PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lautsprecher



IceTea
25.12.2012, 20:48
Da meine 5.1 anlage gerade den Geist aufgibt und ich hier noch 3 Sub´s stehen habe, dachte ich mir, bau ich doch mal selber meine Lautsprecher :D

Edit 20.10.2015:
Auf der letzten Seite sind nun auch Bilder von meinen selbst gebauten Lautsprechern :)


[B]Edit: Da einige es im Chat angesprochen haben: Bisher habe ich noch keine selber gebaut! Die Bilder und Listen sind alle aus dem hifi-forum. Sobald die Läden hier mal wieder aufmachen werde ich mich dann auch an den bau machen und auch meine eigenen Bilder und Fortschritte / Ergebnisse posten :)

Habe die Baupläne und ne Materialliste von hier: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=1&sort=lpost&forum_id=267&thread=183

Hier eine kleine Material & Kostenliste von einem User aus dem hifi-forum:

Gekauft wohl alles hier: Strassacker: Lautsprecher - Boxen - Selbstbau (http://www.lautsprechershop.de/)

Hab mal die genauen Sachen aus dem Shop raus gesucht mit den aktuellen Preisen und Beschreibungen damit andere es leichter finden können :)

http://www.abload.de/img/boxen-lautsprechershouvjul.jpg




Holz Spanplatte 10mm 7€
16 Zylinderkopfschrauben 16mm 2,80€



Als Leim wurde Ponal Express benutzt.
Die Spanplatten müssen wie folgt zugeschnitten werden:



4 Stück 30x30cm
4 Stück 12x10cm
2 Stück 26x10cm
2 Stück 29x10cm
2 Stück 28x10cm
2 Stück 30x10cm
2 Stück 24x10cm
2 Stück 13x10cm
2 Stück 11x10cm
2 Stück 22x10cm


Zum Arbeiten wird benötigt:



Stichsäge / Oberfräse
Lötkolben
Lötzinn
Leim


Hier noch ein paar Bilder aus dem hifi-forum:



http://bilder.hifi-forum.de/medium/184803/dsc01170_25205.jpghttp://bilder.hifi-forum.de/medium/184803/dsc01169_25202.jpg
http://bilder.hifi-forum.de/medium/184803/dsc01176_25492.jpghttp://bilder.hifi-forum.de/medium/184803/dsc01171_25206.jpg

http://bilder.hifi-forum.de/medium/208199/fr10loch3_26096.jpghttp://bilder.hifi-forum.de/medium/208199/fr10loch2_26095.jpg
http://bilder.hifi-forum.de/medium/208199/fr10fertig1_26230.jpghttp://bilder.hifi-forum.de/medium/208199/fr10fertig3_26232.jpghttp://bilder.hifi-forum.de/medium/208199/fr10fertig2_26231.jpghttp://bilder.hifi-forum.de/medium/590898/kb2_58226.jpg

Stalker
25.12.2012, 21:50
Kleiner Bretterhaufen :up:

audioslave
25.12.2012, 23:41
ohh mit mundorf spulen. gibt kaum bessere ausser sanken spulen. und jab ein alter hase der lautsprecher im hifi forum. klingt sehr ausgewogen der gute. is ja eigentlich nen horn prinzip,

IceTea
26.12.2012, 00:41
Den Cyburgs Stick würde ich dann auch gerne noch bauen :D

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=267&thread=26&back=&sort=&z=1

audioslave
26.12.2012, 09:44
ja laut frequenzgang sehr linear. außer der buckel bei 6 khz aber der is ja dem chasis geschuldet. ähh wenn du lust hast mal was exorbitantes zu bauen was überirdisch klingt und technisch saugeil gelöst ist: grand orgue von visaton. gibt es auch zum nachbauen. (natürlich viel günstiger) grüße.

rattamahatta
26.12.2012, 12:10
Warum hast du denn keine Bilder von deinen Boxen eingestellt, wäre doch viel interessanter deine Produkte zu sehen.
Sag auf jeden Fall mal Bescheid wenn du die, von audioslave vorgeschlagenen, Grand Orgue (http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/breitband/grandorgue/index.html) (Zitat: 'Abstand der Box zur Rückwand. 1 Meter wäre in Ordnung, für vollen Pegel bis in den Tiefbassbereich sind aber 2-3 Meter Abstand anzustreben' - da würde ja dann eine Box mitten im Zimmer stehen) fertig hast ;-)!

werwolf
26.12.2012, 12:14
Lesen, Kinnas... lesen.
IceTea hat noch nichts gebaut, sich nur Infos und Materiallisten angelesen.

audioslave
26.12.2012, 15:17
das hab ich auch mitbekommendas er noch keine gebaut hat. nur wollte ich anmerken das es da von visaton noch nen richtigen hammer gibt! und nee die grand orgue muss nich unbedingt 1 m abstand zur wand haben. in der regel reichen 20 bis 30 cm zur rückwand mit entsprechender raumgröße im verhältnis zum abstrahlverhalten des ls. und wenn er die ls bauen sollte sollte er zu 1,2 er mdf greifen anstadt spaaaaaaanplatten. ist ersten besser zu bearbeiten und es ist oberflächig glatt. heist es gibt keine pfeifgeräusche am port. (und die ports sollten dann abgerundet sein) und der klang ist nochmal besser da resonanzen kaum eigen resonszen entstehen. grüße!

IceTea
26.12.2012, 17:32
Hab nicht wirklich viel Geld zur verfügung, daher werde ich mir für meinen PC 2x den Bretterhaufen bauen und für meinen TV dann doch maybe die Cyburgs-Needle oder Stick :)
Die Grand Orgue kommen mir zu groß für mein 18m² WG Zimmer und auch ne ganze Ecke zu teuer, wenn ich so gucke was da alles verbaut ist...^^

audioslave
26.12.2012, 19:05
na für 18 qm sind die wirklich zu heftigst groß. dann bau dir die needls. find ich klanglich viel entspannter! aber denk mal über das mdf anstatt spanplatte nach.

IceTea
26.12.2012, 19:42
Mdf wollte ich sowieso benutzen, die werden dann am ende auch noch furniert :)

Hab oben mal eine aktualisierte und genauere Liste der Teile die man für die Bretterhaufen braucht eingefügt :)

audioslave
26.12.2012, 21:46
ja ich seh schon ne schönen keramikwiederstand und ne mundorf luftspule für den ht bereich. hab die damals selber durch ne sanken spule ersezt. und den visaton durch nen fostex fe103 breitbänder. da bekommst du an nem schönen amp ne richtig schöne bühne. ps: laufen die an nem 5.1 oder stereo amp?

IceTea
27.12.2012, 01:48
Bekomme erstmal von Werwolf einen alten reciever geliehen wenn er denn noch funktioniert. Was genau das für einer ist kann ich dir gerade nicht sagen :D

Ansonsten wurde im HiFi-forum noch dieser amp empfohlen für den Bretterhaufen.

Dynavox CS-PA1 Mini-Verstärker (HiFi, 2x 50Watt)

http://www.amazon.de/dp/B000G8NQ6Q/ref=cm_sw_r_an_am_ap_am_de?ie=UTF8

Allerdings sagen eine menge Leute bei Amazon, dass dieser amp einfach nur billige China Ware ist...

badabamm
27.12.2012, 03:28
mdf-platten sind schwerer und eignen sich besser für den boxenbau. frontplatte kannste ruhig 22mm nehmen.

außenkanten verrunden oder "scharfe" fasen, wie du, kann man, denke ich, bei solchen klassen vernachlässigen, aber mdf macht schon einen unterschied..

zwei meiner kollegen haben ein ähnliches konzept, was sich aber genauso bewährt hat.

n1 viel spass damit.

audioslave
27.12.2012, 07:45
na den dynavox kann man getrost vergessen! hohl dir lieber was oldshooliges. die verstärker aus den 70 er und 80 er. sind noch nach try and error gebaut. heist ging es kaputt wurd es fetter und besser gebaut. da is soviel material drinn das so ein teil noch 50 jahre hält und dementsprechent klingt.

mal paar günstige und geil klingende tips:

Sansui AU X 111
Yamaha Natural Stereo Amplifier A-700
Onkyo Verstärker * A - 8230

allesamt unter 100 euro in der bucht und klingen fürn kleinen geldbeutel sehr fein. grüße

werwolf
27.12.2012, 08:15
Was ich noch im 2. Keller stehen habe, ist auf jeden Fall brauchbar.. 'n richtiger, Fetter HiFi Verstärker guter Marke. Nur habe ich nicht im Kopf, was genau... muss ich die Tage mal rüberholen :hippy:
Werde mich dann auch direkt mit Sascha dran machen.. habe zwar 4 dicke Canton Boxen hier und brauche selber aktuell keine neuen... aber wenn gebastelt wird, so weiß man ja, bin ich immer ganz vorne dabei ;)
MDF wird es auf jeden Fall - wie Sascha ja eh schreibt (ich denke in dem HiFi Forum wurde es einfach nur falsch betitelt), habe ich auch noch 2 starke Platten hier.

dreisatz
27.12.2012, 08:38
Ich hatte selber mit kleinen Breitbändern in Hornkonstruktion angefangen und auf Empfehlung aus dem hifi-forum den Dynavoy gekauft.
Mach das nicht!! :D

Nachdem ich auf den Onkyo A-8250 umgestiegen bin (für deine Visatons reicht der 8230 vollkommen) klang das Ganze noch einmal viel besser.

Viel Spaß beim Bauen und hoffentlich wirst du vom Lautsprecherbau nicht süchtig, das kann übelste Ausmaße annehmen :schock:

sudden
27.12.2012, 08:40
jep, fang besser nicht damit an. dagegen ist das longboardbauen ein vergleichsweise günstiges hobby!

werwolf
27.12.2012, 08:55
Bauen wir halt für Familie und Freunde.. Material zahlen sie, bauen tun wir, als Gegenleistung gibts das Material doppelt für die eigene Soundsuchterei.. ;)
Ich bin echt gespannt, was Sascha da zaubert.. würd ja auch gerne, aber nix brauchen tun :(

DaDavid
27.12.2012, 09:43
hat von euch schon wer ein Viech gebaut (von Leon/luki abgesehen)?
Wie schätzt ihr den Aufwandt?
es wird winter :)

audioslave
27.12.2012, 11:57
ich! hab schon einige sachen gebaut und gemacht. 2 nachbauten der legendären der bose 901 mit peerles lautsprechern. sowie unzählige carhhifi einbauten... der aufwand hängt vom können ab. meistens sind ist die löterei sehr nervraubend. aber das ergebnis wenn du fertig bist der amp warmgelaufen ist , ist shon sehr geil.. und glaub mir da wird ne sucht draus! der audiovox (von denen gibts auch röhrenverstärker) ist nen sehr komisches ding. will high end sugerieren aber gleichzeitig zu nem spot preis. das sowas noch funktioniert.. die onkyo sacgen sind wirklich fein selbst 2 integra 8690 und 8670 besitze.. und je nach standort würd ich mir eure ls akustisch entkopeln. netweder mit spikes unter oder ne schöne schwere granit oder steinplatte unter. da geht dadurch noch richtig was im klang. meine aktuellen treiber:

Directupload.net - p2scsc8p.jpg (http://s1.directupload.net/file/d/3117/p2scsc8p_jpg.htm)

werwolf
27.12.2012, 12:10
Sodele, die Vorerst-Verstärkerlösung steht:
http://www.abload.de/img/img_0967l9unq.jpg

audioslave
27.12.2012, 12:40
ajo! nen grundsolider denon pma 725. gutes einsteigermodell. passt dafür auf alle fälle!

Konstii
27.12.2012, 12:54
Hab die Chance genau das Ding von nem Kollegen für wenig Euros zu erwerben. Taugt der was?

werwolf
27.12.2012, 12:58
Jo! Vorallem für wenige Euros.. :D

audioslave
27.12.2012, 17:13
klaro bei dem denon modell aber immer gern mal alle potis( schleifwiederstände) bzw drehregler mal 3 mal in der woche einmal durchdrehn . die korodieren mit der zeit gerne. und dann gibts kein kratzen in den ls.

@ icetea du kannst auf den blechkorb des breitbänders etwas alubutyl aufkleben. vertsteift den blechkorb und bringt die eigenresonanz des lautsprechers runter. ist einfaches und efektives tuning..

IceTea
28.12.2012, 17:48
Hab noch nen alten Medion Sub gefunden. Würde der für 2 x Bretterhaufen reichen? :D

Daten:

Ausstattung:
25 Watt RMS / 250 Watt PMPO Subwoofer
5* 5 Watt RMS / 50 Watt PMPO Flachlautsprecher
Lautstärkeregler
Bassregler
LED Betriebsanzeige

http://www.abload.de/img/medion1fouyn.jpghttp://www.abload.de/img/medion28bupj.jpg

sudden
28.12.2012, 19:56
schmeiss den schrott weg

IceTea
28.12.2012, 20:23
Ich könnte immerhin noch die Anschlüsse ausbauen und wiederverwenden oder? xD

botchjob
28.12.2012, 21:36
ja ... sind aber gemeinhin nicht das, was so brüllwürfel teuer macht ;)

audioslave
29.12.2012, 00:48
könntest du. aber das wird ne ziemliche frickelei.. zudem sind die verbauten ic stüfchen in dem teil schon nicht von hoher qualität. in der klangkette ist nen sauber arbeitener und aufgebauter amp sehr wichtig.. (wie jedes teil) die 50 euro für nen guten gebrauchten amp hast du bestimmt noch!

IceTea
29.12.2012, 01:01
Ich rede nur von den drehschaltern und den Anschlüssen, mehr würde ich eh nicht verwenden wollen, bin auf dem Gebiet nicht so bewandert :D

badabamm
29.12.2012, 02:55
falls du dir eine aktive, selbsteinschaltende endstufe kaufen willst, informiere dich, wie lange die endstufe eingeschaltet bleibt, wenn sie ein signal bekommt. ein kollege hat zwar eine gute marke gekauft, aber in einem film schaltet sein gerät nach ruhigen minuten ab und klickt voll laut beim ein sowie ausschalten. das nervt kaum^^

audioslave
29.12.2012, 10:53
das du die anschlüsse sowie die endstuffe haben wolltest war klar. nur wie du siehst sind die audio out anschlüsse rca oder allgemein cinch genannt. die müsstest du erst aufspalten und den plus sowie masseleiter trennen. meist sind die miteinander verdrillt mit trennschicht. das denke ich mal würdest du schwer hinbekommen. @badam. was da klikt is das relais was schaltet. sind ja alles schaltverstärker. aber normalerweise sollte sowas nicht passieren. normalerweise brauchen den slebstschalter nen remote signal das ihnen sagt angehn bzw ausgehn.

badabamm
29.12.2012, 17:16
@badam. was da klikt is das relais was schaltet. sind ja alles schaltverstärker.

das ist mir schon klar, ich kenn mich auch ein wenig damit aus :)


aber normalerweise sollte sowas nicht passieren. normalerweise brauchen den slebstschalter nen remote signal das ihnen sagt angehn bzw ausgehn.

das ist so nicht ganz richtig. meine endstufe und die endstufen aller meiner kollegen gehen bei einem gewissen pegel an und wenn eine gewisse zeit dieser pegel nicht erreicht wird, schaltet der verstärker ab. allerding spreche ich jetzt nur von aktiven subwoofer endstufen nicht von av-receivern oder anderes..

meine endstufe schaltet nach ca. 15 minuten ab, wenn kein bass-signal vom receiver gekommen ist, der meines kollegen aber schon nach ein paar sekunden und das nervt halt tierisch.

noch ein lösungsvorschlag: es gibt sogenannte kickbass-frequenzweichen in recht hoher qualität. also eine passiv-lösung. dann hat sich die frage nach einer endstufe für den subwoofer erledigt. hast allerding ein paar mehr kabel zu verlegen...

IceTea
29.12.2012, 17:18
Ich hab absolut keinen Schimmer mehr wovon ihr überhaupt redet xD

badabamm
29.12.2012, 17:27
und ich hab gerade festgestellt, dass hier gar keiner nach einer lösung sucht, glaub ich :groel:

aber wenn jetzt jemand seine drei-wege-boxen anguckt und überlegt sich ein anständiges system zu bauen, dann ists doch auch was schönes - boxenbauen ist geil!

audioslave
29.12.2012, 23:33
ja bei so einem thema kann man sich echt selbst um kopf und kragen reden (hifi halt) :keks:

@ badabamm. jup da haste recht ich ging ja auch von vollverstärkern aus. das die sich abschalten is ja nich verkehrt. aber nach sekunden is echt übel.

so und nu. besorg dir nen günstigen 5.1 receiver der stellbahre frequenzen für sub und sateliten lautsprecher hat. und besorgst dir zusätzlich zu den lautsprechern ne kleine feine subwooferbox mit nem mivoc aw3000. daten zu dem teil und gehäusegrößen findest du alles im hifi forum. und zack hast du nen richtig feines system. das schon von x leuten getestet und für gut befunden wurde in der kombi..

wirst sich schon was feines basteln...

DonLleonn
30.12.2012, 00:49
hey davod,
hab mich gegen die viecher entschieden und alles für die ct230 hier rumliegen... natürlich inkl. material fürn paar ordentliche ständer aka stauraum für die langsam wachsende plattensammlung.
kannst mir ja mal per skype schreiben, wenn ich online bin.
cheers

ps. der thorens td 280 wird verstärkt von nem onkyo a-8850 falls es hier irgendwen interessiert ;)

audioslave
30.12.2012, 11:31
8850? poser! ;-) aber schon komisch das hier die onkyo fanboys auflaufen... (aus gutem grund)

DonLleonn
30.12.2012, 11:54
hört sich gut an und hab ihn von meiner freundin letztes jahr zu weihnachten bekommen.... dachte mir schon dass das ding auch aufm papier taugt.

audioslave
30.12.2012, 14:11
aber sowas von! das ist so ein hifi urgestein bzw ungetüm der macht wenigsten noch fett klaaaak beim einschalten. da weis mann der muss warm laufen und dann gnade einem gott wenn man am ls regler dreht! ot: und von deiner freundin? respeckt!!!

IceTea
31.12.2012, 16:51
@audioslave oder sonst jemanden mit Ahnung :D

Also ich kann mir ja erstmal den Denon PMA-725R leihen, der hat 2 x 65watt und läuft bei 8 ohm.
Der kleine Bretterhaufen läuft ja mit 4Ohm, dass würde ja den Wiederstand im Amp erhöhen und es fließt mehr Strom, was den Amp schaden würde oder?

Könnte ich den Bretterhaufen am Denon überhaupt betreiben oder gibt das Probleme?
Bzw die Needle wollte ich ja vielleicht auch noch bauen, laufen die mit 4 oder 8 Ohm?

audioslave
31.12.2012, 17:27
nein! die last die jeder kanal zieht sind 4 ohm .. wenn du beide lautsprecher an 1 kanal hängen würdest dann gebs je nach schaltung entweder 2 oder 8 ohm.. nur über 8 ohm und irgendwas unter 2,9 sollten nicht sein... das eine wäre fast nen kurzschluss und alles über 8 ohm müsste der amp immer das doppelte leisten um 1 db lauter zu werden was sich nach oben potenziert.. also geht ganz klar deine idee schon auf.. und schönes neues noch die das lesen!

IceTea
10.01.2013, 14:51
Sooo, nun bin ich doch schon an nen eigenen Amp gekommen, nen Pioneer A-445 :D

2 x 150W an 2 Ohm
2 x 110W an 4 Ohm
2 x 75W an 8 Ohm

Dazu für 20€ noch nen Paar Magnat Standboxen, keine Ahnung was für welche geganu, muss er erst gucken :D

Dann mache ich mich jetzt wohl mal daran den Bretterhaufen zu bauen :D

http://www.hifi-leipzig.de/shop/images/product_images/popup_images/1293_1.jpg

sudden
10.01.2013, 15:16
haha, Ohm / Watt Angaben bei Hifi Komponenten ist ungefähr genauso wie 78a, 80a, 81a, 84a Angaben von Longboard Wheel Herstellern ;)

Bisschen viele Knöpfe für meinen Geschmack, aber scheint brauchbar zu sein

IceTea
10.01.2013, 16:02
Naja ganz unwichtig sind die Angaben auch wieder nicht, dienen schon ein bisschen als Richtwert genau wie bei rollen auch :D

DonLleonn
10.01.2013, 17:19
So, meine Cheap Tricks wurden letzte Woche fertig. SInd zwar noch nicht ganz eingespielt (ca 15 von 50h), haben aber schon hörbare Sprünge nach vorn gemacht. Stehen auf 70cm hohen Ständern in die je 2 Platten übereinander passen. Sind noch ca 4° gekeilt, antürlich aus der Skateboardkiste.
Hören sich unglaublich geil an, die Hochtöner sind überraschend gut, trotz der Größe, die Tief/Mitteltöner machen auch genau das was sie sollen. Unglaublick knackige Bässe, die ganz schön tief runter gehen :sabber:
Insgesamt echt geile, recht günstige Boxen, für die gar nicht so viel aufwand nötig ist.
Irgendwann, wenn Zeit ist wird noch geschliffen was das zeug hält und Anthrazit lackiert.
Falls jemand die Baupläne will schreibt er mir ne Nachricht, hab mir die K&T (3/2007) als E-Paper gekauft.

audioslave
10.01.2013, 18:02
watt angaben sind eh immer bischen augenwischerei.jeder lautsprecher (kein subwoofer) kommt mit 30 watt meistens ausreichend und bestens klar.
@ Don sage mal bekommst du keine probleme mit den resonanzen der lautsprecher ab ner gewissen lautstärke beim plattendreher??? und sind doch treiber von peerles in den ls wenn ich mich nicht irre??

@ Icetea der is super gut führ das was du vorhast im stereo bereich..

IceTea
10.01.2013, 21:31
Sooo da haben wir den Amp, gratis dazu noch nen Kassettendeck und nen CD Player bekommen :D

http://www.abload.de/img/ampvtchs.jpg

IceTea
23.09.2015, 22:53
Kramen wir das Ganze doch nach 3 Jahren nochmal aus der Versenkung :D
Konnte mich nun endlich überwinden die Lautsprecher mal zu bauen, bisher hab ich das Grundgerüst zusammen geleimt und warte jetzt noch auf die elektronik Bauteile :D
Morgen wird schonmal geschliffen, wenn die restlichen Teile da sind noch der Sperrkreis gelötet und das ganze Ding zusammengebaut und die zweite Seitenwand aufgeleimt.
Zu guter letzt noch Löcher für den Visaton und das Terminal sägen, zu guter letzt werden die Teile dann noch furniert :D

Gibt die Tage dann nochmal nen Update :)


http://abload.de/img/img_20150921_211049m7owc.jpghttp://abload.de/img/img_20150923_222326loqn3.jpg

badabamm
24.09.2015, 05:52
geil. setzt auf bewährtes was? die box hat ein kollege auch mal gebaut, hat dann aber, bedingt durchs blutlecken, was größeres gebaut. was hast du für einen receiver?

IceTea
24.09.2015, 09:18
Immer noch den aus meinem vorletzten Post den Pioneer A-445.

Was größeres werde ich sicher auch nochmal bauen :)

IceTea
26.09.2015, 21:18
Weiter geht´s, alle Teile sind angekommen, Löcher gesägt, Sperrkreis gelötet, Kabel verlegt, Dämpfungsmatten zerschnitten und untergebracht, zu guter letzt dann noch die zweite Seitenwand angeleimt und jetzt heißt es warten.
Gleich werd ich dann die Chassis und Terminals einbauen und die Bretterhaufen schonmal probe hören bevor ich sie nächste woche noch furniere :D


http://abload.de/img/037nsct.jpg

http://abload.de/img/0420scp.jpg

http://abload.de/img/055xscf.jpg

http://abload.de/img/06uas6q.jpg

IceTea
26.09.2015, 23:58
So, da hätten wir vorerst den Rohbau, die Tage nochmal abschleifen und dann furnieren, klingen schon um einiges besser als meine alten kleinen Brüllwürfel die ich dran hatte xD
Bin gespannt wie sich das noch ändert wenn sie eingespielt sind.

http://abload.de/img/07x1s1r.jpg

bummel
27.09.2015, 00:22
( kurz offtopic)
kann hier halt leider nicht mitreden, finde es aber schon sehr geil das ihr eure eigenen boxen baut o.O beste grüße und respekt von mir ^^

rollinator
27.09.2015, 23:16
Hmm so Boxen bauen hört sich geil an hab da ma überlegt...

Könnte man aus dem AMP:Mivoc am 80 mk2
http://ecx.images-amazon.com/images/I/A1twK1kIbzL._SL1500_.jpg

Mit dem Tieftöner:Mivoc AW 2000
http://www.amazon.de/mivoc-AW-2000-Tieftonsystem-R-M-S/dp/B00V6HCNCE/ref=pd_cp_23_2?ie=UTF8&refRID=10YSPSZQ891J53272SR5

Plus entsprechendes Gehäuse einen Sub bauen an den man 2 "normale" kleine Boxen als Satelliten anschließen könnte?

Wenn ja, welche Teile bräuchte man noch dafür?

IceTea
28.09.2015, 04:23
Schau mal hier bzw in Post #55

http://www.hifi-forum.de/viewthread-159-6434.html

ernuwida
28.09.2015, 12:24
Hmm so Boxen bauen hört sich geil an hab da ma überlegt...

Könnte man aus dem AMP:Mivoc am 80 mk2
http://ecx.images-amazon.com/images/I/A1twK1kIbzL._SL1500_.jpg

Mit dem Tieftöner:Mivoc AW 2000
http://www.amazon.de/mivoc-AW-2000-Tieftonsystem-R-M-S/dp/B00V6HCNCE/ref=pd_cp_23_2?ie=UTF8&refRID=10YSPSZQ891J53272SR5

Plus entsprechendes Gehäuse einen Sub bauen an den man 2 "normale" kleine Boxen als Satelliten anschließen könnte?

Wenn ja, welche Teile bräuchte man noch dafür?

Das AM80 Modul gabs mal von Mivoc unter Anderem verbaut in einem Aktivsubwoofer (Bassreflex um die 25l) in dem auch ein AW 2000 verbaut war.Wurde früher über Conrad vertrieben.
Die Bassanhebung des AM80 liegt ja bei knapp 40 Herz, passt also eher zu einem 20er Chassis(wie eben dem AW2000) mit meist höherer Resonanzfrequenz.
Für die Sateliten gibts im Modul allerdings keine eigenen Endstufenzweige. Das heißt, daß das Signal in jedem Fall aus den Endstufen eines Stereoverstärkers kommen muß. Das geht dann in die Highpowereingänge des AM80 (um das Summensignal für den Subwoofer abzuzweigen) und von da aus zu den Sateliten.

Der direkte Betrieb z.B. vom Handy/MP-Player funktioniert ohne weiteren Verstärker nicht.

rollinator
29.09.2015, 02:00
Könnte man an beispielsweise diesem Verstärker den AW 2000 und 2 zwei-wege-boxen direkt passiv laufen lassen?http://www.ebay.de/itm/Kenwood-KA-550-D-Verstarker-massiv-/131614639951?hash=item1ea4d8074f

badabamm
29.09.2015, 19:39
die sub endstufe hat doch highlevel input, da kommt das signal vom verstärker (ganz normaler ausgang für die lautsprecher), dann kannst du die trennfrquenz einstellen, bei welcher er zum woofer geht und der rest kommt für die "satelliten" aus dem high-output...

einstellen ist sone sache dabei, ich meine du drehst die lautstärke vom woofer erst gänzlich runter und den receiver bis die boxen nicht mehr können und dann pegelst du bei mittlerer laustärke (die hälfte vom erreichten) den woofer ein. so hab ich das, glaub ich, damals immer gemacht.

edit: achso, ohne den am80, da brauchst du eine frequenzweiche. bzw zwei und zwei woofer. ich hatte irgendwo mal eine weiche gesehen, die passiv 2.1 macht, aber ob das so hinhaut, weiß ich nicht

ernuwida
29.09.2015, 19:54
In Sonderfällen kann man einen Bass passiv gebrückt an zwei Ausgängen laufen lassen,parallel zu weiteren Chassis, die dann im Stereobetrieb laufen, bei entsprechender Frequenzweichenbeschaltung und passendem Verstärker . Das Visaton "Brett" funktioniert so.
Aber ein vier ohm Sub gebrückt und dann noch parallel zu den Sateliten-never. Das hätte ein Impendanzminimum von weit unter zwei ohm, von weiteren Effekten ganz abgesehen.

IceTea
03.10.2015, 20:18
So, nun sind sie endlich fertig :D


http://abload.de/img/img_20151003_143703hcpqx.jpg
http://abload.de/img/img-20151003-wa00068lrvm.jpg

bummel
03.10.2015, 21:09
schick O.o ^^

kommt auch der gewünschte sound raus? ^^

IceTea
04.10.2015, 08:14
Kommt er, aber bin gespannt was sich durch ein bisschen einspielen noch verändert :D

ernuwida
04.10.2015, 19:36
Das wird noch spürbar besser.

IceTea
20.10.2015, 11:31
Hattest recht, ist noch spürbar besser geworden :D

Celtic
20.10.2015, 17:04
"einspielen"? Mag vielleicht einer erklären, wie das funktioniert. Ich dachte solange Strom durchläuft, macht eher halt einen Ton.

badabamm
20.10.2015, 17:08
die gummisicken verändern sich mit der zeit. wenn du ein stück gummi die ganze zeit hin und her biegst, merkst du das. die aufhängung bildet ja einen widerstand, wenn der sich ändert, ändert sich der klang der lautsprecher auch

badabamm
30.11.2015, 22:34
bin auch mal wieder am bauen, nachdem die boxen von teufel mehr als deprimierend klangen, werden sie vielleicht noch als sourroundspeaker nützlich sein - mal sehen.

gebaut wird ein nugget 1

http://www.elektronik-labor.de/HF/Lautsprecher/LS4.html

die günstigere heinz d version der originalen von leo kirchner

http://www.kirchner-elektronik.de/~kirchner/photostory.pdf


ich bin gespannt..

http://www2.pic-upload.de/thumb/29000829/IMG-20151130-WA0008.jpg (http://www.pic-upload.de/view-29000829/IMG-20151130-WA0008.jpg.html)