PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 9ply maple



Zwerghuhn
14.09.2014, 17:25
Ich bin im Internet auf den Aufbau eines normalen Skate-/Streetdecks aus 7 Lagen Ahorn gestoßen
Der Aufbau ist wie folgt:

2 Schichten längs
1 Schicht quer
1 Schicht längs
1 Schicht quer
2 Schichten längs

Nun frage ich mich, da ich demnächst vorhabe ein 9ply Maple Deck zu bauen, wie ein solches eigendlich aufgebaut ist.
Bleibt es da bei 2 Querlagen? Also dass lediglich die Mittelschicht von insgesamt zwei Querlagen umschlossen wird und der Aufbau wie folgt wäre?

Längs
Längs
Längs
Quer
Längs
Quer
Längs
Längs
Längs



Ich hoffe Ihr könnt mir helfen

langbrettlabor
14.09.2014, 18:04
Ich bin im Internet auf den Aufbau eines normalen Skate-/Streetdecks aus 7 Lagen Ahorn gestoßen
Der Aufbau ist wie folgt:

2 Schichten längs
1 Schicht quer
1 Schicht längs
1 Schicht quer
2 Schichten längs

Nun frage ich mich, da ich demnächst vorhabe ein 9ply Maple Deck zu bauen, wie ein solches eigendlich aufgebaut ist.
Bleibt es da bei 2 Querlagen? Also dass lediglich die Mittelschicht von insgesamt zwei Querlagen umschlossen wird und der Aufbau wie folgt wäre?

Längs
Längs
Längs
Quer
Längs
Quer
Längs
Längs
Längs



Ich hoffe Ihr könnt mir helfen

Da sich die Lagen ja gegenseitig sperren sollen, würde ich vermeiden, mehr als 2 Lagen hintereinander in die gleiche Richtung zu machen. Mach se doch einfach immer abswechselnd, macht mechanisch am meisten sind.

mustusebrain
14.09.2014, 20:51
Ein streetdeck hat viele Längslagen, damits schön poppt. Die Querlagen, damit die Längslagen nicht einfach reißen.

Bei Longboards ist das halt was anderes. Da kannst du mit nur Längslagen + Glas arbeiten oder mit einem Aufbau wie du ihn vor hast. Ich würde auch nur 2 Querlagen nehmen, aber weiter außen.

Zwerghuhn
14.09.2014, 21:06
Ein streetdeck hat viele Längslagen, damits schön poppt. Die Querlagen, damit die Längslagen nicht einfach reißen.

Bei Longboards ist das halt was anderes. Da kannst du mit nur Längslagen + Glas arbeiten oder mit einem Aufbau wie du ihn vor hast. Ich würde auch nur 2 Querlagen nehmen, aber weiter außen.
Macht das einen Unterschied was den Flex bzw. vielleicht torsion angeht wenn ich 4 Querlagen nehme im Gegensatz zu 2. Das Board soll schön stiff werden aber ich möchte ohne glas arbeiten

mustusebrain
15.09.2014, 10:38
Querlagen bringen nur wenig gegen Torsion, da sie ja nicht im +45/-45° Winkel aufliegen, sondern im 90°-Winkel zur Längslage. Sie sorgen primär dafür, dass das Brett nicht längs reißt.

Wenn du jetzt 4 Lagen Quer reinbringst wird das nur wenig gegen Torsion wirken, ein bisschen schon, weil die Längslagen sich nicht mehr so stark verdrehen können, aber eben nicht so richtig.

Dann hättest du noch 5 Längslagen und ne ordentliche statische Höhe. Je nach Wheelbase wird das wahrscheinlich stiff bis flexig. Ganz abschließend kann ich dir das nicht sagen, habe es noch nie vergleichend gebaut.

mellechin
03.10.2014, 02:42
Hi,
ich wollte mir auch ein 9ply maple bauen.
Mir stellen sich jetzt die Fragen ob abwechselnd Längs,Quer, Längs oder wie oben beschrieben und wie dick ist jede platte?
Habe leider keinen schimmer von Holz :P
mfg

Zwerghuhn
03.10.2014, 15:40
und wie dick ist jede platte?
Die Lagendicke kann zwischen ca. 1,2-1,5mm variieren wobei soweit ich weiß bei zB bei einem 7ply die querlagen (1,2mm) dünner sind um bestimmte eigenschaften wie zB eine höhere steifheit des brettes zu erreichen. Die Längslagen sind dann ca. 1,4-1,5mm dick.

Habe leider keinen schimmer von Holz :P
Dann bau doch einfach mit multiplex ;)

mellechin
04.10.2014, 12:01
Danke ^^ Multiplex ist mir zu Langweilig. Wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe was ich bauen will dann muss es schon anspruchsvoll sein :D
wie wird denn die steifheit bei dünnen brettern hörer? Ich mein rein logisch hat das Brett ja mehr stabilität wenn es dick ist? :D
Wie genau die Lagen sein müssen weißt du auch noch net?

Lukess
04.10.2014, 12:12
Ich baue auch gerade mit einzelnen Funieren. Habe 1mm dicke, bei Esche Querr Funier und Buche Längs auch mit 1 mm dicke. Komme am Ende auf 17mm. Da ich keine Fasern verbauen will, komme ich mit 17mm an ein Steifes Brett. (hehe^^)

mellechin
04.10.2014, 13:10
17Lagen ist aber auch schon übel legst du die alle komplett in die Presse oder immer einzeln?

Lukess
04.10.2014, 14:27
Einzeln, also zusammen Pressen, Benutze aber Kaurit , welcher mit ca. 2 L Wasser angesetz wird und daher die Bretter echt nass macht.