PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CNC-Bastlerei: Slalom-/Pumpachsen 100-130 mm



inimicissimus peccati
10.12.2011, 14:16
Da in meinem generellen Bastel-Thread das irgendwie untergeht und evtl. hier noch was dazukommt, hier noch einmal die Zusammenfassung:


1. Prototyp

20211

-100 mm Breite, sphärisches Lager (zöllisch, also ohne Modifikationen kompatibel mit diversen Baseplates, kommt erstmal auf Randal), mit fetten Spacern, um auf 130 mm zu kommen
-Bushings müssen nicht ausgehöhlt werden

203112031220313

Inzwischen auch montiert am Slalombrett und am Pumper, erster Eindruck: macht echt Spaß, funktioniert, grippt, ist super vorhersehbar, genau das, was ich wollte.
Und, was am wichtigsten ist, es passt alles so zusammen, wie es in der Theorie auch sollte, also alles Spiel eliminiert, das weg sollte.
Schon die ersten km drauf, pumpt sich noch besser und unanstrengender als vorher, ein Traum...

Genug der Zusammenfassung bereits geschriebenens.
Inzwischen sind mir ein paar Schwächen aufgefallen:
-nicht giftig genug, da zu wenig Rake
-durch den geringen Rake auf 100 mm zu flach für 28er Bases mit 77er Centraxx, 35er passt


2. Versuch

Also hab ich mal eine V2 designt (naja, eigentlich eine V6, da erst die V5 gefertigt wurde), die mehr Rake hat.
Dafür war leider ein komplettes Redesign notwendig, da entweder die Achse aufgrund des Langlochs um den Bushingseat von Washerbites bereits nach schwachem Einlenken geplagt wäre, oder eben nicht ausreichend Stabilität gegeben wäre.
Musste daher einiges ändern, v.a. das Langloch so weit vergrößern, dass es ausreicht, um Washerbites zu Vermeiden; dies hat dazu geführt, dass das Material über dem Pivotaufnahmegewinde wegkam, so dass ich vom Aussehen her bei dem Üblichen rauskam, sieht jetzt halt 161, GOG etc recht ähnlich.
Da führte für mich einfach kein Weg dran vorbei, da es darauf ankam, dass der Hanger möglichst stabil, washerbitefrei, leicht, schnell und einfach zu fräsen ohne viel Umspannen ist.

23966

Der Hanger ist dadurch, dass der Pivot zum Einschrauben (und somit gegen alles mit dem entsprechenden Gewinde austauschbar) ist, kompatibel zu eigentlich allen RKP-Bases mit 3/8" Kingpin, habe ihn bisher nur mit Randals betrieben, probiere demnächst mal winkelverstellbare Surf-Rodz aus.

inimicissimus peccati
10.12.2011, 14:17
Das mit den 15 mm Riesen-Spacern will ich aufrecht erhalten, wobei ich noch bezüglich verschiedener Achstiftlängen überlege, da der Achsstift knapp 4 mm aus Offsetwheels wie Zigzags rausschauen würde. Daher überlege ich, ob ich eine Achsstiftversion zum nur leichten Aufspacern (bis 120 mm) bastel, und dann halt eine mit längeren Achsstiften für die 130 mm, oder ob der Überstand egal ist, zum Cones reißen reicht er auf jeden Fall auch bei 130er Stiften und 100 mm Montierung nicht. Andererseits habe ich am Pumper hinten sowieso mindestens BigZigs (z.Z. sogar Centraxx), was das auch wieder fast egalisiert, bei Streetbrettern reicht der Achsstift auch stets über die Rollen hinaus. Tendiere zum Einheits-Achsstift.

inimicissimus peccati
03.01.2012, 22:58
Es geht voran (wenn auch nur gaaanz langsam)!

inimicissimus peccati
20.01.2012, 23:52
So, Achsstifte kommen Mitte Februar, gibt jetzt nach einigen Experimenten die breitere Variante.
V6 bzw. Proto V2 ist also bald fahrbereit. Bin gespannt, ob das so dann final ist, oder noch eine V7 vonnöten ist :>

24622246232462424625
24626246272462824629

gnidnu
21.01.2012, 00:26
Wow, das nimmt langsam richtig Fahrt auf. Bin schwer begeistert.

inimicissimus peccati
21.02.2012, 23:30
So, jetzt geht es erst richtig ab :>
Alles fertig, Achsstifte montiert etc.
Macht einen riesen Spaß, die Achse zu fahren, Grip ohne Ende und durch den erhöhten Rake viel viel spritziger als der Vorgänger, keine Probleme mehr mit 28er Base + Centraxx am Pumper, herrlich!
Der Achsstift steht bei normalen 70 mm Rollen die besagten 5 mm über bei Montage auf 100 mm, das stört aber wirklich gar nicht, keine Chance, damit einen Cone zu reißen oder so. War also auf jeden Fall die richtige Entscheidung so.
Man, Zeit für besseres Wetter, die halbe Stunde Testen gestern hat mich total angefixt...

Seegurke
22.02.2012, 06:57
Ja geil!
Schön zu sehen, dass es endlich soweit ist.
Nur die Schraube sieht mir arg dünn aus, da gefiel mir das Abstützen am Hanger durch die dickere Mutter in Post #4 besser.

Sobald ich schöne Fotos machen kann, gibts auch endlich Bilder meiner beiden Achsen. Sind auch fertig. Du gewinnst. ;)

inimicissimus peccati
22.02.2012, 08:25
Das mit dem Abstützen ist nicht relevant, die Mutter ist nur zum Kontern da (Schraube nicht eingeklebt, um die Anpassung auf verschiedene Bases zu ermöglichen, ohne gleich alles nachkleben zu müssen), die Schraube ist ausreichend stabil, um mit den entstehenden Kräften umzugehen, ist ja auch RKP, also lasten da sowieso kaum Kräfte drauf, im Gegensatz zu z.B. einer Airflow, wo ja auch ein größerer Teil des Gewichtes auf der Schraube liegt.
Da mache ich mir keine Gedanken, und falls doch ein Besitzer besorgt ist und er genug Spielraum bei der verwendeten Base hat, gibt es die dickeren Muttern in jeden Baumarkt (im Gegensatz zu Schrauben in verwendeter Festigkeit) :>

lulularzon
22.02.2012, 10:47
Spannende Sache hier!


Du gewinnst. ;)

Habt ihr ein Wettkampf wer zuerst fertig ist, oder wo es um performance geht? :) Ich finde, ihr solltet das in einem Slalomkurs austragen ;)

Der Kern
22.02.2012, 10:56
hey, nimm für den Pivot ne dickere Schraube... die Mutter ist relativ wurscht. Mir ist jeweils bei der Airflow und auch bei der H4 die "normale" Schraube gebrochen. Wurde zwar fest behaubtet dass es meine Schuld sei und ich die Mutter nicht festgezogen haben soll. Bin mir aber 100% sicher dass das alles korrekt war. Die paar Gramm reißen das nicht raus. ;)

inimicissimus peccati
22.02.2012, 22:36
Naja, um das Gewicht der Schraube mache ich mir keine Sorgen, aber am Hanger müsste echt viel gemacht werden, um eine größere Schraube zu erlauben, außerdem bräuchte ich dann im Gegensatz zu jetzt eine Spezialanfertigung, damit das weiter in den Cup passt, und das würde dann sehr sehr teuer.
Habe schon extra zu einer sehr hohen Schraubengüte gegriffen, das passt, auch wenn ich nicht weiß, welche Güte Airflow verwendet.
Und wie gesagt, das mag auch bei Standard-Geometrie-Achsen problematisch sein, bei einer Offset-RKP aber gewiss nicht, weil die Kräfte ganz anders verteilt sind,und somit die Kraft bei weitem nicht groß genug ist, da etwas zu zerbrechen, ist alles durchdacht und durchgerechnet, habe mir schon vorher Gedanken darum gemacht.
Aber trotzdem danke für den Vorschlag!

Zu der Sache mit der Gurke:
Das war ein Insider, der sich auf Telefonate und eine Mail vor Ewigkeiten bezog, da wir uns ziemlich gleichzeitig Fotos von ziemlich ähnlichen Ideen geschickt haben (hö, du machst da auch grad so was, ist ja witzig, schau mal hier!), und das daher ein wenig einen solchen Charakter hatte :>
Da ich außerdem eher von der Gut-Ding-will-Weile-haben-Fraktion bin, würde ich mich auch niemals auf so etwas einlassen, wenn ich eventuell irgendwann einmal vorhabe, etwas Derartiges zu verkaufen. Das muss dann schon perfekt sein, daher sitze ich auch schon seit über 2 Jahren an der Achse und habe mir auch viel Zeit für das Testen zwischen den Prototypen gelassen, sodass ich schon mindestens 1000 km auf den ersten Protos habe.

DonLleonn
22.02.2012, 23:10
also ich bin ja nich so der slalom/pumpcrack, aber is der hanger nich genauso vorderachsentauglich??? oder zu viel rake (das sind ja schon min 7mm oder)? bzw stabilität im pivot, da bei ü45° ja schon wesentlich mehr druck auf dem pivot ist...

e: ganz schön viele oders...egal, man verstehts ;)

inimicissimus peccati
22.02.2012, 23:23
Wäre auch für vorne eine Möglichkeit, haben in den Staaten ja auch schon einige mit ihren Splitfires Offsets zum Pumpen erfolgreich eingesetzt.
Habe bisher nur für Winkel bis maximal 35° das alles durchgesehen, darüber kann ich das schlecht abschätzen, aufgrund der guten Erfahrungen der Amis würde ich es auf einen Versuch ankommen lassen (läuft auch schon mit der V1 auf adjustierbaren SurfRodz-Bases, heute montiert) ...
Ist aber immer noch ein wenig träger, als wenn die Achse nicht Offset wäre (ach Mensch, wie hieß diese Verschiebung nochmal?), da das die Achse auch noch einmal quirliger/reaktionsfreudiger macht, Vergleich: 180er GOG BBR/180er Randal.
Davon abgesehen würde ich auch eine Vorderachse mit so viel Rake bauen, das merkt man echt krass, wie viel lebendiger sich das fährt im Vergleich V1 -> V2. Aber halt zusätzlich mit der anderen Verschiebung noch :>

Seegurke
23.02.2012, 07:01
Diese "andere" Verschiebung, von der Du an sprichst, ändert lediglich den Druck, der über den Hebel der Achse auf die Bushings wirkt. Sonst tut sich da nichts, was die Fahreigenschaften angeht. Weichere Bushings rein und ab gehts. ;)
Haben Slalom-GOG's nicht identischen Rake vorn und hinten? Ich meine schon.

Ein anderer, durchaus praktischer Grund, warum man die Achse vom Pivot weg"schiebt", ist aber die Bodenfreiheit. Bei 60° und mehr Keilung kommt nämlich der spitze Zipfel der Achse dem Boden näher.

Ein Problem hätte Deine Achse aber als Vorderachse (abgesehen von mehr Druck auf dem Pivot), sie bietet nicht genug Lean. Bei meiner schafft es das sphärische Lager, in sich selbst anzuecken, was aber beim zölligen Lager, so wie Du es verwendest, viel zu früh passieren würde, da der Lagerring deutlich höher ist als einer von einem metrischen Lager.

Was den Pivot angeht: Da hat der Nico recht, es wirken kaum Kräfte drauf. Und dennoch. Mit einer breiteren Mutter wäre die extrem lange Gewindestrecke besser abgestützt, allein durch festes Kontern der Mutter am Hanger.

inimicissimus peccati
23.02.2012, 11:06
Das mit dem Anecken ist kein Problem, da geht genau so viel wie bei 'ner Foxy oder Randal, gerade probiert, aufs Grad das Gleiche!
Genug Lean vorhanden also.
Das zöllige Lager ist nämlich mehr oder minder nur im Maßstab anders als die metrische Version.
Daher mache ich mir keine Sorgen.
Wie viel Rake die GOG hat, weiß ich nicht, hinten nie eine gehabt und vorne nie vermessen, war für mich nicht von Belang.
Vom Rake her sollte mein Hanger aber auch für vorne giftig genug sein.
Die Bodenfreiheit würde sich auch nicht groß ändern, habe so schon einige mm gegenüber einer gekeilten Bennett (gerade mal mit meiner +16° geguckt), da kann man maximal noch 2-3 mm rausholen.
Die Verschiebung hat aber auch mit dem Grip und der Reaktionsfreudigkeit zu tun, beeinflusst also das Fahrverhalten auch unabhängig vom veränderten Druck auf den Bushings (was bei hohen Winkeln natürlich auch ein Vorteil ist, bei 75° sind selbst 74A Retros teilweise hart).

Seegurke
23.02.2012, 18:01
Klar ändert sich der Grip, weil sich die Achse vom Fuß entfernt oder annähert, je nachdem, wohin man "schiebt".
Das Fahrgefühl kann aber nur von der unterschiedlichen Härte der Bushings kommen. Mach Dir mal ne Zeichnung und denk das durch. Es ändert sich nichts. Vielleicht die Höhe der Achse. Das sind aber beides Faktoren, die Du auch anders beeinflussen kannst, mit Risern und Bushings.

inimicissimus peccati
31.05.2012, 23:14
Neue zehn Hanger und Zubehör sind beauftragt, kann aber bis zu zwei Monate dauern, bis alles fertig ist (kann aber auch übermorgen sein).
Funktioniert auch für vorne sehr fein mit schön weichen Gummis, ist natürlich nicht so surfig wie eine Bennett, läuft aber ansonsten gut und vor allem effektiv. Gab noch ein-zwei kleine Änderungen, die wichtigste: Es passen jetzt auch beim Topbushing Cupwasher anständig, vorher war das recht knapp. Kinderkrankheiten sollten nun komplett ausgemerzt sein.
Meine Empfehlung:
Ältere Hanger-Version vorne (da bei dem stärken Winkel mehr Bodenfreiheit, hinten macht das aufgrund des kleineren Winkels nur einen mm aus) mit Cone-Bushings und oben flachem Washer, hinten neue Version mit Eliminator unten, Barrel oben, Washer nach Belieben.
Gebe Bescheid, wenn ich wieder alles skatefertig bereit habe, freue mich schon!

maethor
31.05.2012, 23:25
Übermorgen sicher nicht :) Updates in Form von Bildern kommen sobald sich was tut.

maethor
30.06.2012, 13:21
http://farm9.staticflickr.com/8157/7471812396_121bd986b0_z.jpg

Beim Rest der Stifte fehlt noch der Absatz fürs Gewinde, dann nur noch Fasen und Gewindefreistiche drehen und Gewinde schneiden. Wenn alles klappt sind sie bis Ende nächster Woche fertig. Inimidingsbums, du hast post :)

gnidnu
29.07.2012, 18:04
Nico kann grad nicht posten. Die Hanger sind jedenfalls am 9.8. komplett und bereit, sich um Cones zu schlängeln. Jippie!

inimicissimus peccati
08.08.2012, 17:46
Zwar zurück zu Hause nun, aber mit Durchfall und Erbrechen :>
Außerdem hängen noch Teile beim Zoll wegen dämlicher Beschriftung seitens eines Absenders...
Nach Gesundigung werden Hanger und Achsstifte zeitnah abgeholt, montiert, Kompletts verschickt, also ws innerhalb der nächsten Woche.
Weitere Interessentenspezifische Infos über meine unter "Messenger" im Profil stehende Mailadresse, übers Forum wird nur gebraucht verkauft!

Sind durch diverse Veränderungen etwas teurer geworden als die vorherige Version, UVP des Herstellers beträgt 77,77 € inklusive Versand, also Eigenkosten + 'ne Flasche Bier :>
Enthalten dafür: Hanger, zölliges Lager, Achsstifte, zwei fette Spacer, Pivotschraube, Kontermutter und Achsmuttern.
Ansonsten alles wie gehabt/angekündigt.

inimicissimus peccati
11.08.2012, 00:47
So, Hanger an sich habe ich heute abgeholt, mein Dreher hat aber wider Erwarten Schwierigkeiten mit Drehmaschinenkapazitäten, sodass hier noch ein wenig Wartezeit für die Achsstifte eingeplant werden muss.
Ein paar habe ich aber noch :>

Da ich immer wieder gefragt werde, hier nochmal die Features:
- Offset mit viel Rake (-> sehr agil, maximaler Grip für Pumpen/Slalom)
- kompatibel zu allen mir bekannten Baseplates mit 12,7 mm Pivotcup (Randal, Bear etc, Liste siehe oben, Einstellung der entsprechenden Pivotabstände über gekonterte Pivotschraube)
- zöllig sphärisch gelagert, sodass Baseplates für minimales Lagerspiel nicht auf metrisch umgerüstet werden müssen, durch die Dicke des Lagers ist in manchen Fällen aber ein längerer Kingpin nötig
- Hanger kommt wie auf den Fotos zu sehen mit fetten 15 mm Spacern, kann somit auf 100 mm oder 130 mm gefahren werden (in jedem Fall,ist anständiges Anziehen der Achsmuttern und die Nutzung passender Spacer in den Wheels Pflicht)
- passgenaue Achsstifte und plane Hangerenden
- 77,77

Es passen jetzt im Gegensatz zur letzten Version auch Eliminatoren und ähnlich große Bushings und cupped Washer.
Foto:
Hanger Oben:
Riptide Chubby ohne Washer
Hanger Unten:
Reflex Cone mit kleinen Flatwasher

inimicissimus peccati
16.08.2012, 01:08
So, alles im Hause nun und teilweise schon montiert.
Da trotz der Konstruktion hauptsächlich als Hinterachse die Achse auch vorne echt rockt und einige nachgefragt haben:
Abstand zum Boden mit 69 mm Wheels 11,5 mm, für Slalom absolut ausreichend.

Schlechte Nachricht:
Mein Fräser wechselt den Job, letzte Fuhre also...
Gute Nachricht:
Habe evtl schon jemand anderes zur Hand :>

Und an dieser Stelle nochmal fetten Dank an alle, die das so möglich gemacht haben durch Rat, Tat und Diskussionen:
Hendrik
Martin
Ronny
Matthias
Jan
Thomas
und die Käufer von V2

maethor
26.08.2012, 13:21
Möchte mich an dieser Stelle nochmal bei allen Beteiligten für die auch durch mich entstandene Verlängerung der Wartezeit entschuldigen. Viel Spaß mit euren Achsen!

Cruiser
26.08.2012, 21:30
Hab meine eben abgeholt und bin schon ganz heiss sie zu testen. ich glaub ich werd sie gleich mal als vorderachse dranbauen. nach der probefahrt mit nico´s board war ich schon ganz schön geflasht.
testbericht folgt dann.

nagometerinsky
23.04.2013, 11:38
..also ich hab noch nich alle Teile da - Caliber KP zB viiiiel zu kurz und vermutlich auch der 68mm der aufm Weg ist meh - aber so zusammengebaut will mir das in 35° Base irgendwie nicht so recht passen.. Bottombushing liegt nie plan, hinten is immer bissi Luft. Eventuell richtig zusammengebaut irrelefant.. jemand ähnliche Erfahrungen?!

tastentom
23.04.2013, 11:53
Same here. Hängt wohl auch mit der 35°-Base zusammen, mit einer 42er passte es besser.
Mir blieb nur Barrel kürzen oder alten Elim fahren als Lösung bis jetzt.
Fahre btw einen 3"-Randal-Kingpin.

nagometerinsky
23.04.2013, 12:01
Also bin ich nicht ganz bescheuert.. Aber ne 42er Base ist mal gar keine Option, so viel keilen is nich, Bushings kürzen will ich auch nicht (-bumms). Wollte mir eigentlich stattdessen noch ne 28er holen, aber das wird ja dann das selbe Spiel sein wie bei der 35°. Meh, das gefällt mir jetzt aber gar nicht.

(dass es nen 75mm KP braucht dacht ich mir mittlerweile auch..einen umsonst bestellt und wegen nem doofen KP ne neue Bestellung aufgeben..meeeh)

Cruiser
23.04.2013, 12:16
bei mir passt das eigtl. mit der 35° platte. evtl. minimale abweichung. hast du n washer drunter?

nagometerinsky
23.04.2013, 12:17
Nen ganz dünnen Flat. Selbst ohne und bei Barrels verschiedenster Marken passts nicht optimal..davon abgesehen dass ich auch nich ohne fahren will.

nagometerinsky
25.04.2013, 10:10
Sry für rumgeheule. War kurz etwas trotzig als sich herausstellte dass der naive Plan sich ein Setup zusammenzustellen dass mal ganz ohne eigenes (nerviges weil unbedarft und schlecht ausgestattetes) rumgefrickel auskommt.

Gestern aber mit einem Cutter und nem Stück Griptape hinbekommen. Riptides lassen sich unendlich leichter bearbeiten als zB Reflex. 2-3mm Scheibe von Fatcone runtergeschnitten; leicht angeschrägt, passt - sogar ganz knapp mit 68mm KP bei Chubby oben.

Rest ist noch nicht da daher noch kein Test, aber jemand ne Meinung wo ich mich für Slalom °technisch orientieren sollte? Wollte mal mit 2 Surrey Keilen à 10-12° anfangen - also nur gute 10° Resultat..

inimicissimus peccati
01.05.2013, 20:34
So, endlich mal Zeit für einen Blick ins Forum!
Nutze auch 3'' Kingpins.
Alter Elim mit 2 mm Washer, neuer Elim/Barrel mit 1 mm Washern, passt beides perfekt. Sabres und Reflex sind 1-1,5 mm höher als Venoms, was den Unterschied ausmachen kann, dann hilft echt nur zu schleifen.
Kommt aber auch auf die Bases an, 42er hat wie gesagt mehr Platz, und die Toleranzen spielen eine nicht unerhebliche Rolle, kann halt ein gutes Stück (was ich so bisher gesehen habe: +-0,5 mm) variieren, also bei einem passen, beim anderen nicht. Aus dem Grund bastele ich gerade noch ein wenig mit Bases rum...
Minimaler Spalt bei noch nicht aufgeschraubter Mutter geht klar, regelt sich dann beim normalen Festziehen.

inimicissimus peccati
12.10.2013, 11:24
Viel zu tun, lange nicht geschrieben:
Vorderachse ist nun auch schon fast ein Jahr alt, abgestimmte Bases gibt es auch schon eine Weile (55°, 20°, keine Keile mehr nötig -> schön niedrig, integrierter Flatwasher, lässt 16,5 mm hohe Bushings zu -> Venom mit Washer oder Retro 0,65er ohne, einfacher Wechsel dieser), POM-Cups, anständiger Luftfahrt-Kingpin für minimierte Toleranzen, nur CNC-Kapazitäten fehlen für mehr als die bisher vorhandenen...

Geht richtig ab! Verstellbare Bases sind 3D schon fertig (Zeichnung muss noch), brauche CNC-Kapazitäten!!!

Und sollte mir jemand eine WOW-coole-Achsen-PN schicken wollen -> bitte Mailadresse mit angeben, bin hier im Forum zu selten zum Antworten sonst.

ADMIN: bitte Titel in "CNC-Bastlerei: Slalom-/Pumpachsen 100-130 mm" ändern! Danke!


Paar Bilder:
http://abload.de/thumb/20131012_105817tvjji.jpg (http://abload.de/image.php?img=20131012_105817tvjji.jpg) http://abload.de/thumb/20131012_10582337j4w.jpg (http://abload.de/image.php?img=20131012_10582337j4w.jpg) http://abload.de/thumb/img_20130815_1900301hjzb.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_20130815_1900301hjzb.jpg) http://abload.de/thumb/img_20130815_190039mhkwo.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_20130815_190039mhkwo.jpg) http://abload.de/thumb/20131012_105828lck8c.jpg (http://abload.de/image.php?img=20131012_105828lck8c.jpg) http://abload.de/thumb/img_20130815_184729xfkwk.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_20130815_184729xfkwk.jpg) http://abload.de/thumb/img_20130815_1847439wkf3.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_20130815_1847439wkf3.jpg) http://abload.de/thumb/img_20130815_184749yhkrp.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_20130815_184749yhkrp.jpg) http://abload.de/thumb/img_20130815_1852104kj5l.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_20130815_1852104kj5l.jpg) http://abload.de/thumb/img_20130815_185216qojot.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_20130815_185216qojot.jpg) http://abload.de/thumb/img_20130815_185223zzjqv.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_20130815_185223zzjqv.jpg) http://abload.de/thumb/img_20130815_1900229ck34.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_20130815_1900229ck34.jpg)

Prikelpit
12.10.2013, 11:59
Tatsächlich einer der Pump-SetUps die ich je ausprobierte, Auch mit diesem Stullenbrett ;-). Mit wenig Energie kann man früh Fahr aufnehmen und bei Speed hat man nicht das Gefühl eine "Untersetzung" zu pumpen!
Eindeutig besser als eine Carver! Über den Geradeauslauf kann ich jetzt leider nicht viel sagen, dürfte den reinrassigen Pumpern auch nicht das wichtigste sein, aber mir viel ein kippeln trotz
der "schmalen" Hänger nicht auf! Ic warte nun auch schon laaaange auf ein 170er + 10 Model! Die Haltbarkeit kann ich nicht bewerten, sollte aber auch weit über einer Carver liegen! Ich bin kein nicht nie Freund dieser
Produktionsfreundlichen Pivot Variante wie sie Airflow+Essexxset verwenden! SoLop.

PS: Die Carver sind nicht wirklich Konkurrenz für irgendwas, weil zu schlecht verarbeitet...aber sie funktionieren sehr leicht zum Pumpen und genügen!

Eisenring
13.11.2013, 08:32
Falls jemand eine/ein PAar abzugeben hat -> PN an mich.

Danke und Gruss

Cruiser
24.11.2013, 21:45
Threadname ist geändert. Dafür möchte ich in der bestellliste für eine vorderachse ganz oben stehen. :D

inimicissimus peccati
30.03.2015, 19:03
Hallo.

Für diese Woche steht eine Nachfrage über 2 Ecken in eine Werkstatt an (Hanger für vorne, Offsethanger für hinten, Baseplates); wegen der 2 Ecken und aus familiären Gründen kann sich das allerdings einige Tage (schätze rund 2 Wochen) ziehen mit der Anfrage, muss außerdem noch ein paar Zeichnungen fertig machen dafür, was prinzipiell aber kein Problem ist.
Von der Anfrage an die Werkstatt hängen auch die Konditionen ab, wird aber bestimmt in ähnlichem Rahmen wie sonst (siehe Post 24) sein.
Spacer/Achsstifte sollten auch in anderen (Zwischen-) Breiten machbar sein dann wahrscheinlich.

Achso: Bitte nicht mein Postfach mit PNs fluten, meine Mailadresse ist im Profil unter Messenger oder so hinterlegt, da gucke ich regelmäßiger nach, wohingegen ich PNs meist aus Schusseligkeit nicht beantworte :>

Wäre gut, sonst eine ungefähre Anzahl von Interessenten zu wissen, oder ob der Markt schon mit Don't Trip gesättigt ist, da ich mir beim Wirtschaften ohne Gewinn nicht leisten kann, viel auszulegen + dann drauf sitzen zu bleiben...

Grüße

BOONBASS
30.03.2015, 19:23
inimicissimus_peccati, hab die mal ne mail geschrieben.

inimicissimus peccati
30.03.2015, 20:21
.

Hobelrobel
30.03.2015, 21:35
Sie haben Post

mikitaman
30.03.2015, 23:26
Sie haben Post.

inimicissimus peccati
01.04.2015, 13:16
Danke Leute, für das positive Feedback!!!
Da ich einiges an Nachfragen hatte, die ich so schnell nicht einzeln beantworten kann, hier nochmal als gesammelte Information, die hoffentlich alle Fragen beantwortet:

Produziert werden sollen:
- Offset-Hanger für hinten (http://forum.longboardz.de/showthread.php?19913-CNC-Bastlerei-Slalom-Pumpachsen-100-130-mm&p=308658&viewfull=1#post308658)
- Hanger für vorne
- Baseplates 55° + 20° (http://forum.longboardz.de/showthread.php?19913-CNC-Bastlerei-Slalom-Pumpachsen-100-130-mm&p=346915&viewfull=1#post346915)
Alles bereit zur Montage von Bushings und Wheels, also inklusive sphärischen Lagern, Achsstiften, Pivot-Cups und so.
Werde bei Gelegenheit noch ein paar Bilder hochladen, da es noch kleine Verbesserungen zur Vorgängerversion gibt, nicht allzu bedeutendes.

Die Baseplates kommen in 20°- und 55°- Ausführung, bei diesen Winkeln bleibt die Keilung auf jeden Fall sehr überschaubar bzw. ist nicht nötig.
Die bisher genannten ungefähr 2 Wochen beziehen sich auf letzten Schliff an den Zeichnungen und die Weitergabe über 2 Ecken zum Werkstattmeister. Die 2 Ecken nehmen dabei am meisten Zeit in Anspruch.
Dann sollte ich zeitnah Bescheid kriegen, was die Werke dafür will und mit welchen Lieferzeiten ich rechnen kann, Branchenüblich sind da auch noch einmal ungefähr 10 Werktage + Versandzeit.
Ich rechne preislich mit dem Rahmen des Bisherigen -> waren ~70€/Hanger -> Base ungefähr halber Aufwand -> ~35€/Base.
CNC-Stunden kosten eine Menge, mache dabei maximal einen Fünfer pro Achse Gewinn für 'nen Sixer Brause. Heißt, dass das auch schon fast die Obergrenze ist, zu der ich das machen lassen würde, da ich selbst leider nicht viel Kohle hab; also deutlich teurer hieße für mich, weiter nach CNC-Kapazitäten zu suchen. Erste Verhandlungen waren aber vielversprechend.

Das Lager durch einen Plug zu ersetzen habe ich noch nicht versucht, sollte aber prinzipiell kein Problem sein, genau wie der POM-Pivotcup sicher durch zurechtgeschnitzte Bushings ersetzt werden kann. Bin Berliner Wechselbeläge gewohnt, und das rappelte nicht so unangenehm (selbst mit 75er Rollen mit großem Kern) wie doppelt gelagerte Achsen.
Die Pivotcup-Aufnahmebohrung könnte man mit den entsprechenden Mitteln sicher auch aufbohren/reiben + lagern, das bringt aber nicht mehr Präzision.
Das Lochmuster ist 2x Newschool, 1x Oldskool.

Die Achsen bauen mit den zugehörigen Baseplates recht flach auf.
Siehe hier (http://forum.longboardz.de/showthread.php?9902-Zeigt-her-eure-LDP-Boards%21%21%21&p=335355&viewfull=1#post335355). -> Der Unterschied in der Standhöhe betrug weniger als 2 cm, weshalb das gedropte Brett auch wieder gehen durfte :>
Die Standhöhe beträgt mit 76 mm Rollen, einem sehr dünnen Shockpad und einem 15 mm Brett ca. 11 cm ungekeilt auf 55°/20°, inzwischen mit 85 mm Centraxx und auf 60°/15° gekeilt ca. 12 cm, also selbst dann nicht höher als die meisten Guss-RKP-Achsen auf 70er Rollen.
Die Keilung bleibt auf jeden Fall sehr überschaubar, bin im Endeffekt bei vorne +5°, hinten -5° rausgekommen.
Die Hanger können auch auf Guss-Bases genutzt werden, wie gehabt, bauen dann aber höher auf.

Breite zwischen 100 &130 mm wieder, wahrscheinlich mit Abstufungen bei den Spacern aber diesmal.

Alles weitere müsste weiter oben hinreichend beschrieben worden sein.

bexerl
01.04.2015, 21:05
...

inimicissimus peccati
03.04.2015, 22:42
So, alles unterwegs Richtung Werkstatt, wie versprochen. Also fleißig beten, dass das was wird!!!

Im Anhang sind ein paar Bilder.
Unter anderem sieht man, dass unter normalen 75er Rollen der Achsstift auch auf schmalster Breite nicht groß raussteht.

Und ja, die Achsen haben einen Höhenunterschied von 9 mm (64 mm/55 mm), risern geht schließlich immer, im Gegensatz zum flacher machen :>

In der Vorgängerversion nudelte wegen nicht eingehaltener Fertigungstoleranzen das Kingpinloch aus, außerdem ist die Streuung der Durchmesser da so groß, dass ich mir da was überlegt habe, um da kein Spiel zu haben.

Hatte außerdem gerade keine Lust, noch Washer in die Baugruppe zu packen, Faulheit/Müdigkeit.

Achso, was noch sein könnte, ist, dass es nicht so Flügel zur Befestigung am Deck gibt, sondern der Raum zwischen den Flügeln ausgefüllt wird, je nachdem ob die Baseplates konventionell gefräst werden.

So weit erstmal von meiner Seite, jetzt mal auf die Antwort seitens der Werkstatt warten.

inimicissimus peccati
21.04.2015, 21:31
Guten Abend!

Gab jetzt endlich Bescheid aus der Werkstatt:
Der kann alles machen, Achsstifte, Spacer (5 mm + 10 mm), Pivot-Cups, Baseplates etc), außer Hanger :(
Fehlt zur Zeit die Kapazität, kann nicht programmiert werden, zu viel zu tun dort...
Muss jetzt nochmal gucken, wie ich sonst umkonstruieren kann, um das Modell zu vereinfachen, Schrägen müssen wohl raus und so...
Oder hat noch wer eine Fräse mit Kapazität stehen?
Hab jetzt nochmal ein Beispiel mitgegeben und schreibe nochmal ein paar Vorschläge, bin also voller Hoffnung, dass sich das alles regeln lässt, allerdings ist der Zeitrahmen leider nicht für mich abschätzbar, halte euch aber auf dem Laufenden!

inimicissimus peccati
06.05.2015, 08:12
Update:
Habe die Achsen aus Produktionssicht noch einmal komplett überarbeitet + vereinfacht + neu detailliert.
Sind seit kurzem auf dem üblichen Weg in die Werkstatt, wird also wieder ein paar Tage bis zur Rückmeldung dauern...
Liegt mir aber am Herzen, alle auf dem Laufenden zu halten!
Bis bald!

Hobelrobel
10.06.2015, 12:16
Und darf man mal gaaaanz Vorsichtig nach News fragen?

inimicissimus peccati
10.06.2015, 20:33
Klar!
Leider mehrwöchiger Aufenthalt des Werkstattmeisters in der Karibik, sollte demnächst (in 1-2 Wochen) zurückkehren...
Nervt mich langsam, das über zig Ecken durchziehen zu müssen, brauche Geld für eigene CNC-Fräse :>

inimicissimus peccati
11.07.2015, 08:28
Typ ist aus endlich Urlaub zurück + Informationen sind gestern nach zig Nachfragen zu mir durchgedrungen.
Hat zu viel zu tun, schafft das zeitlich nicht...
Mal wieder Stunden vergeblicher Arbeit; brauche unbedingt eine eigene CNC...

Tut mit schrecklich leid für euch alle und nervt mich selbst tierisch.
Aber trotzdem danke für das Verständnis und den Zuspruch bisher.
Sollte sich doch noch was ergeben, melde ich mich natürlich!

Und falls jemand freien (!) Zugriff auf eine CNC-Fräse hat, bitte melden!!!

Trotzdem ein schönes Wochenende euch.

Grüße

Moes
11.07.2015, 09:27
@dododo was ist mit deinem Frästyp? Hat der evtl noch Platz?

dododo
12.07.2015, 23:05
@dododo was ist mit deinem Frästyp? Hat der evtl noch Platz?

wir haben ja leider noch keinen :s