PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erster Eigenbau - Einige Fragen (Presse, Bemaßung, Material & Design)



PYeaH
11.11.2013, 16:56
Hallo, ich bin seit Ende diesen Sommers mit dem Longboard Virus befallen worden und es lässt mich nicht mehr los. Ich habe schon 2 Bretter, habe mich nun aber dazu entschlossen, jetzt wo die kältere Jahreszeit kommt mir selber ein Board zu bauen. Ich habe mir schon 2x6mm Birkenplatten geholt (1200x600mm). Allerdings bevor ich diese verarbeiten kann habe ich noch einige Fragen.

Zunächst einmal zur Presse (mechanisch): Das Board sollte 26cm breit und 86cm lang sein, ein leichtes Concave haben und Nose und Tail. Im groben und ganzen hatte ich mir die Presse so vorgestellt wie in der Grafik:
33128

Wie Breit sollte ich die Presse ca bauen damit ich ausreichend Concave, und wie lang um ausreichend Nose und Tail zu haben?
Wie Breit sollte mein Zuschnitt sein? (Ich hätte jetzt 26cm Breite + 5cm Rand auf jeder Seite = 36cm Breit und das selbe in der Länge 96cm gemacht?)

Nächster Punkt wären die Matten. Wo bekomme ich sie her? Habe im Baumarkt weder Biax noch UD Matten gefuden, nur die Gfk Matten in der Kfz Abteilung.
Achja und da ich doch ein etwas schwerer Fahrer bin (90kg) reicht es wenn ich oben und unten 2 Schichten Biax + unten noch eine Schicht UD auflaminiere?

Und zum Schluss noch eine letzte Frage. Ich seh hier in den Eigenbauten immer so schön farblich gestaltete Decks. In den Grundlagen Eigenbau hieß es irgendwo dass lackieren, bzw Folien das verbinden der Biax Matten mit dem Holz verhindern. Wie kann ich mein Deck farblich gestalten ohne eine schlechtere Verbindung zu haben?

Das waren jetzt erstmal genug Fragen :razz:

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)

Mit freundlichen Grüßen

PYeaH

dododo
11.11.2013, 17:26
Was die presse angeht solltest du das concave rausnehmen bevor die kicktails beginnen, so dass das holz nur in eine richtung gebogen ist, gibt einige grafiken im forum falls das nicht verständlich genug ist müsste ich dir eine suchen.

Fasern werden folgendermassen angeordnent.

http://imageshack.us/a/img266/1808/z8m6.png

Je nach gewünschtem flex und menge des concaves wäre bei dir garkein UD nötig. Solltest du nur cruisen wollen würdest du sogar ohne fasern auskommen. Die fasern gibts im internet bei einigen anbietern wie R&G coposites , HP textiles oder timeout.

Was die grafik angeht hast du richtig gelesen, lacke beeinflussen die haftfähigkeit der fasern und sind teils selbsttrennend. Daher kommt das design als letztes über die fasern. Davor die fasern leicht anschleiffen, bzw für ein besseres ergebnis spritzspachtel / grundierung / filler verwenden um unebenheiten auszubügeln.

PYeaH
11.11.2013, 17:48
Hey! Erstmal danke für die schnelle und informative Antwort! Das mit der Presse hab ich denke ich verstanden. Müsste dann quasi so aussehen?

33130

Welche Breite/Länge sollte ich beim Bau der Presse ungefähr anpeilen?
Das Board soll ein allrounder sein, sprich ganz angenehm zum cruisen, ab und an mal ein paar tricks machen und auch mal den Vulkan runter donnern können :hoho:
Okay also der Aufbau der Fasern ist jetzt quasi auch geklärt.
Wie sieht es aus wenn ich anstatt auf die letzte Schicht eine Grafik aufzufügen das Holz mit Lasur bearbeite (z.B einen Streifen abkleben)? Würde das gehen? Wenn ja was müsste man da beachten?

dododo
11.11.2013, 18:00
Hey! Erstmal danke für die schnelle und informative Antwort! Das mit der Presse hab ich denke ich verstanden. Müsste dann quasi so aussehen?

33130

Welche Breite/Länge sollte ich beim Bau der Presse ungefähr anpeilen?
Das Board soll ein allrounder sein, sprich ganz angenehm zum cruisen, ab und an mal ein paar tricks machen und auch mal den Vulkan runter donnern können :hoho:
Okay also der Aufbau der Fasern ist jetzt quasi auch geklärt.
Wie sieht es aus wenn ich anstatt auf die letzte Schicht eine Grafik aufzufügen das Holz mit Lasur bearbeite (z.B einen Streifen abkleben)? Würde das gehen? Wenn ja was müsste man da beachten?

Presse passt so.

Länge kommt aufs shape an, das solltest du vielleicht mal posten ( siehe shape sammelthread oder such dir ein brett von einem hersteller deiner wahl und ich zeichne es dir ab) da das shape den aufbau beeinflussen kann, stark taillierte bretter tordieren zb ohne fasern wie eine wurst. Dein einsatzgebiet fordert ja schon mal mindestens ein kicktail, anhand der pressform nehme ich an du willst ein double kick.Drop through? Topmount? Cutout vs Fullshape?

Lasuren würde ich auch nicht unter die fasern tuen da wie lacke meines wissens selbsttrennend (habe es aber nie selbst getestet vllt kann das jemand bestätigen). wenn du dir holzoptik wünscht kannst du als letze schicht über den fasern furnier laminieren.

PYeaH
11.11.2013, 18:23
Das Shape hatte ich mir relativ Simpel vorgestellt

33131
Achse Topmount, kick vorne und hinten ganz leichtes concave mit 180er Paris. Breite 26cm, Länge 86cm (kürzt sich ja nach dem Pressen noch minimal). Wheelbase je nachdem wie weit sich das Brett vorne und hinten biegt...

dododo
11.11.2013, 18:52
Das Shape hatte ich mir relativ Simpel vorgestellt

33131
Achse Topmount, kick vorne und hinten ganz leichtes concave mit 180er Paris. Breite 26cm, Länge 86cm (kürzt sich ja nach dem Pressen noch minimal). Wheelbase je nachdem wie weit sich das Brett vorne und hinten biegt...

ist ein bisschen kurz um berge runterzudonnern, ich würde es nen meter oder so machen
https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/p206x206/977903_550510718350203_1102401678_o.jpg

Das teil wird gerade von einem kollegen von mir getestet und hat sich als spassiger allrounder erwiesen ( eierlegende wollmilchsau) , shape kann ich dir schicken

PYeaH
11.11.2013, 19:02
Das Shape gefällt mir sehr gut! Würde mich freuen wenn du es mir schicken könntest! Da es zum größten teil in der Ebene bewegt wird (Hänge sollte es aber schon abkönnen :D) und ich es öfter mal rumtragen bzw transportieren muss würde ich gerne bei der Längenbemaßung bleiben. Welche Bemaßung hat dein Shape?

PYeaH
15.11.2013, 20:26
Achja, eine Frage hätte ich noch, für die Fasermatten, welches Harz benutze ich da am besten (gibt ja sooo viele verschiedene :sad:)?

Mfg PYeaH

Cruiser
15.11.2013, 20:40
zum tränken der glasfasern nimmst du am besten laminierharz. das ist ein niedrigviskoses epoxidharz. am besten mal bei hp-textiles oder timeout gucken. bootsservice behnke vertreibt auch ein gutes laminierharz.

dododo
15.11.2013, 20:52
oder beim lokalen modellbau

Scarface
16.11.2013, 09:20
Sry, aber mal so Grundsätzlich.
In meinen Augen würde es bei der Länge und dem Shape reichen ein reines Holzbrett zu bauen.
Dazu solltest du aber die 6mm gegen 3x4mm Birke tauschen, das legt sich besser in die Form und hält die Form besser.
Du hast zwar schon Holz aber das kostet ja nicht die Welt.

Mir war jetzt nicht ersichtlich ob du das mit Glas umbedingt ausprobieren möchtest wenn ich das nicht übersehen hab.
Du kannst auch nachträglich Glas nachlaminieren wenn es doch noch steifer sein soll.

Bei einem reinen Holzbrett musst du auch bei der Gestaltung nichts beachten.
Holzbeize geht übrigens auch unter Glas, ist nur schwer mit abkleben da es an den Rändern weiter ins Holz zieht.

PYeaH
18.11.2013, 15:28
@dododo (http://forum.longboardz.de/member.php?11233-dododo) Danke. Das verkleinert die Auswahl schon enorm :P
@Scarface (http://forum.longboardz.de/member.php?866-Scarface) Ich wollte das mit dem Glas machen, da ich sogut wie überall gelesen habe dass es notwendig ist um Torsion und Flexentgegen zu wirken. Auch wenn das Brett sehr kurz ist und somit bauartbedingt nicht viel Flex haben sollte, ich bin nicht der leichteste Fahrer :D Ich werde mich erstmal mit den 2x 6mm probieren, die habe ich ja eh da wenn es mit der Formgebung nicht klappt kann ich mir ja immer noch 3x 4mm holen.