PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [ Bauanleitung] Rippenpresse mit wiederverwendbarer Presseinrichtung



langbrettlabor
29.10.2011, 14:46
Um Rohlinge für Holzboards mit Nose und Tail zu pressen habe ich in den letzten Wochen eine Rippenpresse entworfen, deren Presseinheit auch für andere Concave-Formen wiederverwendet werden kann.

Anleitungen zum Bau von Rippenpressen gibt es hier zwar einige, da ich meine jedoch dokumentieren, kann ich sie ja ebenso hier posten. Es gibt hier garantiert billigere, einfachere, andere Pressen...

Ziel beim Auslegen war es, fürs Einkaufen die Teile so auszulegen, dass die Presse möglichst schnell fertiggestellt werden kann. Desweiteren soll die Presse möglichst verwindungs- und biegesteif sein.

Teil 1: Einkaufsliste

Birke Multiplex // 18mm // 125x30cm // 4 Stück
Birke Multiplex // 18mm // 125x10cm // 10 Stück
Birke Multiplex // 18mm // 18x30cm // 22 Stück

M12/M14 Gewindestangen, ca. 8m
30 Muttern (M12/ M14)
10 Unterlegscheiben (M12/ M14)

10 Vierkant-Stahlrohre 50cm lang // 50x40x3mm (ich danke dem Schrotter bei uns um die Ecke)

Leim

22539

Teil 2: Bauplan

22540

Teil 3: So gehts weiter

- Einkaufen gehen
- Stahlrohre auf 40cm zuschneiden
- Stahlrohre bohren
- auf den "unteren" Stahlrohren Muttern anpunkten
- Stahlrohre "putzen" und mit Rostschutzgrund behandeln
...

jubey
29.10.2011, 14:54
da bin ich aber gespannt... wie kommts?

langbrettlabor
29.10.2011, 15:07
da bin ich aber gespannt... wie kommts?

1. Holzdecks mit Nose und Tail machen mit ner Rippenpresse mehr Spaß
2. Ich kann die Presse bestücken und muss nicht dabei bleiben bis die Sache ausgehärtet ist

jubey
29.10.2011, 16:10
2. Ich kann die Presse bestücken und muss nicht dabei bleiben bis die Sache ausgehärtet ist ist für mich auch das killerargument... zumindest für meine bescheidenen werkstatt- und vor allem zeitverhältnisse.
wie gehst du bei den rippen vor? einfach aussägen oder weichen die radien von konvex und konkav voneinander ab?

langbrettlabor
29.10.2011, 16:20
wie gehst du bei den rippen vor? einfach aussägen oder weichen die radien von konvex und konkav voneinander ab?

Die Rippen sind um 10,4mm zu verpressendes Material designt. Die 30x18 Platten werden mit nem dünnen Blatt an der Sehne des zukünftigen Boards aufgesägt und anhand von 4 Templates (Kick Top, Kick Botton, Concave Top, Concave Bottom) mit der Oberfräse zurechtgestuzt.

langbrettlabor
29.02.2012, 10:54
So, über die Wochen hat Dario ne Menge an den "Stempeln" gefeilt. Rausgekommen ist nun zunächst ein vollflächiges Pressenmonstrum mit nem feinem Freerider-Concave zum Verpressen von Starkfurnieren.

25323

Verspannt wird das ganze ohne viel Trickserei. Die gekonterten Muttern dienen als "Schraubenkopf", angezogen wird mit nem Druckluftschrauber.