PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wakeboard DIY



'sylas
13.09.2012, 17:59
nach längerer baupause hab ich jetzt endlich auch mal wieder was vorzeigbares fertiggestellt.
mein erstes wakeboard!
SPECS:
länge: 140cm
breite:43cm
channeltiefe: ca 6mm
channelbreite: 24,5cm
rocker: 5,5cm progressiv/hybrid
gewicht: 2,6kg ohne lack
flex: ja, aber muss ich noch beim fahren auschecken, ob zuviel/zuwenig
AUFBAU(von onu):
80er köperglas
750er triaxglas
2mm Flugzeugsperrholz im stehbereich
70.55er airex
750er triaxglas
80er köperglas


ich glaub die bilder sagen sonst alles....

zuallererst die 122cmx57cm airex 70.55 zusammenstückeln, dass ich auf ne länge von 145cm komm...
dann outline auftragen und innerhalb davon mit der oberfräse 10mm breit und 4mm tiefe nut fräsen
28381
die nut mit angedicktem harz (baumwollflocken - ich werd mit thixo nicht so richtig warm) auffüllen...
28382
...und zwar satt, damit man dann mit der fräse alles wieder auf die plattendicke planfräsen kann.
28383
danach die inserts einharzen. dazu hab ich die M6-buchsen von r-g genommen.
zwei stanceoptionen müssen reichen...
danach wurde der kern zu den enden hin mit 40er schleifpapier ausgedünnt.
28384
glas zuschneiden und probelegen auf der styrodurform, die ich vorher mit 2mm plexiglas beklebt hab (mit 40er schleifpapier angerauht hält das echt gut!)
28385
trockenversuch von der pressung. von der tatsächlichen pressung hab ich keine fotos, weil ich massiven zeitmangel hatte...
hab ein harz mit 55min topfzeit genommen - wie immer - was aber ein fehler war. hat zwar auch so hingehauen, aber mit nem 100min harz
wär alles viiieeel entspannter gewesen. ich habs dann in ca. 90 min zusammengeklatscht und ein paar mal nachgemischt. ging auch, aber
toll wars nicht^^
28386
und hier das ergebnis oben:
28387
und unten - top oberfläche ohne schleiferei dank plexiglas!!!
28388
hier der channel von nahem:
28389
schwimmtest:
28390

mittlerweile hab ichs auch komplett ausgeschnitten ( bilder folgen)
und muss nur noch lackieren... :)
also für mein erstes vakuumprojekt doch n ganz zufriedenstellendes ergebnis :)))

henny
14.09.2012, 21:32
Geile Geschichte auf jeden Fall!
Achtung bei Harzen mit 110min. Topfzeit und nicht 55min. oder was weiß ich was dauert der spaß doppelt so lange bei Aushärten... Ich habe mir 3 Kg 110min. Topfzeit Harz von HP geholt das brauch 48std. zum aushärten das wusste ich nicht jetzt habe ich 3Kg davon super toll... deswegen sei gewarnt!

werwolf
14.09.2012, 22:58
Sehr fein, 'sylas! Sieht super aus... nach deinem Skim aber auch nicht anders zu erwarten ;)
Motiviert mich auf jeden Fall, mich auch bald mal ans Wake-Projekt zu machen. Der nächste Sommer kommt bestimmt... und dann sollte es bereit sein für den See :D

botchjob
14.09.2012, 23:12
@ henny ... bau dir ne temperkammer. dann gehts auch schneller als 48h ...

'sylas
15.09.2012, 01:22
ja das mit der längeren aushärtezeit is zwar nicht so geil, aber
auf jeden fall geiler, als so rumzuhekten! das macht echt keinen spaß^^
heut hab ich mal die kanten geschliffen und am sonntag wird dann probegefahrn! :)

hat zufällig noch jemand n tip, wie ich blasen aus angedicktem harz rauskrieg?
hab in der kante ein paar kleine bläschen, ist zwar nicht schlimm aber schöner wärs
halt ohne...
könnte man das harz kurz in ne kleine "unterdruckkammer" (plastikbox mit vakuumanschluss)
stellen und so die blasen rausbekommen?

außerdem sind an der unterseite auch kleine lufteinschlüsse zwischen dem dicken triax und dem 80er finishgewebe....
hilfts da mit angedicktem harz zu arbeiten, oder lieber feineres triax nehmen....?
evtl liegts auch nur an dem gelege von HP-Textiles....die sind ja teilweise recht "weitmaschig gewebt".

botchjob
15.09.2012, 08:27
entlüften aka exsikkatieren. google das mal oder schau ins r+g forum.
wenn du blasen zwischen den faser hast, dann hilft eher dünnflüssigeres harz und kanten (scharf, rechter winkel) sind ohnehin schnell opfer von blasenbildung, weil sich dort gewebe nicht richtig anlegen können. darum gibts auch mindest radien je nach faser und faserrichtung.

henny
15.09.2012, 13:03
@ henny ... bau dir ne temperkammer. dann gehts auch schneller als 48h ...

Ja meins du ich schaff ohne? Tempern muss der Spaß dann trozdem mindestens 12std. und keine 6std. ;)

werwolf
15.09.2012, 19:21
10° mehr und du bist wieder bei entspannten 6h... und jaaa, das geht problemlos.

henny
16.09.2012, 12:29
Sicher das das Problemlos geht? Habe nämlich mal mitbekommen das der Spaß bei 40° C aufhört schneller zu gehen. Das Heißt bei 40° C ist schluss.

botchjob
16.09.2012, 13:18
schau ins datenblatt. da sollte es iwo ne aushärtekurve geben mit zeit vs. temp auf den achsen und in der nähe davon auch angaben zu max und min temps

johlugo
06.07.2016, 13:41
Hey!

erstmal mega Projekt cool und gleich so ein gutes Ergebnis! Jetzt nach einigen Einsätzen, reicht die 2 mm Sperrholzplatte bei dem Schaum aus? Ist das solide genug?

Worum es mir aber vielmehr geht, ist wie hast du die Channels gemacht? Ich weiß, irgendwie einen Keil unterlegen und Kern anschlitzen, so habe ich das bisher mal wo gelesen, aber wie baust du dir am besten diesen Keil? Wie positionierst du das ganze dann noch mit den Glaslagen, dass alles passt?

Viele Grüße