PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erstes Longboard - Welches Deck?



bonglord
24.01.2012, 13:46
Halli Hallo

Demnächst will ich mir ein Longboard zusammenschrauben, damit ich im Frühling voll durchstarten kann. Derzeit bin ich noch auf der Suche nach dem passenden Deck.
Ich möchte mit dem Board erstmal durch die Stadt und längere ebene Strecken fahren um zu üben. Später will ich mich dann aber auch Freeride wagen, da es in meiner Gegend schöne Möglichkeiten dafür gibt. Das Deck sollte zudem anfängertauglich und vergleichsweise leicht sein.
Ich wiege 70 kg und bin 185 cm groß. Schuhgröße ist 43.

Bei meiner Suche sind mir bisher folgende Decks als besonders geeignet erschienen:

- Arbor Assault
- Loaded Dervish
- Indiana Baton Chief / Fast Chief
- Fibretec S-Flex
- Airflow Pump Action

Könnt ihr mir eines der genannten besonders empfehlen oder davon abraten? Oder fällt euch ein anderes Deck ein das meinen Anforderungen eher entspricht?
Vielen Dank jetzt schonmal für eure Antworten.

firehell
24.01.2012, 16:37
Also ich bin auch''anfänger'' und habe das Assault,und bin mehr als zufrieden,kann dir also mit gutem Gewissen dazu raten,aber du musst es vorher testen,weil es flexig ist(für mich aber genau richtig)

JimmyN
24.01.2012, 16:45
Alles nicht so die Freeride-Kanonen, also entweder solltest du schonmal einplanen ein 2. Brett zum Freeriden zu kaufen oder du musst nun einen Kompromiss eingehen.

lulupus
24.01.2012, 16:47
wenn du ein airflow nimmst würde ich dir das F&F hat weniger flex als das pump action aber etwa das gleiche shape ;-) super freeride machine!!!!