PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufbau Elektro Longboard



michastar
20.10.2014, 13:24
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und stelle mich und meinen Plan kurz vor.

Ich bin 29, Elektroingenieur im Bereich der Elektromobilität und komme aus Bochum, dem Eldorado fürs Longboard fahren :lemo:.
Da ich mich mit dem Elektrokram ganz gut auskenne und früher viel Skateboard gefahren bin, finde ich ein E-Longboard die perfekte Kombi für mich.
Jetzt benötige ich allerdings eine Bauteilliste oder so was in der Art (Welches Board eignet sich, mit welchen Achsen zum Umbau usw.).
Bekomme ich alles bis auf das Board bei Aliendrive zu kaufen und ist das zu Empfehlen?

Ansprüche:

- Reichweite ca. 30km
- Geschwindigkeit ca. 30km/h
- Preis ca. 500€ +-

Über ein Elektrolongboard-Projekt, welches ähnliche Kriterien erfüllt, wäre ich sehr dankbar.
Muss wissen, wo ich das Zeug bestellen kann usw.

P.S. falls jemand Fragen zu Akkus und Co. hat, seid ihr bei mir an der richtigen Adresse und herzlich Willkommen.
Entwickle die Batterien für die meisten OEM´s für Elektroautos :-).

Schneewittchen
20.10.2014, 13:58
Ich habe zwar gerade erst mit dem Longboarden angefangen, da ich aber auf elektronisches Zeug stehe und Modellbauer bin, bin ich auch gerade dabei eines zu bauen, bzw. warte ich noch auf den Motor und Regler. Akku bin ich mir noch nicht schlüssig.
Habe den Motorhalter von ADS geordert und Motor und Regler bei APS. Das Zeug von ADS ist schon lange da, sieht gut verarbeitet aus und passt gut auf die Trucks.
Board sollte recht stiff sein wenn die Technik drunter soll ( Akku/Regler) und es wird recht hoch werden das da nix am Deck streift

cawoodm
07.11.2014, 18:33
Da ging gerade gestern/vorgester ein hammer eigenbau für 500 euronen auf der eeybaay.

Schneewittchen
07.12.2014, 19:48
Da ging gerade gestern/vorgester ein hammer eigenbau für 500 euronen auf der eeybaay.


War deines?
Ich hab mittlerweile meines fertig.....macht echt laune wenn ma ma keine Lust auf Sport hat oder das Knie schmerzt

Moes
07.12.2014, 21:07
Tut mir nen Gefallen und tragt eure Helme, wenn ihr schon auf sowas durch die Gegend hipstert. Vor allem du, @cawoodm

Audiopulse
08.12.2014, 05:30
Was soll das denn jetzt? Gibts nen bestimmten Anlass für deinen Einwurf?

Mir ist aufgefallen dass Einige hier Elektroboards eher stiefmütterlich betrachten. Man kann davon halten was man will - aber ein Eigenbau hat in jedem Fall ein gewisses Maß Respekt verdient.

Moes
08.12.2014, 06:50
Was soll das denn jetzt? Gibts nen bestimmten Anlass für deinen Einwurf?

Mir ist aufgefallen dass Einige hier Elektroboards eher stiefmütterlich betrachten. Man kann davon halten was man will - aber ein Eigenbau hat in jedem Fall ein gewisses Maß Respekt verdient.
Der Anlass meines Einwurfes ist das Profilbild carwoodms. Allerdings war das definitiv kein Grund, sich aufzuregen.
Das ich keinen Respekt vor sowas (ich bin im übrigen selber Modellbauer gewesen) hab, kann ich nirgendwo in meinen worten finden.
Es handelte sich einfach nur um den Apell "denkt an eure Köpfe"

Johnsen
08.12.2014, 12:56
Der Anlass meines Einwurfes ist das Profilbild carwoodms. Allerdings war das definitiv kein Grund, sich aufzuregen.
Das ich keinen Respekt vor sowas (ich bin im übrigen selber Modellbauer gewesen) hab, kann ich nirgendwo in meinen worten finden.
Es handelte sich einfach nur um den Apell "denkt an eure Köpfe"

Recht hast du, und zwar ohne wenn und aber! Davon abgesehen muss man nicht alles gut finden, nur weil es selbst gebaut ist. Respekt vor der Arbeit anderer haben wir trotzdem, yo
:)

Audiopulse
09.12.2014, 00:01
Na dann ist das ja ne runde Sache. Helm tragen ist sinnig, völlig klar.

Ansonsten war mein Post vielleicht etwas kernig formuliert - ich wollte tatsächlich wissen wie dein Posting gemeint war. Das 'durch die Gegend hipstern' klang für mich etwas von oben herab während du dir offenbar nicht mehr dabei gedacht hast.

Alles Gut also :)

Moes
09.12.2014, 07:39
Na dann ist das ja ne runde Sache. Helm tragen ist sinnig, völlig klar.

Ansonsten war mein Post vielleicht etwas kernig formuliert - ich wollte tatsächlich wissen wie dein Posting gemeint war. Das 'durch die Gegend hipstern' klang für mich etwas von oben herab während du dir offenbar nicht mehr dabei gedacht hast.

Alles Gut also :)

Hipstern wir nicht alle durch die Gegend? :D

Johnsen
09.12.2014, 09:14
E-Boards machen bestimmt Spaß, aber dann muss man sich ja noch Röhrenhosen und 'ne Strickmütze dazu kaufen. :-D


Edit: kleiner Scherz muss mal sein

Bobbycartuner
09.12.2014, 10:05
Hipster sind ja eh immer die anderen!
Was nimmst du denn für Akkus? Solche, die auch in RC Modellen genutzt werden?

Schneewittchen
12.12.2014, 18:31
Also ich nehm "Modellbauakkus" Lipos....billig und tut gut.

Ich für meinen Teil wenn nur "rumhipstern" würd ( Hippster...super Wort...scheint Hip zu sein) würd ich mir den Aufwand mit selbstbau sparen und mir irgend nen Fertigprodukt kaufen

mrs tiffy
12.03.2015, 19:26
Was für einen Motor hast du verwendet?(techn. spec)
wie ist es mit der Lautstärke?

Torpedo
28.08.2015, 18:04
Hey michastar,
geile Idee!!!
Ich bin auch gerade dabei ein Elektrolongboard zu bauen.
Ich bin gerade noch auf den letzten Metern ein Longboard mit Kettensägenmotor anzutreiben...
Was nimmst du für Motoren, wo platzierst du diese? Ich tendiere zu Radnabenmotoren--> Gewichtseinsparnis, Bremsenergierückgewinnung, bessere Optik, leider in der Kühlung etwas problematisch...
Treibst du nur ein Rad an, Zwei oder alle? Ich möchte einen Allradantrieb, nur die Ansteuerung der einzelnen Motoren wird ein wenig problematisch...
Was nutzt du als Steuerung, einen Microcontroller, oder eine einfache Fernsteuerung aus dem Modellbau?
Und was für Akkus nutzt du? Wie baust du die Elektronik auf? Es wäre geil wenn du so als Elektroingenieur ein Baubericht schreiben könntest :D Oder festhältst was man alles brauch und wie man das jeweils aufeinander abstimmt...
Schonmal vielen Dank im vorraus ;)
Liebe Grüße

Boddah
06.12.2015, 01:10
https://www.youtube.com/watch?v=ntPBM6ZECrY

Bochum again ;)

Vogelsjan
12.12.2015, 09:27
Schön aber welchen Sinn hat diese Stange vorne?? Wenns nur zum lenken ist lasst sie weg geht auch ohne^^

Boddah
12.12.2015, 16:06
Zum Festhalten. Wird sehr oft vorgeführt wenn Schulklassen oder so an der Hochschule sind und nicht jeder steht Regelmäßig auf einem Brett und ist das gewohnt.

Johnsen
12.12.2015, 17:35
Sorry, aber gibts doch alles schon zu kaufen. Wo ist die Innovation?

Boddah
12.12.2015, 23:51
Sorry, aber gibts doch alles schon zu kaufen. Wo ist die Innovation?
Die Motorregelung z.B

Vogelsjan
13.12.2015, 11:22
Äh wenn ihr wirklich die Stange braucht zum festhalten und das Ding wirklich 40sachen fährt würde ich mir mal nen Helm aufsetzen, nur ein gut gemeinter Rat...gerade wenn ihr Schulklassen usw. zu Besuch habt....

Boddah
13.12.2015, 18:13
Äh wenn ihr wirklich die Stange braucht zum festhalten und das Ding wirklich 40sachen fährt würde ich mir mal nen Helm aufsetzen, nur ein gut gemeinter Rat...gerade wenn ihr Schulklassen usw. zu Besuch habt....

Musst du mir nicht erklären mit dem Helm.
Ich hab mit dem Longboard auch so direkt nichts am Hut, die einzige Gemeinsamkeit ist das die ihr Labor im gleichen Flur haben. :P
Und es wird verantwortungsvoll damit umgegangen, ganz wenige Leute sind bisher 40kmh mit dem Ding gefahren.
Wenn externe das fahren dürfen dann nur wenige Meter und nicht schnell. Oft wird das meines Wissens nach auch nur vorgeführt.

Ich fahre selber Longboard und das nicht ohne Helm,Knieschoner und Slidegloves.