PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hat jemand ne Standbohrmaschine?



iawufalifun
21.07.2014, 13:34
Hey Leute,

ich möchte mit Metallverlängerungen experimentieren ala GBomb.
Hat jemand von euch eine Standbohrmaschine, der mir die Löcher bohren kann?

beste Grüße
Paul

mustusebrain
21.07.2014, 13:49
Ja. Aber wie stellst du dir das vor? Immer per Post hin und her schicken? Da wirds günstiger sein, sich eine im baumarkt für einen tag zu mieten.

theFU
21.07.2014, 14:14
ansonsten gibt es auch bohrmaschinenständer. Da kannste deine Bohrmaschine einspannen und so als Bohrmaschine nutzen. Gibts ab ca 30 euro, schau mal bei ebay.

adsworth
21.07.2014, 14:16
und bei kleinanzeigen.ebay.de schon fürn Zwanni oder so ohne das blöde bieten.

iawufalifun
21.07.2014, 15:17
Ich wollte für die ersten Versuche erstmal schauen ob meine Ideen umsetzbar sind... Ich stell immer wieder fest, dass nicht alles so einfach ist wie ich mir das vorstelle xD

Wenn nen Berliner dabei ist, könnte man den Versand auch sparen ;)

Aber mit ner gebrauchten ist ne gute Idee, da schau ich mal ob ich was finde!

badabamm
21.07.2014, 15:48
na für experimente reicht dann doch auch eine handbohrmaschine, oder nicht? nen bohrer und körner kosten fünf euro und ne maschine lässt sich immer auftreiben.
das biegen stelle ich mir schwerer vor...

welches material willst du den nehmen?

iawufalifun
21.07.2014, 15:59
Ich glaub das wird einfach rumm und schief wenn ich metall bohren will, vorallem hat man eine ganz andere Kraftübertragung bei einer Stand*...

Ja das biegen ist ohne Werkzeug ziemlich unmöglich xD Das lasse ich machen...

Ich hab gerade einmal Federstahl bei einer Firma die das Biegen und bohren bzw. schneiden... kostet 200 Euronen, wenn das nix wird, soll der nächste Versuch günstiger werden ;)

Bei Blechking gibts Edelstahl bis 3mm Dicke... das möchte ich auch mal ausprobieren. Die sind allerdings eingeschränkt in der Formgebung. Alu in 3mm haben die auch, aber das brauch ich gar nicht erst versuchen. ;)

badabamm
21.07.2014, 23:30
Wenn du nur kanten, also keine bögen, biegen willst, brauchst du nur einen schraubstock und nen hammer. 5mm in, sagen wir mal 50mm breite, ist da kein problem. Vllt nen faustgroßen gummihammer nutzen, dann gibts keine macken.

Und zum bohren kannst du auch die baseplate als schablone aufs blech klemmen (schraubzwinge) und dann einfach die vorhandenen löcher als führung nehmen. Stahl ist ziemlich weich, datt geht gut...

iawufalifun
22.07.2014, 10:17
Die erste Idee ist schon mit Bogen, weil darüber auch Vibrationen im besten Fall gedämpft werden könnten.
Mal sehen wie der Prototyp aussieht.

Ich hab noch nicht rausgefunden, welches Metallunternehmen dies als Kernkompetenz macht, aber das finde ich hoffentlich noch raus.
Ich glaube solche Bögen zu biegen funktioniert privat nicht.


34406

badabamm
22.07.2014, 12:43
auch das geht, man muss sich nur zu helfen wissen. is alles keine hexerei

gehsteigsurfer
22.07.2014, 13:10
alles eine frage der größe des hammers, wie ein kumpel von mir immer zu sagen pflegt. ;)