PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erster Foamie - Materialien?



Zwerghuhn
11.01.2014, 13:03
Hi,

ich möchte mir demnächst ein board mit foamcore bauen.

Folgender Aufbau:

Furnier
BIAX
2*4mm Buche Holzkern
10mm XPS oder 3*3mm Depron
BIAX
UD
Furnier


Da airex mir für meinen ersten Foamie zu teuer ist würde ich gerne andere materialien wie XPS oder Depron verwenden.

Hier meine Fragen:

Gibt es XPS überhaupt in 10mm im Baummarkt?
Und ist Depron überhaupt gut geeignet, oder ist das zu weich?
Würden 3*3mm Depron mit Epoxy verklebt stabiler werden als der bloße Schaum (also nur 9mm Depron als Kern)?
Hat jemand vielleicht erfahrung mit depron und kann mir sagen ob das sich gut verkleben lässt?

Was wären sonst noch Alternative Schaummaterialien?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Zwerghuhn

dododo
11.01.2014, 13:17
styrodur kriegst du in jedem baumarkt. Depron ist gut verklebbar wenn du die oberfläche anrauhst. Ich würde dir dennoch raten zu schauen ob jemand im forum dir für 10€ ein stück airex abgibt, die stabilität mit airex ist einfach um ein vielfaches besser.

Dein aufbau macht keinen sinn, warum ein holzkern und ein schaumkern. Du landest bei deinem aufbau bei einer enddicke von ca 20mm.

400 Biax
4mm birke
8-10mm airex
400 UD
400 UD
400 Biax

Zwerghuhn
11.01.2014, 14:40
Bekomme ich das so überhaupt ohne Vakuum hin mit einer Lage Holz?
Ich hätte sonst den Schaum auf den Rohling geklebt.

Die Idee war nämlich durch den Schaum "CNC-Cutouts" zuerzeugen indem ich diese vorher ausgeschnitten hätte

dododo
11.01.2014, 14:55
Bekomme ich das so überhaupt ohne Vakuum hin mit einer Lage Holz?
Ich hätte sonst den Schaum auf den Rohling geklebt.

Die Idee war nämlich durch den Schaum "CNC-Cutouts" zuerzeugen indem ich diese vorher ausgeschnitten hätte

ohne vakuum ist das natürlich ein bisschen schwerer aber machbar

400 Biax
4mm birke
8-10mm airex
400 UD
400 UD
400 Biax

Trennfolie
4mm birke zur druckverteilung

das mit denn cuouts im schaum ist natürlich ein wenig knifflig da gefahr besteht dass die fasern nicht anliegen, aber durchaus machbar, hilfreich wäre wenn du mir das shape zeigst da dieses eventuell ausschlaggebend ist was die herangehensweise betrifft.

mit was für einer presse presst du?

Zwerghuhn
11.01.2014, 15:02
:gnade:bisher immer mit einer Balkenpresse

dododo
11.01.2014, 15:05
bisher immer mit einer Balkenpresse

Die besten ergebnisse erzielst du dann wohl wenn du wie gesagt eine platte zur druckverteilung auf der unterseite verwendest, um aber auch druck auf die flächen in den cutouts/whells zu bringen kannst du an den betrofffenen stellen einen weichen schaumstoff ( so matratzen zeug) aufbringen. So werden die fasern auch an diesen stellen aufgedrückt.

Ist das verständlich oder soll ich es skizzieren?

Zwerghuhn
11.01.2014, 15:06
33397 Shape steht aber noch nicht ganz fest was die Maße angeht

dododo
11.01.2014, 15:08
33397 Shape steht aber noch nicht ganz fest was die Maße angeht

Anhang geht nicht

Zwerghuhn
11.01.2014, 15:08
Die besten ergebnisse erzielst du dann wohl wenn du wie gesagt eine platte zur druckverteilung auf der unterseite verwendest, um aber auch druck auf die flächen in den cutouts/whells zu bringen kannst du an den betrofffenen stellen einen weichen schaumstoff ( so matratzen zeug) aufbringen. So werden die fasern auch an diesen stellen aufgedrückt.

Ist das verständlich oder soll ich es skizzieren?habs geschnallt

Zwerghuhn
11.01.2014, 15:11
Anhang geht nicht

33398 Bei mir schon. Ich lads aber nochmal hoch

dododo
11.01.2014, 15:15
schaum in blau , wenn du die kanten des brettes noch aus holz machst kannst du dir den schaum am rand sparen

http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/5/k4b1.png


Statt mehrere decks auf einmal eben druckverteilungsplatten und deck innen drinn

http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/6/4s79.jpg

Zwerghuhn
11.01.2014, 16:00
[QUOTE=dododo;350902] wenn du die kanten des brettes noch aus holz machst kannst du dir den schaum am rand sparen/QUOTE]

Was meinst du damit? Holzramen mit schaum drinnen?