PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alternative zum Wefunk DT 39



beatman
07.07.2012, 16:21
Hey Leute,

wollte mal hören ob Ihr mir gute Alternativen zum Wefunk DT39 nennen könnt. Ich lese hier schon seit einiger Zeit im Forum und habe entsprechend auch ein paar Boards im Kopf, ich halte mich aber erstmal zurück mit meinen Favoriten, vielleicht liege ich ja total daneben ;-)

Warum suche ich nach Alternativen? Habe das DT39 ausgiebig gefahren, gefällt mir sehr gut, allerdings hat es mir persönlich zu wenig Flex und ein zu starkes Concave. D.h. ein bisschen mehr Flex und ein weniger ausgeprägtes Concave wären top. Muss auch nicht zwangsweise Drop Through sein, aber ich empfinde es als ganz angenehm beim Pushen.

Fahre seit ca. 2 Monaten Longboard. Das neue Board möchte ich vor allem zum Cruisen, Carven bzw. "kurzen" Pumpen in der Ebene (kein LDP..) und später evtl. für leichte Slides/Downhill benutzen. Tricks werde ich eher keine machen... Ich hoffe das schließt sich nicht gegenseitig aus ;-)

Noch kurz zu mir:
Gewicht 86kg
Größe 1,86m
Schuhgröße 45

Bin gespannt was hier so an Empfehlungen kommt!

Thx & Gruß
beatman

klotzey
07.07.2012, 16:42
hackbrett insh mit flushcuts - das hat n schönen flex und gibts auch mit flushcuts, sodass du einen etwas tieferen stand als bei einem gewöhnlichen topmount hast (müsste mittlerweile auch mit universalflushcuts verfügbar sein) - da du keine tricks machst kann es ja auch ruhig ein unidirektionales shape haben... Aber gerade zum pumpen empfinde ich das progressive concave sowie den vielen platz nahe bei der vorderachse und natürlich die tatsache, dass es topmount ist als sehr vorteilhaft.

Gravity Sports Austria
07.07.2012, 22:56
vlt. ist ja auch das B² Longboards Logo als top oder drop version etwas für dich. angenehmer flex, w-concave, kicks, twintip - möglicherweise ein guter allrounder für dich.

beatman
10.07.2012, 13:39
Danke erstmal für die Vorschläge! Das Insh sieht ganz nett aus, leider nen Stück zu kurz, ~1m wär schon nicht schlecht. Wo gibts denn das B² Logo zu kaufen, habe auf Anhieb keinen dt. Shop gefunden?

Wenn man mal bei der gleichen Shape bleibt und die Möglichkeiten zum Pumpen etwas vernachlässigt - wären dann das Airflow Pump Action oder Fast and Furious was für mich? (weniger Concave/mehr Flex?) Oder flext das Pump Action bei meinem Gewicht schon zu sehr?

Gravity Sports Austria
10.07.2012, 17:24
die B² Longboards gibts bei einem österreichischen onlineshop aufm "berg"
das logo gibts auch in einer topmount version, die dann auch pumpen einfacher macht

beatman
20.07.2012, 20:34
Nur zur Info - Bin letztendlich bei Airflow geblieben und habe mir das Around the World gekauft. Zum Cruisen/Carven bis jetzt top, leichtes Concave und angenehmer Flex bei ~86kg. In Kombination mit Orangatang Stimulus 70mm/80a (Achsen: Randals RII-180) kann man auch mal locker nen schlechten Fußgängerweg/Straße mitnehmen. Ist zwar nen TM aber dafür lenkt sichs direkter als z.B. das DT39 - finde ich persönlich besser fürs Carven... Als Anfänger sollte man evtl noch bedenken, dass Pushen/Fußbremse anfangs etwas anstrengender ist als bei nem DT, weils nicht ganz so tief liegt. Mich störts aber inzwischen nicht mehr wirklich...

Die Verarbeitung wirkt auf den ersten Blick hochwertig, mal schauen was der Langzeittest ergibt. Ich denke als Anfängerboard ganz gut geeignet, was in Richtung Freeride möglich ist, kann ich bisher nicht bewerten... Nose & Tail sind übrigens sehr geräumig, Tricks waren eigentlich nicht mein Ziel, aber mal schauen ;-)