PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Absegnung des Aufbaus



ohann
12.07.2012, 16:50
Hey bin gerade dabei mein erstes Longboard zu planen. Wollte das ganze eigentlich recht einfach und v.a. ohne Verstärkungsfasern halten, wurde aber eines besseren belehrt und hab mich deswegen mal in das Thema eingelesen. Im Shape Sammelthread bin ich dann schnell auf ein Deck gestoßen dass meinen Erwartungen entsprochen hat, nämlich werewolfs Pintail: http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=13673

L (http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=13673): 115cm, B: 23,5cm, WB: 83 cm, Concave: ~10 mm, kein Camber da ich nur eine Balkenpresse hab, angestrebeter Flex: zwischen medium und hard. Aufbau hab ich mir so vorgestellt:

105-er Köper
320-er Biax
3x4mm Birke MP
320-er Biax
105-er Köper

Würde das vom Aufbau her hinhauen? Ich stelle mir nämlich grade die Frage ob ich unten noch einen Schicht Fasern mit reinpacken soll (wiege knapp 80 kg).
Ich will außerdem das Board mit ner Kicktail versehen, muss ich dabei noch was beachten? Hab geplant das Concave ca 8 cm vor Beginn der Tail auslaufen zu lassen.

mfg ohann

dododo
12.07.2012, 16:52
Wenn möglich nimm statt dem körper UD- gelege, das bringt mehr.

Das mit dem kicktail ist kein problem

Cruiser
12.07.2012, 16:58
ud gelege nur benutzen wenns wirklich steif werden soll. das gehört dann allerdings an der unterseite zwischen holz und biax.
3x4mm birke wird ansich aber schon immer recht hart.
letztenendes alles geschmackssache aber ich würde für n cruiser kein ud nehmen bei 3x4mm birke.

dododo
12.07.2012, 17:05
Stimmt, aber medium-hard.. bei medium kannst du auch nur das biax nehmen. Mit UD ist es dann wirklich hard ;)

ohann
12.07.2012, 17:21
also mit UD -> bretthart, so weit verstanden. danke!

Würde man eigentlich einen Unterschied beim Board mit und ohne (oben genannten Köper) merken? So weit ich das verstanden hab dient das beim Longboardbau hauptsächlich zur Aufwertung der Optik, oder?

dododo
12.07.2012, 17:31
Nun ja, bretthart nicht, halt den altbekannten "give" also restflex

An sich spürt man fasern immer, egal welcher art. Aber 105er ist arg dünn, dass macht kaum einen unterschied. So dünne gewebe machen nur als finish sinn. (zumindest beim lobo bau)

Am besten du machst:

320er biax
Kern
320er biax
105er körper als finish wenn du es schon dahast, falls du noch bestellen musst dann lass es weg

Klumpen
12.07.2012, 18:00
Ich würde auf jeden Fall noch eine Lage UD auf der Unterseite mit einbringen... Ich habe hier einen ähnlichen Aufbau (sogar noch kürzer; deins ist länger und wird daher noch mehr flexen), allerdings noch mit 400er UD Glas, und das reicht mir persönlich an hardness gerade so!
Im Zweifel würde _ich_ immer ein bisschen mehr Gelege reinbasteln...


http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=21031
Da, das zweite Brett.

dododo
12.07.2012, 18:08
Das is immer das problem mit flex, jeder hats gern anders ;)

Klumpen
12.07.2012, 19:27
Josen. Kannst ja erstmal alles so bauen wie du meinst, und dann gucken obs passt.

dododo
12.07.2012, 20:13
Josen. Kannst ja erstmal alles so bauen wie du meinst, und dann gucken obs passt.

Stimmt, mach einfach mal :D es bleibt vermutlich ohnehin nicht bei einem board.

svensson
12.07.2012, 20:34
Ihr sprecht immer von "Fasern". Macht das mal genauer. Klumpen spricht mal von Glas, aber der Opener erwähnt das nicht eine Sekunde. dodo eh nicht. Wenn wirklich Glas gemeint ist, dann wird das noch flexen bei einer WB von 83cm. Wenn das Kohle ist, sieht das, gerade bei 3*4mm Birke, ganz anders aus.

dododo
12.07.2012, 20:49
Der dodo ist nunmal davon ausgegangen das jemand der mittlerem flex will kein 320er CFK verwendet. Im lobo bau ist glas nunmal standard.

svensson
12.07.2012, 20:50
Der dodo ist nunmal davon ausgegangen das jemand der mittlerem flex kein 320er CFK verwendet. Im lobo bau ist glas nunmal standard.
Das ist mir keine Diskussion wert.

dododo
12.07.2012, 20:53
Das ist mir keine Diskussion wert.

Das überrascht mich jetzt ehrlich gesagt

Cruiser
12.07.2012, 21:09
immer dieses rumgebashe hier bei den simpelsten sachen.
ich bin auch davon ausgegegangen das ein "newbie" der nach dem aufbau fragen muss nicht mit kohle baut. anderenfalls hätte er es evtl. auch erwähnt.ganz davon ab ist das erwähnte biax eine übliche gewichtsmenge bei biaxialglasfaser.

flextechnisch ist das in der tat eine reine geschmackssache. ich jedenfalls finds kacke wenn nen cruiserboard null flex hat deshalb meine empfehlung ohne ud.

dododo
12.07.2012, 21:17
immer dieses rumgebashe hier bei den simpelsten sachen.
ich bin auch davon ausgegegangen das ein "newbie" der nach dem aufbau fragen muss nicht mit kohle baut. anderenfalls hätte er es evtl. auch erwähnt.ganz davon ab ist das erwähnte biax eine übliche gewichtsmenge bei biaxialglasfaser.

flextechnisch ist das in der tat eine reine geschmackssache. ich jedenfalls finds kacke wenn nen cruiserboard null flex hat deshalb meine empfehlung ohne ud.

Stimmt alles. Bau einfach mal und poste dein ergebnis

ohann
12.07.2012, 22:21
sorry wenn die angabe bisschen ungenau war, aber ja ich bin von glas ausgegangen.
und ja wenns was werden sollte oder auch nicht, wirds bestimmt nicht das letzte brett sein ;)

dododo
12.07.2012, 22:24
!!achtung!! Suchtgefahr