PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ikea Schnelsen



thora
15.05.2012, 17:44
Moin,

ich wollte mal fragen ob schonmal jemand bei Ikea Schnelsen in Hamburg zum longboarden war. Der große Parkplatz mit dem angrenzenden Parkhaus sieht schon recht nach Longboardfunland aus.

Gruß
Thora

werwolf
15.05.2012, 19:11
Ikea wird genormt gebaut und ist überall geil... immer eine Fahrt wert! :D Vorallem Sonntags, ganz ohne Autos. Wobei auch unter der Woche die unteren Parkdecks IDR nicht groß in Benutzung sind. Wenn man sich ordentlich verhält, haben die IKEA Menschen da auch nichts gegen - wobei das auch wieder je nach Menschenschlag anders ist.

E: Was Nils sagt!

nils
15.05.2012, 19:22
ist gut fahrbar! EINE BITTE: verhalte dich nett den angestellten und dem wachschutz gegenüber. wenn die sagen schluss mit skaten, dann schluss. KEINE diskussionen, eine menge anfänger haben schon zu viele spots versaut. gilt übrigen grundätzlich dort wo jemand das hausrecht besitzt. fresse halten, abziehen und gut! danke

thora
15.05.2012, 19:50
Ja, das man sich gegenüber den Wachangestellten höflich verhält finde ich eine Selbstverständlichkeit. Da ich ja noch absoluter Neuling bin, ist das Parkhaus eh noch tabu. Ich bin dort früher oft Inliner gefahren und das Parkhaus dort ist noch relativ neu.

btw: heute kamen die BigZigs. Gleich drauf geschraubt und eben die allererste Minisession in meiner Tiefgarage gefahren. Ist schon geil eine beheizte Longboardbahn unter seiner Wohnung zu haben. Sind zwar "nur" ca. 60 Meter aber dafür kann ich im T-Shirt fahren. Angefixt !

Gruß
Thora

Sahasrara
15.05.2012, 20:38
ist gut fahrbar! EINE BITTE: verhalte dich nett den angestellten und dem wachschutz gegenüber. wenn die sagen schluss mit skaten, dann schluss. KEINE diskussionen, eine menge anfänger haben schon zu viele spots versaut. gilt übrigen grundätzlich dort wo jemand das hausrecht besitzt. fresse halten, abziehen und gut! danke

Was kann denn passieren wenn es dem Wachschutz nicht passt?
Laut SVG: "Über den öffentlichen oder privaten Charakter einer Verkehrsfläche entscheiden somit verkehrsrechtlich nicht die durch das Grundbuch ausgewiesene Eigentumsverhältnisse, sondern ausschliesslich die Art und Weise der faktischen Benützungsmöglichkeiten."
Ich bin bis jetzt immer gegangen wenn jemand etwas dagegen hatte (war nur 2 mal der Fall), habe aber auch meine 2 Parkhäuser wo ich Dank dem Hausmeister fahren darf. Doch was wären die Konsequenzen was ein Wachschutz tun könnte?
Hausverbot obwohl es eine öffentliche Verkehrsfläche ist, geht das? Mich rauswerfen obwohl auch hier, öffentliche Verkehrsfläche?
Natürlich will ich niergends etwas provozieren, mich nimmt das nur als Info wunder sodass ich im schlimmsten Fall weiss was der Hausmeister/Wachschutz darf und was nicht.

thora
15.05.2012, 21:00
Ich bin mir nicht so sicher ob das eine öffentliche Fläche ist. Ich denke schon das die Jungs da "Hausrecht" haben. Wenn es hart auf hart kommt können die mir zwar gar nichts da ich mich denen gegenüber nichtmal ausweisen müsste aber im Interesse aller die da fahren oder noch fahren möchten sollte man es nicht so weit kommen lassen.

Gruß
Thora

tastentom
15.05.2012, 21:06
Die Existenz eines "Hausmeisters" impliziert "Hausrecht", was wiederum auf eine nicht-öffentliche Verkehrsfläche hindeutet.

Sahasrara
15.05.2012, 21:08
Hier in der Schweiz ist das eine öffentliche Verkehrsfläche. Habe mich da beim entsprechenden Amt mal erkundigt da mir mal ein Anwohner blöd kam und irgendwas von Hausfriedensbruch erzählt hat.

Ok er hatte einen schlechten Tag, das haben wir alle mal. Und genau aus diesem Grund wegen dieser schlechten Tage wäre ich halt gerne auf eine solche oder ähnliche Situation vorbereitet. Jetzt im Sommer spielts eh keine Rolle aber der Thread hat grad gut gepasst und darum dachte ich, ich frag mal nach ob da vielleicht jemand etwas genaueres weiss.

Edit: genau das habe ich vom bfu bekommen:
"Über den öffentlichen oder privaten Charakter einer Verkehrsfläche entscheiden somit verkehrsrechtlich nicht die durch das Grundbuch ausgewiesene Eigentumsverhältnisse, sondern ausschliesslich die Art und Weise der faktischen Benützungsmöglichkeiten. Zu den öffentlichen Strassen gehören auch unter anderem Parkplätze und Einkaufszentrum".
Auf einem Parkplatz darf man hier jedoch nicht Longboard fahren, doch darum geht es mir nicht. Ich frage mich ob mich ein Hausmeister wirklich von einer öffentlichen Verkehrsfläche "verbannen" darf?

garfunkel
16.05.2012, 14:21
Also soweit ich weiß:
wenn eine schranke dran ist also man den platz zu bestimmten zeiten sperren kann ist es definitiv privatgrund mit hausrecht usw!
Und selbst wenn keine schranke da ist kann der besitzer vom platz verweisen!
viele supermärkte lassen ja z.b. auch abschleppen wenn da ein auto außerhalb der Ladenöffnungszeiten oder einfach zu lange steht! selbst erlebt -> Konzertveranstaltung Samstag abend -> nebendran ein Aldi viele haben dort geparkt und der Abschlepper ist stundenlang mit entfernen der falsch parker beschäftigt gewesen!


"
Immer wieder tritt das Problem auf, daß unberechtigterweise auf privaten Grundstücken, sei es auf privaten Stellplätzen, vor Garagen, in Grundstückszufahrten oder Rettungswegen Kraftfahrzeuge unerlaubt abgestellt werden. Die betroffenen Grundstückseigentümer und -besitzer wissen sich häufig nicht zu helfen und bitten das Rathaus oder den Polizeivollzugsdienst um Hilfe. Was ist zu tun? Grundsätzlich handelt es sich bei derartigen Abstellvorgängen um einen Eingriff in die private Rechtssphäre. Dies gilt grundsätzlich auch für nicht-öffentliche Parkplätze (also außerhalb des öffentlichen Verkehrsraumes) der Körperschaften und Anstalten, beispielsweise für ausgewiesene Stellplätze für Behördenbedienstete oder Besucher, aber auch bei nichtöffentlichen Parkplätzen von Gaststätten und Firmen.

"

nils
16.05.2012, 17:35
Was kann denn passieren wenn es dem Wachschutz nicht passt?
Laut SVG: "Über den öffentlichen oder privaten Charakter einer Verkehrsfläche entscheiden somit verkehrsrechtlich nicht die durch das Grundbuch ausgewiesene Eigentumsverhältnisse, sondern ausschliesslich die Art und Weise der faktischen Benützungsmöglichkeiten."
Ich bin bis jetzt immer gegangen wenn jemand etwas dagegen hatte (war nur 2 mal der Fall), habe aber auch meine 2 Parkhäuser wo ich Dank dem Hausmeister fahren darf. Doch was wären die Konsequenzen was ein Wachschutz tun könnte?
Hausverbot obwohl es eine öffentliche Verkehrsfläche ist, geht das? Mich rauswerfen obwohl auch hier, öffentliche Verkehrsfläche?
Natürlich will ich niergends etwas provozieren, mich nimmt das nur als Info wunder sodass ich im schlimmsten Fall weiss was der Hausmeister/Wachschutz darf und was nicht.


was dann passiert? ganz einfach, du zahlst den einsatz des wachschutzes (ab 60€) und bekommst hausverbot + bei nichtbeachten ne anzeige. öffentliche fläche am arsch, denn der parkplatz gehört nunmal einem konzern,firma usw.

MisterMelonie
03.08.2012, 23:23
Ist wer interessiert am Sonntag das Parkhaus zu besuchen? Wir brauchen noch ein paar leute!

frodoBeutllin
04.08.2012, 18:18
vllt. wäre ich dabei wann??