PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : International Downhill Federation



skandal
28.10.2012, 23:18
Hey,
habe gerade via Facebook erfahren, dass es eine IDF gibt!

Mehr als dies hier habe ich auch noch nicht in Erfahrung bringen können. Also, falls jemand mehr weiß immer her damit.
Es wird spannend!

FB:

We are proud to announce you the birth of the IDF : International Downhill Federation.
This organisation is a non profit, democratic and riders orientated structure.
Its Board is composed of the following people :

Cyrille Harnay aka koma kino (organizer of Peyragudes Deluxe Cup and former European IGSA Director)

Norman Kinnish (organizer of Eastbourne Speed Days and former IGSA Race Director)

Gregory Martin (2004 streetluge World Champion and organizer of Wunderbarr race and Koffee Schnaps race)

Kevin Reimer : not to be presented !:)

Lee Cation (organizer of Whistler Festival and Brittania Classic)

Haggy Strom.(ASRA president, organizer of Newton's playground race and Mount Kiera race))

the following races will be under the IDF banner :
Whistler Festival
Brittania Classic
Newton's Playground
Mount Kiera
Peyragudes Deluxe Cup
Bo Peep Crash and Burn

More races are under negotiation !...
Stay tuned, 2013 will be a fantastic season...more infos, website, rules will come later.....only good things, driven by good willing and experienced people.

FrippeL
28.10.2012, 23:25
Das israelische Militär fährt jetzt auch Downhill? Stark!

Sorry, nix konstruktives, aber ich konnte es mir nicht verkneifen ;)

stema
29.10.2012, 08:27
Hicht nur Israel -

http://de.wikipedia.org/wiki/IDF

Bin ja mal gespannt was jetzt wird, hoffe das Beste. Genau wissen wir es in ca. 10 Monaten...

Oarley
29.10.2012, 08:38
krass, habenses doch durchgezogen. hatte eigentl nachdem man switzer & co wieder auf igsa-rennen nach calgary gesehen hat und viele neuerungen für die nächste igsa-saison angekündigt wurden fest damit gerechnet dass der ganze trouble sich wieder gelegt hätte. jetzt bin ich echt gespannt wer wo fährt, oder ob igsa und idf gemeinsam nebeneinander exisitieren.

hazmo
31.10.2012, 12:11
http://www.skateslate.com/international-downhill-federation-announcement-and-interview-with-kevin-reimer/

Gravity Sports Austria
31.10.2012, 13:52
ist zur zeit nicht mehr als "wahlkampf" - erst ende 2013 wird man einen kleinen einblick haben, ob es wirklich eine gute alternative ist - reden und versprechen kann man viel, man siehts ja ständig in der politik und mehr ist es zur zeit nicht - politik.
wer lauter schreit und den veranstaltern und fahrern mehr honig ums maul schmiert wird 2013 mehr rennen unter seinem namen haben - ob das den sport weiterbringt ist fraglich.
ich bin weder pro noch kontra, die zeit wirds zeigen, aber eines weiß ich mit sicherheit - demokratie so wie sich das jetzt jeder vorstellt mit jeder kann mitvoten usw funktioniert nicht, da kommt nichts dabei raus - da brauchts fahrer-, landes-, veranstalter-, usw- deligierte sonst kommt bei einer abstimmung nie etwas vernünftiges raus.
mache jetzt schon seit 1987 vereinsarbeit in verschiedensten bereichen, daher diese aussage.
einfach mal darüber nachdenken und nicht einfach etwas neuem nachlaufen nur weil vermeindlich tolle sachen versprochen werden oder an altem festhalten weils schon immer so war - die zeit wirds zeigen - das mit der idf ist gerade wiedermal so eine hype sache - wie gesagt, politik!

Bombtrack
31.10.2012, 23:11
das was es auf jedenfall reinbringt ist bewegung ins ganze system...denke nicht dass die neuen igsa regeln so schnell gekommen wären, wenn es nicht den Eklat gegeben hätte.

Zeit zeigts halt.


was ist gut fände wäre, wenn es zur gegebenen zeit auch wer schaffen würde die nicht "pros" zu unterstützen :)
edit: Das die igsa ja jetzt auch eine amateur klasse einführen will finde ich ja schonmal ganz gut. Noch besser fände ich es, wenn auch nicht rennen unterstützt werden würden in irgendeiner form. Ich hab mir da noch nicht lange genug gedanken drüber gemacht...also nicht sofort zerpflücken ;)

Gravity Sports Austria
01.11.2012, 11:25
und da sind wir beim problem das beide organisationen haben - sie sind von oben her aufgebaut und nicht wie in anderen sportarten von unten. soll heissen: normallerweise sollte man sich über kleine rennserien hocharbeiten - regional/national ab einer gewissen punktezahl darf man sich für continental serien anmelden und weiter so, dann ist das nivau der fahrer auf worldcups in etwa gleich.
und um den schrei nach mehr freerides auf rennen mal anzusprechen - es ist ein rennen, wer freeriden will soll zu einem freeride fahren. bei skirennen zb bekommt man wenn man glück hat einen trainingslauf, da sind wir schon gut dran eigentlich, oder ;-)
mit diesem system gäbe es auch mehr reg/nat und cont rennen, da es für veranstalter auch interesant ist und genug fahrer teilnehmen.
sind nur einige gedanken, da gibts noch mehr

jonezzzz
07.11.2012, 21:26
BREAKING NEWS: Mischo Erban will be leaving his recently announced post as European Representative for the IGSA to join the International Downhill Federation (https://www.facebook.com/InternationalDownhillFederation) as the final member of the board. The IDF is picking up some serious steam!
Quelle: Facebook SkateSlate

skandal
11.12.2012, 19:06
IDF - International Downhill Federation - The international home of downhill skateboard racing (http://www.internationaldownhillfederation.org/)

Close Read: The IDF Constitution | SkateHouseMedia.com (http://www.skatehousemedia.com/12/11/2012/close-read-the-idf-constitution)