PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Longboard - Deck Marke ist gut?



MrsBond
28.05.2011, 23:52
Hallo zusammen,
die überschrift sagt schon was ich wissen will. :)
Da ich mich mit Longboards noch nicht so auskenne wollte ich euch mal fragen.

jtrulle
29.05.2011, 00:09
Hi Bond,

hab mich die letzten Wochen auch damit beschäftigt, und bin auf einige Boardschmieden gestossen, die ständig genannt werden: Landyachtz, Earthwing, Rayne. Globe, original sind zumindest hier im Forum komplett unten durch.

tui
29.05.2011, 00:20
sector 9, arbor, loaded sind auch gut :)

Pippi
29.05.2011, 00:24
Fibretec, Airflow, Olson&Hekmati, Hackbrett, 313, Wefunk, Pogo und viele mehr...

tui
29.05.2011, 00:42
ich glaube es ist einfacher firmen zu nennen die keine so guten boards bauen. ich glaube globe war nicht so der brüller, wenn man auf die stimmen im board hört, sonst habe ich bisher noch nie was über schlechte boards gehört.

waldwicht
29.05.2011, 01:31
um mal ein paar beispiele zu nennen: rayne baut kompromisslos geile bretter für ihren einsatzzweck, olson & hekmati: klein aber fein und für jeden was dabei, earthwing einfach und ein sehr geiles preis- leistungsverhältnis.
weniger toll sind zb globe und wenn man keine hüpfburg will ist auch loaded in der regel auszuschließen.

Kingsgardener
30.05.2011, 00:13
sonst habe ich bisher noch nie was über schlechte boards gehört.

Wenn dem wirklich so ist, halte ich es für ein Armutszeugnis für´s Forum. Es gibt soooo viele schlechte Hersteller! Evtl. wäre mal ein "Nicht mal drüber nachdenken zu kaufen"-Thread sinnvoll.

Denke, dass das Problem die Differenzierung ist; was für wen, warum wichtig ist.
- Dem einen ist egal, wenn sein Brett ca 3kg wiegt, aber nur die selbe objektive Performance bietet, wie das Brett eines guten Herstellers, der es auf 1,5kg schafft.
- Dem anderen ist egal, ob sein Brett heillos tordiert, solange die Grafik schön und haltbar ist.
- Dem nächsten ist egal, ob er für ein fast identisches Brett mit gleicher oder besserer Performance einen Hunderter weniger auf den Tresen legen würde, so lange sein Brett von den Youtube-Heroes geritten wird.

usw. usf......

Ich kann mich nur Pippi anschließen und evtl. versuchen auszudrücken, was bei ihm nur zwischen den Zeilen steht:

Egal welches Brett du willst und welche Eigenschaften es haben soll. Ich bin davon überzeugt (!!), dass das beste Produkt im deutschsprachigen Raum anzutreffen ist!!!
Ob die von Pippi genannten Hersteller oder weitere wie Root, Bastl, Twostripes, Pavel und wie sie alle heißen...

Aber von Grombiz/Casino lässt man aus Prinzip die Finger!

lg

Pippi
30.05.2011, 00:26
Wenn dem wirklich so Evtl. wäre mal ein "Nicht mal drüber nachdenken zu kaufen"-Thread sinnvoll.
:pro::pro::pro:


Ich kann mich nur Pippi anschließen und evtl. versuchen auszudrücken, was bei ihm nur zwischen den Zeilen steht:

Egal welches Brett du willst und welche Eigenschaften es haben soll. Ich bin davon überzeugt (!!), dass das beste Produkt im deutschsprachigen Raum anzutreffen ist!!!
Ob die von Pippi genannten Hersteller oder weitere wie Root, Bastl, Twostripes, Pavel und wie sie alle heißen...
Danke für die Erläuterung, so ähnlich habe ich das gemeint, ja. Allerdings gibt es auch viele tolle Boardschmieden in anderen Ländern, jedoch gibt es für mich persönlich kein Brett, was ich nicht auch ähnlich oder besser von einem deutschen oder schweizer Hersteller bekommen kann.

Edit: Ich hab seit meinem Wiedereinstieg Anfang des Jahres bisher 4 Setups gekauft, alle 4 Decks sind "einheimisch" (wenn man die Schweiz dazu zählt) und es werden demnächst noch 2-3 dazu kommen...:D