PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : welche bushings / härte



dododo
31.01.2012, 18:28
Ich habe für ein eigenbau longboard core 7.0 achsen bestellt, die standard bushings sidn aber extrem hart, ich wollte fragen was ihr für allround bushings empfehlen könnt, und welche härte bei ca 60 kg.

Danke!!

NickNeck
31.01.2012, 18:33
Das Thema Bushings liegt irgendwo zwischen Religion und Wissenschaft und Geschmacksache. Eigentlich hilft da nur ausprobieren.

sudden
31.01.2012, 18:42
naja, mit Venoms zwischen 81a und 85a (je nach persönlichem Geschmack) wird er bestimmt glücklich werden!

MAY0
31.01.2012, 18:55
http://fullcircledistribution.com/pages/images/bushingschart2.1.13copy1.jpg
ich wiege 67kg und bewege mich im mittleren und rechten medium bereich. also solltest du dich etwa im linken und mittleren medium bereich orientieren.
fürs cruisen würde ich zu 2 konischen kushings greifen (kein shr). wenn du damit auch mal nen hügel fährst je nachdem wo du wohnst unten barrel oben konisch.
ansonsten ausprobieren, freunde fragen ob du ihre bushings mal ausprobieren kannst. nur so lernt man dazu.
wichtig noch die kingpinlänge. für 2 konische venoms solle es reichen glaube ich. aber bei barrel/tall cone brauchste nen längeren kingpin meine ich gelesen zu haben.

@nickneck: mit deinem post ist nun wirklich niemandem geholfen

dschihadinio
31.01.2012, 19:03
Fürchte, das mit normal großen Longboard-Achsen Barrells oder Cones nicht hinhauen in ner Core,
denn die Achse is ja ne Art "China-Indy (http://www.voguehost.com/ims/u/Knight203/Skateboarding/Core Trucks1.JPG)", die Bushings werden da zu hoch sein.

Würd da je nach Breite des Decks unter den Füßen (=Hebel)
Soft oder Medium Bones HC rein pflanzen.

Oder du lässt roadside die originalen, kleinen Cones drin
und verbaust nur Boardside z.B. weiche Venoms.
Möglich, das du dafür dort dann die Washer weg lassen musst,
da bin ich mir bei ner Core spontan unsicher

sudden
31.01.2012, 19:31
Oder du lässt roadside die originalen, kleinen Cones drin
und verbaust nur Boardside z.B. weiche Venoms.
Möglich, das du dafür dort dann die Washer weg lassen musst,


So meinte ich das auch! Der kleine Cone oben kann eigentlich bleiben oder man packt da noch Bones HC rein, wobei ich die ehrlich gesagt nicht so gut verarbeitet finde.

Gammelfleisch
31.01.2012, 19:45
Ich habe alte Core hier rumliegen. Wenn sich die Bauart nicht grundlgend geändert hat sind sie mit den Indies identisch! Zweimal Venom Standard passt also nicht rein! Die Venom standards sind 16mm hoch (cone und barrel), die Venom Elims 13mm. Damit bekommst du die Schraube nicht mehr drauf. Auch Doppelelim geht nicht, da die Roadside-Ausfräsung nicht breit genug ist für einen Elim; Du kannst natürlich arg quetschen, dann gehts. Es gibt allerdings auch small und medium Cones von Indie. Ich hatte ne zeit lang Elim/Small Cone drin und boardside den Washer weggelassen, hat mir aber nicht gefallen. Viele schwören auf die Bones HC, die bin ich aber noch nicht gefahren. Versuch mal den unteren Standard-Bushing drin zu lassen (evtl. ohne Washer) und streetside nen Bones deiner Wahl einzubauen, oder nen weichen Elim zu quetschen. Elim/Standard_Barrel macht ja irgendwie nicht so viel Sinn, da man den härteren ja in der Regel zum Brett montiert. Was hast du denn vor? Downhill/Slideing/Street/...? Je nach Anwendungsgebiet unterscheidet sich die Wahl der Bushings stark!

gnidnu
31.01.2012, 20:26
Nehmt nen Cutter, dann passt es.

dododo
31.01.2012, 21:36
da kann ich gnidnu zustimmen... wenn ich ein board mit concave und kicks hinkriege, dann schaff ichs auch noch bushings zu kürzen!

dododo
31.01.2012, 22:43
habe erstmal eine Khiro Barrel tall Cone Kombobestellt..

klotzey
01.02.2012, 08:26
wird nicht passen ... tall cone ist viel zu hoch für ne std indiestyle..

svensson
01.02.2012, 09:42
da kann ich gnidnu zustimmen... wenn ich ein board mit concave und kicks hinkriege, dann schaff ichs auch noch bushings zu kürzen!

wird nicht passen ... tall cone ist viel zu hoch für ne std indiestyle..


http://www.youtube.com/watch?v=ER9bo0UR440

Okay, jetzt ist's zu spät, aber bevor ich Khiros fahren würde, würde ich immer zu Venoms greifen.

Gammelfleisch
01.02.2012, 10:13
Sind Khiros so schlecht? Bei nem Stück Gummi kann man nicht so viel falsch machen, oder..?

svensson
01.02.2012, 10:53
Sind Khiros so schlecht? Bei nem Stück Gummi kann man nicht so viel falsch machen, oder..?
Die sind definitiv träger als Venoms. Von Rebound kann man bei den Khiros nicht wirklich reden.
Wie viel Unterschied das Urethan macht, kannst du ja bei Rollen feststellen.

Slartibartfass
01.02.2012, 10:57
Bones Hardcore Bushings gehen gut f. Indies. Evtl. auch eine Mischung aus Venom unten und HC oben. Ich finde beid ennen gut, dass die euch ein wenig limitieren. Bei meinen Indies hats sogar noch mit den Indiy Bushings in hart gebisssen. Sonst mal die Silberfische besuchen.

Cheers

N.

dododo
01.02.2012, 21:17
mal sehen... :DD


inimicissimus peccati (http://longboardz.de/forum/member.php?u=2006) hat mir noch ein paar bones verkauft, ich probier einfach mal! ich schreib dann!

dododo
05.02.2012, 11:38
sind beide angekommen, die bones passen und sind ähnlich wie die bushings von meinem alten board, die khiros muss ich noch stutzen

mAwA
02.03.2014, 20:23
Mal eine allgemeine Frage hierzu. Es ist doch korrekt, dass je härter die Bushings sind, desto mehr ist die Lenkung "eingeschränkt" oder ?

Look
02.03.2014, 20:41
Logisch. Für die gleiche Einlenkbewegung brauchst du bei härteren Bushings mehr Kraft, um sie genauso zu komprimieren, wie weichere.

ezak
03.06.2014, 23:24
Hi Leute,

ich schalte mich mal hier mit ein..... ich habe mir heute das Landyachtz 9two5 Deck bestellt und bin nun noch auf der Suche nach passenden Achsen. Habe leider jetzt schon oft gehört, dass die bushings standard zu weich für meine 100kg sind.

Wenn ich nachrüsten muss, kann mir einer "harte" bushings empfehlen? Achsen sind wie gesagt noch unsicher..... gibt es keine mit "von Anfang an harte bushings" ?

Paddel
04.06.2014, 06:53
Hi ezak. Ich bin auch in deiner Gewichtsklasse und fahre boardseitig 93a venoms und straßenseitig 90a venoms. Wiege aber nochmal 10kg mehr als du. Ich glaub mit 2 mal 90a venom barrel pro Achse kannst du nix falsch machen:) ist aber auch geschmackssache

SymandlOfADown
04.06.2014, 21:35
Die Gunmetal Achsen kommen meines Wissens stani mit 90a Venom Barrel bushings.
Solltest aber vorher nochmal abchecken.
Die Achsen sind für Freeriden/Downhill gedacht.

Moes
05.06.2014, 07:39
Jop, kann ich bestätigen, allerdings kommt dir das (zumindest bei den Magnum V2) wegen dem riesigen lean weicher vor, als es ist. Ich fahr die Gunmetal Magnum V2 mit standartbushings (wie gesagt 90a) und cup- anstatt flatwasher, auch zum cruisen super, die achse ist nur zu empfehlen.
Ich fahr sie fast offen, allerdings bin ich auch ordentlich leichter als du ;-) wenn man die Kingpinmutter schön festzieht kann man noch einiges an härte rausholen :)

CookieSkater
15.07.2014, 22:08
Hi Leute :)

Ich suche für später mal downhill bushings :) und zwar solche mit denen man noch einergermaßen cruisen und vernünftig lecken kann
und die bei höheren Geschindigkeiten (45 -55 km/h) nicht ins wobbeln kommen?

Ich hab die Bolzen Truck 180 mm drann und sind Bushings (87a) von Orangatang drinnen ich wieg um die 72 kg :)
Ich denke so schlimm isses gar net aber ich brauch glaub ich vorne und hinten unterschiedliche bushings oder? :)

klotzey
16.07.2014, 08:18
kannst du eigentlich so lassen - wenn's dir zu weich ist kannst du boardseitig auf 90a umsteigen, aber viel härter brauchst du's bei 72kg glaub ich nicht..

CookieSkater
16.07.2014, 08:23
Okay, sind ja Zylinder Förmige Bushings also von daher nicht so beweglich :)

Flux
02.09.2014, 09:39
Servus,

was für Bushings nehm ich denn am besten zum Cruisen?



Ich habe

9060 Truck 180mm Achsen
9060, 69 mm Wheels 78A
Das Deck wird ein Nachbau vom Mad Hunter von Bond http://forum.longboardz.de/showthread.php?13573-quot-Mad-Hunter-quot-von-Bond


Diese Bushings sind dabei:


Bushing-Härte (Durometer)



84A








Bushing-shape

2 x Barrel http://www.longboardshop.de/shop/buy%20longboards%20skateboards%20@%20longboard%20shop%20de/balloon/icon.gif






Ich selbst wiege ca 65 Kilo


Welche würdet ihr nehmen, oder passen die mitgelieferten?

dododo
02.09.2014, 09:55
Servus,

was für Bushings nehm ich denn am besten zum Cruisen?



Ich habe

9060 Truck 180mm Achsen
9060, 69 mm Wheels 78A
Das Deck wird ein Nachbau vom Mad Hunter von Bond http://forum.longboardz.de/showthread.php?13573-quot-Mad-Hunter-quot-von-Bond


Diese Bushings sind dabei:


Bushing-Härte (Durometer)



84A








Bushing-shape

2 x Barrel http://www.longboardshop.de/shop/buy%20longboards%20skateboards%20@%20longboard%20shop%20de/balloon/icon.gif






Ich selbst wiege ca 65 Kilo


Welche würdet ihr nehmen, oder passen die mitgelieferten?

zum cruisen kannst du die standardbushings verwenden

Jannek
04.12.2014, 21:25
Nabend,
stelle für jemand ein Board zusammen, der ca. 40kg wiegt.
Das Deck ist ein Topmount Marke Eigenbau mit 9060 Achsen.
Da ich mehr als das doppelte wiege, habe ich keinen Plan welche Härte ich nehmen soll.
Er ist noch ein Anfänger, meine das es für den Anfang gut ist nicht zu weiche Bushings zu nehmen. Passen 80-85er Cone/Barrel Sunrise Bushings?

Wydliez
04.12.2014, 21:43
75a Gummies ?

DoT
05.12.2014, 07:57
85er Riptide Barrels fahr ich bei gut 70 Kilo. Riptide gehen glaub ich bis 70 runter (und fallen weich aus), Reflex bis 74. Wenn's für ein Kind mit schmalen Füßen ist, ist Barrel/Cone vielleicht auch gar nicht verkehrt, wenngleich double barrel 'ne stabilere Mitte hat.

Ich würd 75er Riptides probieren. Double Barrel. Ist aber auch ein Schuss ins Blaue.

Jannek
15.12.2014, 17:07
Bei Concret Wave hatte ich auch noch mal nachgefragt und denjenigen den ich an der Strippe hatte, meinte, das 80er Cone/Barrel Gummies von Sunrise gut passen.
Vielen Dank für eure Hilfe.

SymandlOfADown
15.12.2014, 20:42
Welche Erfahrung hat man den mit Kombis aus SHR und klassischen Buschings?
Gehe ich richtig der Annahme, dass wenn ich mir Boardside einen SHR Bushing rein schmeiße und Roadside einen mit normaler Urethan Formel, dass dann die Mitte stabiler wird, aber Kurven dennoch schön zu fahren sind, ohne dass einem das Brett zurückspringt bzw zu wackeln anfängt?

Hab gesehen, dass Zak Maytum in seiner super flachen Hinterachse einen 98a SHR Barrel drin hat. Da hab ich mich gefragt, warum wirft er da nicht einen normalen 98er rein?

leaveboards
29.12.2014, 15:34
Ich habe ein Problem mit meinen neuen Caliber II 50° . Und zwar drückt es mir beim Einlenken den oberen konischen Bushing neben der Scheibe darauf raus. Dadurch verklemmt sich die Achse und dem Bushing tut das glaub auch nicht gut. Die verbauten Bushings sind die Standard mitgelieferten, hab also nix dran gemacht. Das ganze lässt sich nur verhindern, indem ich die Achsen extrem weich stelle. Fährt sich dann aber sehr wackelig und Wheelbites werden damit auch möglich.
Was kann ich da machen? härtere Bushings? andere Scheibe oben drauf?

badabamm
29.12.2014, 16:37
der bushing rutscht aus dem washer oder aus dem seat?

wenn er aus dem washer rutsch, den washer umdrehen und gucken, ob er besser wieder reinrutscht.
wenn du damit aber eine zu wackelige mitte bekommst, würde ich den cone in einen barrel bushing tauschen und dann ggf. wieder mit den washern probieren.

leaveboards
29.12.2014, 17:48
der bushing rutscht aus dem washer oder aus dem seat?


Er rutscht aus dem washer und drückt sich daran vorbei. Aber wenn ich den washer umdrehe ist die gebogene seite ja nach oben und völlig sinnlos, oder?

badabamm
29.12.2014, 18:11
Er rutscht aus dem washer und drückt sich daran vorbei. Aber wenn ich den washer umdrehe ist die gebogene seite ja nach oben und völlig sinnlos, oder?

naja, vllt rutsch er dann aber besser und vor allen dingen ohne kaputt zu gehen wieder rein.. ist ja dann quasi ein flatwasher...

leaveboards
29.12.2014, 18:14
Ich werde es mal probieren, aber dann hat der bushing ja theoretisch nichts mehr zum reinrutschen.
Das so etwas überhaupt bei neuen Achsen vorkommen kann finde ich schon etwas seltsam

Kann ich theoretisch auch den bushing umdrehen? Also das die schmäler werdende Seite zur Achse hin zeigt?

MNTHNG
29.12.2014, 18:51
Kannst du schon, ist aber total sinnlos. Dann wirds sehr wacklig...

leaveboards
29.12.2014, 19:16
Hab jetzt alles durchprobiert, hat nix wirklich geholfen. Dann hol ich mir wohl andere bushings oder mach Nen anderen washer drauf

badabamm
29.12.2014, 19:29
du hast ja zwei achsen und kannst umbauen, dann kannst du wenigstens (auf einer achse) feststellen, ob es es mit einer barrel/barrel kombi besser funktioniert. zwei große cupwasher solltest du ja auch haben...

Northstar
30.12.2014, 01:16
Ich hatte dies "Problem" mit meinen neuen Achsen auch, im Laden hatten sie mir allerdings gesagt, daß die Gummis erst lose eingestellt eingefahren werden müssen. Weil ich so nicht losfahren wollte hab ich sie im Stehen insgesamt etwa 10min hin und her gewippt bevor ich die Mutter weiter angezogen habe - hat gut funktioniert. Leute, die schon länger fahren haben das Problem vermutlich deshalb nicht, weil sie ihre Achsen von vornherein offener fahren.

JaneLightning
07.04.2015, 12:51
Weiß zufällig jemand welche Härte die Bushings beim 9060 DoubleKick haben?

DoT
07.04.2015, 13:12
Müssten 84a sein. Die sind zumindest ab Werk drin, wenn du die Achsen einzeln kaufst.

readY
15.05.2015, 21:15
Hey dudes, hier das Setup, hab alles außer die Bushings und die Lager.

Board: Rayne Reaper
Trucks: Helium CNC Trucks 50°
Wheels: weiße Minimonster 80a, eingefahren, gerade richtig!

Größe: 1,72m
Gewicht: 63kg

Welche Bushings würdet ihr empfehlen? Hatte früher immer Venoms fürs DH, Double Barrel, aber KA welche Härte.

Das Brett soll halt wirklich als Freeride-Allrounddeck genutzt werden, will alles damit machen, also leichten DH, carven, cruisen, aber auch sliden/driften.
Würde mich als nicht unerfahren Fahrer bezeichnen, früher viel geskatet und DH gefahren, Pendulum, FUßbremse und der ganze Kram ist kein Ding, bin auf meinem alten Setup auch schon 75km/h gefahren, aber so schnell solls jetzt iwie net mehr sein, meiner Freundin zu liebe ^^ Versteh ich auch iwie.

Will das Brett halt auch dafür nutzen um von A nach B zu kommen und werde damit zu 80% wohl eher auf recht ebenen Strecken fahren, evtl bissl schneller als maximale Pushgeschwindigkeit. In dem Dreh soll es wirklich noch wendig und agil sein. lean und rebound sollten ausgeglcihensein, auch da halt nen gutes Mittelding.

Was haltet ihr von ner Kombo aus barrel und cone bushing von Venom? Und wenn ja, welche Härte :/

Der Verkäufer der Achsen meinte zu mir per PM, dass er die Concrete Wave Bushings bevorzugt und ich diese mal probieren soll. Was meint ihr?

Bin auch für anderen Vorschläge offen.

Und ja Leute, ich weiß ... bei Bushings muss man probieren und es gibt nicht DIE richtige Meinung, über Anregungen wäre ich aber dennochdankbar ;)

readY
18.05.2015, 20:37
Keiner?

Knoops
18.05.2015, 22:57
Barrel/Cones würde ich sagen passt gut zu deinem Vorhaben. Härte vielleicht so 80/85a? Die Gummies sind gut, kannst bedenkenlos kaufen.

Fuchsii
21.05.2015, 06:51
Welche Bushings würdet ihr mir empfehlen bei 120kg? Die grünen aus dem boobam sind mir viel zu weich, bei denen kann ich ohne probleme mit dem fuß parallel zur fahrtrichtung lenken was mir nicht wirklich hilft beim bremsen lernen -.-
Dazu kommt noch das ich auch schon mehr als einmal beim lenken mit der rolle gegen das board gekommen bin. Angezogen hab ich die derzeit so fest das die an der seite rausquellen, was nicht grad förderlich sein soll.

Das board will ich eigentlich nur zum cruisen nutzen mit kleineren bergab fahrten

Knoops
21.05.2015, 08:57
Ich würde mal 95a probieren an deiner Stelle. z.B. von Gummies, Riptide, Venom.

DoT
21.05.2015, 13:08
Die 95er APS Riptides performen sehr dürftig. Relativ träge im Vergleich zu den anderen Härten von Riptide. Würde da eher auf Venom, Gummi und Riot setzen.

Rolling
12.10.2015, 11:44
Seit Wochen bin ich am Bushings Testen:
Benötige Tall Bushings für Kodiaks. 2x90A (boardside) + 2x87A (alles Venom) sind zu hart, 4x87A (Venom) sind zu weich. Venom Tall Bushin 88A (in diesem seetangrün) sind anscheinend weicher als die 87A.
Habt ihr nen Tipp für mich? Benötige da son Zwischending.

Knoops
12.10.2015, 11:56
Vielleicht passen die Gummies Tall Barrels? gibts aber leider nur in 5er Schritten bei der Härte (75, 80, 85, 90, 95a).
Oder mal bei Riptide schauen. Die haben oft so zwischenschritte bei den Härten.

Edit: welche Riptide Bushings passen wo bei der Kodiak:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.858810224166052.1073741916.100001112486751&type=3

Rolling
12.10.2015, 12:01
@knoops:
thx. Weißt du ob Riptide-Härten ähnlich sind wie die Härten von Venom? Ich stelle diese Frage bewusst, da die Original-Kodiak-Tall-Bushings in 90A viel weicher sind als die Venom Tall Bushings in 90A :)

Knoops
12.10.2015, 15:13
Leider nein.
Ich weiß nur
WPS: high Rebound
WFB: weniger rebound als die WPS, dafür mehr lean.

Bei silverfish heißt es (wichtiges in fett):


I find the WFB formula feels incredibly gooey and fluid in most trucks, whether they're restrictive or non-restrictive. I'm almost certain that this is due to their internal dry lubricant (the white corn starchy looking material on the surface of the bushing (http://www.silverfishlongboarding.com/gear-reviews/bushing)). They don't have that much rebound and they add an extremely progressively nice lean to whatever truck (http://www.silverfishlongboarding.com/gear-reviews/truck) they're added to.

The APS formula is a little more firmer and more fluid rather than gooey compared to the WFB. I find that they're basically the same as a WFB but with a bit more rebound and a bit more resistance when coming to full truck (http://www.silverfishlongboarding.com/gear-reviews/truck) lean.

Both formulas commonly feel one or two durometer's softer than they're listed when compared to Venoms. EG the hardness of the WFB 88A feels like an 87A Venom, and their 85A APS feels a little softer than a Venom 85A

Quelle: https://www.silverfishlongboarding.com/forum/longboard-and-skateboarding-trucks-bushings/357637-riptide-vs-venom-bushings.html#post1299897874

badabamm
12.10.2015, 16:04
hey knoops, ich hab hier noch tallbushings liegen 4x gummies in 90a und 2x riptide aps in 85 a. alles zusammen für nen zehner + versand, wenn du willst. oder teilmenge und angebot machen.

ps: die gummies sind neu und die riptide nur zum testen gafahren.

sToox
13.10.2015, 09:05
@badabamm: ich würde dir die Bushings abnehmen wenn sie für meine Bolzen Achsen passen falls Knoops sie nicht will. Versand Nach .at und Bezahlung via Paypal möglich?

Rolling
13.10.2015, 13:51
@badabamm Knoops sucht Bushings? :D

Knoops
13.10.2015, 16:25
Ich such keine, Rolling sucht :D Wobei ich wollte mal Tall Barrels Roadside in den Kahas probieren .... hmmmm

badabamm
13.10.2015, 17:19
@badabamm: ich würde dir die Bushings abnehmen wenn sie für meine Bolzen Achsen passen falls Knoops sie nicht will. Versand Nach .at und Bezahlung via Paypal möglich?

ein paar gummies ist weg, eins noch da plus die 85a aps riptides. schreib mich mal an, wenn du sie haben willst. ich weiß allerdings nicht, ob du dann einen längeren kingpin einbauen musst.

sToox
13.10.2015, 19:08
ein paar gummies ist weg, eins noch da plus die 85a aps riptides. schreib mich mal an, wenn du sie haben willst. ich weiß allerdings nicht, ob du dann einen längeren kingpin einbauen musst.

Danke, scheinen leider nicht zu passen (25mm x 15mm bei den Bolzen) :(

Clonboard
13.10.2015, 21:57
Die normalen Barrel Gummies passen in die Bolzen Achsen. Die Tall Barrel sind aber 18 mm hoch wuerden also wahrscheinlich nicht passen.

Dangermouse
05.11.2015, 13:28
Ich bin auch ein wenig überfordert, ob ich die Bushings in Standard Caliber Achsen wechseln sollte, und mit was. Bei den Härten kann ich ja experimentieren, aber welche Formen passen da? Tut mir leid, ist wohl auch eine absolute Anfängerfrage, hab die aber noch nie getauscht.

roov
05.11.2015, 13:34
Die Caliber TKP? Meinung bitte!:D

Dangermouse
05.11.2015, 13:55
Wie meinst du das? Also drin sind die originalen Bushings in Caliber 2 Achsen 44°, 184 mm. Aber was das für Bushings sind, das weiss ich nicht, aber sie sind mir eher etwas zu weich. Nur will ich jetzt auch nicht bockharte Teile drin haben.

roov
05.11.2015, 14:02
Ahhhh Caliber hat ne Caliber Standard Trucks Reihe, das sind aber halt TKPs und ich dachte du fährst die-.- Nevermind...

Aber die Blood Orange UHR aus der 44 Cal nehme ich ganz gern als Roadside Bushing mit Sunrise als Boardside. Also pack doch erstmal Boardside Sunrise oder Venom rein

Dangermouse
05.11.2015, 14:32
Ah...jetzt verstehe ich dich auch. Die von dir angesprochenen sind glaub ich der Untersatz von meinem Minicruiser, aber da ist das in Ordnung, an dem muss ich nichts ändern.

Und du meinst also ich soll die Roadside Bushings einfach erstmal drin lassen? Hab ich das so richtig verstanden und nur Boardside wechseln?
Das hilft doch schonmal :)

roov
05.11.2015, 14:49
Also an meinen beiden Freeridern habe ich BS Sunrise 90 und RS die Caliber Stocks. RS immer mit flatwasher, BS auch mal einen cupwasher. Gewicht 80-85kg

Hat mir von allen Kombinationen bisher am besten gefallen:)

Johnsen
05.11.2015, 19:01
Finde dass sich die Stockbushings in den 44er Cals wie Flummies anfühlen. Hab ebenfalls nur die roadseitigen BOs drinne gelassen und die boardseits durch 90a Venoms ersetzt. Ist jetzt genau richtig für meine 70kg.

badabamm
05.11.2015, 20:31
Ich bin auch ein wenig überfordert, ob ich die Bushings in Standard Caliber Achsen wechseln sollte, und mit was. Bei den Härten kann ich ja experimentieren, aber welche Formen passen da? Tut mir leid, ist wohl auch eine absolute Anfängerfrage, hab die aber noch nie getauscht.

wenn sie dir zu weich sind, nimm härtere. generell würde ich die achsmutter minimal so fest anziehen, dass du den washer gerade so noch drehen kannst und wenn du dann noch zwei umdrehungen anziehen musst, dass es passt, sind die bushings schon zu weich für dich. probieren kannst du da alles. ich bin z.b. auf riptide wfb bushings gewechselt. die wfb formel lässt einen eher linearen leanverlauf zu, wirken aber schon kurz nach der mitte auch etwas weicher..

das beste ist, du besorgst dir gebrauchte, von denen du den hersteller weißt und welche härten die haben, dann probierst du einfach aus. leg dich jetzt bloß nicht auf meine bushings fest, das ist alles eine frage deiner vorlieben..

juwlez
06.11.2015, 07:35
Ich brauch auch mal Rat. Ich bin seit kurzem im Besitz einer Sabre cf precision (44grad gekeilt) und suche noch das passende Setup. 93kg

Folgendes probiert

bo wedge 92a bs / Sabre oder gummies 90a rs

gefiel mir ganz gut, da rs wenig rebound aber mit flatwasher wheelbite mit cupwasher teilweise Washerbite im Maximum

Wedge bs / bo Barrel rs beides 92a mit flatwasher

kein wheelbite, aber viel zu viel rebound. Achse drückt mich im slide gefühlte immer wieder in die Mitte :(

am am besten wäre rs 92/93a gummies, kennt da jemand was vergleichbares evntl?

Das bietet mir meine bushingkiste, Vllt sieht dort jemand potenzial.

venom freeride/barrical 90a und 93a
venom shr 91a
riptide fatcone 95a
riptide Barrel 95a
gummies Barrel 90a
sabre Barrel Kingcone 90a

habe schon über 93a Kingcone nachgedacht, die stock Sabres fühlten sich nach recht wenig rebound an (im Vergleich zu den wedges bspw) Erfahrungen?

Gerhard
07.11.2015, 00:00
Also ich fahre mit ca. 85kg die grünen Sabre Kingcones BS und die grünen Sabre Barrels RS. Ist stabil, aber nicht zu träge :)

badabamm
07.11.2015, 00:02
flatwasher=wheelbite und cupwasher=washerbite - da würde ich schlicht mite härteren bushings und der cupwasher-kobi beginnen.

ein washerbite ist dem wheelbite vorzuziehen, denke ich. da packst du nicht nicht gleich auf maul

Dangermouse
13.12.2015, 08:44
Ahhhh Caliber hat ne Caliber Standard Trucks Reihe, das sind aber halt TKPs und ich dachte du fährst die-.- Nevermind...

Aber die Blood Orange UHR aus der 44 Cal nehme ich ganz gern als Roadside Bushing mit Sunrise als Boardside. Also pack doch erstmal Boardside Sunrise oder Venom rein

Ich erlag da selbst einem Irrtum. Ich hatte Caliber 50 Achsen, die mir zu weich waren. Mittlerweile fahr ich aber wirklich 44er Achsen auf einem anderen Brett und bin eigentlich recht happy mit den Stockbushings. Experimentieren werd ich später bestimmt wieder, aber an sich find ichs nicht mehr zu weich, im Vergleich mit der 50er Achse.
Tut mir leid, wegen der dämlichen Fragen, die im Nachhinein noch nicht mal sinnvoll waren. Aber ihr werdet es nicht glauben, auch gerade dadurch hab ich einiges an Überblick gewonnen, und find mich nun besser zurecht.