PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zeitschaltuhr beim Vakuumieren



taurus
28.07.2011, 13:46
Da ich bald wieder daheim bin und Vakuumpressen ausprobieren will wollte ich mal fragen ob ihr schonmal mit Zeitschaltuhren gearbeitet habt?

Oder zieht sich das Vakuum sofort wieder raus wenn die Maschine nicht läuft?

Welche Zeitabstände sind möglich...

mfg

WillyWerkel
28.07.2011, 13:52
Zeiten wie 10min laufen 10min aus sind, denke ich, sehr sinnfrei, da der Druck so ziemlich schnell wieder bei 0 ist.
Man könnte es theoretisch mit 12sec an 3 aus probieren. Aber ob das gut ist ist eine andere Frage.
Du willst ja Strom sparen und beim Anmachen ist der Verbrauch ja am höchsten (oder?)

Franzm
28.07.2011, 14:03
Bei meiner Pumpe ist es so, dass wenn sie länger läuft und ich die ausschalte, dann dauerts 5 min bis sie wieder angeht, daher würde ich es ja nicht tun.

franzose
28.07.2011, 14:12
generell voll blöde da der motor im anlassmoment viel mehr strom zieht als wenn er mal läuft das rentiert sich wenn du den echt alle 15 an und aus machst sonst nicht aber das vakuum is in nich ma 30 sekunden wieder auf null.

taurus
28.07.2011, 14:28
da freut sich dann ja die Stromrechnung... alles klar danke

werwolf
28.07.2011, 14:35
IdR haben die Pumpen eh nicht so viele Watt.. aus Stromspargründen sollte man da nun nicht dran denken.
Ich lasse auch durchlaufen. Wenn der Sack richtig dicht ist, verliere ich das Vakuum nur sehr langsam...über eine halbe Stunde, bis es kritisch wird.
Trotzdem wär es mir zu unsicher, da irgendwie mit einer Zeitschaltuhr zu arbeiten.

taurus
28.07.2011, 14:37
Okai gleich heute Abend mal schauen wieviel Watt die Vakuummaschine von der Siebdruckbelichtungsmaschine hat

wegernhrjhtejt
28.07.2011, 14:56
ich habs ne zeitlang im modus 30min an, 15min pause gemacht.
allerdings nicht wegen den stromkosten (weil ich die im wohnheim zum glück sowieso nicht zahlen muss :D ), sondern damit der kompressor nicht zu heiß wird. mit ner gescheiten kühlung ist das mittlerweile aber auch obsolet

pseudonym
28.07.2011, 15:19
Ich hab mir eine kleine Schaltung zusammengebraten, bei der ich zwischen 0,5-20min mit variablem Taktverhältnis einstellen kann.
Am Anfang lasse ich immer durchlaufen bis alles wirklich dicht ist und stelle den Takt dann so ein, dass es möglichst konstant bleibt.
Auf die Weise wird die Pumpe nichtmal Handwarm.

Was sich in jedem Fall lohnt, und das vorallem bei Taktbetrieb, ist ein Vakuum-Reservoir.
Einfach irgendein möglichst großes Behältnis in den Saugweg schalten, sodass die Schwankungen geglättet werden und man länge Taktzeiten fahren kann.

Scarface
29.07.2011, 21:29
Mann Könnte doch auch einen digitalen Drückwächter verwenden, also die Dinger haben wir massig in der Firma.
Grenzdruck einstellen und dann über ein Schütz den Motor nach vorstellung schalten lassen.

mfg
scarface