PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Italien Ordnungshüter



gun
20.04.2011, 00:44
Wir fahren über Ostern nach Italien. Bisher habe ich, zumindest auf Elba, keine schlechten Erfahrungen beim Longboarding/Downhill mit den italienischen Ordnungshütern gehabt.

Wie sind Eure Erfahrungen dbzgl.?

langbrettlabor
20.04.2011, 07:37
moin,
es gibt ja die "richtige" polizei und es gibt die carabinieri. die carabinieri können sowohl vom staat als auch kommunen, als auch privatunternehmen "gemietet" sein und sind nix anderes als söldner. und ein söldner hört auf den, der am meisten zahlt.

beispiel: wir haben auf sizilien an einem saugeilen spot zum windsurfen wild gecampt. der grund wieso niemand was gesagt hat ist, dass sämtliche ordnungshüter eine gehaltserhöhung erhalten haben, damit sie diesen strand nie aufsuchen. das hat mit warenaustauschaktionen auf booten vor der küste zu tun, vorzugsweise durch auch nachts sonnenbrillentragende männer. als einmal ein heli die küste abgeflogen ist, hat es keine 5 minuten gedauert bis ein mannschaftswagen da war.

was italienische ordnungshüter gerne hören:
- wenn man sich mühe gibt und min. ein paar brocken italienisch rausdrücken kann
- wenn man ihnen erzählt dass man 1500km gefahren ist, nur in ihrem wunderschönen land boarden zu können und dass das nirgendwo so gut geht wie da
(- beim wildcampen, dass man ihnen nicht die landschaft vollschei***)

ich würde mich über die lokalen politischen gegegbenheiten informieren und evtl. ein italienisches lobo-forum konsultieren...

DaDavid
20.04.2011, 08:04
kommt echt einfach NOCH mehr drauf an wen du erwischst. Also noch mehr als hier. Hier sind die einen freundlich und bitten dich heute da nichtmehr zu fahren und andere schnautzen dich an und fragen dich ob sie dich gleich mitnehmen können.
Im Allgemeinen sind die Italienischen Polizisten ganz ok, aber schau mal bei den Bikern, die zocken dir dein Bike wenn du aufstehst und so shit.

also ich als Halbeingeborener kann nur sagen dass ich schon an echt nette und auch echt gschissane rangekommen bin, trotz sehr ausgeprägten Italienischkentnissen...

btw. wo gehts in etwa hin?

gun
20.04.2011, 14:41
Vielen Dank Euch beiden!

Es geht an den Lago di Magiore, Trarego Viggiona (http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Trarego+Viggiona,+Italy&aq=&sll=46.030015,8.679199&sspn=0.016983,0.052314&ie=UTF8&hq=&hnear=Trarego+Viggiona+Verbano-Cusio-Ossola,+Piemont,+Italien&ll=46.033798,8.663492&spn=0.033964,0.104628&t=h&z=14)

DaDavid
20.04.2011, 15:17
ma che bello!
Buon divertimento!
lago maggiore ist doch schon bisschen turimäßig, aber auch Radler hats viel. vielleicht habt ihr Glück und euer Wirt/campingplatzowner kennt den Dorfcop.
ich muss bei mir auch unbedingt mal skaten gehen, aber ich hab immernoch dermaßen respekt vor den ganzen gaskranken italienern......