PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bremsschuhbau



Vodocq
05.01.2007, 19:34
Hallo,
habe mir die Tage mit meinem Vater zusammen die heiß ersehnten Bremsschuhe gebaut.
Hab mir gedacht, ich poste den Vorgang einfach mal als Tipp für die, die noch keine haben und auch noch nicht so recht wissen wie man sowas angehen könnte.
Vorweg: Cuttermesser könnt ihr vergessen, da fast nur noch Stahlgürtelreifen auf dem Markt sind, bei denen ein Stahldraht neben dem anderen in der Decke ist.

Als 1.:
Grober Ausschnitt der Sohlen aus dem Autoreifen.
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223

Als 2.:
Aufzeichnen der Schuhumrisse auf 10mm Pressspahnplatte
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223

Als 3.:
Zweite 10mm Presspahnplatte nehmen und zwischen beide die grob ausgeschnittene Reifendecke mit zwei Schraubzwingen fixieren.
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223

Als 4.:
Beide Platten durch die Reifendecke hindurch mit Schnellbauschrauben ausserhalb der Umrisse des Schuhs verschrauben.
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223

Als 5.:
Mit Stichsäge aussägen. Man kann jetzt ruhig ein mittelgrobes nach beiden Seiten gezacktes Holzsägeblatt nehmen. Wir haben mit einem Blatt beide aussägen können. Wogegen beim groben Ausschnitt der Teile aus dem Reifen ein Metallsägeblatt benötigt wird, da im Reifenbett ein ziemlich dickes Stahlseil eingelassen ist.
http://www.putfile.com/pic.php?img=4422305

Nach dem Aussägen:
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223

Als 6.:
Vorsicht !
Die Stahleinlage schaut überall heraus und es sind wirklich fiese, dünne, spitze Drähte, daher:
Abschleifen mit Bandschleifer, Schleifstein o.a.
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223

Als 7.:
Vorbereiten der Klebeflächen. Die Reifendecke hat innen viele kleine Wülste,
kann man ohne weiteres mit der Flex und Schleifscheibe runterschleifen, gleichzeitig raut man die ganze Fläche somit gleichmäßig an.

Vorher:
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223

Nachher:
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223

Als 8.:
Reifendecke und Schuhsohle mit Schlauchbootreiniger, PVC-Reiniger, Aceton o.ä. reinigen.
Dann beide Flächen großzügig mit Pattex bestreichen. Es gibt auch Konstruktionskleber oder Kontaktkleber von anderen Firmen u.a. Würth, ATU o.a., es handelt sich aber dabei immer um Pattex von Henkel.
Die eingestrichenen Flächen ca. 20 Min., je nach Raumtemperatur trocknen lassen, bis die Oberflächen kaum noch kleben. Dann vorsichtig in der richtigen Position aufeinanderlegen, und feste andrücken.

Als 9.:
Danach auf jeden Fall mit Schraubzwingen verpressen. Dazu eine dicke Holzplatte unter den Schuh und die vorher ausgesägten Schuhkonturen aus den beiden Spanplatten in den Schuh.
Die Spanplatten vorher etwas verkleinern und evntl. in der Mitte durchsägen.
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223

Als 10.:
Laut Hersteller erreicht der Pattexkleber seine Endfestigkeit nach 72 Stunden Trocknung bei Raumtemperatur.
Es ist sehr zu empfehlen sich an diese Vorgabe zu halten.Old man
Hier die fertigen Bremsschuhe.
Ich denke, dafür das es das erste Mal war, sind sie uns ganz gut gelungen.
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223
http://www.putfile.com/vodocq/images/69223


mit freundlichen Grüßen
Vodocq

PS: Slidinghandschuhe folgen :lol:

Vodocq
05.01.2007, 19:47
:wallbash::wallbash::wallbash:Sorry, hab beim erstellen was falsch gemacht, vielleicht könnte der Fränky diesen Thread hierlöschen ?
Einfach den anderen gleichnamigen Post ansehen.

mfg
Vodocq