PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem mit Biltin Lagern



Rob64
09.02.2007, 20:07
Bin seit ca 1/2 Jahr mit Biltin Gugellagern unterwegs.

Heute wollte ich meine Lager reinigen und musste feststelen das sich diese kaum noch drehen.

Irgendwie hat sich die Außenseite des Lagers etwas verbogen.
(irgend wie nach inen gebogen schwer zu beschreiben)

Die Lager waren nicht gerade billig !

Kennt das Problem wer ? ?

mr. läng
09.02.2007, 21:14
Steht hier (http://www.longboardz.de/cms/forum/showpost.php?p=11173&postcount=6) schon alles. (3. Punkt der Nachteile)
Und hier (http://www.longboardz.de/cms/forum/showpost.php?p=18186&postcount=19) steht, wie man das Problem löst.

Mach den Käfig von der Innenseite her rein, dann schleift das Shield auch nicht mehr so schnell und wenn, dann ist es wirklich arg verbogen.

Gruß, Matze

Rob64
09.02.2007, 23:52
Danke mal für den Tipp !

Konnte noch 4 von 8 Lagern halbwegs retten.

Die anderen sind einfach zu krass verbogen.
Ich frage mich wie sich das Shield so verbiegen kann.

Bin eigentlich immer recht vorsichtig bei der Montage- ich glaube nicht das ich mir das mit dem Schraubenschlüssel verbogen habe.

Das sind meine Downhill lager - kann das vom Druck beim Sleiden kommen oder so ? hmmm......

mr. läng
10.02.2007, 01:00
Schau Dir die Lager nochmal an, die Abdeckungen kannst Du rausmachen (mit der Nadel) und dann kannst Du alle retten. Wirf sie nicht weg. Wenn Du beim hinbiegen aufgibst, mußt Du sie mir schenken. :D

Also eigentlich wird das shield nur bei der Montage verbogen. was anderes kann ich mir nicht vorstellen. Und Schraubenschlüssel hört sich nach Gabelschlüssel an und das klingt schon mal sehr gefährlich. Ringschlüssel oder Skatetool klingt besser.

Rob64
10.02.2007, 01:47
Danke !
Werd mich morgen noch mal ran setzen