PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auswirkungen der "Drop Through" Form?



Evox
14.06.2012, 22:16
So - ich frage mal wieder fleißig in den Raum;-)

Da es ja in absehbarer Zukunft an das Zusägen des Eigenbau DT-Brettes geht, ist noch die Überlegung im Raum:

Welche Form bekommt das Loch für die Achsen?
((es werden Randal RII montiert))

Nehme ist das Template von Randal?
(leicht zu machen, es wird nur sehr wenig Material vom Deck weggenommen)

Nehme ich ein "universal Template" (wie z.B. das von Werwolf im Shape-Thread gepostete)?
(rundere Formen, es wird mEn etwas mehr Material entfernt, minimal aufwendiger zu machen)

Gibt es irgendwelche Vor- und Nachteile zwischen diesen "Lochformen"?
(abgesehen davon, dass das eine eben nur für die Randals und das andere eben universaler ist)

Danke - und Grüße!

Hoffe, ich frage hier nicht zu viel Unsinn;-)

Evox
16.06.2012, 20:01
keiner ne Meinung?^^

mastaace
16.06.2012, 20:16
Ich nehme mal an das Randal Template ist recht gerade und hat zwei Schlitze an den Seiten => ungünstigerer Kraftfluss wegen Kerbwirkung
Das universal Template ist an der breitesten Stelle genausobreit wie die schlitzförmigen Ausparungen die du auch siehst wenn du dir die Randalbaseplate anschaust...
Falls das so ist nimm die Universalform... Wie gesagt geringere Kerbwirkung => hält besser!

Evox
17.06.2012, 09:33
ok - danke!

Unterstützt meine Vermutungen!

werwolf
17.06.2012, 13:23
Ach, vorallem bei Sperrholz muss man sich NULL Sorgen um die Stabilität machen.. eckig, rund, Kekse.. alles egal. Universal hat den Bonus des universalen und ist mit 3cm vorne und hinten sowie 5cm durchmesser in der mitte mit Lochsägeaufsätzen für die Bohrmaschine sehr einfach zu machen.

Evox
17.06.2012, 13:36
hab iwo noch ne Bohrkrone mit zig aufsätzen rumfliegen - schauen, obs damit geht;-)