PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein erstes Board



Axos
23.03.2007, 22:00
Moin moin, ich bin ganz neu hier im Forum und wollte einmal mein erstes Board vorstellen!
Vorerst muss ich sagen, dass ich ein blutiger Anfänger in Sachen Longboards bin, ein Freund hat sich selbst eins gebaut und hat mich dann auch überredet, mir eins zu bauen.
Als ich das Board gebaut habe, bin ich noch kein einziges mal Longboard gefahren!:D:wallbash:
Wir haben dann heute unsere erste richtige Fahrt gemacht und ich muss sagen, dass es mir richtig Spaß gemacht hat!
Wir haben dann sofort probiert ein wenig zu sliden und selbst das hat einigermaßen funktioniert!

Jetzt erstmal etwas über das Board selbst:
Länge: 110 cm
Breite an der breitesten Stelle: 22,5 cm
Breite an der vorderen Achse: 19 cm
Breite an der hinteren Achse: 16,5 cm bzw. 15 cm (ich habe hinten sechs Bohrungen, um den Achsenabstand variieren zu können)
Achsenabstand: 68,5 cm bzw. 74 cm
Kein Concave oder ähnliches

Das Brett besteht aus 12 mm Birke Multiplex (ans leimen hab ich mich noch nicht herangewagt).
Da ich im Moment etwas knapp bei Kasse bin und ich bisher noch nie Longboard gefahren bin, habe ich einfach die Hurricane Achsen und die Rollen (keine Ahnung was für welche das sind, zu lange her:hoho:).
Insgesamt hab ich dafür um die 10 Euro ausgegeben, da ich noch einen Rest Griptape eines Freundes benutzen konnte und so nur das Holz und den Lack bezahlen musste.
Die Form ist einzig und allein meiner Fantasie entsprungen.:hoho:

Der Freund, der mich zum Bau dieses Boards überredet hat, ist gerade dabei eine Concave-Presse zu bauen, deswegen werd ich mir demnächst vielleicht sogar schon mein zweites Board bauen!:D

Würd mich über eure Meinungen freuen!

EDIT: Ups, hab ich doch glatt vergessen, die Bilder hochzuladen...
In einer Minute sind die da!:hoho:

Axos
23.03.2007, 22:30
Also ich bin vorher ca. 5 Jahre Skateboard gefahren (auch wenn ich jetzt ca. 1 1/2 Jahre nicht gefahren bin), deswegen wusste ich ungefähr, wie's sich anfühlt (auch wenn's doch noch etwas anderes ist:hoho:), aber auf nem Longboard bin ich davor noch nie richtig gefahren, nur ein oder zwei mal geradeaus gefahren oder so was!


Hier auch mal ein paar Bilder von meinem "Baby":D:
http://home.arcor.de/roblux/Selfmade/oskars_board/

Es ist schon ein bisschen verdreckt, musste heute seine erste Bewährungsprobe bestehen, an einigen Stellen muss aich auch nochmal nachlackieren, aber sonst finde ich persönlich es doch ganz gut gelungen fürs erste mal!:D

makkE
23.03.2007, 22:53
Cool, hat Stil das Teil !! Netter Shape.

Axos
23.03.2007, 23:19
Danke, danke!:D
Ich denke auch, dass ich bei größeren Rollen Risers benötigen würde, aber darüber mach ich mir erst Gedanken, wenn ich mir auch wirklich neue Rollen kaufe! 34 Euro gehen ja auch eigentlich! Werd ich mir wohl zum Geburtstag wünschen!:D
Was ich auch noch brauche sind neue Kugellager (sieht man jetzt natürlich net:hoho:), hab grad meine alten Bones China Reds drinne, da sind aber glaube ich schon einige kaputt, weswegen ich auch nicht so besonders schnelle werde...
Sind die Achsen denn für den Anfang ok, also einigermaßen?
Hab nämlich keine Lust jetzt für die Achsen besonders viel Geld auszugeben, wenn die im Moment ausreichen würden!:D

robin
23.03.2007, 23:31
sind halt normale hurricane street skate achsen.
das heisst ausser das dein board länger ist, hast du eigendlich kein anderes fahrgefühl wie auf nem street board. kurzum:dein setup ist eigendlich nicht longboardtauglich...
das absolut wichtigste (meiner meinung) sind gute achsen + gute rollen. deck ist nur feintuning (hauptsache lang ;-) )

dein deck ist schön geworden!! aber mit dem griptape möcht ich keine slides bei 30kmh fetzen... :D

mein tipp: verscherbel dein street deck+achsen+rollen+lager kauf dir davon neue wheels und wünsch dir zum geburtstag n satz holeys oder randals rII.(und mach cutouts an dein board , hehehe...riser pads nerven).

Axos
23.03.2007, 23:42
Danke für den Tipp, ich werds mir überlegen!:D
Das mit dem Griptape war eben die Notlösung, weil kein Laden Griptape hatte und Titus erst um 11 aufgemacht hat (hab das heute morgen zu Ende lackiert). Hatte dann auch keine Lust mehr, neues Griptape zu kaufen, reicht im Moment aber aus, ich mach ja noch nicht soe die Überflieger-Sachen!:D
Naja, ich werd mal sehen, was sich da Equipment-mäßig so machen lässt!:D

makkE
23.03.2007, 23:45
Ich denk schon das das Fahrgefühl auch so schon anders ist als n Streetdeck, wegen Radstand..

Erstmal weiche Longboard-Rollen sind denk ich mal am wichtigsten. Riser kann man zur not auch selber aus holz machen...

doctorfreeze
24.03.2007, 05:09
so bevor ich mir neue achsen kaufe, würde ich mir erst mal nen paar wiech bushings aufen kosten 2-10eur und machen das ganze schon veil wendieger. und dann erst mal nen satz rollen und lager.

robin
24.03.2007, 10:29
tipp:die bones hardcore bushings sind geil!!
soft für die vorderachse und medium hinten.
oder medium medium.
oder günstiger: einfach nur nen soft oder medium an die vorderachse und den alten hinten kannst lassen.

mit den weichen buschings und der achsengeometrie kommst halt leicht ins wobbeln, aber der fahrspass wird sich sicher verbessern

und n tipp fürs allgemeine: öl /fette mal deine bushings! wirst auch schon einen unterschied merken.

die anderen haben recht. erstmal schöne wheels her... dann die achsen.
du kannst auch deine achsen mit keilpads aufwerten...die vordere zumindest dann lenken sie besser. nimm für deine 10° keile

bacho
24.03.2007, 12:56
bin spät dran, aber muss sagen: was ne geile shape. ich werd mir den sommer auch noch so ei schiff bauen, das hab ich mir gestern nach dem video der adams überlegt... man, bin ich neidisch.

EDIT

wie haste lackiert? mit ner dose, oder mit lackrolle?

derdickepate
24.03.2007, 13:52
hey genau das dachte ich auch.

Axos
24.03.2007, 20:15
Ich hab das ganz unprofessionell mit nem Pinsel gemacht, hatte keine Lust mir ne Rolle zu kaufen...:hoho:
Als Lack hab ich Acryllack seidenmatt verwendet.

bacho
26.03.2007, 12:13
ist das deck denn jetzt eigentlich in sich steif? ich frag mich grad ob es, wenn man keinen camber/concave/flex haben will, überhaupt sinn macht, aus mehreren schichten zu leimen, oder ob dann ein 12mm multiplex ohnehin reicht.

Axos
26.03.2007, 20:51
Nee, das Brett ist nicht steif, das felxt ohne Ende, find ich persönlich aber ganz cool so!:hoho:
Deswegen würd ich sagen, dass für ein normales Flexboard ne 12 mm Multiplexplatte reicht, das muss jetzt nix groß geleimt werden...
Zumindest ist es bei meinem Brett so!