PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Women´s Longboard Camp



M. Shred
29.02.2012, 10:43
Women´s Longboard Camp


Zeitraum:

05.08. - 10.08.

Ort:

Osilnica (http://maps.google.com/maps/ms?msa=0&msid=202512950249417384972.0004ba0bec1276224ece8&hl=de&ie=UTF8&t=p&ll=45.525743,14.691896&spn=0.012026,0.040727&z=15&source=embed), Slowenien

Preis:

459 - 559€ (abhängig von der Unterkunft)

Leistungen:

All-Inclusive Catering (ohne Getränke)
tägliche Longboard Workshops
betreute Freerides
tägliche Yoga Sessions
How to Setup Workshop
Miniramp Workshop
1 x Spa
Outdoor Mini Ramp
Abendprogramme
Video Analyse von jeder Fahrerin
1 Longboard: FIBRETEC Deck, SABRE Achsen, ORANGATANG Rollen
1 Sixxa-Camp T-Shirt


Im Anschluss, 13.08. - 19.08. findet das KnK Longboard Camp (http://knk.longboard.si/knk-longboard-camp-2012/) statt.
Mehr Infos zum Women´s Longboard Camp ---> http://www.womenlongboardcamp.com/

xlaudyx
29.02.2012, 11:16
Super Idee!!!
Leider ein bißchen zu weit weg :-( Sowas müsste es mal hier geben!

DonLleonn
29.02.2012, 11:49
rassismus! immer nach gleichberechtigung schreien, aber dann isses plötzlich wichtig, welchem geschlecht man angehört...(die ganzen longboardgirlscrews kann ich deswegen auch nicht leiden, unsre mädels skaten bedeutend besser und brauchen nich son schmarrn)

sheer
29.02.2012, 11:55
cool down!
Manche Männer können sich halt nicht benehmen und sabbern oder baggern die ganze Zeit, so dass Frauen sich nicht entfalten wollen/können. Deswegen gibs auch ne Frauensauna.
Ich sehe gern den Longboard-Girls zu, finde die Videos vom Juan viel hübscher als manch andere...


Ps.: Rassismus ist was ganz anderes

tastentom
29.02.2012, 11:56
Ich würd's eher Sexismus nennen, schließe mich aber ansonsten voll und ganz meinem Vorredner an...:schizo:

mustusebrain
29.02.2012, 12:07
naja, sexistisch wärs, wenn sie Männer abwerten würden. Tun sie aber nicht.

Ich finds auch etwas seltsam, aber denke auch, dass die Diskussion hier in Sphären führen würde, die nur zu viel Streit führen. Darum sollte das Topic Topic bleiben, eine Diskussion woanders geführt werden.

Interessant fänd ich aber auch noch, ob der Workshop ausschließlich von Frauen durchgeführt wird oder ob sich da ein paar Männer ein paar Tage mit schönen Menschen umgeben wollen ;)

DeinLiebling
29.02.2012, 12:22
check die crew auf der domain und du wirst feststellen, dass nur ein kerl zufinden ist und der macht "media & support" (war bestimmt alles seine idee und er ist der platzhirsch ;) ).

Bluebear
29.02.2012, 13:05
na ja eigentlich alles egal solange die Mädels dann auch noch, ich nen es mal "normales Camp" danach noch dabei sind ^^
soll heißen ich brauch ne Freundin die Longboard fährt!

nagometerinsky
29.02.2012, 13:12
soll heißen ich brauch ne Freundin die Longboard fährt!

Kundendatenbank>Namensfilter>Umkreissuche

traktor34
29.02.2012, 15:23
Women´s Longboard Camp


Zeitraum:

05.08. - 10.08.

Ort:

Osilnica (http://maps.google.com/maps/ms?msa=0&msid=202512950249417384972.0004ba0bec1276224ece8&hl=de&ie=UTF8&t=p&ll=45.525743,14.691896&spn=0.012026,0.040727&z=15&source=embed), Slowenien

Preis:

459 - 559€ (abhängig von der Unterkunft)

Leistungen:

All-Inclusive Catering (ohne Getränke)
tägliche Longboard Workshops
betreute Freerides
tägliche Yoga Sessions
How to Setup Workshop
Miniramp Workshop
1 x Spa
Outdoor Mini Ramp
Abendprogramme
Video Analyse von jeder Fahrerin
1 Longboard: FIBRETEC Deck, SABRE Achsen, ORANGATANG Rollen
1 Sixxa-Camp T-Shirt


Im Anschluss, 13.08. - 19.08. findet das KnK Longboard Camp (http://knk.longboard.si/knk-longboard-camp-2012/) statt.
Mehr Infos zum Women´s Longboard Camp ---> http://www.womenlongboardcamp.com/

Hoffentlich jawohl vegan!

riedel
29.02.2012, 16:23
jaja, die krasse jahrtausendealte benachteiligung der männer. wir hamms schon echt schwer...
da gibts nen angebot für menschen, die sich das ganze machogeprolle mal ersparen wollen und
in nem geschützten raum ihr ding machen wollen. uh, krass. benachteiligung der ständig durch
frauen unterdrückten und gesellschaftlich benachteiligten männer.
literaturempfehlung meinerseits:
http://www.boell.de/publikationen/publikationen-antifeministische-maennerrechtsbewegung-13838.html (.pdf4free)

kein plan, warum eine abgrenzung viele immer so schnell als angriff verstehen. gibt doch 3 tage später nen
offenes angebot. der deutsche feminismus war und ist nie ansatzweise so homogen und männerfeindlich,
wie das medial oder in internetgerotze immer dargestellt wird.

frieden, brüder und schwestern :)

edit: nachhilfe zum thema rassismus (da gibts ja offensichtlich nachholbedarf):
http://de.wikipedia.org/wiki/Rassismus

DonLleonn
29.02.2012, 23:14
ok, rassismus ist nicht der korrekte terminus. allerdings sehe ich die sache wie folgt: frauen schreien seit jahren nach "gleichberechtugung". was denkt ihr, was für ein geschrei aufkommen würde, wenn ein event nur für männer wäre? da würden die ganzen ollen rumschreien ohne ende. aber, da sie mit ihren hotpants geil aussehen aufm board, ist das gerechtfertigt. ein dh event, auf dem bretter inkl. sind, find ich auch schwachsinnig. wenn sich jemand damit auseinandersetzt, der/die hat ein board dafür. wer das noch nicht gemacht hat, sollte nicht auf sonen event gehen, bzw einfach so üben und dann auf nen normalen freeride gehen.
auf jeden fall finde ich das konzept banane und die umsetzung ist auch idiotisch. dieses "mädels unter sich" wollen doch nur welche, die "cool longboard fahren wollen" und keinerlei elan haben, etwas zu erreichen (und wenn es bloß ist, einen berg sicher runter zu kommen).

ich kann und will so etwas auf keinen fall gut heißen. die mädels die ich kenne un dschätze scheissen drauf, dass 95% männer bei events auftauchen. die machen das wegen dem sport (und evtl. wegen den coolen dudes) und nicht wegen dem cool sein.
wenn sich frauen alleridngs mit sowas ködern lassen, n überteuertes produkt plus event zu erstehen, ist da snatürlich schön für diejenigen, die die kohle einsacken...das können ise auch meinetwegen machhen. abe rgut find ich das konzept und die umsetzung trotzdem nciht.

ps: @riedel: mir geht es nicht darum, dass männer benachteiligt werden, sondern darum, dass ich es für unverschämt halte. wenn männer einen event nur für männer machen wprden, würden die ollen feministen unter den skaterinnen (die sehr wenigen aber um so offensiveren) auf die barrikaden gehen. aber wenn die sowas machen, ist das ok... komisch

Feebe
29.02.2012, 23:43
Lleon: Wenn deiner Meinung nach sich die Mädels beschweren wenn Männer ´nen Männerevent starten, bist du dann im Umkehrschluss ´ne Pussy weil du rumzickst weil Frauen nen Frauenevent veranstalten...?

Ist doch alles Wayne! Sollen se doch machen....

xManuelx
01.03.2012, 00:01
Es ist soo unglaublich lächerlich das sich jetzt tatsächlich manche es rausnehmen und was wegen sexismus labern.

Komisch als hier von der caliber Werbung die Rede war hat jeder die klappe gehalten.
Im wasserstoffblond thread hab ich kaum jemand gesehen der was zu Sexismus gesagt hat.
Als zu einer userin gesagt wurde das Sie wohl nicht genug gef...wird hat auch kaum einer Partei für Frauen ergriffen.

Aber jetzt wenn Frauen ihr eigenes ding durchziehen dann wird das maul aufgerissen und rumgeheult?
Wisst ihr warum die sowas überhaupt machen? Weil die einfach keinen bock mehr auf die Männer macho scheiße haben welche leider auch teilweise hier im Forum abgeht.

Und ja ich sag das nich einfach so. Ich hab insiderinfos.

DonLleonn
01.03.2012, 00:08
Lleon: Wenn deiner Meinung nach sich die Mädels beschweren wenn Männer ´nen Männerevent starten, bist du dann im Umkehrschluss ´ne Pussy weil du rumzickst weil Frauen nen Frauenevent veranstalten...?

Ist doch alles Wayne! Sollen se doch machen....
häh? frauen sind doch keine schwänze, wenn sie sich über nen männerevent beklagen. mir is das doch im grunde latte, was die da machen. aber ich finds komsich, dass manche frauen denken, dass sie so etwas bräuchten. wenn sie es wirklich wöllten, würde es ihnen nichts ausmachen, die tätigkeit auch so auszuüben.
auf jeden fall, find ich sone entwicklung komisch...

xManuelx
01.03.2012, 00:08
Und ich würde echt mal die Füße still halten Leon weil du kennst die Leute nich welche das ganze veranstalten und sich dafür den arsch aufreisen,also nimm dir mal nich so viel raus, ohne scheiß!

Wenn du echt denkst das es nur ums gut aussehn geht dann hast du echt null Plan...

Dackel
01.03.2012, 00:26
http://images.mylot.com/userImages/images/postphotos/2462568.jpg

xlaudyx
01.03.2012, 02:17
Wieso schreiben hier eigentlich nur Männer?? ;-)
Also ich finde es einfach toll, dass überhaupt mal ein Workshop angeboten wird, ich suche sowas schon länger und habe bisher nichts gefunden (gut, vielleicht liegt das daran, dass grad Winter is ;-) )!
Deswegen finde ich die Idee super! Ich würde aber genau so gern was mitmachen, wo auch Männer teilnehmen, das ist doch echt völlig egal!

Dackel
01.03.2012, 02:33
Stichwort: Longboardzeltlager Jungholz

Matjessurfer
01.03.2012, 07:46
Ich dachte immer, es geht darum Spaß zu haben. Ob man nun den Berg hoch oder runter fährt, Männlein oder Weiblein ist.
Diese Diskussion ist so etwas von daneben. Es ist ein Anbieter, der ein Konzept hat. Dieser Anbieter hat sich seine Zielgruppe selber ausgesucht und es einzig und allein seine Sache.

Wem das nicht passt, der hat Pech gehabt oder soll anfragen, ob er eine "Pussy-Wildcard" bekommt, sich aus Gleichberechtigung O.B. 's irgendwo reinstecken und sich bei Bauch, Beine, Po anmelden!

Lambda03
01.03.2012, 08:28
Popcorn, da.
Milchshake, da. --> Weitermachen bitte.

Isses nicht absolut latten, wer sich wann und wo zusammnefindet zum brettern?

riedel
01.03.2012, 12:35
:
ok, rassismus ist nicht der korrekte terminus. allerdings sehe ich die sache wie folgt: frauen schreien seit jahren nach "gleichberechtugung". was denkt ihr, was für ein geschrei aufkommen würde, wenn ein event nur für männer wäre? da würden die ganzen ollen rumschreien ohne ende. aber, da sie mit ihren hotpants geil aussehen aufm board, ist das gerechtfertigt. ein dh event, auf dem bretter inkl. sind, find ich auch schwachsinnig. wenn sich jemand damit auseinandersetzt, der/die hat ein board dafür. wer das noch nicht gemacht hat, sollte nicht auf sonen event gehen, bzw einfach so üben und dann auf nen normalen freeride gehen.
auf jeden fall finde ich das konzept banane und die umsetzung ist auch idiotisch. dieses "mädels unter sich" wollen doch nur welche, die "cool longboard fahren wollen" und keinerlei elan haben, etwas zu erreichen (und wenn es bloß ist, einen berg sicher runter zu kommen).

ich kann und will so etwas auf keinen fall gut heißen. die mädels die ich kenne un dschätze scheissen drauf, dass 95% männer bei events auftauchen. die machen das wegen dem sport (und evtl. wegen den coolen dudes) und nicht wegen dem cool sein.
wenn sich frauen alleridngs mit sowas ködern lassen, n überteuertes produkt plus event zu erstehen, ist da snatürlich schön für diejenigen, die die kohle einsacken...das können ise auch meinetwegen machhen. abe rgut find ich das konzept und die umsetzung trotzdem nciht.

ps: @riedel: mir geht es nicht darum, dass männer benachteiligt werden, sondern darum, dass ich es für unverschämt halte. wenn männer einen event nur für männer machen wprden, würden die ollen feministen unter den skaterinnen (die sehr wenigen aber um so offensiveren) auf die barrikaden gehen. aber wenn die sowas machen, ist das ok... komisch


häh? frauen sind doch keine schwänze, wenn sie sich über nen männerevent beklagen. mir is das doch im grunde latte, was die da machen. aber ich finds komsich, dass manche frauen denken, dass sie so etwas bräuchten. wenn sie es wirklich wöllten, würde es ihnen nichts ausmachen, die tätigkeit auch so auszuüben.
auf jeden fall, find ich sone entwicklung komisch...

boah leon, nix persönlichet, aber dein text steckt so voller abwertungen. "die ollen"; reduktion
von frauen auf sexualität; recht auf event absprechen, weil die menschen angeblich anfänger_innen
sind; unterstellungen über den impetus der va...
das tut mir irgendwie echt weh (jaja, ich weiss: "pussy" *würg*), zu sehen, was sich da für dich für
ein bild baut. echt schade.

hast du mal überlegt, ob texte wie deiner und der darin transportierte habitus ein grund dafür
sein könnten, dass frauen das gefühl haben, events ohne männer zu brauchen, damit sie sich
frei fühlen können?

ich finds schön, dass es in deinem umfeld 95% frauen gibt, die sich durch blödet ge-
quatsche nicht diskriminiert fühlen. oder nehmen sie es vielleicht nur hin, weil die
community so eng ist und es kaum ausweichmöglichkeiten gibt?
ich denke, es ist fatal aus deinen persönlichen erlebnissen auf einen allgemeinen zustand
oder auch nur blickwinkel schließen zu wollen und diesen als alleinig richtig/wahr/gültig
zu setzen... es gibt auch menschen, die was anderes fühlen als du *hust*

greetz

SurfTheAsphalt
02.03.2012, 10:55
oh jeah! wo bleibt der konter? entertaining!

sheer
02.03.2012, 11:09
oh jeah! wo bleibt der konter? entertaining!
geh und spiel mit deinen Puppen...

Hier geht es nicht um deine Belustigung

mikitaman
02.03.2012, 11:20
geh und spiel mit deinen Puppen...

Hier geht es nicht um deine Belustigung

Stimmt, das Forum ist schließlich purer Krieg!!!!

Dein Kommentar war genauso unsinning wie meiner hier. Und nun bitte wiederzum Thema.


Ich finde es Grundsätzlich überhaupt nicht schlimm, dass ein solches Camp angeboten wird. Ich sehe das eher als Chance, das Longboarden auch in der weiblichen Öffentlichkeit stärker zu etablieren. Es ist aktuell nunmal ein sehr männerdominierter Sport.

Hurley
02.03.2012, 11:27
Hallo,

möchte auch mal kurz was dazu sagen. Ich komme ja eigentlich aus der Wellenreitszene und dort ist das Thema Frauencamps schon relativ verbreitet. Wobei ich das nicht so schlimm finde! Da es erstens genug Camps gibt die gemischt sind und zweitens es wirklich tatsächlich so ist das zwischen Mann und Frau die Interessen nach dem "Sport oder Hobby" oftmals weiter auseinander gehen...
Als kleines Beispiel: Surfcamp Portugal gemischt: Nach der täglichen Spätsession kommen Männer und Frauen zurück ins Camp und sitzen beisammen und planen die Abend Gestalltung. Die meißten Mädels möchten einen Abend ruhig ausklingen lassen und die meißten Jungs wollen eben Ihren Spass, feiern Party und ausgelassene Stimmung. Hierbei entsteht meißt die Debatte von Frauen und Männern wo jeder sich durchsetzen will... Die Männer sagen "Auf Mädels lasst uns feiern gehen" und eben umgedreht. Somit entsteht oftmals bereits hier eine Grüppchenbildung... Die sich dann etwas durch ein weiter ausbreitet. Dies ist natürlich nicht immer und jedesmal so aber sowas erlebt man natürlich, je nachdem welche Charaktere aufeinander treffen.

Also mir ist das ganze eh egal wer was wie wo macht und vorallem mit wem. Natürlich sage ich das ein gemischtes Camp auch viele Vorteile hat! Darum bevorzuge ich immer ein solches. Wenn Frauen dann meinen Sie müssen Ihr Ding machen ok bitte... Jedem das seine. Aber warum sind beim Surfen z.b. die besten und schicksten Camps auf der Welt wohl gemischt ;)

Natürlich ist das beim Thema Surfen eher nicht zu werten weil der Sport ja leider durch die Medien und Hype geprägt ist und es unendliche viele Camps gibt Weltweit. Dies ist beim LoBo ja nicht so extrem.

Aber lasst die Mädels doch machen, wir wissen ja schließlich auch wie wir Spaß haben :D :schulz:

Life Ride and Play

Dackel
02.03.2012, 14:15
Das Problem mit dem Sexismus ist dass das Frauen sich selbst zum Opfer abstempelt und ihn künstlich am Leben erhalten.
Sei es durch Frauenlongboardcamps oder andere Frauenxxxxx-Veranstaltungen .
Es herrscht einfach ein falsches Selbstverständnis das bewusst hochgehalten wird, womit "die Frauen" sich aber selbst derbst ins Knie schnitzen.

Wer (männlich wie weiblich) Nachts mit eingefallenen Schultern, ängstlich umher schauen und "Ich bin schwach" murmelnd durch eine dunkle Strasse geht hat am Ende vermutlich eher einen Geldbeutel weniger in der Tasche als jemand der da selbstbewusst geradewegs durch marschiert.

Solange Frauen sich mit solch einem kontraproduktiven Bullshit wie Frauencamps etc. wissentlich und vollauf geplant als das "schwache Geschlecht" separieren und präsentieren sollten sie zu Recht Angst für dem Rest der Menscheit haben.

Hurley
02.03.2012, 14:36
@Dackel

Da muss ich dir aber auch Recht geben! Frauen wollen immer Gleichberechtigung etc. aber nehmen sehr oft bewusst die Opferrolle ein. Stellen sich gewissen Dingen oder Angstsituation nicht so wie man es sollte... Zumindest sieht merkt und erfährt man das ja häufig genug.
Oftmals ist es dann doch auch die starke Schulter die gesucht wird, oder aber die Konfliktsituationen wird einfach bewusst umgangen mit weglaufen und Co.

Was mich auch stark wundert ist, warum hier eigentlich nicht mal ein paar Frauen dazu schreiben. Ich finde das Thema ist eigentlich interessant. Wobei wir aber scheinbar wieder bei dem vorigen Punkt sind :D :confused:

Aber ich würde jetzt nicht sagen das Frauencamps etc. dieses Symptom verstärken, aber natürlich separieren sich die Frauen damit wissentlich ab.
Aber letztendlich muss jeder das für sich selbst entscheiden.

bexter
02.03.2012, 14:38
Solange Frauen sich mit solch einem kontraproduktiven Bullshit wie Frauencamps etc. wissentlich und vollauf geplant als das "schwache Geschlecht" separieren und präsentieren sollten sie zu Recht Angst für dem Rest der Menscheit haben.

...das ist aber auch nur eine Meinung von vielen...von den Mädels die ich kenne, die Interesse an einer solchen Veranstaltung gezeigt haben, ist mir bislang noch gar nicht aufgefallen, dass eben diese Angst vor dem Rest der Menschheit haben (und sich eben aus solchen Gründen in einem Camp anmelden).

mustusebrain
02.03.2012, 14:41
Wir haben nunmal eine sich selbst reproduzierende heteronormativ-patriarchal geprägte Gesellschaft.

Was ich damit sagen will? Wer will, macht es anders, wer nicht... nicht.

Dackel
02.03.2012, 14:46
Ausnahmen bestätigen die Regel @bexter

Die Frauen die ich kenne die Selbstbewusstsein ausstrahlen und wissen wo sie stehen (wollen) halten sich von solchen frauenspezifischen Dingen meist fern (Abgesehen von dem Benefit das Frauenparklätze oft Frei und direkt am Aufzug sind.), und die Frauen die mir bekannt sind die solche Angebote annehmen sind meist eher das schüchterne kleine Mäuslein.

svensson
02.03.2012, 14:51
ihr habt Probleme.Das hier ist ne Eventinfo.Wie kann das nur so ausarten?Die Mädels,die Bock drauf haben,nehmen Termin und Formalitäten zur Kenntnis.Alles Andere ist doch egal,mindesten falsch am Platze

jubey
02.03.2012, 14:54
was ist so schlimm an schüchternen kleinen mäuslein?

Dackel
02.03.2012, 15:00
Nichts, solange niemand das oder sie be oder ausnutzt.

olgi
02.03.2012, 15:01
@Jubey: Grammatikalisch betrachtet das fehlende "en"

Ansonsten ist die Diskussion lustig...

langbrettlabor
02.03.2012, 15:05
Solange Frauen sich mit solch einem kontraproduktiven Bullshit wie Frauencamps etc. wissentlich und vollauf geplant als das "schwache Geschlecht" separieren und präsentieren sollten sie zu Recht Angst für dem Rest der Menscheit haben.

Na herzlichen Bullshit.

Frauen haben in solchen Sportarten ganz andere Bedürfnisse. Auch im Windsurfen gibts seit Jahren Mädelscamps. Wieso? Material wird nach anderen Gesichtspunkten ausgewählt, Technik wird anders vermittelt. Das hat nix mit Feminismus zu tun o.ä. Es wird lediglich ein Raum geschaffen in dem man sich auf einem anderen Level austauschen kann etc.

Das könnte statt nem Mädelcamp auch ein Camp für einbeinige Buttboarder, Veganer (mit veganem Slidehandschuh Workshop) oder Standupfahrer mit wenig Haaren sein. Jacke wie Hose, Strumpf wie Schuh. Nix verwerfliches dran.

Ich bin ganz stark dafür, dass diese blödsinnige Diskussion hier mal abgebrochen wird.

Es bleibt doch jedem überlassen wie er was für eine Veranstaltung ausrichten will, solang er das Interesse von genügend Skatern da ist.

langbrettlabor
02.03.2012, 15:12
Wo wir eh schon total Offtopic sind, machen wir ein kleines Quiz:

Fredo ...


schmeißt jetzt seine Popcornmaschine an


regt sich darüber auf worüber manche Leute so aufregen können


geht skaten weil draussen die Sonne scheint.

25359

mustusebrain
02.03.2012, 15:18
Ist das ein MultipleChoice und wir dürfen auswählen? :D

jubey
02.03.2012, 15:22
@Jubey: Grammatikalisch betrachtet das fehlende "en"

Ansonsten ist die Diskussion lustig...mäusleinen? :P

fredo geht skaten weil die sonne wirklich scheint

olgi
02.03.2012, 16:04
Na ja... die Frage war: " was ist falsch an schüchternen kleinen Mäuslein?"
Ich glaube, falsch ist, dass es "an schüchternen kleinen Mäusleinen" heissen sollten ;-) Also, irgendwie muss man da ein Plural einfügen. Klingt aber beides scheisse!

Das war ehrlich gesagt für mich das einzig interessante in der gesamten Diskussion in diesem Thread. Die Sonne kommt wieder raus und dennoch bleiben die Kommentare auf unterirdischem Niveau. Lustig!

stefina
02.03.2012, 16:23
Ich bin gerade hin und hergerissen, ob eine Antwort hier überhaupt "was bringt", aber ich als Mädel erzähle mal ein wenig über meinen Standpunkt darüber.
Mein Freundeskreis besteht wohl zu 80 % aus Männern, davon sogar sehr viele, mit denen ich auch über vieles reden kann und umgekehrt. Die Bremer Longboard Jungs *whoopwhoop* haben mich herzensgut aufgenommen und sich mit sämtlichen dummen Fragen löchern lassen, keine Frage. Ich studiere und arbeite in einer Männerdomäne (IT) habe Hockey gespielt, wo ich das einzige Mädel bin und finde das alles auch toll! Ich bin also total down mit den boys und so. Jedoch nicht weil ich Mädels nicht ab kann.
Jetzt der Knackpunkt: Nichtsdestotrotz tut es hin und wieder einfach mal gut nur mit Mädels was zu machen, und wenn es ne Kissenschlacht, shoppen oder longboarden ist. Man wird heutzutage als Mädel in sämtlichen Männerdomänen super aufgenommen, der Großteil weiß sowas immer zu schätzen (und das nicht mal immer nur zurecht, aber das ist ein anderes Thema). Jedoch meist nur zu einem gewissen Punkt. Ihr meint das alles auch gar nicht böse, aber es ist schon so, dass man sich als Frau doch noch etwas hervorheben muss, um Ebenbürtigkeit zu beweisen. Ich hab mir sagen lassen, dass ich als selbstbewusster Mensch auftrete, also zähle ich mich mal nicht zu den "Mäuschen", doch auch ich muss erstmal laut sein können, um gehört zu werden. Soo schlimm war das für mich persönlich zwar nicht, da es mich stärker gemacht hat *heul heul*, aber ich kann es schon verstehen. Man mag dann vielleicht doch nicht jede Frage stellen, auch wenn es kein Problem wär.

Darum freue ich mir auch grad nen Ast ab, dass ich gerade die Bestätigung für die Teilnahme bekommen habe. *uhoh, outing* Ich habe super Lust auf Freeride und erhoffe mir in der Konstellation eine etwas chilligere Umgebung, wo ich mich herantasten kann und mich dabei nicht auf Typen verlassen muss, die mir zwar Tipps geben, aber die hauptsächlich selber fahren wollen (was ich keinem verdenken kann und will [aber würde :P]) und ihnen den Spaß daran nehme, mindestens eindämme. Bestimmt kann ich das auf ne viel billigere, "real"ere und geilere Art lernen, aber da klingt ne Woche Slovenien mit abgesperrter Straße nur für Frauen einfach zu gut, denn auf sterben hab ich persönlich nicht so ne große Lust, und ich tendiere eh in die Richtung :P Ich würd euch auf nem coolen Freeride bis dato eher die Strecke verstopfen, weil ich bremsend den Berg runterfahren würde. Ja, alles immer gar kein Problem, aber ich erhoffe mir hier trotzdem viel mehr Ruhe.

Dann bin ich mal gespannt, ob nach meinem Outing als Women's Longboardcamper nun meine Skate-Cred den Hügel gedownhilled ist, dann ist das immerhin schon ein Teil von mir :) Lasst einfach denen, die da drauf Bock haben, ihre Freude. Ich respektiere Jungs und Mädels gleichermaßen, die es "richtig" lernen. Ich für mich glaube, dass genau dieses Camp mir persönlich viel bringen kann.

Und ja, ich stimme fredo zu: beruhigt euch erstmal, die sonne scheint, geht skaten!

rakete
02.03.2012, 17:25
stimme dir da in allem zu, habe auch sehr ähnliche erfahrungen gemacht. nur bin ich nach wie vor der meinung, dass eine geschlechtliche separierung nie die lösung ist. vor allem nicht bei so großen themen wie gleichberechtigung. habe da auch schon stunden konstruktiv (!) mit der fee drüber diskutiert und sind da einer meinung, haben aber zwei ansätze. ich kann auch verstehen, dass du das in ruhe lernen willst, wie du sicher nen berg runterkommst. und ja klar könnte ich jetzt mit nörgelnder stimme erzählen, dass ich es auch auf die absolut harte tour lernen musste, mit menschen, die alle schon viele jahre länger fahren. aber is wurst.

nur: wo gehen die männlichen anfänger hin? warum separiert man camps nicht nach könnerstufen, wenn man denn möchte? ist ein einwurf, keine abschmetterung.

und zu dem vorwurf, dass die da schwach in hotpants vor sich hindümpeln: wer einen blick auf die organisatorinnen wirft, der nimmt das wohl getrost wieder zurück:)

TotalKnockOut
02.03.2012, 17:26
Das Problem mit dem Sexismus ist dass das Frauen sich selbst zum Opfer abstempelt und ihn künstlich am Leben erhalten.
Sei es durch Frauenlongboardcamps oder andere Frauenxxxxx-Veranstaltungen .
Es herrscht einfach ein falsches Selbstverständnis das bewusst hochgehalten wird, womit "die Frauen" sich aber selbst derbst ins Knie schnitzen.

Wer (männlich wie weiblich) Nachts mit eingefallenen Schultern, ängstlich umher schauen und "Ich bin schwach" murmelnd durch eine dunkle Strasse geht hat am Ende vermutlich eher einen Geldbeutel weniger in der Tasche als jemand der da selbstbewusst geradewegs durch marschiert.

Solange Frauen sich mit solch einem kontraproduktiven Bullshit wie Frauencamps etc. wissentlich und vollauf geplant als das "schwache Geschlecht" separieren und präsentieren sollten sie zu Recht Angst für dem Rest der Menscheit haben.

(von Dackel)

Du hast dich ganz offensichtlich schon ausgiebig mit Sexismus auseinander gesetzt....

Ich warte eigentlich nurnoch auf den Edit, dass Frauen die kurze Röcke tragen schuld an Vergewaltigungen sind.

Also ich finde diesen (und so manchen anderen Post) einfach nur unverschämt und ziemlich blöde!

mustusebrain
02.03.2012, 17:32
und ich finde, dass hier jetzt mal ein Punkt gemacht werden sollte.

RAMBO
02.03.2012, 17:50
echt ma, die lobo intelligentsia hat grad entschieden, dass die diskussion hier beendet is ihr doofies.

TotalKnockOut
02.03.2012, 17:59
Es ging mir persönlich auch nicht darum öl ins feuer zu gießen und die Fronto zu verhärten, sondern ein bischen hervor zu heben, dass da ganz großer Blödsinn verzapft wird.
Eigentlich sind mir dieser ganze Tweef hier im Forum herzlich egal, aber irgendwo hörts einfach mal auf!
Die Frauen erhalten den Sexismus künstlich am Laufen, weil sie so gerne Opfer sind? WTF!

btw: Das kann auch gerne persönlich genommen werden.

mustusebrain
02.03.2012, 18:27
echt ma, die lobo intelligentsia hat grad entschieden, dass die diskussion hier beendet is ihr doofies.

kann ich dir irgendwie helfen?

@totalknockout: war auch nich gegen dich persönlich. ich finde nur, dass hier alles gesagt ist und der Thread nun wieder seinem ursprünglichen Zweck zugeführt werden kann.

birte
02.03.2012, 19:15
Das Problem mit dem Sexismus ist dass das Frauen sich selbst zum Opfer abstempelt und ihn künstlich am Leben erhalten.
Sei es durch Frauenlongboardcamps oder andere Frauenxxxxx-Veranstaltungen .
Es herrscht einfach ein falsches Selbstverständnis das bewusst hochgehalten wird, womit "die Frauen" sich aber selbst derbst ins Knie schnitzen.

Wer (männlich wie weiblich) Nachts mit eingefallenen Schultern, ängstlich umher schauen und "Ich bin schwach" murmelnd durch eine dunkle Strasse geht hat am Ende vermutlich eher einen Geldbeutel weniger in der Tasche als jemand der da selbstbewusst geradewegs durch marschiert.

Solange Frauen sich mit solch einem kontraproduktiven Bullshit wie Frauencamps etc. wissentlich und vollauf geplant als das "schwache Geschlecht" separieren und präsentieren sollten sie zu Recht Angst für dem Rest der Menscheit haben.


Herr, schmeiß Hirn vom Himmel (http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=herr%20schmei%C3%9F%20hirn%20vom%20himmel&source=web&cd=3&ved=0CEoQFjAC&url=http%3A%2F%2Fwww.schuettekeller.de%2Fkleinkunstbilder05%2FGerd-Weismann.html&ei=rg1RT8z5K4Pbsgb51ZSEDA&usg=AFQjCNFQGRV-3xGF8jl55krUlDiiPnUa9w&cad=rja)

hansmoser
02.03.2012, 20:52
nur: wo gehen die männlichen anfänger hin? warum separiert man camps nicht nach könnerstufen, wenn man denn möchte? ist ein einwurf, keine abschmetterung.


zeltlager jungholz ;-)
bei den könig der berge events in lohnsburg gabs soweit ich informiert bin auch workshops seperat für girls, aber auch für anfänger und liegendfahrer
ist halt immer ein sache des veranstalters, ob und wie er was machen will

und ich finde so ein reines girlscamp ein gute sache, vorallem weil auch alle coaches frauen sind - die tun sich untereinander einfach leichter ihre erfahrungen auszutauschen und weiterzugeben.

samy
03.03.2012, 04:27
Wir sind nun mal verschieden, haben über tausende von Jahren in der geschlechtertypischen Rollenverteilung die schon mal sicher die ganze Steinzeit lang nicht angetastet wurde (Ich bin da aufgewachsen, keine Wiederrede) unterschiedliche Fähigkeiten ausgebildet und uns spezalisiert. Wenn hier irgendjemand meint das diese Entwicklung in ein paar Jahrzehnten von Feminismus und künstlicher Gleichstellung einfach SCHWUPP... verschwunden sind, der begründe dies bitte eingehend. Wir habe unterschiedlich gewichtete Wahrnehmungen, verschiedene Systeme zum Einschätzen von Gefahren, verschiedene Räumliche Wahrnehmung, anderer Muskelaufbau usw. (Man beachte das Wort VERSCHIEDEN, nicht besser oder schlechter, einfach VERSCHIEDEN). Aus genau diesen Gründen gibt es um mal ein ganz banales Beispiel anzuführen verschidene Gewichtsklassen im Boxsport. Nun macht es im allgemeinen Sinn sich Fertigkeiten jedweder Art von Lehrern mit möglichst ähnlichen Grundvoraussetzungen beibringen zu lassen. Deshalb macht es aus didaktischer Sicht durchaus Sinn geschlechterspezifische Lerncamps anzubieten. Das hat nichts damit zu tun das die Ladies keine Männer mögen, sondern nur damit das sie der Meinung sind das man schlicht einfacheren Zugang zueinander hat dank der ähnlicheren Grundvoraussetzungen innerhalb der Gruppen.

@ DonLleonn: Was ist denn an dem Camp überteuert? All inclusive und es gibt noch n Komplettes DH Board dazu. Gaaaaanz einfach, nicht hinter nem Forumsnick verstecken und rumheulen, einfach n Longboard Boy's camp auf die Beine Stellen, Nuuuuuuuur für Jungs, und schon scheint die Sonne wieder.
Ich bin übrigens der da: https://www.facebook.com/samyc

rakete
03.03.2012, 09:11
@hansmoser: oh man. ja klar. da hab ich ja auch angefangen:)
@ samy: recht hast du. nur kann ich nach wie vor das "argument" mit der steinzeit nicht mehr hören. im großen und ganzen aber hast du meiner meinung nach völlig recht.

rakete
03.03.2012, 09:12
@samy: ps: ich bins glori. hallo gesagt:)

M. Shred
09.01.2013, 08:27
http://vimeo.com/52059579

....auch 2013 wieder, diesmal in Frankreich ---> WOMEN'S LONGBOARD CAMP Vol.2 (http://www.womenlongboardcamp.com/costs-2/)


13.05. - 17.05. Women´s Longboard Camp (http://www.womenlongboardcamp.com/costs-2/) - Urbeis (Frankreich) (http://goo.gl/maps/e8PzK)
20.05. - 24.05. Women´s Longboard Camp (http://www.womenlongboardcamp.com/costs-2/) - Urbeis (Frankreich) (http://goo.gl/maps/e8PzK)

franzose
09.01.2013, 12:27
EY ich bin in letzter zeit von den I.C.´s super enttäuscht. Wie kann es an gehen, dass bei son nem Thread NUR Müll steht und Mr. mayo auch noch immer schön den danke butten statten den löschen butten drückt.
Peinliche Nummer Jungs und Mädels. mehr werde ich da zu nicht sagen. Danke Lars für die info. Die Mädels haben es bestimmt gesehen.

meisterpropper
09.01.2013, 15:07
Das ist doch ne geile Idee. Hätte ich keinen Schniepel, dann würde ich da mitfahren.

Blush
29.01.2013, 03:01
Mich würde mal interessieren ob sich ein paar der weiblichen Forumsmitglieder hier schon für eine der beiden 2013 Ausgaben angemeldet haben? Ich konnte zum Camp im August leider nicht und hatte mir schon fest vorgenommen dieses Jahr auf jeden Fall nach Slovenien zu fahren. Allerdings ist es ja nun im Nord-Osten Frankreichs und dazu noch im Mai. Und diesmal ist leider kein Board inklusive :/ (Brauch man zwar nicht, macht aber auch den Preis nicht mehr so attraktiv).
Das mit dem Board lässt sich zwar noch verkraften, aber die Jahreszeit macht mir ziemlich sorgen. Nicht nur, dass es Mitte Mai beim Campen noch ziemlich frisch ist (Festivalerfahrung ;)), aber die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist nun mal nicht gerade gering. In den FAQs wird angegeben, dass die Strecke auch bei Regen befahrbar ist und wenn es gar nicht geht würden andere Aktivitäten wie Ausflüge oder Schwimmen angeboten. Meine Bedenken: 1. Bei Regen zu fahren fuckt einfach ab bzw. ist z.T. einfach unmöglich und 2. Bei über 100€ pro Tag will ich definitiv rollen und meine Skills verbessern und nicht schwimmen gehen.
Was meint ihr also, ist euch das Risiko zu hoch oder lasst ihrs drauf ankommen?

johann
29.01.2013, 09:46
Hab ich mich verlesen oder gibt es bei dem ersten Camp n Board dazu?

tastentom
29.01.2013, 10:53
Es gab ein Brett dazu.

langbrettlabor
29.01.2013, 13:07
Women's Longboard Camp 2013 - Langbrettmagazin (http://lbmagaz.in/events/articles/womens-longboard-camp-2013.html)