PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deck aus einer Multiplexplatte???



Longslider
09.07.2011, 19:41
Ich wollte mal schnell fragen ob man sich einfach aus einem Multiplexplattestück ein Deck ausfräsen kann und ob das auch hält denn ich bin noch ein Anfänger, wollte das machen und mir dann erst mal eingutes setup holen. Danach wollte ich mir ein gutes Deck zu legen.

Info: ich bin 160cm und wiege 55kg (hält eine solch platte das aus?) es sollte zum carve und cruisen sein.

WillyWerkel
09.07.2011, 19:50
Ja, passt.
Optimal ist was anderes

Cruiser
09.07.2011, 20:44
addurch das garkeine konkave drin ist fährt sich das aber nicht so besonders . guck doch mal in der gebrauchtbörse . über den preis kann man mit dem einen oder anderen reden denk ich mal .
Gruss martin !

meixo
09.07.2011, 21:14
wenn du einigermaßen mit einer Stichsäge umgehen kannst, dann hol dir eine 12er multiplex, druck dir ein shape aus dem sammelthread aus, klebs aufs brett, aussägen, abschleifen, feddich.
reicht zum ausprobieren.

Cruiser
09.07.2011, 21:18
wenn du einigermaßen mit einer Stichsäge umgehen kannst, dann hol dir eine 12er multiplex, druck dir ein shape aus dem sammethread aus, klebs aufs brett, aussägen, abschleifen, feddich.
reicht zum ausprobieren.

geldverschwendung wenn du mich fragst . und es vermittelt nicht den eindruck vom longboarden ,wie es wirklich ist.

werwolf
09.07.2011, 21:27
Hm, geht so, finde ich :) Die Platte 12mm Multiplex in passenden Maßen kostet keine 20€... Ich bin die ersten Monate auch eine Planke ohne Konkav gefahren - mit einem ordentlichen Stup macht das schon mega Laune.
Klar - Etwas mehr Aufwand un Invesition für ein Deck aus 3*4mm Birke mit Konkav wären viel besser.. aber das liegt im Ermessen der Fahrers.

geronimo
09.07.2011, 21:47
Also vernuenftiges SetUp und 15€ Deck ist sinnvoller als 50-100€ mehr in ein halbwegs vernuenftiges gebrauchtes Deck zu investieren und dafuer nen billges ebay SetUp zu kaufen. Natuerlich ist das MultiplexDeck nicht das wahre, aber besser hier sparen als beim SetUp. Ich habe mit nem vernuenftigen Deck angefangen und nen SetUp vom "Goldschmied" gehabt. Es war unfahrbar und hat kein bisschen Spass gemacht. Ich bin auch schon "holzbretter" mit vernuenftigen SetUp gefahren und die haben durchaus Spass gemacht, nur wollte man mit den Teilen nicht unbedingt schneller als 30km/h fahren, weil der Halt ein wenig fehlte.

Darrag
04.09.2011, 00:24
Ich wollte mal schnell fragen ob man sich einfach aus einem Multiplexplattestück ein Deck ausfräsen kann und ob das auch hält denn ich bin noch ein Anfänger, wollte das machen und mir dann erst mal eingutes setup holen. Danach wollte ich mir ein gutes Deck zu legen.

Info: ich bin 160cm und wiege 55kg (hält eine solch platte das aus?) es sollte zum carve und cruisen sein.

Genau das gleiche habe ich auch vor. Die Tage hole ich mir das Stück Birke (12mm).
Ich werde es etwas mit der Board-Länge "übertreiben", weil ich einfach dazu Lust habe (1,5 Meter vielleicht).
Achsen-Abstand wird etwa 80 cm (eher mehr) werden. In der Theorie bestimmt sehr lustig. Aber ihr wisst ja noch nicht, welche Form ich mir ausdenke ^^

Bin selbst 1,65, wiege 85 Kg und nein, Fotos gibt es von meiner Traumfigur nicht :zunge:
Ich besitze bisher ein Skateboard (7,875er Deck, 129er High Achsen und 78A 62mm Pink PolkaDots) und habe damit wenig Praxis-Erfahrung.

Werde viele Fotos machen und euch dadurch an meinem Projekt teilhaben lassen.
Ich verspreche mir viel Spaß mit dem Projekt. An das Fahren danach, möchte ich noch nicht wirklich denken. Erst das Eine, dann das Andere :D

MAY0
04.09.2011, 00:52
eine 1,5m lange durchhängende concave-lose multiplexplatte die sich wie ein schwammiger tanker lenkt ist für mich das allerletzte. spätestens wenn du danach mal einen o&h dancer probefährst merkst du was für ein mist das ist.

btw: 1,5m und 80cm wheelbase heißt ne 35cm nose/tail :kopfschuettel:

Darrag
04.09.2011, 12:54
Für dich das allerletzte und für mich das allererste (Longboard).
Mir geht es hauptsächlich um das Projekt. Wenn das Board danach rollt, habe ich alles richtig gemacht.
Kann ja sein, dass es danach nur an der Wand hängt oder ähnliches. Ich fange gerade erst an und habe noch so viel vor mir.

35 cm Nose/Tail ? WoW.... hatte ich gar nicht bedacht *Ironie*
Wie gesagt, ich habe da eine spezielle Idee für die Form. :arbeit:

:up:

RickDirt
04.09.2011, 13:18
Wie gesagt, ich habe da eine spezielle Idee für die Form. :arbeit:

:up:[/QUOTE]

Auf die wir alle sehr sehr gespannt sind! :kleener:

werwolf
04.09.2011, 13:22
Für dich das allerletzte und für mich das allererste (Longboard).
Mir geht es hauptsächlich um das Projekt. Wenn das Board danach rollt, habe ich alles richtig gemacht.
Wenn es dir um das Projekt geht, dann kannste das doch auch richtig angehen ;) Hast du meinen Eigenbau-Leitfaden gelesen? Eventuell machts da nochmal irgendwo klick.
http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=14942

Jason
04.09.2011, 13:24
Wenn du ein Projekt suchst dann würde ich die raten auch bei deinem ersten Versuch wenigstens etwas Concave in das Brett zu pressen.
Denn ein Brett aus einer Platte auszusägen ist für mich nicht gerade ein Projekt. Viertel Sunde sägen, viertel Stunde Schleifen, effektiv ne halbe Stunde Lackieren.
Aber gut ich möchte dir da nicht groß reinreden.

Darrag
04.09.2011, 13:53
Alles gelesen, war sehr hilfreich. Danke (:

Das mit dem Pressen lasse ich absichtlich weg, da ich handwerklich kaum Erfahrung habe und mir Werkzeug etc fehlt.
Beim nächsten Board würde ich es dann aber versuchen wollen.

Ja Ja... Kenne ich doch. Keiner will mir groß einreden, aber alle reden von Alternativen etc :D
Morgen hole ich das Holz. Wenn das Wetter trocken bleibt, bin ich morgen dann wohl auch schon fertig ;)
Name des Board/Projekts: "Desinteressierte Frau" (Steif wie ein Brett und ohne Erwartung)

werwolf
04.09.2011, 14:00
Reinreden.. oder doch vor einem Fehlschlag schützen? Wir haben das ja schon alles durch ;)

"Steif wie ein Brett[...]"... wird das aber nicht werden. Ich habe hier eine 12mm MPX Platte als Balanceboard.. wenn ich das auf 75cm Entfernung aubocke, bekomme ich das mit meinen lausigen 60kg schon extrem durchgebogen.

Darrag
04.09.2011, 14:06
Ja, das weiß ich. (:

svensson
04.09.2011, 15:28
Wenn nichts mehr hilft, bleibt nur noch: "Feuer frei" und "Viel Erfolg".
Alles Andere ist wohl Zeitverschwendung.

Darrag
04.09.2011, 16:14
Danke dafür.
Beim zweiten Projekt wird es anders aussehen, da will ich viel Flex und eine mittel-starkem Concave haben.

riedel
04.09.2011, 16:30
resistent. viel flex kriegste jetzt auch schon...

svensson
04.09.2011, 17:20
Stimmt, er hat ja nicht nach Rat gefragt, sondern seinen Quatsch hier einfach nur in den Thread gepostet.
Ich finde aber: wer keinen Rat will und dennoch gute Tipps bekommt, sollte sich über die Hilfsbereitschaft freuen und nicht unnötig Zeit, Geld und Material verschwenden.

JimmyN
04.09.2011, 17:27
Wird das überhaupt fahren?
Ich könnte mir vorstellen das es in der Mitte so hängt das man zu Weilen auf dem Boden steht und Null voran kommt.

henny
04.09.2011, 17:33
Name des Board/Projekts: "Desinteressierte Frau" (Steif wie ein Brett und ohne Erwartung)
das ding labbert warscheinlich wie ne gekochte spaghetti im wind :ohoh:

ich wünsch dir viel spaß beim bau
du würst dich nich wundern........

MoKilmister
04.09.2011, 19:45
@Longslider: Wie dick ist deine Mulitplexplatte denn?

edit: wer lesen kann...

Darrag
04.09.2011, 19:47
Hattest du vorher nicht stehen !? o,0

Wenn doch...Sorry

MoKilmister
04.09.2011, 19:55
Ich denke mal, du meinst damit den Thread-Ersteller ? Weil ich hatte es beschrieben (:

Jo sry, hab da eure Posts durcheinander geschmissen. (ist oben korrigiert)
Deine 12mm sollten reichen, wenn du fertig bist, bitte Fotos vom Flex und eine ehrliche Meinung deinerseits vom Board ;)

übrigens, ich will nich nerven, aber Deine Ausmaße für Tail und Nose machen Manuals, Shuvits und jegliche Pop-Tricks nahezu unmöglich... weniger ist mehr. (10 bis 12 cm sind bei der Wheelbase sinnvoll)

Darrag
04.09.2011, 19:58
Ich bin nicht so der "Trickser".
Wenn ich das aber berücksichtigen müsste, sollte ich schon ein kürzeres Board planen.

Ich versuche morgen - vor dem Kauf - noch 2-3 Longboards zu testen. Bezüglich der Länge/Achsen-Entfernung/Flex.

Niose
04.09.2011, 20:26
http://www.yatego.com/,11,1,q,longboard?sid=13Y1315160460Y1f653489bc8a6873d0

Da bekommt man die Multiplexplatte schon geschnitten, und viel teurer isse nich. (nichts besonderes, aber fahrbar ( ne einfache multi eben))