PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seismic Tekton Bearings



wefunk
17.05.2011, 05:06
Alles richtig gemacht Seismic!
Ich hab sie schon in der Hand gehabt und werde Sie demnächst fahren.
(Dann auch ein ausführliches review.)

Die Lager fühlen sich "in der Hand" vergleichbar mit den alten SKF Downhill an:
Recht viel Spiel sorgt für viel viel freien Spin.
ABER: Entgegengesetzt zu den SKF die für wenige schnelle Runs gut waren und dann recht schnell zustaubten haben die Tektons die kleine Stufe an der inneren Hülse, so dass Staub praktisch um das seal und dann die Ecke herum ins Lager eindringen müsste.
Die Pleasure Tool mit shield haben das ähnlich gelöst und da funktioniert das auch bestens.

Der Hit sind aber die integrierten Spacer mit vergrößertem Flansch / Auflagefläche.

Ich propagiere ja seit Ewigkeiten, dass nicht der Preis des Lagers oder geschweige denn (oft falsche) ABEC Angaben ein schnelles Setup machen, sondern dass der (auch unter Last) präzise ausgerichtete Sitz der Lager auf dem Achsstift entscheidend ist.

Ich freu mich drauf, bald meinen Satz zu testen:

http://longboardz.de/forum/attachment.php?attachmentid=18848&d=1305600928
http://longboardz.de/forum/attachment.php?attachmentid=18847&d=1305600926

PS: Mischo hat mit den Protos seinen 130 kmh speed worldrecord eingefahren.

langbrettlabor
17.05.2011, 07:57
weiß man schon, was das ganze im laden kosten soll?

wefunk
17.05.2011, 09:33
Schwer zu sagen. Ich seh die (im Vergleich zu eigtl. nicht vergleichbaren Lagern) über 40€.
Aber da ich die Kosten recht genau einschätzen kann, vielleicht -- mit viel Glück -- knapp unter 40€.

Hannovornia
17.05.2011, 09:40
Der Hersteller hat sie für 32$ im Angebot.

http://www.seismicskate.com/parts_and_accessories/wheel_bearings_tekton_abec_7_set_of_8/

franzose
17.05.2011, 10:01
Aber bedenke doch bitte die zusätzlichen Kosten wie Versand und u.a. vielleicht Zoll ? Kein Paln wo kommen die denn her?

dlx
17.05.2011, 10:22
Ich denke das war Hannovornia schon klar, aber trotzdem ist der Hinweis nett, was die Preise im Ausland so sagen

Hannovornia
17.05.2011, 10:23
Bedenke bitte:
- das der Hersteller beim Verkauf über seinen Shop die Einzelhändlermarge einstreicht
- ein Großhändler also wesentlich bessere Einkaufskonditionen hat
- 1$ momentan ca. 0,70€ wert ist

TheTiger
17.05.2011, 10:30
Die Lager sind doch dann ne bessere Alternative zu den Biltins oder seh ich das grade flasch?

xManuelx
17.05.2011, 10:34
shoplink??? das isn hersteller link :)

meiner meinung nach sehn die auch aus wie ne bessere biltins variante, wenns die für den selben preis auch hier geben sollte würde ich die auf jeden fall mal austesten wollen!!

Heiko
18.05.2011, 09:42
Die Lager werden wenn lieferbar in einigen Wochen ca. 35€-36€ / set kosten was dann im Vergleich zum dollarkurs, versand, mwst und handling voll ok ist!!!!

fonsle
18.05.2011, 18:35
Geht ja geraaaaade noch ;)

lulularzon
18.05.2011, 22:56
Seismic würde für den Versand 17,50 USD abrufen. Somit ist der oben genannte Preis für Deutschland top!

wefunk
19.05.2011, 09:43
... wozu dann ja bei lieferung aus dem nicht-EU-ausland ab 20 € (wert + frachtkosten ... jaja die werden auch miteinbezogen) einfuhrumsatzsteuer fällig wird und man sich das mit etwas pech dann sogar noch bei der nächsten zollstelle, die schon mal etwas weiter weg ist, abholen darf.
da lag ich mit meinen +/- 40€ gar nicht sooo daneben.
wenn Heiko (als Seismic distributor) dann tatsächlich mit seinen händlern einen UVP wie o.g. hinbekommt, wär das schon recht doof direkt zu bestellen.

PS: bei dem preis wäre das ein echter no-brainer. ... und nein, das sind auf gar keinen fall einfach nur bessere biltins.
das ist ne ganz andere hausnummer und IMO wurde hier JEDES detail bedacht.
ein biltin hats auch schon in den 70ern gegeben. das war ja nun nicht die große ingenieursleistung/innovation.

spacedog
19.05.2011, 10:14
Das ist richtig! Sowas hatte ich auch in meinen "Discorollern" Anfang der 80er

YOYO
19.05.2011, 13:47
Alex, könntest du mal ein Bild reinstellen wo das seal abmontiert ist damit man mal die Innenkonstruktion sehen kann...Danke!

wefunk
19.05.2011, 15:10
Alex, könntest du mal ein Bild reinstellen wo das seal abmontiert ist damit man mal die Innenkonstruktion sehen kann...Danke!

bitteschön:

http://longboardz.de/forum/attachment.php?attachmentid=18896&d=1305810191

da sieht man auch gut, dass man da auch ohne speedrings auskommt.

http://longboardz.de/forum/attachment.php?attachmentid=18895&d=1305810185


und hier noch ein scoopshot von zwei übernächtigten älteren herren:

http://longboardz.de/forum/attachment.php?attachmentid=18894&d=1305810181

ich glaube, damit sind alle erstmal ausreichend informiert.


188941889518896

spacedog
19.05.2011, 15:31
Erlkönig!

superpeter
15.06.2011, 14:14
So ich habe mir mal einen Satz zu gelegt zum fahrverhalten und Geschwindigkeit und co. möchte ich noch keine Worte verlieren(werde diese Worte selbst verständlich nicht für mich behalten). ALLERDINGS musste ich feststellen das die Lager einen zu grossen „Spacer“ haben sprich wen ich an der Rolle(Cult Death Ray) drücke und ziehe höre ich ein Knacken. Zu erst dachte ich die Achse wäre schuld, war sie aber nicht also müssen es die Lager sein. Also zog ich die Dinger wie ein Psycho an aber es wurde nicht besser.
Nun hat wer die gleichen Erfahrungen gemacht oder haben meine Death Rays einfach einen zu kleinen Kern?

Moji
15.06.2011, 14:31
meine deathrays knacken auch mit skf bearings...

superpeter
15.06.2011, 14:54
ja dan ist alles klar! die Lager sind unschuldig!

Spezi
15.06.2011, 15:25
Vermutung: Lagersitz der Rolle zu schmal. Die Lager sitzen gut, aber die Rolle kann etwas hin und her rutsche...

Eatmydust
16.06.2011, 05:12
Bei mir haben die Tektons zuviel Spiel.Ob Kahalani oder GOG...bei festgedrehter Achsmutter haben die Lager einfach zuviel Spiel für meinen Geschmack.Verschiedene Rollen gestestet,immer das gleiche Ergebnis.

lulularzon
16.06.2011, 09:32
Bei mir haben die Tektons zuviel Spiel
Wo denn? In der Laufbahn wo die Kugeln laufen? Oder wo anders?

Moji
24.06.2011, 17:32
Okay hab mir die Teile nun auch Bestellt...


Eben eingebaut und siehe da, auch bei mir kann ich die Rolle ( Abec11 Classic Freeride) um ca. 1mm auf der Achse bewegen, bei festgeknallter Mutter!

Stören tut mich das nich weiters, bin nur nun mal gespannt wie sich das ganze beim Sliden verhält!
Wenn ich da auch nen störendes Geräuscht/Gefühl/Geknacke bemerke sind sie durchgefallen und werden ausgetauscht!

werwolf
24.06.2011, 17:42
Metallfeile + Anpassen!? Ist natürlich scheisse, dass sie nicht richtig passen.. aber sobald man sie soweit gebracht hat, sollte es doch pornös sein..

Eatmydust
24.06.2011, 18:00
Wo denn? In der Laufbahn wo die Kugeln laufen? Oder wo anders?

Entschuldige bitte meine späte Antwort.Die Lager sind Abec 7 klassifiziert,somit ist das Lagerspiel wie bei anderen 7er Lagern.Die Spacer sind,meiner Meinung nach,zu ungenau gefertigt.Habe deutlich weniger Spiel mit Biltins.

Moji
24.06.2011, 18:14
Metallfeile + Anpassen!? Ist natürlich scheisse, dass sie nicht richtig passen.. aber sobald man sie soweit gebracht hat, sollte es doch pornös sein..

Jep, werde mal schaun was sich machen lässt wenn ich an den Spacern jeweils n Müh wegnehm...

isk
24.06.2011, 19:17
hab auch spiel mit tekton lagern. bei biltins hatte ich das nicht.

calibers, cults, tektons = spiel bei allen rollen, allerdings unterschiedlich stark.

Personne
24.06.2011, 19:27
Die Lager sind Abec 7 klassifiziert,somit ist das Lagerspiel wie bei anderen 7er Lagern.Die Spacer sind,meiner Meinung nach,zu ungenau gefertigt.Habe deutlich weniger Spiel mit Biltins.


Spiel in richtung drehachse hat nichts zu tun mit ABEC 7 oder nicht. ABEC ist eine norme nur für fertigungstoleranzen der kugel, nichts mehr. keine norme für montagetoleranzen des lagers oder fertigungstoleranzen von den anderen teilen.

klotzey
24.06.2011, 19:31
Moin,

Die Frage ist doch nun an alle die meinen Spiel zu haben: wo ? ist der Spacer zu breit (Rollenkern zu schmal) oder ist es wirklich das Lager, das Spiel hat... die meisten von euch spezifizieren das leider nicht so ganz..

Moji
24.06.2011, 19:32
das lager selbst hat keinen spiel, der spacer ist zu breit.

thilolinger
24.06.2011, 19:37
Erlkönig!

vieleicht sogar mit breiten wefunk achsen!?

Personne
24.06.2011, 19:42
das lager selbst hat keinen spiel, der spacer ist zu breit.

ist der spacer wirklich zu breit oder das kern der rolle ist zu schmal ?

Moji
24.06.2011, 19:46
Das der Spacer zu breit ist, ist meine Vermutung!

Aber da man jetzt schon von mehreren verschiedenen Rollen gehört hat, dass die Lager in der Rolle Spiel haben denke ich auch das es der Spacer ist.

werwolf
24.06.2011, 21:20
Kann mal jemand messen? Innerer Lagerring bis Aussenkante Spacer?

mr. läng
25.06.2011, 09:56
Entschuldige bitte meine späte Antwort.Die Lager sind Abec 7 klassifiziert,somit ist das Lagerspiel wie bei anderen 7er Lagern.Die Spacer sind,meiner Meinung nach,zu ungenau gefertigt.Habe deutlich weniger Spiel mit Biltins.

Spiel in richtung drehachse hat nichts zu tun mit ABEC 7 oder nicht. ABEC ist eine norme nur für fertigungstoleranzen der kugel, nichts mehr. keine norme für montagetoleranzen des lagers oder fertigungstoleranzen von den anderen teilen.Genau anders rum. ABEC, sowie auch DIN beschreibt die äußeren Maße und Montagetoleranzen eines Lagers und nicht dessen Kugeln oder dessen Lauffläche.

Deshalb lassen sich irgendwelche Laufeigenschaften oder Lagerspiel eines ABEC7 Lagers nicht auf ein anderes ABEC7 Lager übertragen. Für Lagerspiel gibt es extra Zusatzbezeichnungen wie C1 usw, die allerdings bestimmt noch kein Hersteller bei einem Skateboardlager berücksichtigt hat.

Wenn eine abec11 Rolle auf den Tekton Bearings hin und her rutscht, dann ist der Spacer der Tektons zu breit, denn die Kerne der abec11 Rollen sind sehr genau gefertigt.

Personne
25.06.2011, 10:15
Wikipedia FR erklärt es geht um fertigungstoleranzen der kugel. Aber nach kurzem nachprüfen, Wikipedia EN sagt es geht um montagetoleranzen der lager. Auf andere seiten steht es geht um fertigungstoleranzen vom aussen- und innenring im lager. Und auf der ABMA seite steht einfach nichts. Jetzt weiß ich gar nicht mehr was stimmt...

M. Shred
25.06.2011, 10:22
Toleranzen für den inneren und äusseren Ring in Mikrometer
http://www.globalspec.com/Specifications/Mechanical_Components/Bearings_Bushings/Ball_Bearings_All_Types

What Are ABEC Bearings? (http://www.skatelog.com/bearings/abec.htm)

Personne
25.06.2011, 10:40
Alles klar! Danke an mr. läng und shred und sorry für die falsche info :-)

Der Kern
25.06.2011, 13:57
Und warum zur Hölle, außer wenn man eigene Wheels für Spacer in Überbreite rausbringen will, produziert man sowas? Is jetzt echt ne ernst gemeinte Frage? Da ging doch irgendwas krass in die Hose bei denen. Ich bau ja auch keine Türen, die in keinen Türrahmen passen. Kann ja niemand was mit anfangen ?!?

muao
25.06.2011, 15:09
Ja anscheinend ein Produkt, dass genau das nicht einhält was es verspricht. Schade eigentlich...

Conrad
25.06.2011, 17:43
Wo Seismic drauf steht, ist Seismic drin! Nicht wundern...

werwolf
25.06.2011, 17:47
Wäre nochmal jemand so freundlich, die jungs aus zu messen? Sprich innenkannte Kugellager bis zur Spacerkante?

wefunk
25.06.2011, 19:34
Ich hatte das bisher nicht registriert und war bisher auch nur einen Tag auf den Tektons downhillen (mit hairpins und sehr griffigen wheels = hohe Seitlasten).
Ich kann das aber bestätigen, auch auf den Funksters gibt es etwas Spiel.

Aber ich kann das nur feststellen, wenn ich das board auf die Seite und mich auf ein wheel stelle und dann volle Pulle am anderen wheels ziehe oder draufdrücke.
Dann knackt es kurz.

Es geht nicht um mm, sondern zehntel davon.

Aber (und das ist wichtig) die Lager bleiben ausgerichtet.
Naja, wie aussagekräftig und praxisnah ist denn dieser Zieh- und Drücktest?
Wer hat denn schon beim Fahren seine Wheels knacken gehört (mit Tektons)?

Was wäre bei integrierten Spacern denn die Alternative?
Die Kerne der wheels variieren ja schon etwas in der Breite.
Im "precision spacer" thread werden ja auch spacer von 10.2-10.4mm gewünscht.
Wären die integrierten spacer auch nur wenige 1/100mm zu kurz, dann würde zwar nix knacken, wenn man dran zieht, aber es gäbe auf beide Lager permanente Seitlasten von aussen: LAHM!

Also: Was ist denn jetzt das eigentliche Probelm hier?


Ja anscheinend ein Produkt, dass genau das nicht einhält was es verspricht. Schade eigentlich...

Doch, das Produkt hält exakt das ein, was es verspricht. Nämlich, die Lager in allen Fahrsituationen optimal im wheels ausgerichtet zu halten.
Sehr schön typisch, einer postet das, alle reissen an Ihren wheels rum und sofort geht das bashing los, weil ne Rolle knackt.
Schade eigentlich ...

Was passiert, wenn das jetzt 100% exakt auf einen wheel-kern passen würde und plötzlich kommt ne charge, wo mal ein paar 1/100 fehlen. Kann mir gut das Geschrei hier vorstellen.

Der Kern
25.06.2011, 19:55
Für mich hat sich das Ganze krasser angehört. Von 1mm Spiel oder so war zuvor die Rede. Wenn sichs um 1/100mm handelt, klar das wiederum versteh ich.

wefunk
25.06.2011, 20:09
Es geht schon um zehntel, aber wenn ich das bauen würde, würde ich auch lieber 1-2 zehntel zuviel, als 5/100 zuwenig dazwischenpacken.

wefunk
29.06.2011, 09:53
Hat denn jetzt mal jemand nachgemessen oder hat Knacken beim Fahren gehabt?


(PS: Ich frage rein interessenhalber (weil ich mit den Lagern problemlos klarkomme) -- auch wenn ich die Lager hier vorgestellt hab: Ich bin zwar mit Dan befreundet, habe aber weder mit Marketing, Produktion oder Vertrieb irgendwas zu tun, fahre persönlich auch keine Seismic wheels und profitiere auch sonst in keiner Weise von den Lagern oder davon, sie hier vorzustellen.)

luki
29.06.2011, 10:14
Bei mir haben sie geknackt in Sector 9 Rollen, die soweit ich weiss auch von aend kommen wie abec11.
Nachgemessen habe ich nicht, waren nicht meine Lager.

tastentom
23.04.2012, 19:56
Es ist soweit: Hatte die Tektons in DTCs in der Regenschlacht von Houyet dabei und jetzt ist zumindest ein Lager in einer Rolle hinüber. Hat jemand die Tektons schonmal aus einem Alucore befreit? Ideen?

Arnold
23.04.2012, 20:06
Hebeln wie bei Plastikcore würde ich lassen.^^

1. Idee starker Magnet
2. Ein Nagel nehmen und versuchen den Kopf zwischen die beiden Lager zu drücken und dann versuchen eins herausziehen oder zu drücken.

€: Hab die Nagel-Methode getestet an Kugellagern im Plastikcore funktioniert, wenn man den Nagel mit der Zange Festhält.
Aber das Problemchen hat sich ja schon von alleine gelöst.

tastentom
23.04.2012, 20:12
Bei dem ganzen Rumgepansche mit Mos Zwo und co hat sich die Lösung gerade von allein offenbart - die Rolle rutschte mir aus der Hand, schlug auf der Seite auf und das Lager rutschte raus. Mit der Rolle auf den Boden klopfen hat dann auch auf der anderen Seite geholfen.

nehvada
09.09.2012, 22:40
habgrade mal spasseshalber die tektons probe gefahren. auch mit metro express leider locker ein halber milimeter spiel in axialrichtung. auch die lager selber haben deutliches spiel wenn man die rolle "kippelt". aber SCHNELL sind sie, deutlich flotter als die industrielager die vorher drinne waren. und laut, rascheln wie ein sack muscheln.

mal sehn ob ich mich damit anfreunden kann....

hat jemand den direkten vergleich zu biltin?

stelle grade fest dass die lager auf seismic speed vents KEIN spiel haben. hier liegt wohl der hund begraben.

Turnster
16.11.2013, 21:59
Entlich! Zum Schluss dann doch noch jemand der meine Gedanken teilt, werde daher meine Vents nun doch auch mit Tektons bestücken!

Bleibt nurnoch die Frage, Ceramics oder nicht? Werde ich da einen Unterschied spüren?

Cruiser
16.11.2013, 22:26
Ja im Preis.

Hobelrobel
24.11.2013, 14:14
Wie macht sich eigentlich der unterschied zwischen den 6-balls und 7-balls bemerkbar beim fahren? Hab nen satz 7-balls.
Die große Frage ist also ob es sich lohnt die 5 eus mehr in 6-balls zu investieren beim nächsten Satz. ?

sudden
24.11.2013, 17:04
nein, aber für 5 Euro kriegste auch'n Satz Industrielager.

StreetlugeAT
25.11.2013, 17:00
die sixballs haben nach kurzer zeit noch mehr spiel als die 7-balls.
fahre selbst die ceramics (10mm) und die stahl (8mm) - und finde sie sauschnell. am luge die 10mm ceramics - dritter platz in kozakov, am buttboard die 8mm stahl (schon die 2. saison die selben lager) - zweite qualizeit kozakov.
also die lager können schon was ;-)

Hobelrobel
25.11.2013, 17:15
bin mit den 7-balls auch nicht unzufrieden, die frage ist eben ob es sich lohnt die 6-balls auch mal zu probieren, oder ob man eben gerade aus ersatzteilpolitischen gründen einfach bei den 7-balls bleibt, weil die ihre sache genau so gut machen.

aber spiel im lager hört sich ja qnich so gut an...

MoKilmister
25.11.2013, 17:25
die sixballs haben nach kurzer zeit noch mehr spiel als die 7-balls.
fahre selbst die ceramics (10mm) und die stahl (8mm) - und finde sie sauschnell. am luge die 10mm ceramics - dritter platz in kozakov, am buttboard die 8mm stahl (schon die 2. saison die selben lager) - zweite qualizeit kozakov.
also die lager können schon was ;-)

Jetzt wo wir wissen, dass einzig und allein die Lager über den Rennerflog entscheiden, können wir in der Saison 2014 die öden Race Heats einfach weglassen und den Gewinner anhand seines Setups küren. Das spart auch Zeit!

Im Ernst, Zealous kriegste für 20€. Sooo viel "schneller" können die 6-Balls einfach nicht sein, dass es den Preis rechtfertigt.

Hobelrobel
25.11.2013, 19:27
Deswegen ja die fage, wo da der benefit liegt...

Meine hauptmotivation die tektons zu fahren, liegt darin, dass ich das gefummel mit spacern und speedringen nicht mehr habe.

MoKilmister
25.11.2013, 21:39
Im Ernst, Zealous kriegste für 20€. .

StreetlugeAT
26.11.2013, 15:59
Jetzt wo wir wissen, dass einzig und allein die Lager über den Rennerflog entscheiden, können wir in der Saison 2014 die öden Race Heats einfach weglassen und den Gewinner anhand seines Setups küren. Das spart auch Zeit!


und was ist jetzt dein problem - ich gebe meine erfahrung mit den lagern weiter und du flamest nur blöd rum.

hab schon alles mögliche an lagern gefahren (fahre seit 2004 weltcup und wm rennen) und bin bei den tectons hängen geblieben, da sie schneller als alle anderen bisher benutzen lager sind, man sich das speedring und spacer gefummle sparst (was bei rennen sehr positiv ist - hektisches rollenwechseln zw. den heats und das mit 3-4 achsen). in den von mir verwendeten rollen (biggies, advantage, flys, bigzigs) passen die lager ausserdem wunderbar.
hab auch mit einem kollegen aus spanien darüber geredet (standup fahrer der von seismic gesponsert ist) und auch er bleibt bei den 7-balls, da die 6-balls sehr schnell ein spiel bekommen.

Hobelrobel
04.02.2014, 11:59
Sorry für s wiederbeleben, aber hab noch ne frage zu den dingern:

Habe die 7ball tektons.

Fahre sie in nem pumper und nem pusher.
Habe die vom pusher mal sauber gemacht und mit bones speedcream geölt.
Und irgendwie fühlen die dinger sich jetzt langsamer an als vorher ( balistol ).
Muss das so sein? Gibt sich das wieder?
Ich denke es liegt an der unterschiedlichen Viskosität. Aber das macht es ja nich besser...

Womit ölt ihr die dinger?

CyanideChrist
04.02.2014, 12:02
Muss sagen, dass ich bisher mit Balistol die besten Ergebnisse erzielt habe, als Vergleich habe ich mit Hungry Hills Speedoil und dem Öl meines billigen Bartschneider die Lager mal gefettet...das Öl vom Bartschneider kam dem Gefühl des Balistols recht nahe, musste aber öfter nachfetten...

StreetlugeAT
04.02.2014, 12:32
kommt auch darauf an wieviel du ins lager gibts - bei speed cream ist es 1-2 tropfen.
ich selbst benutze dry fluid, da die lager trocken sind und deshalb auch kein dreck aussen am lager kleben bleibt und somit auch nicht hinein wandern kann. aber die lager brauchen dann immer eine einlaufphase von einem run (ich rede hier von dh rennen).
mikel echegaray schwört auf bones speed cream (genauso wie der flying dentist) und reinigt & ölt seine lager jeden tag neu - und er ist schneller als jeder andere ;-)

Boozy
04.02.2014, 12:50
Ich fahre ja auch (fast ausschliesslich) Tektons. Das "serienmäßige" Fett in den Tektons ist sehr sehr gut, aber eben irgendwann weg.

Ich hab's mit speziellem Ventilschaftöl von Mercedes versucht - hält recht lang, ist aber saumässig teuer.
Ballistol ist ne gute Sache, hält aber echt nicht lang.
Nähmaschinenöl oder auch Bartschneideröl ist sehr gut, hält nur leider nicht lang.

Unterm Strich.... Bones Speed Cream. Wirkung/Schmierung: Hervorragend. Preis: geht klar.
Vor Rennen oder größeren Trips mach ich mir zwei Satz Lager frisch - einen in die Rollen, einen im Rucksack als Reserve.

Ich bin übrigens grad dankbar, dass noch niemand WD40 vorgeschlagen hat. ;)

Hobelrobel
04.02.2014, 13:38
Danke schonmal für die antworten, bin jetzt mal 5 kms gerollt, es wurd besser, hab die rollen wohl nicht genug gedreht nach den 2 troppen öl.

Mit WD40 würde ich die dinger eher sauber machen, abwr eigentlich auch nich... is halt kriechöl?!

Boozy, wieso nen ganzen Satz ersatzkugellager? Reißen die dir so oft kaputt? Oder tauschst du aus, wenn die djnger langsamer werden?

StreetlugeAT
04.02.2014, 15:52
hab meine lager zuletzt in kozakov gemacht und laufen immer noch wie am anfang.
aber ersatzlager hab ich bei events auch immer dabei, man weiss nie was passiert und lager sind nunmal verschleissteile.

Boozy
04.02.2014, 16:01
Boozy, wieso nen ganzen Satz ersatzkugellager? Reißen die dir so oft kaputt? Oder tauschst du aus, wenn die djnger langsamer werden?

Zweierlei.... Wenn Ich unter "Leistungsbedingungen" merken würde, dass die Lager nachlassen/verrecken/wasauchimmer, kann ich wechseln.

Ausseder hab ich witzigerweise echt die Tendenz, dass mir sowas just dann passiert. Paradebeispiel: Flatlandcamp 2013. Vorher Lager gereinigt, frisch gemacht.
Die erste Rollrunde am Samstag. Lager rasseln nach ein paar Kilometern wie Sau. Bin fix zurück und hab gewechselt. Seitdem hab ich immer nen Satz dabei.

Hobelrobel
04.02.2014, 19:37
Oh man, naja für sowas bin ich auch ein Spitzenkandidat, bei ner Fahrradtour mit nem neuen!!! Fahrrad sind mir nach 20 km beide Schläuche geplatzt und das Tretlager kaputt gegangen-.-

Die Ersatzteilliste für Fläming und Konsorten sollten wir dann an anderer Stelle erörtern^^

Bin inzwischen auch noch paar Kilometer gefahren, also es scheint alles noch nich so gut verteilt gewesen zu sein, es wird besser. Wobei das bei dem ganzen Split, der in der Gegend rumliegt nur schwer einzuschätzen ist... auf splitfreien Stücken war es aber echt gut.

Grüße

Yannikk
10.08.2015, 20:42
Sorry das ich jetzt wieder anfange aber ich hab das Problem das meine Tektons im Freilauf wie auf der Strasse total laut sind, je mehr ich die Achsmutter löse desto laut wirds, vom Speed her sind sie aber eig ok, aber halt immernoch lauter als meine 2 Jahre alten Reds ohne öl drin.

mcinja
11.08.2015, 09:43
So ist das halt bei sämtlichen "biltin" Lagern. Die sind generell lauter. Die Zelaus waren ein bisl leiser. Vermutlich wegen beideitiger Dichtung.
Spaceballs rasseln z.b. auch extrem. Sind aber eben schnell :D
Ist also normal! ;)

Hobelrobel
11.08.2015, 10:15
Richtig ist normal, wird mit der Zeit besser, achsmuttern lösen ist definitiv keine alternative, schön festschrauben und einfach schneller sein. Fahre die Dinger seit 2 Jahren, bin sehr zufrieden.

Bobbycartuner
01.06.2016, 13:09
Da ich noch nen 20€ Concretewave Gutschein habe und die momentan für mich nichts brauchbares im Angebot haben, werde ich das Geld wohl in die Tektons investieren auch wenn ich eher ein Freund der billig Industrielager bin. Wären ja nur 20€. Aber ein bisschen Vodoo für den Ultra ist vielleicht nicht schlecht und wenn die gut in die Speedvents passen...;-) Bleibt nur die Frage 6 oder 7 ball für Longdistance?

Hobelrobel
01.06.2016, 14:18
DAs tun sie in der Tat. Ich würde 7-Balls nehmen, die 6-Balls hatten immer mehr Spiel (in meinen Augen zu viel Spiel).


Oder du checkst mal die Titanium Coated Dinger von Amphetamin, habe ich an meinem Slalomhobel dran, die gehen auch echt gut ab und bieten noch ein bisschen mehr Techporn^^

Bobbycartuner
01.06.2016, 14:53
CW hat grad nur die Amphetamin Hybrid da. Da gefällt mir ja direkt das Werbegeblubber: Rockwell Härte für Langlebigkeit... :-)
7ball sind ja sogar nochma 5€ billiger minus 20€ Gutschein geht dann klar.

Hobelrobel
01.06.2016, 16:52
Die Hybriden hatte ich auch mal, sind echt geil gelaufen, nur leider ist bei 3 LAgern nach 120km der Käfig gebrochen... das hat genervt...

Bobbycartuner
01.06.2016, 17:16
Nach einer Sesson Lager kaputt wäre ja nicht so gut;-)

Boozy
01.06.2016, 22:28
Rockwell-Härte für Langlebigkeit? Was nen Geblubber...
Anderes Hobby von mir, hier mal nützlich.... Rockwell definiert die flexible Härte eines Stahls.
bei Messern sind 54-72 HRC normal. Je niedriger, desto elastischer und Schlag- bzw. federstabiler ist das Stück ( Machete, Beil). Je höher, desto schärfer, aber auch spröder. Die Gefahr von Ausbrüchen oder kompletten Durchbrüchen steigt.

siehe.... Härter ist bei lagern nicht immer geil. Ich nehm dann doch lieber was federelastisches. ;)


6 Balls! Sehr geil und ich meine noch immer, nen Unterschied zu spüren. Probier die Bolzen! Laufen gut, und sind erheblich leiser als die tektons

JointStrike
09.06.2016, 13:31
Noch ein Tipp, Lager müssen eingefahren werden. Also nicht denken vorm Ultra Skate nochmal frische Lager rein und abgehts. So 50-100km sollte man die nochmal einfahren.

Boozy
09.06.2016, 13:44
Stimmt. Lager direkt vorm Ultra zu tauschen ist nicht optimal. Aber beim Bobbycartuner sind die 100km zum Einfahren ja auch nur ne Sache von zwei, drei Tagen.

Also. Denke mal, Du hast schon Lager besorgt. Aber für die Nachwelt nochmal gesagt: Tektons sind zum Pushen/Pumpen extrem cool, da sehr langlebig, pflegeleicht und... Schnell. Nachteil: Tektons "Rauschen" deutlich hörbar.
sechs Bälle haben nochmal weniger Rollwiderstand als 7, sind also noch leichtläufiger.
Keramik und Weltraumphysik, Einhornblut und Koboldpipi sind ganz witzig, aber.... :)
Scherz beiseite. Keramik und Hybridlager sind auch ne Idee, nur sollte man sich im Klaren sein, dass Keramik nicht gut auf Stöße reagiert. Ich persönlich bevorzuge da eher stahl-Sixballs.

Bobbycartuner
09.06.2016, 21:46
Stefan vom CW hat mir die Tektons ausgeredet und das obwohl ich fest entschlossen war das Geld auszugeben :-) Hab jetzt die Sunrise mit integrierten Spacern für den Gutschein genommen. Und das mit dem Einfahren glaub ich erst wenn mir das irgendwer wissenschaftlich nachweist ;-)

Mibsportler
08.07.2016, 23:10
hi, stehe jetzt auch vor der entscheidung wegen neuen kugellagern.... habe nen irland trip vor mir... 1000m + und wollte wissen wie es mit den sunrise ausschaut, die du gekauft hast, oder doch lieber wieder tektons...

mein problem, dass ich noch nicht lösen konnte... es gibt kein schlechtes wetter, nur eine schlechte ausrüstung.... nur habe ich noch keine passende ausrüstung im kugellagerberreich für jedes wetter gefunden :(

habe jetzt schon einiges durch... die 2 noch nicht... stehen aber weit oben auf meiner liste

dschihadinio
09.07.2016, 04:42
Für mich heißt die Antwort gefettetes Lager mit auf beiden Seiten Nylon Dichungen, also 2 RS, das gibts ja auch schon in günstig.
Ganzer Winter, täglich raus, durch jede Pfütze und auch dann noch nach 2 3 Monaten problemlos.

Boddah
10.07.2016, 02:18
Ich würde einfach ein paar Sätze mehr Industrielager einpacken... Für 40€ ( meine soviel kostete ein Satz Tektons ) bekommst schon 13 Sätze Industrielager.

Bobbycartuner
10.07.2016, 20:11
Sunrise laufen top. Ich denke aber für lange Touren mit Matsch und Wasser sind Industrie Lager die beste Wahl wenn du nicht ständig Öl nachschütten willst. gefettet hält einfach besser als die geölte Variante und ist unempfindlicher gegen Schmutz. Würde auch zu RS raten.

Mibsportler
11.07.2016, 19:19
hmmmm... ich hatte mir mal einen satz gekauft, extra für das woody... die waren jedoch so langsam... das ich wieder zu bear space gewechselt habe... drum tendier ich jetzt eher zu tektons und zealous ausprobiern ... weil die bones waren nach einem tag geschrottet...

fredbull
25.11.2016, 12:51
So,

ich hab's einfach nicht lassen können und hab mir Seismic Tektons 6-Balls zugelegt.

Problem bei meinen derzeitigen Rollen, wie am Anfang des Threads von einigen Usern bemängelt, dass ein klein wenig Spiel aufgrund des Flansches der Built-In-Lager zum Rollenkern gegeben ist. Somit ein Knacken wenn man die Rolle gegen die Achse drückt bzw. dann wieder daran zieht. --> Das Problem tritt ja mit Seismic-eigenen Rollen und auch diversen anderen (biggies, advantage, flys, bigzigs)
nicht auf.

Jetzt hätte ich Speedvents ins Auge gefasst, jedoch in einem anderen Thread mitbekommen, dass bei denen teilweise gravierende Qualitätsunterschiede auftreten können. Die Beiträge des Threads sind aber ungefähr von 2011-2012 (finde den besagten Thread nicht mehr). Hat jemand von euch Ahnung ob sich das mit der Qualität/ Verarbeitung bis dato verbessert hat, oder ob die überhaupt jemals da waren.

Außerdem interessiert mich wie gut ihr die Dinger zum Bergab-Heizen befindet, dafür sollen sie nämlich bei mir eingesetzt werden.


Würde mich freuen wenn jemand Erfahrung mit den Rollen hat und mir dazu was sagen kann.

theFU
29.11.2016, 10:54
Ob das jetzt aufs runterhügeln übertragbar ist weiß ich nicht, aber bei den 85mm haben sich wohl vermehrt nach recht kurzer Zeit die Kanten aufgelöst. Bei den 73mm ist mir aber nichts dergleichen zu Ohren gekommen.

fredbull
29.11.2016, 11:20
Hinsichtlich suboptimal ausgerichtetem Kern der Rolle weißt du somit nichts? Damit hab ich die schlechte Qualität im obigen Beitrag gemeint.