/m² UD Glas
4mm Pappel

Die Birke-Platten waren zu verzogen!
Oben drauf kommt noch eine Lage 320g/m² BIAX Glas und unten kommen 2 Lagen BIAX.
Bilder werde ich auch noch machen….

werwolf
01.04.2011, 11:58
Wieso... UD...in die "Mitte"...?
Da verpufft dir viel zu viel Faserwirkung, vorallem bei deinem Gewicht und einem Pappelkern ist das ziemlich blöde :/

inimicissimus peccati
01.04.2011, 12:28
Und versuch es erst einmal mit nur einer Lage Biax unten!

svenb1987
01.04.2011, 12:33
warum verpufft da die faserwirkung?
ist ja nicht das letzte board.... lerne also gerne dazu!!!

franzose
01.04.2011, 12:36
Also bei vieeelen Baumärkten bekommt man eig das 4mm Buche SPERRHOLZ(wird eig nie als Multiplex geführt)oft gibt es das nich mehr im Zuschnitt sondern meist neben als 120cm x 60 cm oder Platten halt =) wenn nich Sperrholz im i-net gibts auch.

Salle
01.04.2011, 12:44
Die Faserwirkung "verpufft", weil die Faser nicht (viel) belastet wird. Die Faser soll ja die Dehnung verhindern, aber in der Mitte findet keine Dehnung statt -> Keine Kraft, die auf die Faser wirkt.
Hier gibts n schönes Bild mit n paar Worten dazu: http://www.techniklexikon.net/d/neutrale_faser/neutrale_faser.htm
Die Maximale Dehnung ist an der Unterseite des Boards, deswegen kann die Faser da am besten entgegenwirken.

svenb1987
01.04.2011, 13:27
Schonmal danke für die comments
@ franzose... der unterschied zwischen SPERRHOLZ und MULTIPLEX ist mir bekannt... aber was anderes als pappel gab es dennoch nicht ... multiplex birke hätte ich auch bekommen ... aber erst ab minimal 6,5 mm und dann nur als große platte.

botchjob
01.04.2011, 21:08
mh nen doppelzentner ... dsa ist für pappel scho happig. da würde ich eher 16mm aufbauen als 12 ... fasern fjeden GANZ nach außen.

ich fahre 66%ige pappelboards (33%birke sperr) mit 60kg und brauche noch glas und kohle ums steif zu bekommen.

werwolf
01.04.2011, 22:13
Najo, Pappel als Kern mit 12mm ist an sich doch ne gute Hausnummer. Da muss man halt entsprechend Fasern auflegen, aber das bleibt immernoch unter einem Foamie-Maß. Passt schon ^^

svenb1987
02.04.2011, 10:32
also ich werde es heute mittag mal aus der pressen nehemen ... aussägen und dann testen wie es flext... wenn´s zu stark wird dann lege ich noch eine schicht glas unten drunter... werde berichten wie es weiter geht ^^